Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kaufberatung CD-Player Fa. Block

+A -A
Autor
Beitrag
peter_dingens
Stammgast
#1 erstellt: 31. Dez 2012, 18:07
Hallo,
durch diverse positive Berichte bin ich auf die Firma Block aufmerksam geworden. Von denen gibt es 2 CD-Player im Preisegment 199/399 EUR. Das ist ja schon mal ein Anfang, habe ich mir gedacht. Nur leider haben die passenden Verstärker keinen Kopfhörerausgang. Mit welchen Verstärkern ließen sich die CD-Player kombinieren bzw. würde evtl. ein KH-Verstärker das "Problem" lösen?
Danke für eure kommentare im voraus und ales gute für 2013
Peter
Thule2011
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 31. Dez 2012, 18:16
Hi Peter,

die "Blocks" machen einen soliden Eindruck und sind für den jeweiligen Preis wohl auch klanglich recht ordentlich. Ich kaufe allerdings nur Geräte aus deutscher oder, wenn das nicht möglich ist, europäischer Fertigung. Kostet etwas mehr, sichert aber deutsche/europäische Arbeitsplätze mit Tarifbindung.

Gruß und guten Rutsch - Harald
RocknRollCowboy
Inventar
#3 erstellt: 31. Dez 2012, 18:22
Servus Peter.

Die CD-Payer von Block lassen sich mit jedem Verstärker kombinieren.
Oder was meinst Du damit?

Du hast also 2 Möglichkeiten:
1. einen CD-Player mit KH-Ausgang suchen
oder
2. einen Verstärker mit KH-Ausgang suchen.

Schönen Gruß
Georg
Apalone
Inventar
#4 erstellt: 01. Jan 2013, 09:06

RocknRollCowboy schrieb:
.......
Du hast also 2 Möglichkeiten:
1. einen CD-Player mit KH-Ausgang suchen
oder
2. einen Verstärker mit KH-Ausgang suchen.
......



Wieso nur 2 Möglichkeiten? Die dritte ist, die KH-Anschlussmöglichkeit bei den Alternativen 1 u 2 völlig zu ignorieren und -wie der TE ja auch angefragt hat- diese nachträglich via KHV zu realisieren. Einfache KHV fangen NEU ab 18,90 an.

Dann hat man bei der Geräteauswahl eben nicht mehr die Sachzwänge aus 1 u 2 u kann frei wählen.
RocknRollCowboy
Inventar
#5 erstellt: 01. Jan 2013, 12:41
Ja natürlich, da hast Du sicher recht.

Ich bin hier zu stark von meinen eigenen Bedürfnissen ausgegangen, da ich nicht noch ein zusätzliches Gerät herumstehen haben will, wenn ein Verstärker dies auch erledigen kann.

Schönen Gruß
Georg
Apalone
Inventar
#6 erstellt: 01. Jan 2013, 13:11
[quote="RocknRollCowboy"]....da ich nicht noch ein zusätzliches Gerät herumstehen haben will, wenn ein Verstärker dies auch erledigen kann..../quote]

die meisten Verstärker heutzutage machen in der Disziplin aber ziemlichen Bockmist, da der KH-Betrieb lediglich durch Widerstandsnetzwerke hinter den Endstufen realisiert wird.
Separater KHV am CD-P Ausgang ist deutlich besser.
peter_dingens
Stammgast
#7 erstellt: 01. Jan 2013, 13:46
Hallo,
danke für die vielen antworten. Jetzt mache ich erst mal Brainstorming und entscheide mich evtl. doch noch für die NAD-Kombi.
Gruß
Peter
Thule2011
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 01. Jan 2013, 19:17
NAD hatte immer ein gutes PL-Verhältnis, lassen aber auch in China bauen. Es sollte sich niemand angesprochen fühlen wenn jemand die Frage stellt, unter welchen (Arbeits-) Bedingungen ein Produkt hergestellt wird - das ist lediglich Ausdruck der Haltung des Autors.

VG, Harald
peter_dingens
Stammgast
#9 erstellt: 01. Jan 2013, 21:21
Da haben wir das Problem. China und deren Arbeitsbedingungen sind heute leider Bestandteil von fast jedem Hifi Produkt. Wie soll da noch vernünftig getrennt werden? Mir steht ein schmales Budget zur Verfügung und innerhalb diesem sind Zugeständnisse zu "Made in Germany only" oder rein europäische Produktionen kaum möglich. Andererseits, wer erlebt hat, unter welchen ausbeuterischen Methoden Zeitarbeiter Leistung erbringen dürfen/müssen, denkt da sicherlich etwas anders. So oder so wird es auf die NAD Kombi hinauslaufen.
Gruß
Peter
Thule2011
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 02. Jan 2013, 14:16
Klanglich ist NAD eine gute Wahl - Leiharbeit nur dann akzeptabel, wenn für gleiche Arbeit auch gleich gezahlt wird. Ein kleines Budget ist keine Schande - ich wollte lediglich für ein paar Hintergründe sensibiliseren. Wir haben alle klein angefangen - auch was die Reflexion des (eigenen) Konsums betrifft.

Wünsche viel Spaß mit NAD, ist ein toller Auftakt; hatte mal einen CD 512; toller Sound !!!

Gruß & happy listening - Harald
peter_dingens
Stammgast
#11 erstellt: 02. Jan 2013, 14:27
Hallo,
natürlich sollten wir alle was unser Konsumverhalten betrifft, kritischer sein. Das betrifft ja nicht nur Hifi, sondern auch die Bereiche Textilien(KIK, H&M als Bespiele) oder eben das was direkt vor der Haustür "passiert". Warum sollte ich Milch aus dem Allgäu kaufen, obwohl ich im Norden wohne?
Davon unabhängig werde ich nach diversen Jahren des fremdgehens wieder zu NAD zurückkkehren. Außerdem freue ich mich auf den Arcam Alpha Verstärker den ich dann mit dem Blaupunkt Artech CD-Player verkuppeln werde.
Gruß
Peter
Thule2011
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 03. Jan 2013, 20:18
Arcam und NAD sind ein musikalisches Gespann

Übrigens erwarte ich nicht, dass (meine) Kritik verstanden oder gar nachvollzogen wird - derlei Ausnahmen betrachte ich immer als Glücksfall

Gruß & happy listening - Harald
peter_dingens
Stammgast
#13 erstellt: 03. Jan 2013, 21:20
Hin und wieder müssen wir alle(!!!)mal aus unserer Lethargie ordentlich wachgerüttelt werden.
Zu Nad nur kurz eine anmerkung:
Fast hätte ich in der Bucht die Kombio C 315/C 515 für 599 EUR gekauft. Dann kam der Versuch. Schaffe ich es den C 521 zu ersteigern? Für 105 EUR war der dann mein. In Amazonien habe ich dann den C 326 für 369 EUR gekauft. Macht meiner Meinung nach unterm Strich eine Qualitätssteigerung hinsichtlich Klang und das gesparte Geld wird irgendwie auch noch sinnvoll verwendet.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kaufberatung CD-Player + Vollverstärker bis 1000?
rockundpop am 08.08.2012  –  Letzte Antwort am 11.08.2012  –  161 Beiträge
Kaufberatung CD Player
Lumpi am 13.09.2003  –  Letzte Antwort am 13.09.2003  –  3 Beiträge
CD-Player Kaufberatung
Pteng am 03.01.2004  –  Letzte Antwort am 03.09.2005  –  6 Beiträge
kaufberatung verstärker + cd-player
Kingofrog am 06.03.2004  –  Letzte Antwort am 07.03.2004  –  3 Beiträge
Kaufberatung CD-Player
Yasaka am 12.05.2004  –  Letzte Antwort am 13.05.2004  –  6 Beiträge
CD-Player, Fragen, Kaufberatung
dddal am 03.06.2004  –  Letzte Antwort am 04.06.2004  –  4 Beiträge
Kaufberatung MP3-CD Player
Stuhl am 13.08.2004  –  Letzte Antwort am 16.08.2004  –  4 Beiträge
Kaufberatung für CD Player
rockopa am 06.04.2005  –  Letzte Antwort am 13.04.2005  –  30 Beiträge
Kaufberatung gebrauchter CD-Player
sveze am 12.09.2006  –  Letzte Antwort am 03.10.2006  –  29 Beiträge
Kaufberatung CD-Player
deathKenny am 08.02.2007  –  Letzte Antwort am 07.03.2007  –  18 Beiträge
Foren Archiv
2012
2013

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • NAD

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 54 )
  • Neuestes MitgliedAndreas3724
  • Gesamtzahl an Themen1.345.397
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.664.690