Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Lautsprecher für Onkyo A-9211

+A -A
Autor
Beitrag
Hamstaer
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 13. Nov 2012, 20:42
Hallo Liebe Community,

ich habe vor mir ein vernünftiges Stereo-System zuzulegen, da mein derzeitiges "System" (~60?) nicht wirklich toll ist.

Einen Verstärker und CD-Player habe ich schon.

Verstärker: Onkyo A-9211
CD-Player: Onkyo DX-7111

Nun fehlen mir aber noch Lautsprecher, die sich in der Preisklasse bis höchstens 250€ bewegen sollten (Schüler). Anfangs hatte ich an Standlautsprecher gedacht, wie z.B. die Teufel Ultima 40, wobei in diesem Forum viele der Meinung waren, dass diese nur Blendwerk sind :D. Im Leitfaden steht ja ebenfalls, dass Kompaktlautsprecher in diesem Preisniveau angebrachter sind.
An den Verstärker ist derzeit angeschlossen der CD-Player, mein PC und mein iPod. Musikmäßig höre ich eigentlich fast alles. Von Akustik über Dancehall/Reggae bis Electronic wie Dubstep oder House. Aber auch Spiele sollten sich gut anhören, vor allen Dingen Shooter.
Erfahrungen habe ich eigentlich sogut wie garkeine, allerdings meinte mein Vater, dass ich aufejedenfall Probehören muss.
Sooo das wars auch schon. Ich hoffe ihr könnt mir helfen und bedanke mich jetzt schonmal für jedwede Hilfe. Fragen versuche ich natürlich so gut wie möglich zu beantworten ;).


LG Hamstaer
V3841
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 13. Nov 2012, 21:01
Hallo Hamstaer,

wie groß ist denn dein Raum und kannst Du Lautsprecher im Stereodreieck frei und wandfern aufstellen?

LG
Hamstaer
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 13. Nov 2012, 21:22
Hallo,

das geht aber schnell ;D. Der Raum ist ca. 12 Quadratmeter groß. Das mit dem Stereodreieck sollte möglich sein. Wie groß ist denn ein vernünftiger Wandabstand? Weil viel lässt sich da nicht machen.

Lg Hamstaer

edit: Ach ja, wie findet man heraus, ob Lautsprecher und Verstärker zusammenpassen?


[Beitrag von Hamstaer am 13. Nov 2012, 21:25 bearbeitet]
V3841
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 13. Nov 2012, 21:28
Wandabstand 40-50 cm bei bassstarken Kompaktlautsprechern ... sonst wird es ganz schnell in deinem kleinen Zimmer dröhnen.

Probier doch erst mal die Dali Zensor 1 aus. Die kannst/solltest Du wandnah mit den Hochtönern auf Ohrhöhe positionieren ... die hat auch eine integrierte Wandaufhängung.

Wenn Du die LS mit mindestens 40cm Wandabstand auf ca. 80cm hohen Ständern frei aufstellen kannst, ist die Denon SC-M39 die bessere Wahl.

LG

P.S.:


edit: Ach ja, wie findet man heraus, ob Lautsprecher und Verstärker zusammenpassen?


Genau hinhören

Die Impedanz sollte aber schon passen.


[Beitrag von V3841 am 13. Nov 2012, 21:29 bearbeitet]
m00
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 13. Nov 2012, 21:29
Ich schlage dann einfach mal diese hier vor

http://www.thomann.de/de/alesis_monitor_one_ii.htm

dazu noch lautsprecherständer und kabel und wir sind bei 250 euro
Hamstaer
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 13. Nov 2012, 22:13
Hallo,

die sehen gut aus :P. Die kann ich dann auch in einem Laden bei uns probehören.

Eine weitere Frage wäre, ob sich Klanglich noch irgendwas machen lässt wenn ich mir eine Soundkarte kaufe? Weil derzeit benutze ich nur die onboard-Karte und einen Klinkeeingang, der dann mit Adapter am Verstärker angeschlossen ist. Das ist insofern wichtig, da ich den größten Teil meiner Musik auf dem PC habe.



Ich schlage dann einfach mal diese hier vor

http://www.thomann.de/de/alesis_monitor_one_ii.htm


Kannst du die empfehlen? Weil die sind in dem örtlichen Laden nicht in der Produktpalette.


Danke sehr schonmal

Lg Hamstaer
m00
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 13. Nov 2012, 22:18
hallo,

ich würde einen kleinen usb dac von fiio mit cinchausgänge benutzen

zu den lautsprechern kannst du diesen hernn mal befragen der zieht sie seinen über 1000 euro teuren minimonitoren vor

http://www.hifi-foru...617&postID=1206#1206
Hamstaer
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 13. Nov 2012, 22:26
Hallo,

der Post klingt gut :). Werde ich dann wohl im Internet bestellen müssen.
Hat denn so ein Verstärker von fiio die gleiche Wirkung wie eine richtige Soundkarte? Weil die Qualität verändert sich doch nicht, oder versteh ich das falsch?

LG Hamstaer
m00
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 13. Nov 2012, 22:28
zu der soundkarte gibt es bsteimmt kompetentere ansprechpartner als mich aber mit einem fiio macht man grundsätzlich nichts verkehrt

vielleicht ist das aber auch überflüssig

die ls kannst du ja bei thomann betsellen mit 4 wochen rückgaberecht

die sind sehr seriös und kulant was rücksendungen anbelangt falls dir die lautsprecher nicht gefallen sollten
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Onkyo A-9211 wo kaufen?
plook am 23.11.2007  –  Letzte Antwort am 11.12.2007  –  9 Beiträge
Alternative zum Onkyo A-9211 bis 200 Euro?
Bennato am 04.01.2005  –  Letzte Antwort am 05.01.2005  –  9 Beiträge
Lautsprecher für Onkyo A-5VL
xXxDavexXx am 11.07.2012  –  Letzte Antwort am 14.07.2012  –  7 Beiträge
Lautsprecher für Onkyo A-9155
sOuLjA am 13.07.2016  –  Letzte Antwort am 14.07.2016  –  9 Beiträge
Lautsprecher für Onkyo Integra A 8850 - 400 ?
Zed_Leppelin am 19.03.2011  –  Letzte Antwort am 23.03.2011  –  17 Beiträge
Passende Lautsprecher für Onkyo A 8420
Wodarz1. am 26.03.2013  –  Letzte Antwort am 27.03.2013  –  8 Beiträge
JBL Control one an Onkyo a-9211 Verstärker ok?
iiced am 06.09.2010  –  Letzte Antwort am 06.09.2010  –  2 Beiträge
Boxen für ONKYO A-9155
Hörnix73 am 24.02.2014  –  Letzte Antwort am 24.02.2014  –  3 Beiträge
Geeignete Lautsprecher für ONKYO A-9555 und DX-7555
Fux123 am 14.05.2008  –  Letzte Antwort am 22.10.2012  –  21 Beiträge
Lohnt sich Anschaffung neuer Lautsprecher für Onkyo a-7055
Alphalpha89 am 24.05.2011  –  Letzte Antwort am 01.06.2011  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Onkyo
  • Dali
  • Denon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 64 )
  • Neuestes Mitgliedex-Teufel
  • Gesamtzahl an Themen1.345.065
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.659.161