Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Naim Uniti2 oder T+A K2 Blu? Budget ca 6.000

+A -A
Autor
Beitrag
divino44
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 22. Nov 2012, 12:25
Hello liebe Forumisten!

Mit Umzug in eine grössere Wohnung steht nun auch die Überlegung an, meine Wohnzimmerbeschallung upzugraden. Derzeit nutze ich ein T&A Caruso mit 2 Adam Audio Artist 6 Aktivlautsprechern, mir fehlt aber mittlerweile sowohl beim Musikhören als auch beim einfachen Fernsehen der Wow-Effekt. Im Fachhandel konnte ich schon den (alten) Naim Uniti zu Probe hören, und war ganz angetan, aber die T+A's reizen mich auch sehr, insbesondere wegen dem integrierten Bluray Player (=1 Gerät weniger), dem etwas höheren 'Wife Acceptance Factor' und der höheren Vielseitigkeit.

Wir hören ca 40% Stereo, 40% TV / DVD / BluRay und ggf. 20% PS3. Musik wird häufig über RipNas, alternativ der Einfachheit halber über Sonos gestreamt. Unser Wohnzimmer ist ca. 50qm gross, wobei der Fernsehbereich recht quadratisch gehalten ist. Musiktechnisch hören wir je nach Laune alles von Jazz, Soul, Klassik, Rock, HipHop, Dance......

Wichtig ist dabei auch die Überlegung, welches Sytem den besseren D/A Wandler hat und somit auch beim ganz normalen Fernsehen mehr Spass macht. Bei der Naim wäre ich Lautsprechertechnisch recht offen (Frau sagt nur weiß und kleiner als 1m), beim T+A würde ich 2 Lautsprecher mit einem Center kombinieren (vermutlich T+A KS Serie).

Gibt es Punkte auf die ich besonders achten sollte bzw.entsprechende Empfehlungen?

LG
ingo74
Inventar
#2 erstellt: 24. Nov 2012, 08:37
bei dem budget kann ich dir den audiovolver empfehlen, lies dich mal ein, es lohnt sich..!
divino44
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 25. Nov 2012, 14:27
Danke für den Tip, tendiere momentan aber doch sehr stark zum K2. Bin mir nur nicht sicher, welche Lautsprecher ich nehmen soll, angeblich sind die KS350 ja nicht so für eine wandnahe Aufstellung geeignet (ist bei mir aber notwendig). Würde die KS350 mit dem T&A Center und dem kleinen Subwoofer kombinieren...oder gibt es bessere Vorschläge (Budget Lautsprecher ca. 3.500 EUR)? Die Dali Fazons würde mich auch reizen...
ingo74
Inventar
#4 erstellt: 25. Nov 2012, 14:31
man sollte sich die lautsprecher kaufen, die in deinem raum, mit deiner aufstellung und sitzposition am besten funktionieren - dazu was raten ist so mit den infos möglich.

der k2 ist schön und von t+a, hat jedoch im vergleich zum audiovolver keine möglichkeiten, um die klangverbiegungen, die jeder raum verursacht, zu bekämpfen.

wenn es dir um bestmöglichen klang in deinem raum geht, dann verabschiede dich von marke etc und kauf das, was am besten klingt
Hosky
Inventar
#5 erstellt: 26. Nov 2012, 11:03
Ehrlich gesagt würde ich mir durch den Wechsel der Elektronik keinen WOW Effekt erwarten. Hatte gerade am Wochenende die Gelegenheit, im Rahmen des Forumstreffens von aktives-hören.de eine Abacus concerto grosso zu hören - ein 14000 € LS an einer 700 € Elektronik (Squeezebox Touch und Abacus Prepino), das Klangerlebnis war von Feinsten! Die Elektronikvorführungen und die Acourate-Vorführung von Uli Brüggemann haben jeweils auch signifikante Unterschiede an den (sehr hochwertigen LS) herausgearbeitet, doch liegen diese Unterschiede nach meinem Empfinden immer noch Größenordnungen unter den Unterschieden bei Lautsprechern. An Deiner Stelle würde ich daher eher bei den Lautsprechern ansetzen und dort auch das gesamte Budget einsetzen.

Die Artist 6 gefallen mir persönlich durchaus gut, aber bei Deinem Budget gibts da ganz andere Kaliber. Hast Du schonmal eine BM Prime 6 gehört? Liegt zwar etwas über Deinem Budget, aber vielleicht ist ja im Rahmen der "werd aktiv"-Kampagne was drin... vielleicht mal bei einem der BM-Workshops mal reinhören.
Ansonsten sind konkrete Empfehlungen ohne Kenntnis der Raumverhältnisse / Geometrie eher schwierig.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
All in One - Naim, Linn oder T&A
BeLu1971 am 06.10.2012  –  Letzte Antwort am 07.10.2012  –  5 Beiträge
Naim???
quill am 18.09.2003  –  Letzte Antwort am 22.09.2003  –  6 Beiträge
Naim Uniti2 vs. AVM Audio Inspiration CS 2.2
code2 am 29.12.2014  –  Letzte Antwort am 01.01.2015  –  12 Beiträge
Naim Uniti 2 oder T+A E serie ? Wer hat Erfahrung.
chrisbergi am 27.10.2013  –  Letzte Antwort am 08.03.2016  –  11 Beiträge
T+A TMR160 ---> Verstärker
EvilGuard am 04.08.2008  –  Letzte Antwort am 04.08.2008  –  4 Beiträge
Lautsprecher Empfehlung für T+A Music Receiver
frett78 am 12.04.2012  –  Letzte Antwort am 27.10.2012  –  15 Beiträge
Ultrakompakt und möglichst gut: Naim Uniti vs. T+A E Serie Receiver vs. sonstige Alternativen
entropy_kid am 22.01.2012  –  Letzte Antwort am 22.01.2012  –  8 Beiträge
T+A Power Plant Balanced
friction78 am 13.04.2016  –  Letzte Antwort am 13.04.2016  –  9 Beiträge
Rotel oder T+A ?
Stüppi am 17.06.2008  –  Letzte Antwort am 23.06.2008  –  24 Beiträge
Creek oder T+A
msr206 am 08.09.2012  –  Letzte Antwort am 06.01.2013  –  23 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Heco
  • Logitech
  • Adam
  • T+A

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 126 )
  • Neuestes MitgliedAllgau
  • Gesamtzahl an Themen1.345.485
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.666.339