Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Victa 700 alternativen?

+A -A
Autor
Beitrag
maatlock
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 24. Dez 2007, 12:03
Hi liebes Forum,

ich bin dabei mir fürmein Spielzimmer ne preiswerte zweite Anlage zusammenzuschustern. Bisher wurde es ein Onkyo 9511 samt tuner. Nun steht die Qual der Wahl bei den Boxen an.
das Zimmer ist rechteckig und ungefähr 4x6m^2. Also sind Standoxen gefragt. Sonst seht in dem Zimmer zZ nur noch ne Tischtennisplatte, was auch ein Grnd dafür ist, das ich das Budget bei den Stands sehr beschränken möchte.

ich hatte mir so 250€/Paar angesetzt und bin losgezogen um bei ihbäh was gebrauchtes zu finden. Da ich aber auch einen gewissen Anspruch an die ptik hege, war das recht schwierig.

Meine derzeitigen favorten sind die
Heco Victa 700 (289€/Paar)
Habt ihr da noch andere Vorschläge (selbstbau kommt zZ nich in Frage)?

Grüße
armindercherusker
Inventar
#2 erstellt: 24. Dez 2007, 15:30
Hallo Maatlock !

Für 289,-- / Paar ( neu ) ist schwerlich was Vergleichbares zu finden.

Vielleicht die Jamo 606 , aber Manchem ist der Baß zu schwach ... und optisch :

http://www.hirschill...p215_Jamo-S-606.html

Oder optisch ( + vermutlich klanglich ) besser :

http://www.hifi-foru...m_id=171&thread=2238

Hast Du die Heco schon mal gehört ?

Gruß
maatlock
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 25. Dez 2007, 03:10
Hi,
naja, ich hab ein paar örtliche geiz ist geil Marärkte angesteuert, die hatten jeweils aber nur die victa 500 und dann auch nicht im vorführraum... das was ich hören konnte war aber ganz ordentlich. *
Die Jamo D570 find ich optisch auch sehr ansprechend, allerdings hab ich da fiese sachen, so wie "billigausführung" und sowas gehört, die sind mir denk ich ein wenig "heiss"

Gruss, Stefan




* dazu eine kurze Anekdote zur beratungsqualität in diesem Fall im Saturn:
Nachdem ich die victa 500 ein wenig begutachtet hatte fing ich meine freundin ein die grad an so einer Design-blechtrommel rumfummelte, woraufhin dann auch gleich ein Verkäufer mit leutenden Augen ankam und fragte ob er helfen könne. Als ich dann nach der Heco Victa 700 fragte fiel ihm erst nicht viel ein und nach ein wenig grübeln kam die Gegenfrag: "das is sone Standbox, ne?
"Ja, die kleine Schwester haben sie im Angebot, steht da drüben" konnte ich mir dann nicht verkneifen... Hier werden sie geholfen...
armindercherusker
Inventar
#4 erstellt: 25. Dez 2007, 12:17

maatlock schrieb:
...Die Jamo D570 find ich optisch auch sehr ansprechend, allerdings hab ich da fiese sachen, so wie "billigausführung" und sowas gehört, die sind mir denk ich ein wenig "heiss"...

Ich hatte sie ca. 5-6 Monate lang und habe auch den Thread dazu hier im Forum verfolgt.

Ergebnis : eine gute Allround-Box
80-90% der Käufer sind sehr zufrieden
4 - 5 hatten technische Probleme / Reklamationen
aber die wurden im laufe der Zeit schlußendlich abgewickelt ( hat nur etas gedauert )

Doch Pech kannst Du mit fast jedem Hersteller haben

Gruß
Maui74
Inventar
#5 erstellt: 25. Dez 2007, 13:20
Hallo!

Ich hatte in diesem Jahr (die Victas sind ja nicht mehr die allerneuesten...) zweimal das zweifelhafte Vergnügen, die Victas zu hören, und fand sie beide Male grauenvoll.
Nicht umsonst sind die so ziemlich die billigsten Boxen auf dem Markt, und ich sag absichtlich nicht "günstigsten", sondern billig!

Der Hochtonbereich bei Gesang ist unterirdisch, eine Akustikgitarre klingt so, als würde eine komplette Oberwelle fehlen, und der Bass aus den Standboxen ist im besten Fall mäßig, im schlechtesten Fall gar nicht vorhanden. Zudem klingt der Center deutlich anders als die Stand-LS, was eigentlich nicht in derart extremer Form sein dürfte.

Seitdem rate ich jedem von diesen Dingern ab.

Für runde 300€ bekommst Du schon z.B. die Avant 904 von Mordaunt/Short, die LE107 von Canton oder wenn's krachen soll die Klipsch RF-10. Für einen Hunni mehr ist dann schon die Argentum 07 von Quadral drin. Allesamt deutlich besser als die Victas!

Gruß,
Maui.
Jannic
Stammgast
#6 erstellt: 25. Dez 2007, 13:26

Maui74 schrieb:
Hallo!

Ich hatte in diesem Jahr (die Victas sind ja nicht mehr die allerneuesten...) zweimal das zweifelhafte Vergnügen, die Victas zu hören, und fand sie beide Male grauenvoll.
Nicht umsonst sind die so ziemlich die billigsten Boxen auf dem Markt, und ich sag absichtlich nicht "günstigsten", sondern billig!

Der Hochtonbereich bei Gesang ist unterirdisch, eine Akustikgitarre klingt so, als würde eine komplette Oberwelle fehlen, und der Bass aus den Standboxen ist im besten Fall mäßig, im schlechtesten Fall gar nicht vorhanden. Zudem klingt der Center deutlich anders als die Stand-LS, was eigentlich nicht in derart extremer Form sein dürfte.

Seitdem rate ich jedem von diesen Dingern ab.

Für runde 300€ bekommst Du schon z.B. die Avant 904 von Mordaunt/Short, die LE107 von Canton oder wenn's krachen soll die Klipsch RF-10. Für einen Hunni mehr ist dann schon die Argentum 07 von Quadral drin. Allesamt deutlich besser als die Victas!

Gruß,
Maui.



hm und ich hab das gute gegenbeispiel für^^

wo immer ich sie gehört habe, einfach perfekt...

-----> also selbst ausprobieren.... am schluss siehst du das wieMaui74 und hättest die falschen gekauft... oder du findest sie gut und Maui74 hätte dich fehlgeleitet... deshalb hilft nur probehören...
maatlock
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 25. Dez 2007, 14:09
Ihr machts einem mal wieder nicht einfach

Also bei den Jamo`s bin ich n bisschen kritisch. Ich find sie zwar vom stylingher cool, aber bei nem Neupreis von 99€ zahl ich aus Prinzip schon keine 280€ für nen paar gebrauchte..

Ich weiß auch, dass Probehören wichtig und die allzweck-Wunderwaffe ist, nur kostet es leider Zeit die ich nicht habe, deswegen muss ich die Auswahl möglichst vorher minimieren und so im optimalen Fall von den heissesten Kandidaten bei Anschluss in meinem Raum begeistert sein und weiteres hören unnötig machen.

Zu Hause habe ich die Le107 und die AR status S40. Vorhandene Quellen sind ein Pioneer 1014 und nen Yammi 396 nebst meines neuen Onkyo 9511. Vielleicht schildere ich mal kurz meine Erfahrungen mit denen:
Sowohl am Pioneer als auxh am Yammi gefallen mir die Canton im Bassbereich und die AR im Hochtonbereich besser. Allgemein finde ich die Cantöner schon gut, aber wenns mal lauter wird sind mir de Höhen zu spitz. Das ist mit dem Onkyo allerdings ein bisschen besser (aber auch nicht weg), als mit den anderen beiden, der scheint wärmer (auch im direkt Modus) zu sein.

Zu den angesprochenden:
-Die Argentum 07 ist auch ein heißer Kandidat. Ist auh unter 300€, gefält mir nur optisch nicht so wie die victa.
-Die MS 904 gefällt mir leider nicht
-Von Klipsch hab ich bisher leider nichtso viel gutes gehört, zumindest im unteren Preissegment, ausserdem wirds da mit dem Probehören schwer...

Ich schätze ich sollte mal versuchen nen geiz ist geil Markt aufzutreiben (in Berlin gibts ja nen paar) wo ich die Victa und die Quadral an nem Onkyo hören kann. Es eilt ja glücklicherweise nicht. LIH hat die Victa in ROSEWOOD eh erst wieder im Januar verfgbar :-).

Und wo ich schonmal unterwegs bin, gibts in dem Preissegment weiere Empfehlungen?

Dnake und Gruß
schramme74
Stammgast
#8 erstellt: 25. Dez 2007, 15:33
Als ganz gut empfinde ich die KEF Cresta 3.Bekommst du hier

Das Bild ist allerdings falsch,das richtige von der KEF-Homepage.klick

Sitze gerade vor der kleinen Schwester und bin mehr als begeistert,werd mir die Cresta 3 in absehbarer Zeit noch fürs Kellerkino gönnen:-)

Tom
maatlock
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 25. Dez 2007, 16:19
hmm,
wie gesagt, der Raum ist ca 25m² groß, wird die kleine Kef denn damit fertig?
Grüße
schramme74
Stammgast
#10 erstellt: 25. Dez 2007, 16:33
Also ich beschalle mit der kleinen Cresta 2 ein Zimmer mit 16qm, hat die gleiche Bestückung in einem kompakten Gehäuse.

Ich vertrete die Meinung,dass die KEF das schaffen müsste.
tenkai
Stammgast
#11 erstellt: 26. Dez 2007, 20:19
Hallo zusammen! Hoffe Ihr hattet schöne erholsame Feiertage

Nunja, ich stehe ungefähr vor der selbigen Entscheidung. Wollte mir eigentlich ein Set aus Victa 700/300/100 zusammenstellen da ich von dem Sat/Sub System weg möchte da mein Raum nur ca. 16-17 m² hat und bei 50% Musikanteil das jetzige System einfach zu bassdominant ist. Nun habe ich die 700er probegehört war eigentlich ganz zufrieden nur bin ich auch nicht der große Experte und hatte auch noch nicht die Möglichkeit die Quadral zu hören.. Optisch find ich sie sehr ansprechend, kann mir einer sagenw as der Unterschied von der 07.1 und 07 ist? Würdet Ihr ein System aus 2x07.1 als Front 2x03.1 als Rear und die Quadral Argentum Base als Center der Victa (700/300/100) bevorzugen?

Gruß,
tenkai
Maui74
Inventar
#12 erstellt: 27. Dez 2007, 11:51

tenkai schrieb:
Optisch find ich sie sehr ansprechend, kann mir einer sagenw as der Unterschied von der 07.1 und 07 ist?

Die "Punkt 1" hat einen Bi-Wiring-Anschluss, die 07 "ohne Punkt 1" nicht. Ansonsten sind die identisch.

Würdet Ihr ein System aus 2x07.1 als Front 2x03.1 als Rear und die Quadral Argentum Base als Center der Victa (700/300/100) bevorzugen?

Jederzeit!

Gruß,
Maui.
tenkai
Stammgast
#13 erstellt: 28. Dez 2007, 10:32

Maui74 schrieb:

tenkai schrieb:
Optisch find ich sie sehr ansprechend, kann mir einer sagenw as der Unterschied von der 07.1 und 07 ist?

Die "Punkt 1" hat einen Bi-Wiring-Anschluss, die 07 "ohne Punkt 1" nicht. Ansonsten sind die identisch.

Würdet Ihr ein System aus 2x07.1 als Front 2x03.1 als Rear und die Quadral Argentum Base als Center der Victa (700/300/100) bevorzugen?

Jederzeit!

Gruß,
Maui.


Hallo Maui,

könnte ich die 07.1 trotz des Bi-Wiring Anschlusses erstmal auch am Onkyo 504 betreiben bis ich mir einen neuen Receiver zulege?

Kannst du die Entscheidung für die Quadral´s begründen? Wie ist die Basswiedergabe der 07.1er? Kann man die problemlos ohne Sub als Heimkino System nutzen in einem 17m² Raum?

Gruß,
tenkai
Maui74
Inventar
#14 erstellt: 28. Dez 2007, 10:47
Hallo!

Der Bi-Wiring-Anschluss ist im Lieferzustand zumeist gebrückt, also auch "normal" nutzbar. Kann ich nicht hundertprozentig bestätigen, würde mich aber schwer wundern wenn nicht. Eine Nachfrage beim Händler, bei dem Du sie kaufen willst, sollte da aber Abhilfe schaffen.

Ich kann mich dunkel daran erinnern, dass wir die Argentums beim Test von der Rückwand etwas wegziehen mussten, weil der Bass sogar etwas zu stark war. Bedenke aber bitte, dass gerade bei tiefen Frequenzen zum einen eine hohe Verstärkerleistung verlangt wird (nicht umsonst haben Subs ja Endstufen, die bis 600 Watt und mehr gehen!) und auch die Raumakustik einen ganz erheblichen Teil dazu beiträgt.
Ich fand den Klang der Argentum recht ansprechend; gefälliger als z.B. die LE's von Canton.

Gruß,
Maui.
tenkai
Stammgast
#15 erstellt: 28. Dez 2007, 11:12
Wie darf ich das verstehen? Wäre der Onkyo zu schwach für das Argentum Set? Zur Not könnte ich für den Filmbetrieb ja erstmal meinen aktuellen Sub vom Xoro Active System lassen.. bei Musikwiedergabe schalte ich diesen dann aus. Das Geld reicht leider nicht um alles auf einmal "aufzustocken" :-)
Deshalb dachte ich erst die LS, dann den Receiver.. Ich hörte von Leuten die ein Set mit Victa 700/300/100 + Victa Sub haben, dies aber dann schnell bereut haben da man sich den Sub schenken kann (laut deren Aussage). Muss wohl für den Wums der 700er sprechen :-P

Gruß,
tenkai
Maui74
Inventar
#16 erstellt: 28. Dez 2007, 11:51

tenkai schrieb:
Wie darf ich das verstehen? Wäre der Onkyo zu schwach für das Argentum Set?

Nein, dass ist so zu verstehen, dass bei hohen Lautstärken jeder AVR der Einsteigerklasse nicht in der Lage ist, genügend Leistung für das komplette Frequenzspektrum bereitzustellen. Je lauter Du hörst, desto höher werden die Anforderungen im Bassbereich, worunter der Klang im Mittel- und Höhenbereich leidet.
Bei "normalen" Lautstärken und bei Stereowiedergabe ohne DSP-Effekte merkst Du davon nichts.

Gruß,
Maui.
John-Rico
Stammgast
#17 erstellt: 28. Dez 2007, 12:09
@maatlock:

Würde Dir die Altea 5 empfehlen.
Kenne die Altea 3 (also die Regalbox) und mir hat sie, v.a. im Vgl zur Victa, sehr gut gefallen.
Die dürfte auch hinsichtlich der Belastbarkeit locker reichen.
Falls sie doch noch zu klein wäre, halt nochmal 40€/Box drauf packen und die Altea 7 nehmen...
Hier der link zu 5er: http://www.hifishop2...8e2deee165f3a5ce7a04

Gruß
Florian
maatlock
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 30. Dez 2007, 17:02
Danke,
habe jetzt erstmal die Dali meines Bruder zur leihen und da ergeben sich leider ganz andere Probleme. Aber wie gesagt sind die nur zur Leihe, eigene sind immernoch in Planung, hab nur leider noch nicht zum Probehöhren geschafft.
Grüße, Stefan
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Die Qual der Wahl bei Vollverstärkern.
kp2001 am 25.07.2010  –  Letzte Antwort am 02.08.2010  –  31 Beiträge
Die übliche Qual der Wahl.
isthisthingon am 14.11.2006  –  Letzte Antwort am 15.11.2006  –  4 Beiträge
Welcher Subwoofer wahl der Qual !
Bassmonster_<3_ am 06.02.2013  –  Letzte Antwort am 15.12.2013  –  3 Beiträge
Die Qual der Wahl - Micro Anlage
Psycho-T3DDy am 22.09.2006  –  Letzte Antwort am 23.09.2006  –  11 Beiträge
Zimmer Boxen
r1g-A am 12.11.2006  –  Letzte Antwort am 12.11.2006  –  10 Beiträge
Und wieder so ein unwissender Tölpel der ne Anlage sucht
ilovektm am 23.09.2013  –  Letzte Antwort am 28.10.2013  –  36 Beiträge
Die Qual der Wahl...
tomtit am 02.12.2003  –  Letzte Antwort am 04.12.2003  –  9 Beiträge
Qual der Wahl
kateshi am 11.12.2006  –  Letzte Antwort am 11.12.2006  –  2 Beiträge
Heco Victa 500 mit Onkyo A 9155. eine gute Wahl?
Manuelito_Vicioso am 30.11.2010  –  Letzte Antwort am 30.11.2010  –  14 Beiträge
Boxen für ein kleines Zimmer
ElPsyCongroo am 03.11.2014  –  Letzte Antwort am 03.11.2014  –  17 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Heco
  • Klipsch
  • Jamo
  • KEF
  • Magnat
  • Quadral

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 6 )
  • Neuestes MitgliedPanza85
  • Gesamtzahl an Themen1.345.801
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.203