Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: Erste 2 3 Letzte |nächste|

Kaufberatung CD-Player + Vollverstärker bis 1000€

+A -A
Autor
Beitrag
rockundpop
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 08. Aug 2012, 13:28
Hallo Leute,

habe vor mir eine Anlage(CD-Player und Vollverstärker) für max. 1000 € zu kaufen. Hab ein bisschen auf hifitest.de recherchiert und ein paar Anlagen und Verstärker gefunden die in meinem Budget liegen.


1. Telefunken CD-310 / SV-310
http://www.hifitest....nken_cd-310_3344.php

2. Marantz PM6004 / CD 6004
http://www.hifitest....antz_cd6004_5798.php

3. Advance Acoutic MAX 150 / MCX 300
http://www.hifitest....tic_mcx-300_6132.php

4. Block V220 / C220
http://www.hifitest....-block_r220_2053.php

Auf was muss ich beim Kauf achten (Messwerte, Ausstattung)?

Der Raum wo die Anlage stehen sollte, ist ein normales Wohnzimmer mit ca. 25m².

Beim Marantz CD 6004 habe ich gelesen, das er alles, was nicht dem "Red Book Standard" entspricht, nicht abspielt. Was bedeutet das? Der CD-Player sollte schon MP3 und gebrannte CD´s abspielen können.

Welche der oben genannten Anlagen (CD-Player + Vollverstärker) könnt Ihr mir empfehlen? Oder habt Ihr noch eine andere die Ihr vielleicht besitzt und in dem o.g. Budget ist?



rockundpop
Fanta4ever
Inventar
#2 erstellt: 08. Aug 2012, 14:48
Hallo rockundpop,

welche Boxen werden denn angeschlossen ?

Gruß Karl
michaeltrojan
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 08. Aug 2012, 15:16
Lesestoff zur CD-P- + Wandlertechnik:

http://www.elektronikinfo.de/audio/cd.htm#Player
rockundpop
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 08. Aug 2012, 15:27

Der_Karl schrieb:
Hallo rockundpop,

welche Boxen werden denn angeschlossen ?

Gruß Karl


Die Teufel T300 werdens sehr wahrscheinlich.
Und ist ein AV-Receiver das gleiche wie ein Vollverstärker? Brauch ich den auchnoch?


[Beitrag von rockundpop am 08. Aug 2012, 15:30 bearbeitet]
Fanta4ever
Inventar
#5 erstellt: 08. Aug 2012, 15:35

rockundpop schrieb:
Die Teufel T300 werdens sehr wahrscheinlich.

wenn ich es verhindern kann dann nicht
Magnat Quantum 603
Wharfedale Diamond 10.1
PSB Alpha B1
Dali Zensor 1

die sind nach meiner Meinung alle deutlich besser als die Teufel T300.

Versuche bitte durch Probehören dir deine eigene Meinung zu bilden, dann kümmern wir und um den Verstärker und CDP.

Gruß Karl
michaeltrojan
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 08. Aug 2012, 15:37
Hast Du die Teufel-LS schon im Vergleich mit anderen LS gehört?

Das die Lautsprecher (zusammen mit dem Raum und der Positionierung der LS) den weit überwiegenden Anteil am Klangergebnis haben, ist Dir bewußt?

Wenn ich 1000 Euro ausgeben würde, würde ich fast 800 Euro für die LS ausgeben und für den Rest einen Amp und CD-P kaufen.

Kannst Du evt. auch Standlautsprecher im Stereodreieck aufstellen? Was hörst Du für Musik und wie laut? Was willst Du alles an dem Verstärker anschließen?

LG


[Beitrag von michaeltrojan am 08. Aug 2012, 15:42 bearbeitet]
Fanta4ever
Inventar
#7 erstellt: 08. Aug 2012, 15:37

rockundpop schrieb:
[Und ist ein AV-Receiver das gleiche wie ein Vollverstärker? Brauch ich den auchnoch?

Nein, das ist nicht das gleiche und wenn du Stereo hören möchtest brauchst du keinen AV Receiver.

Gruß Karl
rockundpop
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 08. Aug 2012, 15:42

Der_Karl schrieb:

rockundpop schrieb:
Die Teufel T300 werdens sehr wahrscheinlich.

wenn ich es verhindern kann dann nicht
Magnat Quantum 603
Wharfedale Diamond 10.1
PSB Alpha B1
Dali Zensor 1

die sind nach meiner Meinung alle deutlich besser als die Teufel T300.

Versuche bitte durch Probehören dir deine eigene Meinung zu bilden, dann kümmern wir und um den Verstärker und CDP.

Gruß Karl


Super

kannste noch verhindern, wie teuer sind die anderen Lautsprecher denn? Und wieviel sollte ich für die Lautsprecher investieren, damit das so ins Gesamtbild passt mit den 1000€ vom CD-Player und dem Vollverstärker?
rockundpop
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 08. Aug 2012, 15:48

michaeltrojan schrieb:
Hast Du die Teufel-LS schon im Vergleich mit anderen LS gehört?

Das die Lautsprecher (zusammen mit dem Raum und der Positionierung der LS) den weit überwiegenden Anteil am Klangergebnis haben, ist Dir bewußt?

Wenn ich 1000 Euro ausgeben würde, würde ich fast 800 Euro für die LS ausgeben und für den Rest einen Amp und CD-P kaufen.

Kannst Du evt. auch Standlautsprecher im Stereodreieck aufstellen? Was hörst Du für Musik und wie laut? Was willst Du alles an dem Verstärker anschließen?

LG


Ich höre hauptsächlich Rock, Pop, mal Zimmerlautstärke, mal was lauter. Sorry aber ich habe absolut keine Ahnung was du mit Sterodreieck und Amp meinst? Bin absoluter Neuling und habe keine Ahnung. Wollte erstmal nur die Basics kaufen und dann mal gucken...

Was ich alles an den Verstärker anschließen will, Fernseher vielleicht, sonst nur meine Anlage...

Mein Ziel: Musik hören...
rockundpop
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 08. Aug 2012, 15:49
Danke, ich will nur Stereo hören.
michaeltrojan
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 08. Aug 2012, 15:58
Hallo rockundpop,

1000 Euro sind sehr viel Geld und damit kann man klanglich ein richtig gutes Ergebnis erzielen,
wenn man bei der Geräteauswahl schlau vorgeht.

Ein paar grundlegende Basics solltest Du Dir aber anlesen, zum Beispiel wenigstens die kurze Abhandlung zu den CD-Playern:

http://www.elektronikinfo.de/audio/cd.htm#Player

Und zum Stereodreieck:

http://de.wikipedia.org/wiki/Stereodreieck

Amp = Amplifier = Verstärker
Receiver = Empfänger = Verstärker mit Radio
AVR = Audio-Video-Receiver = Mehrkanal Receiver für Raumklang mit mehr als 2 Lautsprechen
Stereo = Räumliche Musikwiedergabe mit zwei Lautsprechern


Bin absoluter Neuling und habe keine Ahnung.


Kein Problem, das ändern wir


Was ich alles an den Verstärker anschließen will, Fernseher vielleicht, sonst nur meine Anlage.


Was ist mit dem Computer oder Handy, ist Dir UKW-Radio wichtig?

Kannst Du 2 Standlautsprecher im Stereodreieck aufstellen?

LG Michael


[Beitrag von michaeltrojan am 08. Aug 2012, 16:00 bearbeitet]
rockundpop
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 08. Aug 2012, 15:59
[quote="Der_Karl"][quote="rockundpop"]
Versuche bitte durch Probehören dir deine eigene Meinung zu bilden, dann kümmern wir und um den Verstärker und CDP.

Gruß Karl[/quote]

Wollte mich nur erstmal über alle Komponenten in Ruhe schlau machen und am Jahresende kaufen,wollte die Lautsprecher nach dem CD-Player und Verstärker zukaufen, d.h. ich gehe ins Geschäft, sage was ich für einen Player habe, und höre dann, was sich am besten anhört... ist doch die richtige Reihenfolge? Oder?

Sind die Produkte die ich rausgesucht habe denn was?

rockundpop
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 08. Aug 2012, 16:01

Der_Karl schrieb:

rockundpop schrieb:
Die Teufel T300 werdens sehr wahrscheinlich.

wenn ich es verhindern kann dann nicht
Magnat Quantum 603
Wharfedale Diamond 10.1
PSB Alpha B1
Dali Zensor 1

die sind nach meiner Meinung alle deutlich besser als die Teufel T300.

Versuche bitte durch Probehören dir deine eigene Meinung zu bilden, dann kümmern wir und um den Verstärker und CDP.

Gruß Karl


Wollte mich nur erstmal über alle Komponenten in Ruhe schlau machen und am Jahresende kaufen,wollte die Lautsprecher nach dem CD-Player und Verstärker zukaufen, d.h. ich gehe ins Geschäft, sage was ich für einen Player habe, und höre dann, was sich am besten anhört... ist doch die richtige Reihenfolge? Oder?

Sind die Produkte die ich rausgesucht habe denn was?

michaeltrojan
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 08. Aug 2012, 16:11

Sind die Produkte die ich rausgesucht habe denn was?


Viel Geld für wenig Klangergebnis.

Drehen wirs doch mal auf den Kopf:

Dali Zensor 5 (598 Euro)

http://www.loftsound...ueckpreis::5084.html

Sherwood Newcastle RX-772 - AV-Empfänger - Titan B-Ware (229 Euro)

http://electopia.de/product_info.php?products_id=729984

3D-Blu-ray-Player BP620 (124 Euro)

http://www.internetkaufhaus24.de/details4436237.html

LG
rockundpop
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 08. Aug 2012, 16:11
Das mit dem Stereodreieck müsste hinhauen, UKW Radio höre ich über den Fernseher, den Receiver für UKW müsste ich mir dann ja noch extra dazukaufen, vielleicht später.

1000 € + Summe x € für Lautsprecher sind echt viel Geld... ich dachte eigentlich das ich für 300€ gute Lautsprecher kriege, aber ich glaube da hab ich mich getäuscht...

Also am Ende sollte es (mit allem Drum und Dran inkl. Lautsprecher) max 1500-1600 Euro kosten...

Kann ich denn am CD-Player und am Verstärker noch sparen?

900-1000€ für CD-Player und Verstärker sind doch schon günstig, oder gehts noch günstiger??

Und wieviel sollte ich dann für Lautsprecher ausgeben, damit der "Ferrari" nicht nur "Stadtverkehr" fährt, wenn Ihr wisst, was ich meine
michaeltrojan
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 08. Aug 2012, 16:13
Verdammt ... jetzt lies eben die 2,5 Sätze zum CD-P und mach Dir 2,5 Gedanken dazu


[Beitrag von michaeltrojan am 08. Aug 2012, 16:14 bearbeitet]
rockundpop
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 08. Aug 2012, 16:19

michaeltrojan schrieb:

Sind die Produkte die ich rausgesucht habe denn was?


Viel Geld für wenig Klangergebnis.

Drehen wirs doch mal auf den Kopf:

Dali Zensor 5 (598 Euro)

http://www.loftsound...ueckpreis::5084.html

Sherwood Newcastle RX-772 - AV-Empfänger - Titan B-Ware (229 Euro)

http://electopia.de/product_info.php?products_id=729984

3D-Blu-ray-Player BP620 (124 Euro)

http://www.internetkaufhaus24.de/details4436237.html

LG


Wollte eher kleinere Lautsprecher, so wie die Teufel... und AV-Empfänger ist nicht das richtige, höre nur Stereo...
weimaraner
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 08. Aug 2012, 16:20
Hallo,

bei 1500-1600€ macht es keinen echten Sinn 300€ Lautsprecher zu vergleichen,

der genannte Sherwood RX 772 (radio integriert) mit dem dazu passenden Sherwood CD 772 kommt auf zusammen 400€,

dann hast du noch über 1000€ für Lautsprecher!!!!den wichtigsten Teil deiner Anlage.

Nun gilt es deinen Raum näher zu beschreiben,
Grösse,wo die Lautsprecher stehen werden/sollen,am besten noch Bilder des Raumes,Hörabstand,Lautsprecherabstand usw...

Dann kannst du versuchen zu beschreiben ob du mehr auf Bass,Höhen oder ausgeglichenheit stehst,
welche Musikrichtung dir wichtig ist,
ob du eher laut oder leise hörst usw...

Mit den Infos kann man sich Gedanken für einen passenden Lautsprecher machen (auch mehrere),
welche du dann vorab mal anhören müsstest.

Gruss erstmal

P.S.: Der Sherwood ist ein STEREOGERÄT, das passt schon


[Beitrag von weimaraner am 08. Aug 2012, 16:22 bearbeitet]
michaeltrojan
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 08. Aug 2012, 16:24
Der Sherwood ist ein Stereo-Receiver mit Video hat der nicht zu tun. Die Bezeichnung ist somit irreführend.
rockundpop
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 08. Aug 2012, 16:25

michaeltrojan schrieb:
Verdammt ... jetzt lies eben die 2,5 Sätze zum CD-P und mach Dir 2,5 Gedanken dazu


Also lieber was mehr für die LS ausgeben als für den Rest... Happs kapiert.
michaeltrojan
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 08. Aug 2012, 16:25
@weimaraner

Was ist hier mit den Swans?
michaeltrojan
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 08. Aug 2012, 16:25
@rockundpop

BINGO


[Beitrag von michaeltrojan am 08. Aug 2012, 16:26 bearbeitet]
rockundpop
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 08. Aug 2012, 16:33

weimaraner schrieb:
Hallo,

Nun gilt es deinen Raum näher zu beschreiben,
Grösse,wo die Lautsprecher stehen werden/sollen,am besten noch Bilder des Raumes,Hörabstand,Lautsprecherabstand usw...

Dann kannst du versuchen zu beschreiben ob du mehr auf Bass,Höhen oder ausgeglichenheit stehst,
welche Musikrichtung dir wichtig ist,
ob du eher laut oder leise hörst usw...


Der Raum ist wie gesagt so 20-25m² groß, sind im stereodreieck aufgebaut. Der Hörabstand ist so 4 - 6 meter.

Ich lege Wert auf ausgeglichenheit, die Bässe sollten schon vorhanden sein, aber nicht primär.

Die Musikrichtung ist Rock, Pop, Filmmusik, Orchester Höre mal leise und mal laut...(wenn das richtige lied läuft )
Fanta4ever
Inventar
#24 erstellt: 08. Aug 2012, 16:37
Kann man denn hier nicht mal in die Küche gehen und ein paar Käsewürfel mit Oliven und Paprika verdrücken

Wie kommen wir denn jetzt plötzlich zu einem € 1600.- Budget ?
Naja, was solls, dann kann ich ja wenigstens die Dali Zensor 7 und die Wharfedale Diamond 10.7 auspacken.

Gruß Karl
rockundpop
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 08. Aug 2012, 16:43
Hab jetzt gelernt das die Lautsprecher das wichtigste sind...

Wenn ich also insgesamt ca.1500Euro für alles ausgeben will(inkl. LS), mir UKW später dazuhole (also erstmal nur Player + Amp+ LS), ich 400-500€ für CD-P, 400-500€ für Amp ausgebe, was ich finde nicht billiger geht?, bleiben mir noch 500-700€ für 2 Lautsprecher.

Kriegt man da was gutes?

Sind die Geräte die am Anfang des Threads stehen (laut Testbericht alle super) denn was?

Oder habt ihr da was besseres für mich?
michaeltrojan
Hat sich gelöscht
#26 erstellt: 08. Aug 2012, 16:44

Dali Zensor 7 und die Wharfedale Diamond 10.7 auspacken


Gute Idee -sehr gute, preisgünstige und schöne LS!

Aber dann kann ich in diesem Fall ja auch meinen Joker und einen der vielen Joker von Weimaraner spielen:

Cabasse Minorca MC-40 (ca. 850 Euro)

http://www.audio.de/testbericht/cabasse-mc-40-minorca-333574.html

Swans M1(S) (ca. 1000 Euro)

http://www.areadvd.de/lm/AV_Hardware/test_swansm1.shtml

http://www.kauflux.d...0a663d60a70381a6fa89

LG Michael


[Beitrag von michaeltrojan am 08. Aug 2012, 16:45 bearbeitet]
rockundpop
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 08. Aug 2012, 16:46

Der_Karl schrieb:
Kann man denn hier nicht mal in die Küche gehen und ein paar Käsewürfel mit Oliven und Paprika verdrücken


Gruß Karl


Das denke ich mir auch, kann nochnichtmal in ruhe telefonieren geschweige denn kochen
rockundpop
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 08. Aug 2012, 16:47

Der_Karl schrieb:


Wie kommen wir denn jetzt plötzlich zu einem € 1600.- Budget ?
Naja, was solls, dann kann ich ja wenigstens die Dali Zensor 7 und die Wharfedale Diamond 10.7 auspacken.

Gruß Karl


1000€ für CD-P und Amp und 600€ für LS
michaeltrojan
Hat sich gelöscht
#29 erstellt: 08. Aug 2012, 16:47
Hier ein netter Test zu der Sherwood-Geschichte:

http://www.areadvd.de/lm/AV_Hardware/highend2006sherwood.shtml
Fanta4ever
Inventar
#30 erstellt: 08. Aug 2012, 16:54
Denon DRA-700 AE
Denon DCD 510AE

Jetzt hast du Radio, Verstärker und CD-Player für € 438.- , bleiben noch locker € 1000.- für die LS.

Gruß Karl
Fanta4ever
Inventar
#31 erstellt: 08. Aug 2012, 16:56

rockundpop schrieb:
1000€ für CD-P und Amp und 600€ für LS

Das ist kein gutes Verhältnis, aber das weisst du ja inzwischen selbst.

Gruß Karl
rockundpop
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 08. Aug 2012, 17:01
Wow, geht also doch biliger...

Ja 1000€ sind viel, kann ich denn jetzt noch an den LS sparen ohne das ihr jetzt einen nervenzusammenbruch kriegt

Ich meine für 1000€ kriege ich bestimmt bombenmäßig gute Lautsprecher, aber doch bestimt auch für 500-600€, oder?

Und warum unterscheiden sich die Amp´s und CD-P so im Preis? Das ist ja wahnsinn wenn ich sehe das ich dei hälfte spare im gegensatz zu advance acoustic und marantz...
rockundpop
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 08. Aug 2012, 17:08

Der_Karl schrieb:
Denon DRA-700 AE
Denon DCD 510AE

Jetzt hast du Radio, Verstärker und CD-Player für € 438.- , bleiben noch locker € 1000.- für die LS.

Gruß Karl


Den Denon DRA 700 gibts auch mit DAP Tuner, kenn nur DAP+, was das UKW langfristig ablösen soll...
Was ist denn jetz DAP?

Der gefällt mir, jetzt noch Lautsprecher... los los los...


[Beitrag von rockundpop am 08. Aug 2012, 17:11 bearbeitet]
double__t
Stammgast
#34 erstellt: 08. Aug 2012, 17:25
Schau dich mal bissl im inet um z.b. bei:

Cabasse
Elac
Kef
Nubert
Klipsch
Heco
Monitor Audio
Quadral

etc....

Hier gibt es überall gute Lautsprecher in deiner Preisklasse. Ein wenig einlesen, Favoriten herausfinden und ganz wichtig: selber hören gehen!


MfG
michaeltrojan
Hat sich gelöscht
#35 erstellt: 08. Aug 2012, 17:28
Die Denon kannst Du auch kaufen, kann sein das die ehedem bei Inkel/Sherwood vom Band purzeln

Verstärker und CD-P spielen keine große Rolle!

Zu den Lautsprechern. Du hast ja Zeit und ein Rudel Empfehlungen.

Diese Empfehlungen bedeuten, Du solltest losziehen und Dir Lautsprecher anhören - BEI HIFI-HÄNDLERN - und nicht in Elektromärkten. Versuche möglichst viele LS zu hören, auch mal bis 2000 Euro Paarpreis - wenn möglich auch die von uns genannten LS.

Kauf nichts, auch keine hübschen bunten Kabel in hübschen Schachteln. Nur anhören und aufschreiben was Du - mit welcher deiner Lieblingsmusik - gehört hast und was Dir positiv und negativ aufgefallen ist.

Mach am besten vorher telefonisch einen Hörtermin aus, damit die LS da sind und ein Hörraum frei ist. Nimm ggf. Freunde mit

Dann schreib uns mal was dabei rausgekommen ist, dann wissen wir auch was Dir für LS gefallen.

Die besten 3-4 LS-Paare solltest Du Dir dann zuhause im Vergleich anhören, da deine Raumakustik und deine Lautsprecherpositionierung ähnlich wichtige Faktoren wie die Lautsprecher sind.

LG


[Beitrag von michaeltrojan am 08. Aug 2012, 17:29 bearbeitet]
michaeltrojan
Hat sich gelöscht
#36 erstellt: 08. Aug 2012, 17:31
DAP hat sich nicht durchgesetzt und DAP+ wird sich auch nicht durchsetzen. Durchsetzen wird sich Internetradio, auch Mobil.

Hab ich in meiner Glaskugel gesehen, nachdem ich ein paar Räucherstäbchen angezündet hatte.

LG
Fanta4ever
Inventar
#37 erstellt: 08. Aug 2012, 17:52

michaeltrojan schrieb:
Hab ich in meiner Glaskugel gesehen, nachdem ich ein paar Räucherstäbchen angezündet hatte.

You made my day

Gruß Karl
weimaraner
Hat sich gelöscht
#38 erstellt: 08. Aug 2012, 17:54
Hallo,

bezugnehmend auf deinen Wunsch nach Kompaktlautsprechern,
in Verbindung mit deinem Musikgeschmack sowie der Raumgrösse,

würde ich bis 1500€ folgendes empfehlen wollen,

http://electopia.de/product_info.php?products_id=358853
http://electopia.de/product_info.php?products_id=729984

Die Kombi hatte früher auch an der 1k€ Marke gekratzt

dazu Swans D 2.1 http://www.fairaudio...2-d-2-1-d-3-2-4.html
oder Sonics Argenta,
http://www.fairaudio...onics-argenta-1.html

die sind schon richtig nett wenn man auch mal laut,
aber immer noch sauber hören möchte,
und auch für die Raumgrösse machen die noch richtig Rabatz,
und trotzdem auch für Orchester geeignet.

Die Swans wenn man ausgewogene Höhen mag,
die Sonics wenn es obenrum etwas mehr sein darf,
das entscheidet dein Geschmack.

beide Lautsprecher passen verhandelt in dein Budget,nicht von der UVP täuschen lassen.

Gruss


[Beitrag von weimaraner am 08. Aug 2012, 18:05 bearbeitet]
rockundpop
Ist häufiger hier
#39 erstellt: 08. Aug 2012, 17:58

double__t schrieb:
Schau dich mal bissl im inet um z.b. bei:

Cabasse
Elac
Kef
Nubert
Klipsch
Heco
Monitor Audio
Quadral

etc....

Hier gibt es überall gute Lautsprecher in deiner Preisklasse. Ein wenig einlesen, Favoriten herausfinden und ganz wichtig: selber hören gehen!


MfG


Wieviel € sollte ich denn für gute LS ausgeben?
rockundpop
Ist häufiger hier
#40 erstellt: 08. Aug 2012, 18:00

Der_Karl schrieb:

rockundpop schrieb:
1000€ für CD-P und Amp und 600€ für LS

Das ist kein gutes Verhältnis, aber das weisst du ja inzwischen selbst.

Gruß Karl


Kannst du mir ein paar "gute Verhältnisse" nennen,

also z.B.
CD-P + Amp = 500€
LS = ??

CD-P + Amp = 1000€
LS = ??
rockundpop
Ist häufiger hier
#41 erstellt: 08. Aug 2012, 18:02

michaeltrojan schrieb:
DAP hat sich nicht durchgesetzt und DAP+ wird sich auch nicht durchsetzen. Durchsetzen wird sich Internetradio, auch Mobil.

Hab ich in meiner Glaskugel gesehen, nachdem ich ein paar Räucherstäbchen angezündet hatte.

LG


michaeltrojan
Hat sich gelöscht
#42 erstellt: 08. Aug 2012, 18:06
Da gibt es keinen festen Faktor.

Lautsprecher kauft man so gut wie möglich, damit man möglichst viel Gänsehaut fürs Geld bekommt.

Den Verstärker kauft man nach dem Bedarf, der sich mit den verwendeten Lautsprechern und der zu beschallenden Raumgröße ergibt. Dazu muss auf die notwendigen Anschlüsse und kann auf die Optik geachtet werden.

Einen optischen Player z.B. CD-P kauft man nach Robustheit, Ausstattung und ggf. Optik.

Ich rate Dir aber wie Weimaraner zu der Sherwood-Kombination, da bekommst Du hochwertige Technik für einen Spottpreis.

LG


[Beitrag von michaeltrojan am 08. Aug 2012, 18:10 bearbeitet]
Fanta4ever
Inventar
#43 erstellt: 08. Aug 2012, 18:11

rockundpop schrieb:

Kannst du mir ein paar "gute Verhältnisse" nennen

also z.B.
CD-P + Amp = 1/3 des Gesamtbudgets
LS = 2/3 des Gesamtbudgets

als grober Richtwert, sagen wir mal bis € 1500.- , darüber verschiebt es sich immer mehr zu gunsten der LS.

Gruß Karl
rockundpop
Ist häufiger hier
#44 erstellt: 08. Aug 2012, 18:11
Also wenn ich z.B. den Sherwood Newcastle CD-772 und den Sherwood Newcastle RX-772 für zusammen 400€ kaufe, sind dann 600€ für LS zu wenig? Je mehr desto besser, klar, aber sollte ich auf jeden Fall mehr ausgeben?
rockundpop
Ist häufiger hier
#45 erstellt: 08. Aug 2012, 18:12

Der_Karl schrieb:

rockundpop schrieb:

Kannst du mir ein paar "gute Verhältnisse" nennen

also z.B.
CD-P + Amp = 1/3 des Gesamtbudgets
LS = 2/3 des Gesamtbudgets

als grober Richtwert, sagen wir mal bis € 1500.- , darüber verschiebt es sich immer mehr zu gunsten der LS.

Gruß Karl


Super danke!
weimaraner
Hat sich gelöscht
#46 erstellt: 08. Aug 2012, 18:16
Hallo,

bei Hifi kann man nicht alles pauschalisieren.

http://www.ebay.de/i...&hash=item27ba91ba6f

Gruss
Fanta4ever
Inventar
#47 erstellt: 08. Aug 2012, 18:21

michaeltrojan schrieb:
Ich rate Dir aber wie Weimaraner zu der Sherwood-Kombination, da bekommst Du hochwertige Technik für einen Spottpreis

In dem Fall bin ich mit von der Partie, ist ja keine NAD Kombi für € 1500.-

Gruß Karl
rockundpop
Ist häufiger hier
#48 erstellt: 08. Aug 2012, 18:43

weimaraner schrieb:
Hallo,

bezugnehmend auf deinen Wunsch nach Kompaktlautsprechern,
in Verbindung mit deinem Musikgeschmack sowie der Raumgrösse,

würde ich bis 1500€ folgendes empfehlen wollen,

http://electopia.de/product_info.php?products_id=358853
http://electopia.de/product_info.php?products_id=729984

Die Kombi hatte früher auch an der 1k€ Marke gekratzt

dazu Swans D 2.1 http://www.fairaudio...2-d-2-1-d-3-2-4.html
oder Sonics Argenta,
http://www.fairaudio...onics-argenta-1.html

die sind schon richtig nett wenn man auch mal laut,
aber immer noch sauber hören möchte,
und auch für die Raumgrösse machen die noch richtig Rabatz,
und trotzdem auch für Orchester geeignet.

Die Swans wenn man ausgewogene Höhen mag,
die Sonics wenn es obenrum etwas mehr sein darf,
das entscheidet dein Geschmack.

beide Lautsprecher passen verhandelt in dein Budget,nicht von der UVP täuschen lassen.

Gruss


Also die Cabasse MC 40 Minorca und die Teufel T 300 sind optisch das was ich mir vorstelle, die beiden die du mir vorgestellt hast gefallen mir optisch nicht so, sollte schon in die Richtung schwarz dunkel braun gehen. Hast du da einen Vorschlag?
rockundpop
Ist häufiger hier
#49 erstellt: 08. Aug 2012, 18:45

michaeltrojan schrieb:
Da gibt es keinen festen Faktor.

Lautsprecher kauft man so gut wie möglich, damit man möglichst viel Gänsehaut fürs Geld bekommt.

Den Verstärker kauft man nach dem Bedarf, der sich mit den verwendeten Lautsprechern und der zu beschallenden Raumgröße ergibt. Dazu muss auf die notwendigen Anschlüsse und kann auf die Optik geachtet werden.

Einen optischen Player z.B. CD-P kauft man nach Robustheit, Ausstattung und ggf. Optik.

Ich rate Dir aber wie Weimaraner zu der Sherwood-Kombination, da bekommst Du hochwertige Technik für einen Spottpreis.

LG


Und im Vergleich mit Denon DRA-700 AE und Denon DCD 510AE? Wohl keine großen Unterschiede, oder?

Gruß!
rockundpop
Ist häufiger hier
#50 erstellt: 08. Aug 2012, 18:49

Der_Karl schrieb:

michaeltrojan schrieb:
Ich rate Dir aber wie Weimaraner zu der Sherwood-Kombination, da bekommst Du hochwertige Technik für einen Spottpreis

In dem Fall bin ich mit von der Partie, ist ja keine NAD Kombi für € 1500.-

Gruß Karl


Dann wirds wohl die sein, was heißt eigentlich B-Ware, kenn das nur das die mal vom kunden umgetauscht wurde weil da mal was dran war...
weimaraner
Hat sich gelöscht
#51 erstellt: 08. Aug 2012, 18:55

rockundpop schrieb:
Also die Cabasse MC 40 Minorca und die Teufel T 300 sind optisch das was ich mir vorstelle, die beiden die du mir vorgestellt hast gefallen mir optisch nicht so, sollte schon in die Richtung schwarz dunkel braun gehen. Hast du da einen Vorschlag?



Du bist echt nicht so ganz einfach....

Hier die Swans D2.1 in schwarz:
http://www.google.de...=1t:429,r:2,s:0,i:79

Die Sonics Argenta gibt es natürlich auch in schwarz,
oder auch so:
http://www.google.de...t:429,r:15,s:0,i:119

Gruss
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 3 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Kaufberatung Micromega / CD Player / Vollverstärker
Tocotronix am 17.04.2005  –  Letzte Antwort am 27.04.2005  –  9 Beiträge
Vollverstärker für zwei Lautsprecherpaare und CD Player bis max. 1000 ?
EtEsWieEtEs am 20.12.2011  –  Letzte Antwort am 29.12.2011  –  2 Beiträge
CD Player bis 1000,- ?
buebele am 12.11.2004  –  Letzte Antwort am 13.11.2004  –  7 Beiträge
Kaufberatung für Anlage bis 1000,- ?
dariokln am 27.01.2007  –  Letzte Antwort am 28.01.2007  –  3 Beiträge
Vollverstärker-Vergleich bis 1000 ?
Old_Aguirre am 17.07.2011  –  Letzte Antwort am 19.07.2011  –  23 Beiträge
Kaufberatung Stereo Vollverstärker + DAC
fritz12345 am 23.10.2012  –  Letzte Antwort am 10.01.2013  –  9 Beiträge
Kaufberatung Vollverstärker bis 1000 EUR gesucht
Anon7 am 30.10.2006  –  Letzte Antwort am 30.10.2006  –  10 Beiträge
Kaufberatung Vollverstärker
Bufo_Bufo am 03.11.2007  –  Letzte Antwort am 10.11.2007  –  4 Beiträge
Kaufberatung Vollverstärker
djflocky am 16.08.2009  –  Letzte Antwort am 17.08.2009  –  3 Beiträge
Kaufberatung Stereoanlage bis 1000?
C667 am 29.02.2016  –  Letzte Antwort am 29.02.2016  –  12 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dali
  • Sherwood
  • Dynaudio
  • LG
  • Onkyo
  • Yamaha
  • Logitech
  • Elac
  • PSB

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 72 )
  • Neuestes Mitgliedfotochili
  • Gesamtzahl an Themen1.345.267
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.662.199