Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Röhrenvollverstärker oder Röhren phono preamp?

+A -A
Autor
Beitrag
maso82
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 14. Jan 2013, 18:10
Hallo zusammen,

im Zuge dessen dass ich mir bald meine Traumboxen(Triangle Antal tzx) gönne, stellt sich für mich die Frage einer weiteren Investition in Form eines Röhrenvollverstärkers.

Ich las mehrfach davon dass ein Röhrenverstärker mit einem tendenziell warmen sound sehr gut zu diesem LS passen würde. Momentan habe ich einen NAD 320c & frage mich ob dieses Einsteigermodell auch die präzisen Charakteristika der Tringle Antal überhaupt hervor bringen kann. Zum Vergleich: ein Freund hat ebenfalls die Triangle Antal Boxen an einem Densen Beat 100 hängen. Der sound von CD (Apollo so&so CD player) als auch Vinyl (Kenwood KD 990 + Benz Ace L an Lehmann black cube) ist sehr lebendig, sehr plastisch was die "Umrandung" von Stimmen & einzelnen Instrumenten betrifft. Allerdings auf Dauer auch relativ anstrengend. Besonders die Höhen klingen ein bisschen zu scharf. Da verspreche ich mir dann "von Röhre" ein vllt. weniger detailliertes klangerlebnis aber dafür angenehmer für längere sessions.


Ich höre Musik hauptsächlich von Schallplatte & nutze dafür einen Technics SL-M1 samt Yamaha MC-7 an einem NAD pp2 phono pre. Meinen NAD Verstärker würde ich grundsätzlich gerne behalten (falls er Bed.#1 erfüllt, s. o.) als Schaltzentrale, zwischen CD player, playstation, etc. Nur bei vinyl Wiedergabe hab ich keine Lust auf Schärfe. Mit meinem Tonabnehmer bin ich sehr zufrieden aber ich habe das Gefühl dass ein Phono pre Tausch gg. ein gutes Röhrengerät durchaus sinnig ist. Der MC Zweig des pp2 dürfte qualitativ nicht zu unterbieten sein....

Ich weiss, Ich weiss. Derlei Beschreibungen sind schwierig zu interpretieren & bestimmt habe ich mich nicht fachgerecht ausgedrückt aber um es bündig auf den Punkt zu bringen:

1. Ist der NAD 320c für die Triangle Boxen unterdimensioniert? Weniger auf Leistung als auf Klang bezogen.
2. Unter der Berücksichtung dass ein Verstärker, immer im Stereo Betrieb, bei mir auch multimedia Zeug befeuern soll als Röhre überhaupt zu empfehlen?
3. taugt die Idee mit dem Röhren Phono preamp überhaupt? Sprich wäre der sound fundamental anders?


Die Musikzimmer meines Freundes & mir sind fast identisch ausgelegt: Box zu Box: 3,50m, Stereodreieck bei weiteren 3,50m zur Hörposition. Laminat Boden, Teppich, jeweils ca.16qm Zimmer. Falls das in irgend einer Form wichtig ist.


Danke für Anregungen im Vorfeld, schönen Abend noch & lG
Maso
Octaveianer
Stammgast
#2 erstellt: 14. Jan 2013, 23:21
Frage ist wieviel möchtest Du ausgeben?

Einen Octave V-70 SE oder ein gebrauchter V-70 wäre da jetzt mal so meine Idee

OK einen Phonoverstärker müsstest dann noch haben bzw. könnte man einbauen lassen

Guckst DU hier

Gruß
maso82
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 14. Jan 2013, 23:38
Ach schön das gab's mal gebraucht hier für 3.600,-
Ähm. Danke für den Tipp!

NP sollte 500,- nicht merklich überschreiten. Soviel dazu. Ich hoffe damit wäre ich zu meinen anderen Komponenten auch in einem verhältnismäßigen Rahmen. Beim Thema Röhre denke ich auch eher an gebrauchte Vintage Geschichten.


lG
baerchen.aus.hl
Inventar
#4 erstellt: 15. Jan 2013, 19:01
Hallo,

wenn Du deine Musik nicht bei extremen Pegeln genießen möchtest, ist der NAD 320 mit der Antal, die einen guten Wirkungsgrad hat, nicht überfordert.

Ein guter MC Phonopre ist z.B. der Trigon Vanguard.....

Als Röhre empfehlenswert: http://www.destiny-a...-serie/el34plus.html gibt es gebraucht auch in älteren Varianten ohne V-Meter.....

Gruß
Bärchen
Klausek
Stammgast
#5 erstellt: 15. Jan 2013, 19:10
Hallo,
für 500 Euro bekommt man keinen vernünftigen Röhrenverstärker. Dann besser beim NAD bleiben. Der reizt die Boxen zwar klanglich kaum aus, ist aber die bessere Lösung als eine Billigröhre!
Gruß
Klaus
baerchen.aus.hl
Inventar
#6 erstellt: 15. Jan 2013, 19:44

500 Euro bekommt man keinen vernünftigen Röhrenverstärker


Nun der Destiny hat bei bei Markteinführung mal 500 Euro gekostet und ist imho ein sehr "vernünftiger" Amp, schön sauber und solide gearbeitet, gute Materialqualität. Auch die preiswerten Röhren von Dynavox sind besser als ihr Ruf


Der reizt die Boxen zwar klanglich kaum aus


Selbst eher mittelpreisige Amps senden bereits eine Signalgüte jenseits von gut und Böse aus welcher kein Lautsprecher, auch nicht der beste, reproduzieren kann. Sind keine technisch schwierigen Lautsprecher anzutreiben oder extreme Pegel gefragt, spielt der Amp eine ziemlich untergeordnete Rolle. In der Wichtigskeitsskala weit hinter der Aufnahmequalität, der Raumakustik und den Lautsprechern mit seinem Stellplatz. Teure Amps ziehen ihre Exzistenzberechtigung aus anderen Dingen.....

Interessante Lektüre: http://www.elektronikinfo.de/audio/hifi.htm http://www.hifiaktiv.at/?page_id=177
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
primare r32 phono preamp
skoddyrs am 28.02.2014  –  Letzte Antwort am 28.02.2014  –  6 Beiträge
Preamp
Michi00 am 01.08.2008  –  Letzte Antwort am 04.08.2008  –  16 Beiträge
preamp mit phono und XLR out
TheBigW am 30.12.2011  –  Letzte Antwort am 01.01.2012  –  10 Beiträge
Kaufberatung für High-End Tonarm, Tonabnehmer und Phono-Vorverstärker (PreAmp)
gerry56 am 13.03.2012  –  Letzte Antwort am 14.03.2012  –  4 Beiträge
Phono Vorverstärker
datsoli am 18.12.2015  –  Letzte Antwort am 18.12.2015  –  4 Beiträge
Lautsprecher zu: Cayin MT-34 oder 12, Röhrenvollverstärker
Marton12 am 19.03.2016  –  Letzte Antwort am 24.03.2016  –  10 Beiträge
Röhrenvollverstärker für Greenhorn
klangwerk-munich am 24.05.2008  –  Letzte Antwort am 13.10.2008  –  8 Beiträge
80s Preamp mit sehr guter Phono Stufe
Rising_SuN am 10.01.2010  –  Letzte Antwort am 13.01.2010  –  3 Beiträge
Verstärker mit gutem Phono Preamp (gebraucht)
kinglono am 08.04.2013  –  Letzte Antwort am 12.04.2013  –  13 Beiträge
Digitaler Preamp
blade33 am 03.08.2016  –  Letzte Antwort am 18.08.2016  –  19 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Octave

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 49 )
  • Neuestes MitgliedDonnie94
  • Gesamtzahl an Themen1.344.841
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.933