Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Musikanlage bis 3.000 €

+A -A
Autor
Beitrag
Art_Vandalay
Neuling
#1 erstellt: 18. Feb 2013, 14:46
Meine alte Anlage hat sich just verabschiedet und es ist an der Zeit etwas Neues zu kaufen.
Ich bin aber ein totaler Laie auf dem Gebiet und daher sehr dankbar über fachkundige Unterstützung.

Ich höre zu 90 % Musik über meine Anlage und manchmal vielleicht ne Runde FIFA auf der Playstation. Blue Ray und DVD sind die absolute Ausnahme.

Der Raum ist 30 m² groß und rechtwinklig geschnitten.
Da ich Standlautsprecher vom Platz her gestellt bekomme, würde ich das auch gerne tun und keine Regallautsprecher nehmen, es sei denn ich bekomme von euch gute Gründe, doch lieber Regallautsprecher einzusetzen.

Ich habe mir als Limit circa 3.000 Euro gesetzt, aber das ist nicht in Stein gemeisselt. Wenns etwas mehr wird, kein Problem, wenns weniger wird, auch nicht;) Ich suche nach einem guten Preis-, Leistungsverhältnis und den richtigen Komponenten für einen möglichst langlebigen Musikgenuss auf hohem Niveau. Ich habe schon einige Boxen gehört (B&W CM5 und8) und als Abspielgeräte das T+A K2, NaimUniti und von Pioneer den LX-56? und einen BlueRay Player ebenfalls von Pioneer, dessen Modellbezeichnung mir leider entfallen ist.
Da es aber im Internet unendlich viele Testberichte und Meinungen zu all den Sachen gibt, dachte ich mir, dass es vielleicht gut wäre eine unabhängige Analyse von "Profis" aus dem Forum machen zu lassen um danach eine Kaufentscheidung zu treffen.

Danke!
blitzschlag666
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 18. Feb 2013, 14:55
die Aussage das es



Da es aber im Internet unendlich viele Testberichte und Meinungen zu all den Sachen gibt, dachte ich mir, dass es vielleicht gut wäre eine unabhängige Analyse von "Profis" aus dem Forum machen zu lassen um danach eine Kaufentscheidung zu treffen.

ist natürlich nur partiell richtig.
richtig ist das es Millionen Testberichte und Meinungen gibt.
falsch ist das dir anonyme Profis aus dem Internet bei der Kaufentscheidung helfen können.

Also am allerwichtigsten (unumstößlich) ist das du selbst dir soviele verschiedene Lautsprecher wie irgend möglich anhörst.
Noch dazu wichtig ist das der Lautsprecher und vor allem der Hörraum den Klang ausmachen. Die verwendete Elektronik spielt da keine Rolle (bis auf das Aussehen bzw. den Protzfaktor wenn man drauf steht).

daraus folgt:
Wenn du viele Lautsprecher gehört hast (im HiFi-Studio, beim Selbstbau-Guru oder bei Bekannten) dann solltest du dir den oder die Lautsprecher die dir am besten gefallen haben bei dir Zuhause ausgiebig zur Probe hören. Wenns da dann auch klappt haste das Non-Plus-Ultra (zum aufgerufenen Preis) für dich gefunden. Genau darum sollte es dir gehen.

Also ab, "Hifi in meiner Stadt" googeln und mit den ersten 20 Hifi-Studios Hörtermiene vereinbaren. preislich ca. 1000-1200€ pro Lautsprecher. Es gibt zig, wenn nicht sogar hunderte, Lautsprecher die deiner Entdeckung harren.

Viel Spaß

P.S.: Unbedingt vorher CD's mit deiner bevorzugten Musik zusammenstellen..
Art_Vandalay
Neuling
#3 erstellt: 18. Feb 2013, 15:12
Vielen Dank für die schnelle Antwort.

Ich habe bei mir daheim (Hamburg) auch schon 2 Hörtermine ausgemacht, werde aber jetzt noch weitere einplanen. Das Problem das ich dabei habe ist immer, dass ich pro Laden immer nur 3-4 verschiedene bekomme und meinen Favoriten dann nicht mit den Favoriten der anderen Läden vergleichen kann.
Aber das wird wahrscheinlich allen so gehen.

Gut zu wissen, dass ich anscheinend auf die Elektronik nicht soviel Wert legen muss, wie mir bisher seitens der beiden HiFi Läden suggeriert wurde.

PS: Gehört es zum guten Ton, dass Unternehmen ihre Boxen zum Probehören daheim "verleihen" (wie du geschrieben hast), oder ist das eher die Ausnahme?
blitzschlag666
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 18. Feb 2013, 15:54

Art_Vandalay (Beitrag #3) schrieb:
Vielen Dank für die schnelle Antwort.

sehr gern


Art_Vandalay (Beitrag #3) schrieb:

Ich habe bei mir daheim (Hamburg) auch schon 2 Hörtermine ausgemacht, werde aber jetzt noch weitere einplanen. Das Problem das ich dabei habe ist immer, dass ich pro Laden immer nur 3-4 verschiedene bekomme und meinen Favoriten dann nicht mit den Favoriten der anderen Läden vergleichen kann.
Aber das wird wahrscheinlich allen so gehen.

ja, das man einige oder alle Lautsprecher die einem zusagen in einem Laden hören kann ist eher unwahrscheinlich


Art_Vandalay (Beitrag #3) schrieb:

Gut zu wissen, dass ich anscheinend auf die Elektronik nicht soviel Wert legen muss, wie mir bisher seitens der beiden HiFi Läden suggeriert wurde.

Najo, der Händler verdient halt nicht nur an den Lautsprechern


Art_Vandalay (Beitrag #3) schrieb:

PS: Gehört es zum guten Ton, dass Unternehmen ihre Boxen zum Probehören daheim "verleihen" (wie du geschrieben hast), oder ist das eher die Ausnahme?

Ich kenne mehr Hifi-Studios die gegen zahlung eine Pfandbetrages das Pobehören zuhause ermöglichen als welche die das nicht ermöglichen. Grade wenns auch schon in den 4stelligen Preisbereich geht.
Markus_Pajonk
Gesperrt
#5 erstellt: 18. Feb 2013, 21:54

Art_Vandalay (Beitrag #3) schrieb:

Ich habe bei mir daheim (Hamburg) auch schon 2 Hörtermine ausgemacht, werde aber jetzt noch weitere einplanen. Das Problem das ich dabei habe ist immer, dass ich pro Laden immer nur 3-4 verschiedene bekomme und meinen Favoriten dann nicht mit den Favoriten der anderen Läden vergleichen kann.
Aber das wird wahrscheinlich allen so gehen.

PS: Gehört es zum guten Ton, dass Unternehmen ihre Boxen zum Probehören daheim "verleihen" (wie du geschrieben hast), oder ist das eher die Ausnahme?


Hallo,
früher haben mehr Händler ihre Produkte ausgeliehen. Leider wurde das ein bisschen zu stark ausgenutzt das Händler das teilweise nicht mehr machen oder nur noch mit viel "drumherum" (Kaution oder Selbstanlieferung oder oder)

In Hamburg sind folgende Händler interessant
www.betterchoice.de
www.audiophonie.de
www.hifi-studio-bramfeld.de
www.fidelity-hh.de

Falls du diese nicht bereits auf deiner Liste hast.

Markus


[Beitrag von Markus_Pajonk am 18. Feb 2013, 21:55 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kaufberatung Komplettanalge bis 3.000,-?
Wölfling_ am 23.02.2007  –  Letzte Antwort am 24.02.2007  –  7 Beiträge
Aktiv-Lautsprecher bis 3.000? gesucht
ando-x88 am 12.01.2014  –  Letzte Antwort am 21.05.2015  –  27 Beiträge
Lautsprecherempfehlungen um 3.000,-?
SharPei1 am 29.12.2010  –  Letzte Antwort am 13.01.2011  –  34 Beiträge
Neue Musikanlage bis 100?
niklas93 am 10.12.2008  –  Letzte Antwort am 12.12.2008  –  21 Beiträge
Musikanlage bis 200?
TriixXar am 21.07.2012  –  Letzte Antwort am 25.07.2012  –  5 Beiträge
Musikanlage bis 300 Euro
Luiz87 am 29.11.2015  –  Letzte Antwort am 29.11.2015  –  4 Beiträge
Stereokette mit Aktivboxen bis 3.000 Euro ?
Hironimus_23 am 29.12.2012  –  Letzte Antwort am 30.12.2012  –  5 Beiträge
Musikanlage Aufwerten
Wolfmania am 19.04.2004  –  Letzte Antwort am 26.04.2004  –  7 Beiträge
Musikanlage suche !
musicman95 am 06.11.2009  –  Letzte Antwort am 16.11.2009  –  32 Beiträge
erweiterbare Musikanlage
msycho am 10.01.2013  –  Letzte Antwort am 12.01.2013  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Bowers&Wilkins

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 9 )
  • Neuestes Mitgliedjokerpower
  • Gesamtzahl an Themen1.345.806
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.291