Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Austausch von Wharfedale Diamond 10.5 und Onkyo Integra A-8650

+A -A
Autor
Beitrag
krynus2000
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 13. Nov 2012, 12:54
Hallo zusammen,

Im Moment höre ich mit einem Onkyo Integra A-8650 und 2 Wharfedale Diamond 9.5.
Ich bin aber nicht mit dem Klang zufrieden. Die Wharfedale-Lautsprecher habe ich vor 2 Jahren hauptsächlich für eine 5.1 Anlage gekauft, höre jetzt aber viel mehr Stereo.

Ich würde gerne gebrauchte Komponenten aus den 80iger oder 90ziger Jahren kaufen.

Bei den Verstärkern hatte ich NAD oder Yamaha im Bick. Ich weiß aber nicht was aus den alteren Jahrgängen zu empfehlen ist. Hat da jemand ein paar Tipps?

Bei den Lautsprechern das gleiche Problem. Ich würde auch hier auf etwas gebrauchtes zurückgreifen wollen. Hab aber wirklich keine Vorstellung was zu empfehlen ist.

Der beschallte Raum ist ca. 40 m2 groß.

Über Empfehlungen würde ich mich sehr freuen!

Danke
Krynus
Hifi-Tom
Inventar
#2 erstellt: 13. Nov 2012, 13:52
Hallo,

also den Onkio würde ich erst mal behalten u. mich auf neue Lautsprecher fokussieren, lieber etwas mehr in neue LS investieren, da hast Du mehr davon.
Hüb'
Inventar
#3 erstellt: 13. Nov 2012, 14:24
Hi,

schließe mich meinem Vorredner an.
Was gefällt denn an den aktuellen LS nicht bzw. wo erhoffst Du Dir eine Steigerung?

Grüße
Frank
krynus2000
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 13. Nov 2012, 14:33
Hallo und danke für die schnellen Antworten.

Ich bin allgemein vom Klang enttäuscht. Es fehlt irgendwie der Druck. Gerade bei lautem Hörem scheint deie Musik stark verzerrt zu sein.
Das fällt mir momentan besonders auf, da ich die LS momentan an einem Onkyo Surround Receiver betreibe, allerdings habe ich das abgeschwächt auch an dem Onkyo Integra wahrgenommen.

Gerade weil ich jetzt umziehe und beschallende Raum noch größer wird, würde ich da gerne ein bisschen aufrüsten.

Aber zunächst die Lautsprecher zu optimieren hört sich gut an.

Grüße
Krynus
ciorbarece
Inventar
#5 erstellt: 13. Nov 2012, 22:43
Stehen de Lautsprecher recht nah an der Wand? Schon probiert die Bassreflexrohre zu verstopfen?
V3841
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 13. Nov 2012, 22:46
Stehen die LS auf Spikes?

Die Wharfedale sind keine schlechten LS !?

Ich denke das liegt nicht an den LS, wenn sie in Ordnung sind.

Für welche Impedanz sind deine Verstärker ausgelegt? Die Diamond 10.5 sind 4Ohm Lautsprecher.

LG


[Beitrag von V3841 am 13. Nov 2012, 22:48 bearbeitet]
ciorbarece
Inventar
#7 erstellt: 13. Nov 2012, 23:16
Ausserdem: Wenn die Musik bei höheren Lautstärken sich verzerrt anhört dann liegt das oft einfach am menschlichen Gehör und daran dass die Einflüsse des Raums dann besonders stark zur Geltung kommen. Also die Reflexionen, Raummoden usw. gehen dann richtig los, was sich insbesondere bei suboptimaler Aufstellung dann so richtig in Dröhnen und allgemein unsauberen Klang wiederspiegelt.

Um zu vermeiden dass du dir für teures Geld neue Lautsprecher anschaffst nur um festzustellen dass die Probleme geblieben sind, würde ich die Aufstellung so gut wies geht optimieren, da kann man schon einiges rausholen!
Hifi-Tom
Inventar
#8 erstellt: 14. Nov 2012, 16:45
Geh mal zum Fachhändler u. hör Dir einfach einige Lautsprechermodelle an, die Wharfis sind letztendl. Einsteigermodelle, bei etwas mehr Busgeteinsatz geht da natürl. auch ne ganze Ecke mehr.
krynus2000
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 14. Nov 2012, 18:15
Hallo zusammen.

ich denke an der Aufstellung kann bei mir noch einiges optimiert werden. Aufgrund meiner beiden kleinen Töchter stehen die Boxen recht dicht an der Wand und auch nicht auf Spikes (war zu wackelig :-) ).
Der Raum ist auch sehr hallig und hat wohl eine eher als schlecht zu bezeichnende Akkustik.
Nach dem Umzug werde ich zunächst mal versuchen die Aufstellung zu optimieren.
Allerdings wollte ich auf kurz oder lang auch in etwas höherwertige LS investieren.

Ich hatte da mal irgendwann mit KEF LS geliebäugelt. Ist die Marke denn allgemein zu empfehlen?

Dazu noch eine Frage: Wenn ich ca. 40 m2 beschallen will. Welche Leistung braucht man da ca.?

Grüße
Krynus
V3841
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 14. Nov 2012, 18:18

Welche Leistung braucht man da ca.?


Willst Du Lautsprecher oder einen Amp kaufen? Leistung haben nur Amps.

In deinen neuen Räumlichkeiten kannst Du Dir mal die Heco Aleva 400/500 testweise im Vergleich anhören.

LG


[Beitrag von V3841 am 14. Nov 2012, 18:19 bearbeitet]
ciorbarece
Inventar
#11 erstellt: 14. Nov 2012, 18:48
Also mit nem dicken Teppich könnte man da schon einiges rausholen, dazu haben die Wharfedale die Bassreflexöffnung nach hinten, wenn du die mal mit ner Socke oder Schamstoff verstopfst dann dürften die nicht mehr so krass dröhnen.

In hochwertigere Lautsprecher zu investieren lohnt sich immer dazu würd ich noch darauf achten dass die Bassreflexöffnungen nach vorne zeigen wenn du die LS nicht vorrücken kannst. Allerdings wird sich die Musik erst dann richtig von den Lautsprechern "lösen" wenn die genug Platz nach hinten haben.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Vergleich Wharfedale Diamond 10.5 - Magnat Quantum 605
Fugazi3 am 24.06.2010  –  Letzte Antwort am 26.06.2010  –  8 Beiträge
Erweiterbare stereo anlage an vorhandenen Onkyo A-8650
Ebil am 01.06.2012  –  Letzte Antwort am 02.06.2012  –  4 Beiträge
Wharfedale Diamond 10.5 oder Heco Metas 500 / 700
black-panter am 19.03.2012  –  Letzte Antwort am 19.03.2012  –  3 Beiträge
Stereoverstärker für Wharfedale Diamond 10.6
d4rty am 30.08.2014  –  Letzte Antwort am 30.08.2014  –  5 Beiträge
Wharfedale Diamond 10.5 oder Dali Zensor 5?
Racer111 am 26.01.2012  –  Letzte Antwort am 12.02.2013  –  15 Beiträge
Pioneer vsx 921 mit Wharfedale Diamond 10.5
pileepalee am 31.01.2012  –  Letzte Antwort am 01.02.2012  –  6 Beiträge
Onkyo Integra A-8850 - Zubehör?
detoxify am 17.08.2010  –  Letzte Antwort am 28.09.2010  –  24 Beiträge
Onkyo A 9155 & wharefedale Diamond 9.1?
ir0 am 04.05.2011  –  Letzte Antwort am 04.05.2011  –  12 Beiträge
Alternative zu Onkyo Integra A 8650 (Verstärker) gesucht
Rübennase9236 am 19.11.2013  –  Letzte Antwort am 20.11.2013  –  3 Beiträge
Onkyo Integra Verstärker
andy3481 am 01.12.2006  –  Letzte Antwort am 01.12.2006  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Wharfedale
  • Heco

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 112 )
  • Neuestes MitgliedDolan
  • Gesamtzahl an Themen1.344.898
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.656.738