Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


günstige Endstufe genauso gut wie Teure? Dynavox?

+A -A
Autor
Beitrag
Forrest-Taft
Stammgast
#1 erstellt: 06. Jun 2013, 17:02
Hallo Leute

ich habe mir für meine geplante Zweitanlage ein Paar gebrauchte Klipsch RF-63 gegönnt. Als Verstärker beziehungsweise CD Receiver benutze ich eine Yamaha MCR 550, aber das Ergebnis ist grauenhaft. Obwohl man Klipsch ja nachsagt, dass sie auch mit schwachen Amps funktionieren, die 30 Watt bei 6 Ohm mit 10% Klirr der Yamaha sind einfach viel zu wenig. Gerade wenn es lauter wird, bricht das Klangbild förmlich ein, es fehlt an Druck und Wippfaktor. So habe ich mir das nicht vorgestellt. Da ich ansonsten nur Aktivelektronik besitze, kann ich auch keinen anderen Amp testen. Auch aufgrund von Platzproblemen würde ich mir gerne die Dynavox ET-100
http://www.dynavox-a...ufe-ET-100::145.html
für aktuell 150 EUR gönnen, plus eine kleine gebrauchte Pro-Ject Vorstufe. Da wäre ich bei rund 250 EUR. Es gibt zwar auch Amps in der Klasse, gerade auch gebraucht, aber ein Fullsize Gerät kriege ich nicht unter. Taugt die Dynavox was, sie hat ja auch nur diesen TDA Chip verbaut oder soll ich doch noch etwas sparen und beispielsweise in Richtung gebrauchte AVM Monos, die es auch so für 400-500 EUR gibt, sparen?
Fanta4ever
Inventar
#2 erstellt: 07. Jun 2013, 06:22
Hallo,

das Gerät von Dynavox kenne ich nicht, ich habe mir kürzlich dieses Teil gekauft S.M.S.L - SA-98, die kleine Kiste hat richtig Power, ich kann es immer noch nicht glauben was da raus kommt.

Die Wattangaben auf der Ebay Seite sind natürlich merkwürdig, aber in der Bedienungsanleitung steht 2x40W an 8Ohm bei 0,05% THD, das ist schon ganz ordentlich.

Gruß Karl
Forrest-Taft
Stammgast
#3 erstellt: 07. Jun 2013, 10:06
Hallo,

danke für die Info. Das ist so eines der vielen Miniamps mit diesem TDA Chip. Wenn ich allerdings 10% Klirr lesen, dann weiß ich wie der Wind weht. Bei was die 40 Watt gemessen sind weiß man auch nicht oder? Über den gesamten Frequenzbereich? Da muss nicht nur Saft rauskommen, sondern auch eine gewisse Laststabilität gewährleistet sein das traue ich dem Ding nicht so zu.
Fanta4ever
Inventar
#4 erstellt: 07. Jun 2013, 12:03

Forrest-Taft (Beitrag #3) schrieb:
das traue ich dem Ding nicht so zu

Tja, dann eben nicht

Gruß Karl
Forrest-Taft
Stammgast
#5 erstellt: 07. Jun 2013, 14:21
Naja meine Frage war ja auch, ob der TDA Chip in der Dynavox auch klanglich was taugt. Hier scheint ja das gleiche Ding verbaut zu sein.
Fanta4ever
Inventar
#6 erstellt: 07. Jun 2013, 14:55
Bei dem S.M.S.L SA-98 wird der TDA7498L verwendet, zu dem Dynavox kann ich diesbezüglich nichts finden.

Gruß Karl
CarstenO
Inventar
#7 erstellt: 07. Jun 2013, 15:19
Hallo Forest-Taft,

ich hatte die Kombination von Dynavox schon hier und klanglich, sowie leistungsmäßig fand ich sie okay. Mein Problem bestand darin, dass ich keinen brummfreien Betrieb hin bekam.

Grüße, Carsten
Forrest-Taft
Stammgast
#8 erstellt: 08. Jun 2013, 05:48
Hallo und danke für die Info, habe das nun bei meiner Suche öfters gelesen. Kennt denn jemand eine Endstufe, egal ob mono oder gebraucht, die man für bis max. 300-400 EUR bekommt und kein Fullsize ist?
CarstenO
Inventar
#9 erstellt: 08. Jun 2013, 07:18

Forrest-Taft (Beitrag #8) schrieb:
Kennt denn jemand eine Endstufe, egal ob mono oder gebraucht, die man für bis max. 300-400 EUR bekommt und kein Fullsize ist?


Hallo,

muss es denn zwingend eine Endstufe sein? Ich ahne natürlich, dass Du die Lautstärke nur über Deinen M-DAC regeln willst. Es gäbe doch von Teac den A-H 01 (Vollverstärker mit integriertem D-/A-Wandler und asynchronem USB-Eingang), von Goldenote den AP-7 (Vollverstärker mit symmetrischen Eingängen) oder die Pro-Ject Stereo Box DS (Vollverstärker mit adaptivem USB-Eingang).

Der Teac A-H 01 gefiel mir klanglich weitaus besser, als die Dynavox-Kombination.

Carsten


[Beitrag von CarstenO am 08. Jun 2013, 07:20 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Günstige Stereo-Endstufe
Sebastian1988 am 12.06.2010  –  Letzte Antwort am 13.06.2010  –  2 Beiträge
Günstige Endstufe gesucht
Zaianagl am 23.02.2012  –  Letzte Antwort am 20.03.2012  –  16 Beiträge
Suche günstige Endstufe für RS1b !
Oberberger am 25.01.2008  –  Letzte Antwort am 25.01.2008  –  2 Beiträge
Kleine Endstufe, Dynavox ET100 ?
*displaced* am 14.09.2012  –  Letzte Antwort am 07.11.2012  –  7 Beiträge
Günstige Endstufe bzw. Monoblöcke für Minuetta
Tony-Montana am 02.03.2009  –  Letzte Antwort am 07.03.2009  –  5 Beiträge
Teufel T 500 - als Musiklautsprecher genauso gut wie als Filmlautsprecher ?
ar_ny am 31.12.2011  –  Letzte Antwort am 03.01.2012  –  3 Beiträge
Dynavox ET-100 Endstufe Erfahrungen?
werlechr am 01.08.2016  –  Letzte Antwort am 02.08.2016  –  6 Beiträge
"Teure" Kompakt Lautsprecher gg "günstige" StandLS
Abbuzze_0 am 19.11.2008  –  Letzte Antwort am 21.11.2008  –  9 Beiträge
Günstige Anlage für Musik
Marc0705 am 11.08.2008  –  Letzte Antwort am 11.08.2008  –  10 Beiträge
Günstige(r) Lautsprecher gesucht
voodoo44 am 25.07.2009  –  Letzte Antwort am 26.07.2009  –  14 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dynavox
  • Klipsch
  • Pro-Ject
  • Sailor
  • HTC

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 3 )
  • Neuestes Mitgliedmanuel77ac
  • Gesamtzahl an Themen1.345.796
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.179