Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


immer wieder komisch.

+A -A
Autor
Beitrag
thomas100
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 06. Jun 2013, 08:43
das jemand es schafft uralte hifi geräte in der bucht für horrende preise zu verkaufen. die leute schauen wohl durch die rosa brille und kaufen, hauptsache es steht z.b. emitter drauf:-9

beispiel: im markt: 17 jahre alt, np 7000 euro!!!

in der bucht : kein alter, aber auf neuestem stand...haha


liegt dann zwei tage vor ende bei schon 1500 euro. man, muss der verkäufer sich totlachen:-)

gruss
andre11
Inventar
#2 erstellt: 06. Jun 2013, 11:06

thomas100 (Beitrag #1) schrieb:
....kein alter, aber auf neuestem stand...

Man mag es kaum glauben, aber es gibt Hersteller, die bieten sowas wie Service oder Upgrades für ihre Geräte an,
statt alle halbe Jahr ein neues Modell mit neuem Namen auf den Markt zu werfen.

Und wer nicht will, muss es ja nicht kaufen.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 06. Jun 2013, 11:51
Ob das dann den Preis rechtfertigt ist allerdings eine andere Frage.

Ich Frage mich aber vor allem, was will man an einem gut konstruierten Verstärker updaten bzw. upgraten,
es handelt sich ja hier nicht um einen AVR der ständigen Neuerungen unterlegen ist um aktuell zu bleiben!

Saludos
Glenn
*Urol*
Inventar
#4 erstellt: 06. Jun 2013, 12:04
Hab ich mich auch schon gefragt. Burmester bietet das ja auch an. Da macht B+M das cleverer: Die nehmen "Alt"-LS auf den Neukauf ihrer zugegebenermaßen tollen aber sch...teuren Speaker in Zahlung und nennen das dann "Sonderaktion".
andre11
Inventar
#5 erstellt: 06. Jun 2013, 13:02

GlennFresh (Beitrag #3) schrieb:
....was will man an einem gut konstruierten Verstärker updaten bzw. upgraden....

Tja, das bleibt wohl nur den Entwicklern, und den Nutzern die es hören wollen und/oder können, verborgen.
Für die "alles klingt gleich, so lange es nur vernüftig konstruiert ist"-Fraktion ist sowas natürlich nix.


[Beitrag von andre11 am 06. Jun 2013, 13:02 bearbeitet]
P.W.K._Fan
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 06. Jun 2013, 19:07
Ich gehöre auch zu der "Altgerätebenutzer" Fraktion. In meinem fall sind es über 35 Jahre alte ls, und mein Verstärker ist auch nicht viel jünger. Warum auch? Beim ls bau und Verstärkerbau gab es seither kaum mehr Fortschritte.
Physische Medien haben hingegen bei mir längst ausgedient. Bei mir gibt es Musik nur noch digital. Nur zur Info, nicht das jemand noch denkt ich wäre für neues nicht aufgeschlossen


[Beitrag von P.W.K._Fan am 06. Jun 2013, 19:08 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Qualitäts Lautsprecher in der Bucht.
-Cassius- am 17.11.2013  –  Letzte Antwort am 20.11.2013  –  9 Beiträge
Gute Lautsprecher aus der Bucht?
matt@hias am 07.10.2007  –  Letzte Antwort am 07.10.2007  –  3 Beiträge
-=Preise=-
MicroScience am 09.04.2005  –  Letzte Antwort am 10.04.2005  –  14 Beiträge
Preise
Badhabits am 19.03.2003  –  Letzte Antwort am 20.03.2003  –  3 Beiträge
Bald steht der Hörtest und das Kaufen vor der Tür
zero120 am 13.05.2008  –  Letzte Antwort am 14.10.2008  –  33 Beiträge
Brauche Hilfe bei der Wahl einer Anlage (1400-1500 Euro)
Nurija am 12.08.2008  –  Letzte Antwort am 28.08.2008  –  40 Beiträge
Marantz PM 75 in der Bucht
TorxX am 14.07.2006  –  Letzte Antwort am 16.07.2006  –  7 Beiträge
Lautsprecher für ca. 1500 Euro das Paar
Lanuser am 13.03.2010  –  Letzte Antwort am 24.03.2010  –  43 Beiträge
Gebrauchte kompakte oder Stand um 250 Euro, alternativen z.B. zu Dali Zensor 3
karotte82 am 25.11.2015  –  Letzte Antwort am 25.11.2015  –  2 Beiträge
LS für max. 1500 Euro
indierocker am 01.11.2007  –  Letzte Antwort am 03.11.2007  –  58 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Kaufberatung Stereo Widget schließen

  • Canton
  • Yamaha
  • Bose
  • Magnat
  • Klipsch
  • Heco
  • Elac
  • Denon
  • Dali

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 4 )
  • Neuestes MitgliedBenz190E
  • Gesamtzahl an Themen1.344.990
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.006