Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Stereokette mit Aktivboxen bis 3.000 Euro ?

+A -A
Autor
Beitrag
Hironimus_23
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 29. Dez 2012, 17:04
Hallo Zusammen,

ich möchte mir eine reine Stereokette zulegen. Vorhanden ist lediglich eine NAS-Festplatte auf der die Musik (Pop, Folk, Vocal-Jazz, Klassik) im Flac-Format vorliegt sowie der Hörraum von 25 qm. Die Lautsprecher würde ich an der Wand oder zumindest wandnah (max. 30cm) aufstellen.

Als Budget für die neuen Komponenten habe ich mir ca. 3.000 Euro gesteckt, wobei es mir um eine bestmögliche Klangqualität geht, nicht um das Ausreizen des maximalen Budgets.

Eine Möglichkeit, die mir zur Zeit durch den Kopf geht und zu der ich gerne eure Meinungen oder auch Alternativvorschläge wünsche, ist der Streamer Cambridge Audio StreamMagic 6, der dann direkt die Aktivboxen Adam A8X versorgen. Der Reiz hierbei besteht für mich in der zum Einen recht kurzen Kette und es mal mit Aktivboxen zu versuchen. Auch budgetmäßig würden es passen, der Cambridge liegt bei 1000 Euro und das Paar Adam A8x bei 1.200 Euro.

Wie seht Ihr das ? Passt das oder gibt es geeignetere Kombinationen für mich ?

Viele Grüße,
Hironimus
Ralf77
Stammgast
#2 erstellt: 29. Dez 2012, 17:25
Ich denke, dass nichts gegen Deine Grundidee spricht.
Mit 3000 Euro gibt es aber doch schon ganz ordentlich Auswahl, da wirst du nicht um das berühmte Probehören kommen....

Im Audio-Markt gibt es garade neu Abacus APC24-23C für 2000 Euro zu kaufen (der Verkäufer Romeo oder AktivStudio ist auch hier vertreten). Zudem gibt es von Adam ja gerade die Tensor Epsilon im Abverkauf (gibt es bei der Hörzone für 2400 Euro).

Mit dem Streamer inkl Vorstufe gibt es sehr viele Möglichkeiten. Da geht es bereits deutlich unter 1000 Euro los und kommt eben darauf an, was man alles haben möchte.

Gruß
Ralf


[Beitrag von Ralf77 am 29. Dez 2012, 19:39 bearbeitet]
Crashdummy
Stammgast
#3 erstellt: 29. Dez 2012, 17:53
klar, warum sollte es nicht passen. Wichtig ist, dass es dir auch klanglich gefallt.
Alternativ zu den Adam würde ich mir noch die Audium comp 3 aktiv anhören.
Die würde allerdings deine Preisgrenze leicht ankratzen.
Aber reinhören lohnt sich. Ein sehr feiner Lautsprecher.
http://www.audium.co...e&PATH=0;2;7;31;271;


[Beitrag von Crashdummy am 29. Dez 2012, 17:54 bearbeitet]
Hironimus_23
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 29. Dez 2012, 21:59
Hallo,

der Hinweis auf die Adam Tensor Epsilon ist hoch interessant, ist immerhin der halbe ursprüngliche Preis für das Auslaufmodell - auch wenn ich damein mein gesetztes Budget etwas überziehen würde.

Hat jemand eine eine Tensor Epsilon im direkten vergleich zu einer Adam A8X gehört ? Der Preis unterschied war (in Bezug auf den Ursprungspreis) gewaltig, frage mich nur, on der Klangunterschied auch so extrem ist ?
Ralf77
Stammgast
#5 erstellt: 30. Dez 2012, 10:52
Generell wird es in diesen Preisregionen keine gigantischen Unterschiede mehr geben,... aber eben doch kleine und feine Unterschiede. Hier geht es dann eher um die persönlichen Vorlieben, wie der LS eben klingen soll (im eigenen Raum!). Die Tensor Reihe ist halt generell sehr aufwendig konstruiert und bietet einige technische Leckerbissen (einfach mal bei Adam lesen).

Ich habe aktuell eine Adam Tensor Delta, welche eine Backes und Müller BM 2S abgelöst hat... Es waren hier keine Welten, aber die Delta hat mir doch etwas mehr Spielfreude und eine bessere Abbildung im Mittelton gebracht.

Zudem wollte ich mein Gerätepark verkleinern und mir nicht immer Gefanken über das Zusammenspiel von Endverstärker, Vorverstärker, Kabel machen.

Im Moment habe ich einen Streamer von T&A mit Vorstufensektion (der übrigens gerade im Biete Forum angeboten ist ), der direkt an die Lautsprecher angeschlossen ist. Das wir alles per Ipad bedient. Ist einfach eine tolle Sache und die Frau freut es auch, da es sehr einfach zu bedienen ist und die CDs schön mit Cover dargestellt sind (Musik habe ich auf eine NAS im FLAC Format).

Also ich werde wohl nie mehr zu passiven LS wechseln. meine Hauptgründe sind da eher optische Natur und ich bin mir zudem sicher, dass die Endstufe perfekt auf den Lautsprecher abgestimmt ist. Zudem erhoffe ich mir auch durch den aktiven Lautsprecher einen besseren Klang über den man natürlich immer diskutieren kann.

Gruß
Ralf


[Beitrag von Ralf77 am 30. Dez 2012, 10:53 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Aktiv-Lautsprecher bis 3.000? gesucht
ando-x88 am 12.01.2014  –  Letzte Antwort am 21.05.2015  –  27 Beiträge
aktivboxen
moelle77 am 18.02.2015  –  Letzte Antwort am 19.02.2015  –  7 Beiträge
Aktivboxen bis 1000 Euro aber Midfield
SFXartist am 16.05.2016  –  Letzte Antwort am 19.05.2016  –  18 Beiträge
Erste Stereokette, Budget ca. 800?
TotalEclipse am 12.04.2014  –  Letzte Antwort am 14.04.2014  –  4 Beiträge
gebrauchter Verstärker+Boxen oder Aktivboxen?
Horst-Schlemmer1987 am 18.04.2009  –  Letzte Antwort am 19.04.2009  –  3 Beiträge
Aktivboxen mit aptx
fluse7 am 02.12.2014  –  Letzte Antwort am 13.12.2014  –  18 Beiträge
Suche Aktivboxen bis 250?/Stk
leadtodeath am 02.08.2008  –  Letzte Antwort am 13.08.2008  –  20 Beiträge
Digitale Stereokette
Hausey am 24.05.2013  –  Letzte Antwort am 27.05.2013  –  48 Beiträge
Neue Stereokette
Divi am 14.01.2015  –  Letzte Antwort am 12.03.2015  –  27 Beiträge
gute Stereokette bis 400 ? ?
Andi78549* am 21.08.2004  –  Letzte Antwort am 24.08.2004  –  21 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Cambridge Audio

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 58 )
  • Neuestes Mitgliedherman-toothrot
  • Gesamtzahl an Themen1.346.133
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.678.232