Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


HiFi Stereo Sound aus dem Laptop - Verstärker und Soundkarte?

+A -A
Autor
Beitrag
Moques_Enfoques
Neuling
#1 erstellt: 20. Nov 2012, 21:57
Hallo Forum,

habe mich eben hier registiert, weil ich mit dem Gedanken spiele, mir demnächst ein kleines neues Audio-Setup zuzulegen. Das Forum scheint mir recht gut organisiert und ich hoffe, hier hilfsbereite, gleichgesinnte, nette Leute zu treffen!

Kurz zu mir: Student, männlich, 21.

Mein Vorhaben sieht konkret wie folgt aus:
Ich möchte vorwiegend Musik vom Laptop hören, Quellen sind also wenn es geht .flac oder gute .mp3 Dateien.
Budget ist nicht so groß, ich möchte mit ca. 400€ auskommen.
Die Entscheidung für die Lautsprecher ist schon gefallen, es werden wohl die "Dali Zensor 1" sein.
Jetzt kommt es mir noch darauf an, das Signal vom Laptop angemessen auf die Lautsprecher zu bringen: Dafür muss ja wohl ein Verstärker her.
Im Moment tendiere ich zu einem der digitalen Kompaktverstärker (SMSL SA-50). Vorteile sind da eindeutig Preis und Größe. Kann das Ding von der Soundqualität her mit "echten" Verstärkern (zB. Onkyo 9155) mithalten? Gibt es noch andere Nachteile? Eignet sich so ein Ding für mein Vorhaben?

Ein anderer Punkt ist noch die Soundkarte: Meine onboard Soundkarte wird relativ bescheiden sein. Lohnt es sich also, zwischen Laptop und Verstärker noch eine ordentliche externe Soundkarte zu schalten (zB. Creative Sound Blaster X-Fi HD USB)? Was gibt es dabei für Nachteile und klingt die Musik dann wirklich besser?

Bis jetzt peile ich also folgende Ausrüstung an:

2x Dali Zensor 1 = 260€
SMSL SA-50 = 60€
Creative X-Fi HD Soundkarte = 75€
Summe = 395€
(Internetpreise)
(Verkabelung fehlt noch, aber das krieg ich schon hin...)

Werde ich damit Spaß haben? Funktioniert das? Was fällt euch ein?

Vielen Dank im Voraus,

Max
trxhool
Inventar
#2 erstellt: 20. Nov 2012, 22:04
Mahlzeit

Bei 400€ würde ich das Budget anders verteilen...

Lautsprecher:

http://www.thomann.de/de/m_audio_bx8_d2.htm

SoundCarte:

http://www.thomann.de/de/tascam_us122mk2.htm

Gruss TRXHooL
Moques_Enfoques
Neuling
#3 erstellt: 20. Nov 2012, 22:10
Hey,

danke für die Antwort!
Also bei den Lautsprechern war ich mir eigentlich schon echt sehr sicher. Kannst du vllt. noch begründen warum Du andere vorschlägst?
Außerdem ist ja bei dir jetzt kein Verstärker mehr dabei, brauch ich den nicht?
Moques_Enfoques
Neuling
#4 erstellt: 20. Nov 2012, 22:15
Sorry, habs erst jetzt gemerkt: Deine Boxen haben ja schon nen Verstärker eingebaut... :-)

Würde trotzdem gerne bei den Dali Zensor 1 bleiben, ich spiele nämlich auch schon mit dem Gedanken mir evtl. mal so einen CD-Receiver (also CD, Radio, Verstärker in einem) zuzulegen.
Lohnt es sich evtl. sogar gleich das Ding zu kaufen und den PC da auch noch geschickt dranzuhängen? Was gibt es da für Möglichkeiten?
V3841
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 20. Nov 2012, 22:16
Hallo Max,

wie groß ist denn der Raum und wie willst Du die LS positionieren?


Kann das Ding von der Soundqualität her mit "echten" Verstärkern (zB. Onkyo 9155) mithalten? Gibt es noch andere Nachteile? Eignet sich so ein Ding für mein Vorhaben?


Der Sound zusammen mit den Dali ist bezogen auf das Amp/LS-Gespann gut.

Besser wäre aber evt. ein Topping TP60 mit Tripath TA2024.

Diese günstigen kleinen D/T-Amps haben natürlich recht wenig Anschlüsse, wenn Dir das reicht was an Anschlüssen vorhanden ist, ist ja alles gut. Ich glaube nicht, das der Onkyo im Klangergebnis - zusammen mit der Zensor 1 - mit dem Topping mithält ... einfach ausprobieren.

Wenn Du den Topping TP60 nutzt, brauchst Du keine Soundkarte ... der ist selbst eine USB-Soundkarte.

LG


[Beitrag von V3841 am 20. Nov 2012, 22:23 bearbeitet]
trxhool
Inventar
#6 erstellt: 20. Nov 2012, 22:21
Die Aktivlautsprecher sind klanglich sehr gut, und bringen deutlich mehr Bass als die Dali.

Wenn du dir allerding ein Komplettsystem kaufen möchtest, würde ich dir Zum Yamaha Pianocraft raten. Da kannst du deinen Laptop direkt per USB anschliessen.

http://de.yamaha.com...l#tab=product_lineup

Gruss TRXHooL
Moques_Enfoques
Neuling
#7 erstellt: 20. Nov 2012, 22:37
Hey,

also der Raum ist ca. 20qm groß, evtl soll das ganze aber auch mal in einem kleineren Raum stehen. Wo die LS stehen sollen hab ich mir noch nicht so genau überlegt. Die Kompaktlautsprecher sollten ja besser nicht auf dem Boden stehen, also vllt auf dem Schreibtisch, auf einem Regal, auf der Fensterbank (sind hier recht breit)?
Das Topping TP60 Gerät habe ich mir gerade mal angeschaut. Aber wo ist da eine Soundkarte enthalten? Hab nur welche gefunden, die einfache Audioeingänge hatten, aber kein USB. Kannst du mir mal das Gerät verlinken, was du meinst?
Für Aktivlautsprecher kann ich mich im Moment nicht so begeistern... Irgendwie will ich einfach die Dali Zensor 1
Wo kann ich am Yamaha Pianocraft den Laptop anschließen? Das Ding hat zwar einen USB Anschluss, aber der ist doch eher dafür gedacht um MP3s vom USB-Stick zu spielen, oder? Am PC kommt doch über den USB Kanal kein Audiosignal?!
V3841
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 20. Nov 2012, 22:50
Sorry, ich meinte den TP30:

http://www.ebay.de/i...&hash=item27ca3d8906

Das Zusammenspiel von Lautsprechern, Lautsprecheraufstellung, Raumakustik und deiner Hörposition machen ca. 90% vom Klangergebnis aus ... wenn Dir das nicht so wichtig ist, brauchst du Dir über alle anderen Faktoren keine Gedanken machen und Du brauchst Dir auch keine guten LS kaufen.

LG


[Beitrag von V3841 am 20. Nov 2012, 22:54 bearbeitet]
Moques_Enfoques
Neuling
#9 erstellt: 20. Nov 2012, 22:57
Das Zusammenspiel ist mir natürlich wichtig! Und ich bin mir auch der Tatsache bewusst, dass das entscheidend ist.
Sind denn die Dali Zensor 1 für meinen Raum prinzipiell nicht geeignet? Die Position der beiden LS kann ich ja dann anpassen und durch ausprobieren einfach rausfinden, was mir am besten gefällt.

Der TP30 hat ja "nur" eine Leistung von 15W/4 Ohm bzw. 10W/8 Ohm. Reicht das denn, um die Zensor 1 auch ordentlich zu versorgen?
V3841
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 20. Nov 2012, 23:05

Die Position der beiden LS kann ich ja dann anpassen und durch ausprobieren einfach rausfinden, was mir am besten gefällt.


Die Dali Zensor 1 sollte im Stereodreieck mit den Hochtönern nah an die Wand. Zwischen den LS sollte sich möglichst nichts befinden. Wenn Du mal in einem HiFi-Studio LS gehört hast, wirst Du wissen was ich meine.


Der TP30 hat ja "nur" eine Leistung von 15W/4 Ohm bzw. 10W/8 Ohm. Reicht das denn, um die Zensor 1 auch ordentlich zu versorgen?


JA


Sind denn die Dali Zensor 1 für meinen Raum prinzipiell nicht geeignet?


Die Tieftonwiedergabe ist für 20qm vermutlich zu gering. Das musst Du halt ausprobieren, das ist Geschmackssache.

LG
Moques_Enfoques
Neuling
#11 erstellt: 27. Nov 2012, 16:16
Hallo nochmal,

ich habe noch weiter über die Angelegenheit nachgedacht.
Mir sind dabei noch zwei weitere Fragen aufgekommen:

1.) Ist es prinzipiell schlecht, Lautsprecher wie die Dali Zensor 1 auf einer breiten Fensterbank direkt vor das Fenster zu stellen? Das Fenster verhält sich ja wahrscheinlich anders als eine gemauerte und verputzte Wand, wie wird das Klangergebnis beeinflusst?

2.) Das Topping TP30 ist ja im Prinzip eine externe Soundkarte kombiniert mit einem Verstärker vom Typ TA-2024, kostet auf eBay ca. 100€. Jetzt habe ich noch andere solche Verstärker gefunden, zB. TA-2020, der 2x20W leistet oder sogar welche mit 2x50W oder 2x80W. Die mit der höheren Leistung haben dann keine Soundkarte mehr integriert, sind aber auch wesentlich billiger. Wäre es im Prinzip nicht von Vorteil, einen Verstärker mit mehr Leistung zu haben (zB. 2x20W oder 2x50W) und dazu einfach noch eine externe Soundkarte zu kaufen? Dabei würde ich ungefähr mit dem selben Geld hinkommen, habe aber mehr Verstärkerleistung (und muss dafür evlt. nicht so weit aufdrehen und habe weniger Verzerrungen?). Vorteil wäre auch noch, dass Verstärker und Soundkarte getrennt genutzt werden könnten. Nachteil ist eben, dass ich zwei Kästen herumstehen habe, aber die sind ja nicht so groß...
Speziell die Dali Zensor 1 haben ja eine Empfindlichkeit von "nur" 86,5 dB und werden eigentlich für leistungsfähigere Verstärker empfohlen.

Was fällt euch dazu ein?

Grüße, Max
liesbeth
Inventar
#12 erstellt: 27. Nov 2012, 16:37
Hi erstmal hast du richtig vermutet Lautsprecher auf der Fensterbank aufzustellen, ist keine gute Idee...

Dann als DAC-Verstärker Kombi würde ich die den XTZ A 800 ans Herz legen. Kleiner sehr solige verarbeiteter Verstärker der alles hat was Du brauchst...

Warum willst du dir später noch einen cd-reciever anschaffen? Der kann dann auch nicht mehr als dein rechner plus DAC/Verstärker...
Hosky
Inventar
#13 erstellt: 27. Nov 2012, 16:37

Was fällt euch dazu ein?


Stereodreieck

und

trxhool schrieb:
Mahlzeit

Bei 400€ würde ich das Budget anders verteilen...

Lautsprecher:

http://www.thomann.de/de/m_audio_bx8_d2.htm

SoundCarte:

http://www.thomann.de/de/tascam_us122mk2.htm

Gruss TRXHooL




[Beitrag von Hosky am 27. Nov 2012, 16:38 bearbeitet]
Moques_Enfoques
Neuling
#14 erstellt: 27. Nov 2012, 17:27
Es müssen aber die Dali Zensor 1 sein!
Ich möchte nicht die Möglichkeit ausschließen, später doch mal was anderes als den PC zu verwenden.

Die Geschichte mit dem Stereodreieck kenne ich bereits, aber leider steht da auch nicht viel mehr zum Fenster als Resonator... Ich werde mir wohl über nen anderen Platz nachdenken müssen bzw. das einfach mal ausprobieren.

Zum XTZ A 800 kann ich leider kaum Informationen finden. Möchte schon was kaufen, das sich bereits bewährt hat!

Hat jemand denn schon Erfahrungen mit dem TA-2024 bzw. Topping TP30 an Lautsprechern mit einer Sensitivität wie den Zensor 1 (86,5 dB) gemacht? Muss man das kleine Ding dann voll aufdrehen, um im Raum Musik hören zu können? Wie steht ihr zum TA-2020 an den Lautsprechern?
Wäre sehr nett wenn sich noch mal jemand die Mühe macht mir zu diesen Kombinationen Infos zu geben. Für die Zensor 1 habe ich mich bereits entschieden.

Gruß, Max
liesbeth
Inventar
#15 erstellt: 27. Nov 2012, 17:37
Zur Marke XTZ findest du hier ziemlich viel und eigentlich nix negatives...

Der A 800 ist noch nicht so lange im Programm, das stimmt, wenn dich das abschreckt ok, bei dem Budget kenne ich trotzdem nichts was ähnlich solide verarbeitet ist...
V3841
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 27. Nov 2012, 18:37

Hat jemand denn schon Erfahrungen mit dem TA-2024 bzw. Topping TP30 an Lautsprechern mit einer Sensitivität wie den Zensor 1 (86,5 dB) gemacht? Muss man das kleine Ding dann voll aufdrehen, um im Raum Musik hören zu können? Wie steht ihr zum TA-2020 an den Lautsprechern?
Wäre sehr nett wenn sich noch mal jemand die Mühe macht mir zu diesen Kombinationen Infos zu geben. Für die Zensor 1 habe ich mich bereits entschieden.


Mit der Zensor 1 funktionieren alle diese D/T-Amps einwandfrei und die Leistung ist für kleine Räume vollkommen ausreichend um gut und auch laut hören zu können. 5 Watt mehr oder weniger ändern nichts. Ob ein D/T-Amp mehr oder weniger aufgedreht ist ändert nichts - das macht den Dingern nichts, die werden auch nicht warm.

LG
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Verstärker für Anschluß an PS3, Fernseher und Laptop
Ralaf am 27.04.2011  –  Letzte Antwort am 03.05.2011  –  7 Beiträge
Stereo Soundkarte und eventuell Subwoofer
lugges am 26.11.2011  –  Letzte Antwort am 06.12.2011  –  9 Beiträge
Optimale Hifi Soundkarte .
pongpong am 02.01.2015  –  Letzte Antwort am 03.01.2015  –  2 Beiträge
PC Sound / Stereo Verstärker gesucht
RichardF. am 19.12.2015  –  Letzte Antwort am 19.12.2015  –  9 Beiträge
Suche einfachen Stereo Verstärker um Laptop anzuschließen
Hubert60 am 25.08.2012  –  Letzte Antwort am 26.08.2012  –  28 Beiträge
Laptop + Verstärker + Boxen
Tominating am 05.09.2011  –  Letzte Antwort am 05.09.2011  –  2 Beiträge
PC->Verstärker/Stereo-> Ultima MK2 (Teufel)
Axxis.Max am 20.09.2016  –  Letzte Antwort am 20.09.2016  –  5 Beiträge
Standlautsprecher über Laptop und Verstärker?
minifred am 06.04.2015  –  Letzte Antwort am 08.04.2015  –  11 Beiträge
(klassischer?) Stereo-Verstärker gesucht
hasustyle am 30.03.2011  –  Letzte Antwort am 31.03.2011  –  11 Beiträge
Verstärker gesucht für Stereo
zeus@ am 04.09.2007  –  Letzte Antwort am 05.10.2007  –  23 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • XTZ
  • Dali
  • Caliber

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 58 )
  • Neuestes Mitgliedfriendlyneedle
  • Gesamtzahl an Themen1.345.052
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.659.027