Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Lautsprecher für Onkyo A-9155

+A -A
Autor
Beitrag
sOuLjA
Neuling
#1 erstellt: 13. Jul 2016, 07:46
Moin Leute,

ich überlege zur Zeit mir neue Regallautsprecher + Subwoofer zuzulegen, derzeit habe ich noch folgendes im Wohnzimmer stehen:

Verstärker: Onkyo A-9155
http://www.de.onkyo.com/de/produkte/a-9155-34694.html

Lautsprecher: Onkyo D-055
https://de.onkyoshop.com/de/D-055+Schwarz.htm

Subwoofer: Magnat Monitor Supreme 201A (über Line-In - Line-Out an den Verstärker angeschlossen)

Wie ihr sicher unschwer erkennen könnt, habe ich damals relativ preiswert eingekauft und würde mich nun gerne etwas verbessern.
Ich bin mit dem Klang der Onkyo's D-055 im Grunde recht zufrieden, nur manchmal wünsche ich mir etwas mehr Klarheit insbesondere bei Stimmen.

Die neuen Lautsprecher sollten möglichst eine ähnliche Größe wie die aktuellen haben, infrage kommen würden z. B. die Nubert Nubox 313er oder Dali Zensor 1 (bin allerdings für weitere Alternativen natürlich offen).

Ich würde gerne möglichst beides, Lautsprecher und Subwoofer der selben Marke nehmen, zum einen hatte ich öfter gelesen das dann das Klangbild einheitlicher ist und zum anderen passt es optisch etwas besser

Preislich habe ich mir ein Limit von 800 Euro gesetzt für beides zusammen, somit bliebe z. B. 400 für ein Lautsprecherpaar und 400 für einen Subwoofer je nachdem.

Die Frage die ich mir vor allem Stelle ist, kann ich überhaupt eine wirkliche Verbesserung gegenüber dem aktuellen Setup erreichen, insbesondere mit dem Hinblick auf den Onkyo A-9155 Verstärker, oder müsste ich mich da auch noch nach einer Alternative umschauen. Wichtig für mich wäre, dass ich bei einem Stereo Betrieb bleibe, Surround benötige ich nicht auch wenn die Aufteilung ca. 15% TV, 35% Musik und 50% Filme ist.

Ich bin gespannt auf eure Vorschläge.
surfer1181
Stammgast
#2 erstellt: 13. Jul 2016, 10:24
Hallo,
Also zum einen erstmal. Lautsprecher und Subwoofer müssen nicht aus einer Serie sein. Zumindest nicht aus klanglicher Sicht. Höchstens optisch.
Der Verstärker ist in Ordnung, den auszutauschen würde klanglich kaum Unterschied machen.
Als Regallautsprecher könnte ich noch diese empfehlen. (Sind aktuell noch in meinem Besitz)
Besonders bei der Stimmenwiedergabe finde ich sie gut.
Gruß
Dadof3
Inventar
#3 erstellt: 13. Jul 2016, 22:09
Wenn dir überhaupt ein Verstärker einen klanglichen Vorteil bringen würde, dann ein AVR, weil du damit ein ordentliches Bassmanagement hinbekommst.

Aber bei diesem Budget würde ich eher beim jetzigen Onkyo bleiben, die Verbesserungen sind vermutlich gering.

Wie bereits gesagt gibt es klanglich in der Regel keinen Grund, den Subwoofer vom selben Hersteller zu nehmen. Ausnahmen sind höchstens bestimmte Subwoofer, deren Tiefpassfilter genau auf die Steilheit des Tieftonabfall der Hauptlautsprecher angepasst sind. Aber so etwas ist selten.
Fanta4ever
Inventar
#4 erstellt: 13. Jul 2016, 23:16
Hallo,

die ASW sind mMn ein sehr guter Tipp, noch ein ASW Cuby 150 dazu, fertig

LG
tinnitusede
Inventar
#5 erstellt: 13. Jul 2016, 23:45
sOuLjA
Neuling
#6 erstellt: 14. Jul 2016, 05:04

Dadof3 (Beitrag #3) schrieb:
Wenn dir überhaupt ein Verstärker einen klanglichen Vorteil bringen würde, dann ein AVR, weil du damit ein ordentliches Bassmanagement hinbekommst.


Die Aussage wundert mich nun etwas, müsste ich nicht deutlich mehr für den AVR ausgeben damit er klanglich ungefähr auf einem weniger teuren Stereoverstärker liegt?

Was lässt sich an einem AVR in Sachen Bass mehr einstellen?
sOuLjA
Neuling
#7 erstellt: 14. Jul 2016, 05:08

Fanta4ever (Beitrag #4) schrieb:
Hallo,

die ASW sind mMn ein sehr guter Tipp, noch ein ASW Cuby 150 dazu, fertig

LG


Der scheint zwar ordentlich "wumms" zu machen, aber es ist ein Downfire, glaube da freuen sich meine Nachbarn nicht so
sOuLjA
Neuling
#8 erstellt: 14. Jul 2016, 05:08

tinnitusede (Beitrag #5) schrieb:
Hi,

wenn alles aus einer Hand sein soll, bietet sich auch Elac an,

http://www.ebay.de/i...c:g:b3gAAOSwOVpXen1V

http://www.ebay.de/i...%26sd%3D142025299278

http://www.ebay.de/i...0:g:YZMAAOSwOVpXbTjh

Hans


Danke, hast mich auf einen weiteren Hersteller gebracht, die werde ich mir auch mal anschauen.
baerchen.aus.hl
Inventar
#9 erstellt: 14. Jul 2016, 05:44
Hallo,

zunächst ist erst mal wichtig einen Lautsprecher passend zu deinem Raum und den vorhandenen Aufstellungsmöglichkeiten zu finden der obendrein noch deinen Ohren gefällt. Der Amp spielt keine große Rolle.

Wo und wie möchtest Du deine LS aufstellen? Am besten stellst Du eine kleine Raumskizze ein....

LG
Bärchen
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Boxen für ONKYO A-9155
Hörnix73 am 24.02.2014  –  Letzte Antwort am 24.02.2014  –  3 Beiträge
Standlautsprecher für Onkyo A-9155 Verstärker gesucht
Der_Fidylitilist am 01.01.2010  –  Letzte Antwort am 07.01.2010  –  10 Beiträge
passende boxen zu Onkyo A-9155
sebastianttt am 12.06.2010  –  Letzte Antwort am 14.06.2010  –  9 Beiträge
onkyo A-9155 - welche Boxen?
FelixR am 20.03.2010  –  Letzte Antwort am 21.03.2010  –  10 Beiträge
Welche Kabel für Onkyo A 9155 und Teufel VT11
Nicozo am 11.11.2012  –  Letzte Antwort am 11.11.2012  –  2 Beiträge
Welche Boxen für den Onkyo A 9155?
year_zero am 18.10.2009  –  Letzte Antwort am 17.11.2009  –  21 Beiträge
gutes angbot? onkyo a 9155 + wharfedale CR20 = 180?
hashma am 10.10.2011  –  Letzte Antwort am 12.10.2011  –  11 Beiträge
Yamaha NS-555 und Onkyo A-9155
MoeSch am 31.03.2014  –  Letzte Antwort am 31.03.2014  –  4 Beiträge
Welche LS zum V Onkyo A 9155 ?
-sting- am 29.08.2011  –  Letzte Antwort am 31.08.2011  –  12 Beiträge
Dali Zensor 1 mit Onkyo A 9155?
alex318 am 27.03.2013  –  Letzte Antwort am 28.03.2013  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Onkyo
  • Dali
  • Elac
  • ASW

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 3 )
  • Neuestes Mitgliedserge1857
  • Gesamtzahl an Themen1.345.663
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.441