Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


All in One - Naim, Linn oder T&A

+A -A
Autor
Beitrag
BeLu1971
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 06. Okt 2012, 12:05
Hallo liebe Hifi-Fans,

ich bin auf der Suche nach einfach zu bedienenden "All in one" Lösung", die sich klanglich im gehobenen Bereich bewegt und denoch einen guten Bedienkomfort bietet.

In die nähere Auswahl habe ich folgendende Geräte einbezogen:
Naim - Uniti2
Naim - Superuniti
Linn - Majik DSM
T&A Music Receiver

Auf ein CD-Laufwerk kann ich generell verzichten, da ich nur Musik vom NAS/Platte hören möchte.

Aktuell habe ich folgende Anlage:
DAC - Muscial Fidelity M1 DAC
Magnat RV1 Röhrenverstärker
KEF XQ 40
Popcornhour C200 + Acer Revo RL 70 + Fernseher

Da ich aktuell die finanzielle Möglichkeit habe mich zu verbessern, werde ich die Komponenten auf Dauer komplett ersetzen wollen. Im ersten Schritt möchte ich viele einzelne Komponenten möglichst durch eine eierlegende Wollmilchsau ersetzen. Mich stört bei der aktuellen Anlage nicht der Klang (Ja, besser geht in der Regel immer, aber ich möchte ja auch mal Musik hören und keine Fehler suchen...), sondern primär der Bedienkomfort. Alle Geräte erstmal einschalten, Röhre glüht erstmal vor, DAC ohne Fernbedienung usw. (Ja, ich bin zu faul immer wieder aufzustehen die Quelle zu wechseln, den PC zu booten, die Frau findet den Fuhrpark auch nur begrenzt hübsch und mag die Bedienung überhaupt nicht...usw...)

Die Lautsprecher würde ich dann im zweiten Schritt suchen...(max. 8000€)

Gerne würde ich hier von euren Erfahrungen profitieren. Ich werde mir die Geräte bei Gelegenheit selbstverständlich persönlich mal anhören, bin zeitlich aber immer stark begrenzt...

Für Eure Hilfe danke ich Euch schonmal im Voraus

P.S.:
Ein alternativer Weg wäre es direkt in den aktiven LS Bereich zu wechseln -> B+M macht dort aktuell wohl gute Angebote. Dann würde ich mir "nur" eine streamingfähige Vorstufe zulegen -> z. B. Naim 172
Da ich in diesem Bereich aber überhaupt keine Erfahrung habe, wäre ich für ein paar zusätzliche Tips sehr dankbar

Liebe Grüße an alle Hifi-Fans
BeLu
weimaraner
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 06. Okt 2012, 14:24

BeLu1971 schrieb:

Ein alternativer Weg wäre es direkt in den aktiven LS Bereich zu wechseln -> B+M macht dort aktuell wohl gute Angebote. Dann würde ich mir "nur" eine streamingfähige Vorstufe zulegen -> z. B. Naim 172
Da ich in diesem Bereich aber überhaupt keine Erfahrung habe, wäre ich für ein paar zusätzliche Tips sehr dankbar


Hallo,

deshalb solltest du diesen Bereich erstmal ausgiebig ausloten,
sonst hast du auf einmal ein Gerät welches a. nicht nötig wäre b. sogar unpassend sein kann.

Da es nur Musik von der Platte sein soll,
einfach bedienbar,
ist doch auch der aktive Weg seeehr einfach,
aber auch vielfältig, aber leider teilweise auch noch unausgereift , auch Platten segnen ja irgendwann das Zeitliche,
da gibt es irgendwann sicher noch was Anderes

Sehr schön und einfach wäre es sich bei Meridian mal umzuschauen und umzuhören,
die Sooloos Geschichte mit deren Aktivlautsprechern, diese haben DSP integriert was eben die Raumeinflüsse etwas abmindern kann.

Ich habe im Moment die Backes&Mueller BM 2s mit dem Olive 4HD als Übergangslösung (welche sogar Verkaufsfähig ist),
andere nutzen den T&A Musicplayer mit diversen Aktiven,
es gibt halt soo viele Möglichkeiten,
da sollte man anfangen sich einzuhören und bei der Vorführung lernt man dann auch die Bedienung kennen, oder auch nicht...

Gruss
BeLu1971
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 07. Okt 2012, 04:57
Vielen Dank für die Info. Die "aktive" Lösung werde ich nicht ins Auge fassen.

Kann mir den jemand etwas zu den "All in One Geräten" sagen?

Lohnt sich so eine Anschaffung? Ist das ganze ausgereift?
weimaraner
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 07. Okt 2012, 05:14

BeLu1971 schrieb:
Vielen Dank für die Info. Die "aktive" Lösung werde ich nicht ins Auge fassen.

Kann mir den jemand etwas zu den "All in One Geräten" sagen?

Lohnt sich so eine Anschaffung? Ist das ganze ausgereift?



Hallo,

warum verwirfst du di aktive Lösung? Darauf war das unausgereift keinesfalls bezogen,,
sondern auf die Streaming,Format,Speichermediumgeschichte,

ich hoffe das hast du nicht verkehrt verstanden.

Aktiv ist der Königsweg, wogleich man nat. auch Passiv durchaus sehr gute Ergebnisse erzielen kann.
Kaum einer ist von Aktiv wieder auf Passiv zurückgefallen,
aber das ist nat. deine Entscheidung.

Bei Linn,Naim,Meridian,T&A bist du durchaus gut aufgehoben, die Entwicklungen sind garantiert noch nicht am Ende, da erwarte ich in den nächsten zehn Jahren noch einige Veränderungen.

Da deine Frau wohl auch mit dem Gerät konform gehen soll schlage ich Händlerbesuche mit ihr vor,
mit was sie am Besten zurechtkommt sollte doch schonmal in die engere Auswahl,
ansonsten auch eine Frage des Budgets,
ein Block CVR 100 gegenüber dem Meridian Sooloos ist schon ein Schritt....

Gruss
frank_aus_n
Inventar
#5 erstellt: 07. Okt 2012, 12:14
Hallo, ich hatte den naim uniti für ein jahr. Ich habe jetzt einen linn majik ds, der von der bedienung ja identisch ist mit dem dsm. Klanglich gehen linn und naim auseinander. Naim rockiger und linn "ehrlicher". Von der bedienung her ist der linn um welten besser. Ich steuere alles mit ipad. Den linn kannst du über den pc komplett konfigurieren und updaten. Super einfach. Die linn software zeigt wann es ein update gibt, draufklicken und der rest geht automatisch in etwa 3 min. Bei naim muss das gerät über kabel direkt mit dem rechner verbunden werden. Hab ihn damals 1x geupdated, hat eine std. Gedauert. Beim linn kannst du jeden eingang bequem per pc benennen, aktivieren, deaktivieren. Das musst beim uniti alles mit der fernbedienung machen. Und für ein cd laufwerk bezahlen, welches du nicht brauchst macht doch kein sinn. Der linn hat allerdings kein wlan.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
All in one oder nicht?
schtz am 13.07.2013  –  Letzte Antwort am 25.07.2013  –  29 Beiträge
Hifi All-In-One + Kompaktlautsprecher gesucht
Race2 am 19.08.2014  –  Letzte Antwort am 20.08.2014  –  8 Beiträge
Auswahl All-in-One Netzwerkplayer
mzguard0815 am 29.11.2015  –  Letzte Antwort am 02.12.2015  –  19 Beiträge
Naim Uniti2 oder T+A K2 Blu? Budget ca 6.000
divino44 am 22.11.2012  –  Letzte Antwort am 26.11.2012  –  5 Beiträge
Kaufberatung Linn oder T+A oder was?
gmt-panam am 03.05.2008  –  Letzte Antwort am 03.05.2008  –  2 Beiträge
T+A K1 oder Linn Classik
weickel am 20.04.2003  –  Letzte Antwort am 06.11.2004  –  9 Beiträge
Linn Majik DS-I oder Naim Uniti
verona1 am 28.01.2010  –  Letzte Antwort am 23.05.2013  –  16 Beiträge
Höreindrücke Vergleichstest All-in-One-Streamer: Superuniti, MajikDSM, Primare i32,T+A Musicreceiver
khabag am 26.04.2014  –  Letzte Antwort am 27.04.2014  –  11 Beiträge
naim alternative all in one. CR-H500NT vielleicht?
naan am 07.03.2010  –  Letzte Antwort am 23.04.2010  –  6 Beiträge
T+A cala vs. Linn classik Music
mwuerfel am 21.01.2015  –  Letzte Antwort am 07.02.2015  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • T+A
  • Magnat
  • Block
  • Linn

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 44 )
  • Neuestes MitgliedAndré_Chladek
  • Gesamtzahl an Themen1.345.529
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.667.528