Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Marantz PM oder Vincent SV

+A -A
Autor
Beitrag
Cobraatje
Stammgast
#1 erstellt: 26. Dez 2012, 08:53
Ich gebrauche in meinen Set ein Umschaltbox um meine Fronts für Stereo und Home cinema zu gebrauchen.
Mein Set: Aurum Cantus Melody 102 SE, Aurum Cantus Leisure 2 SE mkII, Aurum Cantus V4C, DT Supercube Reference, Integra DHC 80.2, Proceed AMP 5, Panasonic Plasma 50 inch, Marantz UD7007, Toshiba HD XE1, Marantz CD14, Marantz PM16.

Die Integra DHC 80.2 ist sehr gut mit Stereo aber denn Marantz PM16 finde ich schöner mit Musik.
Ich suche ein Vollverstärker mit HT bypass/passthrough und hab erstens wieder an Marantz gedacht.
z.B. die Pm14, KI Pearl, PM15s2. Aber hab auch Vincent vollverstärker, z.B. SV 234, gesehen und ganz unterschiedliche Erfahrungen mit Vincent gelesen.

Gern Ihre Meinungen und Erfahrungen mit beide Marken.
musikfiffi
Stammgast
#2 erstellt: 26. Dez 2012, 10:57
Hallo Cobraatje
Also speziell zu Vincent kann ich hier was schreiben.
Ich besitze den SV 236MK und bin sehr zufrieden mit dem Gerät.
Vor dem Kauf habe ich hier einiges negatives über Vincent gelesen,von starkem Rauschen über lausige Qualität und überhaupt.
Derzeit hängt das Teil an einem Paar Renaissance90 und ich bin einfach immer wieder überwältigt vom Klang.Mir war einfach wichtig das eine Klangregelung+Loudness vorhanden ist damit das ganze auch bei leiserem hören gut klingt.
Ausstatungsmässig könnte es immer etwas mehr sein,Anschlüsse für einen aktiven Subwoofer sind vorhanden,für banales wie Balanceregler hat es leider nicht mehr gereicht.
Der Vincent hat die Ren bei hohen Pegeln gut im Griff,da verzehrt nichts noch muss ich den Bass grossartig zurücknehmen weil da was dröhnt oder so.
Die Anfassqualität oder Optik haben mir vor dem Kauf schon zugesagt.
Zu Marantz kann ich leider nichts schreiben noch könnte ich da vergleiche zum Vincent ziehen.
Eines muss man sich natürlich vor Augen halten.
Die Marantz oder Vincent kosten einiges und wenn man mal die rosarote Brille auszieht
sind die Preise wirtschaftlich nicht mehr vertretbar.
Wenn man da mal ehrlich ist,ist das aber bei keinem Verstärker/CD-Player oder sonstiges jenseits der
1000 Euro so.
Da steht einfach das haben wollen und sich was gönnen im Vordergrund.
Hoffe du kannst damit was anfangen
roho_22
Stammgast
#3 erstellt: 26. Dez 2012, 11:15

dudu_ schrieb:
Die Marantz oder Vincent kosten einiges und wenn man mal die rosarote Brille auszieht sind die Preise wirtschaftlich nicht mehr vertretbar.
Wenn man da mal ehrlich ist,ist das aber bei keinem Verstärker/CD-Player oder sonstiges jenseits der 1000 Euro so.

*zustimm*
Cobraatje
Stammgast
#4 erstellt: 26. Dez 2012, 22:22
@dudu Danke!
Kannst du etwas mehr angeben über wie Vincent klingt?
Neutral, etwas warm usw
musikfiffi
Stammgast
#5 erstellt: 26. Dez 2012, 23:27
Hallo allerseits
Klangbeschreibung ist ja immer so eine Sache,ich versuche es mal so gut es geht.
Hier mal einige Verstärker die ich habe oder hatte,vielleicht kennst du den ein oder anderen und kannst dir das dann besser vorstellen.
Technics SU-VX800,Accuphase E206,Luxman 430 dann noch eine Kombi aus Vorverstärker Rotel und Sonyendstufen aber die lasse ich mal weg denn die haben mir klanglich nicht gefallen.
Am"nüchternsten" klingt für mich der Technics,davon ist der Vincent weit weg.
Der Accuphase war da schon einiges "wärmer"abgestimmt,bei dem habe ich schon eher gemerkt das er schlechte Aufnahmen gnadenlos aufzeigt.
Der Luxman ist noch einen Tick "wärmer" abgestimmt,dazu spielt er noch,Hm,"samtiger",so empfinde ich das jedenfalls.
Nun der Vincent der ein Hybridverstärker ist dessen Ausgangssignal über Transsistoren geht.
Nicht ganz so "warum" und "samtig" wie der Luxman aber sehr nahe dran,jedenfalls in den unteren Lautstärken,detailreich und einfach klar.
Je lauter der Vincent wird,desto "nüchterner"und "heller" wird das ganze aber ohne sein Klangcharakter zu verlieren.
Auch bei sehr hohen Lautstärken hörte sich die Musik einfach klasse an,unangestrengt und klar.
Dann schalte ich die Klangregelung aber aus.
Alle Verstärker hatte ich an den Ren 90,CDP war immer ein Vincent CD S6.
Zeitweise hatte ich die Vincentkombi noch an ein Paar Canton RC-L die ja an sich schon hell klingen.
Da muss ich sagen hat sich der Vincent nicht so gut angehört,irgendwie mit der Zeit...langweilig,da ist der Luxman meinen Empfinden nach besser.Aber auch mit dem Luxman klingt das ganze nicht so wie ich mir das vorstelle,scheinbar sind die Canton nicht so mein Geschmack,ich bin da ziemlich Infintymässig angehaucht.
So,ich hoffe das ganze kommt einigermassen verständlich rüber und ist eine kleine Entscheidungshilfe.
Ein andere wird dir sagen,alles Blödsinn....................entscheide halt selbst.
Gruss
Cobraatje
Stammgast
#6 erstellt: 27. Dez 2012, 12:35
Ok danke , hört sich an wie ein mögliche Wahl für mich. Wird mal suchen wo ich Vincent anhören kann.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Marantz PM-14S1 oder Vincent SV-237
jeverfriedhof am 14.09.2015  –  Letzte Antwort am 16.09.2015  –  17 Beiträge
Vincent , Rotel oder Marantz?
404fan am 01.01.2005  –  Letzte Antwort am 01.01.2005  –  6 Beiträge
Marantz oder Vincent
holzn am 07.11.2008  –  Letzte Antwort am 11.11.2008  –  10 Beiträge
VINCENT vs. MARANTZ
Rene_Serato am 08.11.2007  –  Letzte Antwort am 09.11.2007  –  12 Beiträge
Vincent SV-233
Stephan am 25.11.2002  –  Letzte Antwort am 02.12.2002  –  6 Beiträge
Hilfe! MARANTZ, Advance Acoustic, Rotel RA 05 oder Vincent SV-129
STEREOFUNE am 15.02.2008  –  Letzte Antwort am 20.04.2008  –  30 Beiträge
VINCENT SV 236??
davenrk am 09.02.2004  –  Letzte Antwort am 10.02.2004  –  8 Beiträge
vincent sv-226 oder sv-226mk
namta am 10.10.2005  –  Letzte Antwort am 13.10.2005  –  2 Beiträge
PM16 oder Vincent 238
Kong2 am 26.02.2006  –  Letzte Antwort am 27.02.2006  –  12 Beiträge
Dringend---Vincent SV-226 JA ODER NEIN?
Apple_II am 10.05.2010  –  Letzte Antwort am 11.05.2010  –  51 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Marantz
  • Vincent
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 7 )
  • Neuestes Mitgliedkairogalski
  • Gesamtzahl an Themen1.345.664
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.505