Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Victa 700 haben ausgedient Ersatz gesucht

+A -A
Autor
Beitrag
matthias7777
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 29. Jan 2013, 15:13
mit 15 hab ich mit die700 er gekauft die an nem recht potenten stereo amp hengen.
jetzt hab ich mit nen br sub mit dem awx 184 an nem sam-2 gebaut.
dazu passen die victas nicht mehr wirklich.
vorzugsweise standboxen.
600 das paar wenns mich auch überzeugt auch mehr aber das sehe ich dann.

freue mich auf eure vorschläge danke im vorraus
Stereo33
Inventar
#2 erstellt: 29. Jan 2013, 17:16
Noch sind sie zu bekommen und das fast zum halben Preis:
http://www.redcoon.d...z_Stand-Lautsprecher
http://www.redcoon.d...d_Stand-Lautsprecher

Der Umstieg würde sich richtig lohnen und einen Sub bräuchtest du auch nicht unbedingt.
matthias7777
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 29. Jan 2013, 23:41
Der sub ist gebaut und steht bei mir zu hause.
Aber lohnt sich der umstieg von victa auf metas?
Eine klasse drüber?
Wenigstens haben die metas keine tmt sondern mt und tt und alukörbe.
Hat die jemand beide gehört?

Ps Der sub wird gebraucht da obwohl nur stereo auch mit beamer als heimkino genutzt wird und viel hiphop hehört wird
V3841
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 30. Jan 2013, 07:37
Hallo,

da - gerade von jungen Leuten - immer wieder LS gekauft werden die nach viel aussehen und oft vollkommen ungeeignet für die Aufstellungsmöglichkeiten und die Raumgröße sind, wäre es gut, wenn Du das Folgende mal auf Dich wirken lassen könntest:

http://www.audiophysic.de/aufstellung/regeln.html

Bitte schreibe uns, wie groß dein Raum ist und wie Du - vor dem Hintergrund der o.g. Info - deine neuen LS aufstellen willst.

LG
Stereo33
Inventar
#5 erstellt: 30. Jan 2013, 10:03
Ich habe von Victa 701 auf Metas 700 aufgerüstet.

Und wie sich das lohnt!

Das machen die Metas besser:
Breitere Bühne,
es klingt mehr wie aus einem Gus,
guter Tiefbass,
kein Oberbasspeak,
keine schrillen Höhen,
der Mittelton ist gut und verläuft nahtlos ind TT und HT.

Während die Victa große Täler und Berge im Frequenzgang haben,
sind die Metas viel ausgegliechener.

Der Unterschied zwischen Metas und Celan ist dann nicht mehr so groß.
Redcoon wird die nicht mehr ewig anbieten können.
Zu dem Preis ist das unschlagbar (statt 400 nur 220 €).


[Beitrag von Stereo33 am 30. Jan 2013, 10:04 bearbeitet]
matthias7777
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 30. Jan 2013, 11:48
Also der vitakauf ist jetzt auch schon 4 jahre her hab zwischendrin auch schon regallautsprcher gebaut und jede menge erfahrungen gesammelt und laut der website stehen sie recht gut

Die oberbassbetonung der metas mag über den fehlenden tiefbass hinwegteuschen aber das heist nicht das ich auf ihn verzichten will
Stereo33
Inventar
#7 erstellt: 30. Jan 2013, 11:49
Du meinst jetzt die Victas?

Die metas machen im Bassbereich alles richtig und brauchen keinen Sub.
matthias7777
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 30. Jan 2013, 12:16
Fürs heimkino braucht fast jede standbox einen sub und.er existiert ja schon
Stereo33
Inventar
#9 erstellt: 30. Jan 2013, 12:19
Das macht ja auch nichts. Die Metas sind trotzdem ein lohnender Aufstieg
Der ganze Mittel und Hochton-Bereich ist deutlich (!) besser.
Sie klingen auch im Tieftonbereich (über 80 Hz was der Sub nicht abnimmt)
viel sauberer.

Und das fast jede Standbox einen Sub zur Unterstützung braucht stimmt NICHT.
Deshalb sind Standboxen doch auch so groß, damit sie Volumen und Platz für ordentliche TT/Subs haben.
Die einfachen Victa können halt kein Tiefbass.

Alternativ wenn es nicht von Heco sein soll. Canton GLE. Auch Mainstream, auf ähnlichem Niveou der Metas.


[Beitrag von Stereo33 am 30. Jan 2013, 12:30 bearbeitet]
matthias7777
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 30. Jan 2013, 13:18
Stereo33
Inventar
#11 erstellt: 30. Jan 2013, 13:22
Sehr gut.
Ingo_H.
Inventar
#12 erstellt: 30. Jan 2013, 13:59

matthias7777 (Beitrag #8) schrieb:
Fürs heimkino braucht fast jede standbox einen sub und.er existiert ja schon


Halte es sowieso für ein Gerücht, dass man für Heimkino mehr als 2 Lautsprecher braucht, wenn man nicht totaler Filmfreak ist. Man kann auch wunderbar in ganz normalem Stereo Filme schauen. Ist zumindest meine Meinung.
matthias7777
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 30. Jan 2013, 14:11
Auch ein billiges auslaufmodell.


Davor das victa set aber schon der wechsel von av amp zu stereo amp ist riesig
Und vor allem verteilt sich das kapital dan nicht auf viele boxen
Was in besserem klang resultiert
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Verstärker für Victa 700 gesucht
_vector_ am 02.11.2009  –  Letzte Antwort am 03.11.2009  –  12 Beiträge
AVR für Paar Victa 700
digu25 am 05.06.2009  –  Letzte Antwort am 06.06.2009  –  3 Beiträge
Verstärker für HECO Victa 700
ralfus25 am 20.02.2010  –  Letzte Antwort am 23.02.2010  –  6 Beiträge
Empfehlung für HECO Victa 700?
Inpact am 22.05.2011  –  Letzte Antwort am 22.05.2011  –  5 Beiträge
Heco Victa 700 vs. Canton GLE 407
trecman911 am 24.05.2007  –  Letzte Antwort am 07.08.2010  –  17 Beiträge
heco victa 700 oder nubert nubox 580?
matzethachillah am 07.04.2009  –  Letzte Antwort am 12.07.2009  –  2 Beiträge
Welchen Versärker für Heco Victa 700
Wooly22 am 29.07.2009  –  Letzte Antwort am 29.07.2009  –  5 Beiträge
Jamo S608 oder Heco victa 700!Hilfe
Kummermann02 am 10.12.2009  –  Letzte Antwort am 27.12.2009  –  29 Beiträge
Teufel Ultima 60 oder Heco Victa 700
Fatalii am 13.01.2010  –  Letzte Antwort am 26.03.2010  –  5 Beiträge
Ersatz für Nubox 380 gesucht!
Maxographe am 02.05.2011  –  Letzte Antwort am 18.05.2011  –  70 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Heco

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 11 )
  • Neuestes MitgliedDeja-Vu81
  • Gesamtzahl an Themen1.345.355
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.663.806