Günstige Regalboxen für bodennahe Aufstellung im Lowboard gesucht

+A -A
Autor
Beitrag
mechanikles
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 11. Jun 2013, 10:53
Sehr geehrtes Forum,

ich muss euch leider nochmal mit einer Lautsprecher- Anfrage belästigen.

Aufgrund baulicher Einschränkungen (nicht verhandelbar) suche ich ein paar Regalboxen bis ca. 150€/Paar zur Aufstellung IM TV- Lowboard, das heißt Bodenabstand nur ca. 10cm und eben Schrank drumherum. Ich weiß dass das weit weg von optimal ist, würde aber gerne die am wenigsten furchtbare Lösung finden und hätte deshalb gerne ein paar Vorschläge zum Anhören.

Fragebogen:

-Wie viel Geld kann ausgegeben werden?
ca. 150€

-Wie groß ist der Raum?
12qm

-Wie können die Lautsprecher aufgestellt werden? (eine kleine Skizze mit Aufstellungsort, Möbeln und Hörplatz ist sehr hilfreich)
im Lowboard bodennah, Abstand ca. 180cm, Hörabstand ca. 2m auf der Couch

-Sollen es Standlautsprecher, Kompakte, ein Sub/Sat System oder sonst was werden?
Kompakte

-Wie groß dürfen die Lautsprecher werden?
bis ca. 40x40x40

-Steht ein Subwoofer zur Verfügung? (wenn ja, bitte genau beschreiben)
nein

-Welcher Verstärker wird verwendet?
Denon PMA 720A

-Was soll über die Lautsprecher gehört werden ?
Blues, Rock, Pop... kein Metal/Elektro/wasweißich

-Wie laut soll es werden?
Zimmerlautstärke

-Wird großer Wert auf Neutralität gelegt?
soweit das in dem Preisrahmen machbar ist

- Welche Lautsprecher wurden bisher gehört und was hat daran gefallen/nicht gefallen?
bisherige Erfahrungen beschränken sich auf Thomson- Brüllwürfel, da fehlt definitiv die Auflösung

Sonst nur Kopfhöhrer- Erfahrung, AKG K171 geschlossene Studio- Höhrer und Philips SHE 9800 In-Ears, die mir beide ganz gut gefallen. Der recht hochauflösende AKG zum "konzentrierten" Hören und die etwas poppig- bassigeren Philips zur Unterhaltung unterwegs.

-Wird auf irgend etwas Spezielles Wert gelegt (Breitbänder, Sub-Sat Kombination, geschlossene Bauweise, Anzahl der Wege, Hersteller, Aktivbox, Horn...usw.)
Möglichst klarer, differenzierter Klang mit einem Rest von Räumlichkeit bei tiefer Aufstellung mit Regal drumherum

Wie stark schadet bei einer solchen Konstellation ein Querlegen der Lautsprecher? Oder wäre das vielleicht sogar sinnvoll, weil sie in der Breite weiter abstrahlen als in der Höhe?

Ich hoffe, das mir jemand helfen kann und bedanke mich schonmal!
Ingo_H.
Inventar
#2 erstellt: 11. Jun 2013, 10:59
In 10cm Höhe? Stell mal ein Bild ein. Kann mir das Ganze grad irgendwie nicht vorstellen.
distain
Inventar
#3 erstellt: 11. Jun 2013, 11:04
mechanikles
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 11. Jun 2013, 11:12
@Ingo H.

Das Möbel hab ich noch nicht, deswegen ist's schlecht mit Realbild. Bislang alles sehr hypothetisch. Aber nur mal als Beispiel sowas:

http://www.ikea.com/de/de/catalog/products/20117674/

und dort dann links und rechts in die "Schrankabteile" und zum Hören kommen die Schiebetüren in die Mitte, deshalb Bodenabstand ca. 10cm.

@distain: Gerne, aber wo bekommt man die für 150€/Paar?
Ingo_H.
Inventar
#5 erstellt: 11. Jun 2013, 11:22
Warum stellst Du die Lautsprecher nicht aufs Lowboard oder hängst Sie einfach an die Wand? Fernseher zu groß?
Ingo_H.
Inventar
#6 erstellt: 11. Jun 2013, 11:24

distain (Beitrag #3) schrieb:
http://www.dali-deutschland.de/de-DE/Lautsprecher/ZENSOR.aspx

Als Idee.......... :prost


Direkt im Regal von allen Seiten eingequetscht sind übrigends die Dali Zensor 1 ungeeignet. Hatte die selbst und das zum Spaß mal bei meiner Mutter im Wohnzimmerschrank ausprobiert. Hingegen funktionieren so die ELAC BS52 hervorragend auch wenn die natürlich klanglich nicht mit den Zensor 1 mithalten können.
distain
Inventar
#7 erstellt: 11. Jun 2013, 11:24
stimmt.....jedoch, sind diese den Mehrpreis absolut wert!
Ingo_H.
Inventar
#8 erstellt: 11. Jun 2013, 11:28
In dem Fall nicht. Siehe Post über dir, denn da Dröhnen selbst die Dali Zensor 1...
mechanikles
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 11. Jun 2013, 11:28

Ingo_H. (Beitrag #5) schrieb:
Warum stellst Du die Lautsprecher nicht aufs Lowboard oder hängst Sie einfach an die Wand? Fernseher zu groß?


Genau getroffen, oben ist schon voll Wie gesagt die Aufstellung im Lowboard ist leider nicht verhandelbar.
Ingo_H.
Inventar
#10 erstellt: 11. Jun 2013, 11:40
Also dann versuch ein Paar ELAC BS52 aufzutreiben. Schau dass Du bei einem Saturn jemand findest der Dir bundesweit nach Restbeständen sucht (etwas Glück braucht man, aber Abteilungsleiter dürfen das) und schau wo es die günstig gibt. Bei mir gab es da zwischen den einzelnen Filialen Preisunterschiede von fast 300%. Hatte für die meiner Mutter glaube ich für ein Paar 79€ bezahlt. Hast dann zwar keinen Highend-Klang aber es dröhnt nichts und klingt zumindest klar und sauber, wenn auch mit wenig Bass.
-Puma77-
Inventar
#11 erstellt: 11. Jun 2013, 11:43
Vielleicht mal hier schauen:

http://www.nubert.de/nubox-serie/3/
maconaut
Inventar
#12 erstellt: 11. Jun 2013, 11:46
Auch wenn man es noch so wenig hören mag - klanglich werden wandmontierte LS der Einbaulösung haushoch überlegen sein. So, damit war ich hoffentlich der letzte, der dich von der "Im-Schrank-drinnen" Lösung wegzulocken versucht.... (SCNR).
Ingo_H.
Inventar
#13 erstellt: 11. Jun 2013, 11:48
@Puma77

Glaub mir. So wie er die Lautsprecher aufstellen will dröhnt auch die kleinste Nubert Regalbox. Allerdings verstehe ich nicht wie "Frau" einem komplett den Spass an Musik nehmen kann, denn zumindest vernünftig aufgestellte oder aufgehängte Regallautsprecher müssten doch drin sein. Also ich würde da streiken, auch wenn man in einer Partnerschaft immer Kompromisse machen muss und ich das auch gern tue...


[Beitrag von Ingo_H. am 11. Jun 2013, 11:49 bearbeitet]
maconaut
Inventar
#14 erstellt: 11. Jun 2013, 11:53
Meine Lösung in solchen Fällen: Gar keine LS verwenden und gute Kopfhörer kaufen.... Stören weder optisch noch akustisch und bringen maximalen Musikgenuss für's Geld.
Ingo_H.
Inventar
#15 erstellt: 11. Jun 2013, 11:59

maconaut (Beitrag #14) schrieb:
Meine Lösung in solchen Fällen: Gar keine LS verwenden und gute Kopfhörer kaufen.... Stören weder optisch noch akustisch und bringen maximalen Musikgenuss für's Geld.


Ja, wenn man gerne mit Kopfhörer Musik hört. Ich tus nicht, obwohl ich mit einem AKG K240DF einen sehr guten habe.
mechanikles
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 11. Jun 2013, 12:00
Kopfhöhrer hab ich ja schon

Nach den Elac könnt ich mich mal umsehen. Weitere Vorschläge sind natürlich willkommen!

Die Hauptgefahr ist also, dass die LS im Schrank dröhnen? Lässt sich das nicht irgendwie verhindern? Regalrückwand dämmen? ;-) Ich hätte eher vermutet dass durch den großen Höhenunterschied die Höhen dünn werden und aus den kleinen Sprecherchen gar nicht genug Bass zum Dröhnen kommt
Ingo_H.
Inventar
#17 erstellt: 11. Jun 2013, 12:03
Mit den Höhen ist es natürlich auch suboptimal, aber Dein Hauptproblem wird das Dröhnen sein.
mechanikles
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 11. Jun 2013, 13:19
Gibt's in der Richtung denn noch "dröhnarme" Alternativen zu den Elacs?

Was ist zB mit den Heco Music Colors 100?
Kleine Boxen mit der BR- Öffnung nach vorne raus aus dem Regal. Könnte sowas taugen?
Ingo_H.
Inventar
#19 erstellt: 11. Jun 2013, 13:23
Keine Ahnung ob die funktioniert. Hab einige kleinere im Wohnzimmerschrank meiner Mutter ausprobiert und funktioniert hat nur die Elac BS52. Selbst eine Magnat Vintage 105 ging da nicht.
kadioram
Inventar
#20 erstellt: 11. Jun 2013, 14:58
Wie wäre es mit Selbstbau, also quasi "back to the roots" mit dem Prinzip der Musiktruhe. Links und rechts jeweils eine offene Schallwand rein und gut.
Ingo_H.
Inventar
#21 erstellt: 11. Jun 2013, 15:34
Heir gibt es gerade ein Paar BS52 auf ebay:

http://www.ebay.de/i...&hash=item2c6fbfef0c
SFI
Moderator
#22 erstellt: 11. Jun 2013, 17:59

mechanikles (Beitrag #18) schrieb:
Gibt's in der Richtung denn noch "dröhnarme" Alternativen zu den Elacs?

Was ist zB mit den Heco Music Colors 100?
Kleine Boxen mit der BR- Öffnung nach vorne raus aus dem Regal. Könnte sowas taugen?


Die sind sogar speziell fürs Regal konzipiert und in rot für aktuell 140 EUR auch innerhalb deines Budget. Ein gut klingender und haptisch feiner LS.
mechanikles
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 12. Jun 2013, 06:32
@kadioram
Klingt spannend! Gibt's irgendwo schon solche Projekte? Und hab ich da realistische Chancen, besseren Sound zu bekommen als mit reingestellten Kompakten?

@SFI:
Deshalb hatte ich nach denen gefragt, würde mich ja wundern wenn ELAC die einzigen wären, deren Regallautsprecher man in's Regal stellen kann

Edith: Momentan denk ich auch aus lauter Ostalgie über ein paar RFT BR25 nach, die haben ja auch die BR- Öffnung nach vorn. Allerdings sind die ja gleich ne ganze Nummer größer


[Beitrag von mechanikles am 12. Jun 2013, 06:33 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Sehr günstige Stereoboxen gesucht
gumpo03 am 30.04.2015  –  Letzte Antwort am 01.05.2015  –  7 Beiträge
Regalboxen für wandnahe Aufstellung gesucht
Taurui am 03.12.2006  –  Letzte Antwort am 06.12.2006  –  23 Beiträge
regalboxen
majordiesel am 18.04.2005  –  Letzte Antwort am 20.04.2005  –  5 Beiträge
günstige lautsprecher gesucht
Ralle_60 am 21.03.2010  –  Letzte Antwort am 21.03.2010  –  2 Beiträge
Günstige Einsteigeranlage gesucht!
maxScene am 11.06.2013  –  Letzte Antwort am 20.06.2013  –  25 Beiträge
Suche günstige Regalboxen
meckgyver am 20.10.2008  –  Letzte Antwort am 21.10.2008  –  4 Beiträge
Regalboxen für Wohnküche
anpai am 12.03.2012  –  Letzte Antwort am 14.03.2012  –  5 Beiträge
Günstige brauchbare Outdoor-Lautsprecher gesucht .
species303 am 14.06.2015  –  Letzte Antwort am 16.06.2015  –  2 Beiträge
Günstige aber gute Kompaktanlage gesucht
veK am 31.03.2005  –  Letzte Antwort am 31.03.2005  –  3 Beiträge
Günstige Regallautsprecher für 18m²-Zimmer gesucht!
Hannibal-Lecter am 28.02.2009  –  Letzte Antwort am 01.03.2009  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder833.448 ( Heute: 200 )
  • Neuestes MitgliedPZ4711
  • Gesamtzahl an Themen1.389.212
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.454.260

Hersteller in diesem Thread Widget schließen