Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Suche günstige Regallautsprecher für wandnahe Aufstellung

+A -A
Autor
Beitrag
da_lulu
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 11. Feb 2014, 23:48
Ich suche ein günstiges Paar Regallautsprecher für meine Küche (ca. 10 qm). Die Lautsprecher sollen auf einem Schrank knapp unter der Decke aufgestellt werden. Der Abstand zur Rückwand und den Seitenwänden beträgt 10 - 20 cm.

Bisher hatte ich dort ein Paar JBL Control 1G laufen und seit kurzem die Denon SC-M39. Die JBL waren mir klanglich einfach zu schwach: wenig Details, etwas blechern, unpräzise etc. Die Denon gefallen mir da schon besser. Allerdings dröhnen sie ohne Stopfen für die Bassreflexröhe unerträglich, mit den Stopfen verschwindet zwar das Wummern aber der Klang verliert stark an Räumlichkeit. Insgesamt klingen sie auch etwas massig und unentspannt.

Es wäre auch gut wenn die Lautsprecher eine gute "Streuung" hätten, da ich mich meist im Raum bewege und keinen festen Hörplatz habe.

Habt ihr einen Tipp für mich?

Küche


[Beitrag von da_lulu am 12. Feb 2014, 00:32 bearbeitet]
laminin
Stammgast
#2 erstellt: 12. Feb 2014, 23:22
Hast du einmal deine Dali Zensor 1 in der Kueche ausprobiert? Die sind eigentlich fuer ihren Preis fuer Reuckwand nahe Aufstellung ganz gut geeignet, aber der Abstand zur Seitenwand (rechter Lautsprecher) sollte groesser sein. Vielleicht den Standort von LS und Verstaerker miteinander umtauschen?

Bist du so gross, dass die Lautsprecher beim herumlaufen ungefaehr in deiner Ohrhoehe sind?
Vielleicht hilft es, sie ein wenig nach unten zu neigen (so, dass sie aber nicht herunterfallen).

Da es sich wohl um eine Kochkueche ohne Essplatz handelt, wuerde ich selbst nicht allzuviel in guten Klank investieren (das Geschirrklappern beim abspuelen, das zischen des Bratens, und das Surren des Microwave wuerden mir einem konzentrierten hoehren im Wege stehen.
da_lulu
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 12. Feb 2014, 23:41
Einen kleinen Essplatz hat die Küche schon, ist allerdings auf dem Bild nicht zu sehen Ich könnte mir auch vorstellen, dass die Dalis sich gut in der Küche machen, aber dafür wären die mir zu schade (bzw. teuer).

Die Denons habe ich jetzt mal hinten mit ein bisschen Watte gestopft. Das wirkt etwas moderater als die Stopfen. Klingt aber immernoch etwas angestrengt. Die Control G1 klangen da irgendwie lockerer und lebendiger (aber eben leider auch ziemlich unsauber).

Ich dache es gibt vielleicht ein Paar kleine günstige Lautsprecher, die beim Aufstellen ähnlich tolerant sind wie die Zensor 1 und etwas besser klingen als die Control G1

Vielleicht könnte sich entkoppeln von den Schränken positiv bemerkbar machen?!


[Beitrag von da_lulu am 12. Feb 2014, 23:53 bearbeitet]
86bibo
Inventar
#4 erstellt: 13. Feb 2014, 18:13
Das Problem ist, dass die Zensor eigentlich schon recht günstig sind. Günstiger kommst du wahrscheinlich im Selbstbau nur mit breitbändern weg. Hier ist aber das Problem, dass diese im hochton stärker bündeln wie reine HTer, was bei dir nicht soo optimal ist. Unter dieser Vorraussetzung ist es schwierig, was ähnlich gutes aber günstigeres wie die Zensor zu bekommen. Wenn der Klang aber nicht soo entscheidend ist, dann schau dich mal bei breitbänder kompaktlautsprechern um. Die Auswahl ist ja recht übersichtlich wenns günstig und klein sein soll.
da_lulu
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 13. Feb 2014, 18:33
Ich bin Student, für mich waren die Zensor schon ein tiefer Griff in die Tasche

Was genau sind denn Breitband-Kompaktlautsprecher? Hast du einen Link?
Gibt es nicht sowas wie die JBL Control One mit sauberem Klang? Vielleicht Nahfeldmonitore?


[Beitrag von da_lulu am 13. Feb 2014, 18:42 bearbeitet]
Tywin
Inventar
#6 erstellt: 14. Feb 2014, 18:22

Ich bin Student, für mich waren die Zensor schon ein tiefer Griff in die Tasche

Was genau sind denn Breitband-Kompaktlautsprecher? Hast du einen Link?
Gibt es nicht sowas wie die JBL Control One mit sauberem Klang? Vielleicht Nahfeldmonitore?


Das Problem sind nicht die Lautsprecher sondern die grottenschlechte Positionierung und Raumakustik. Du bekommst halt das an Klang, was unter diesen akustischen Rahmenbedingungen - für kleines Geld - möglich ist.

Die gute SC-M39 kann unter solchen Bedingungen nur "grausam" spielen. Die JBL-Control oder deren Derivate anderer Hersteller sind für solche Zwecke goldrichtig und alles andere ist rausgeschmissenes Geld.

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 14. Feb 2014, 21:58 bearbeitet]
kadioram
Inventar
#7 erstellt: 14. Feb 2014, 21:55
Hi,

ich hab noch ein paar Deckenlautsprecher rumliegen, kannste billig haben. Die könntest du immerhin links und rechts in die Türen der Schränke "auf Ohrhöhe" einlassen.


Geschützter Hinweis (zum Lesen markieren):

Ich weiß grad selber nicht, ob ich das jetzt ernst meine oder nicht, jedenfalls hatte ich das gleiche ursprünglich damit vor...



EDIT: sie haben viel Membranfläche, einen hohen Wirkungsgrad, sie sind beschichtet und, da aus dem Beschallungsbereich stammend, weisen ein breites Abstrahlverhalten auf, imo ideal für deine Zwecke.


[Beitrag von kadioram am 14. Feb 2014, 22:00 bearbeitet]
da_lulu
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 15. Feb 2014, 11:54
Gibt es denn Alternativen zur JBL-Control die klanglich sauberer spielen?
kadioram
Inventar
#9 erstellt: 15. Feb 2014, 13:27
Ich habe mich in der Küche für ein 2.1 System entschieden, hierbei ist die Aufstellung weitaus einfacher und unkritischer.
da_lulu
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 19. Feb 2014, 00:28
Ich habe meine Dali Zensor 1 jetzt mal in die Küche gestellt. Die spielen da oben trotz der miserablen Aufstellung richtig schön auf, klingt gewohnt locker ohne zu Dröhnen. Das sind wahre Wunderlautssprecher

Von den SC-M39 trenne ich mich wieder.

Jetzt brauche ich nur noch ein bezahlbares Pendant zu den Dalis. Unkompliziert in der Aufstellung, im Rahmen bis max. 150 Euro und schön kompakte Bauweise (kleiner als die Dalis). Halt irgendwas zwischen Control One und Zensor 1.

Folgende Lautsprecher habe ich mir zu Testen bestellt:

Denon SC-N8
Magnat Monitor Supreme 100
Canton Plus GX.3

Hättet ihr weitere Tipps? Was haltet ihr von den Heco Music Colors 100?


[Beitrag von da_lulu am 19. Feb 2014, 00:41 bearbeitet]
Tywin
Inventar
#11 erstellt: 19. Feb 2014, 08:12
Die Zensor 1 sind für solche Positionierungen gedacht/geeignet, was man schon an der integrierten Wandhalterung erkennen kann. Ich habe sie aber w/des hohen Preises (270€) - außerhalb deines Budgets - nicht genannt.

Was mich wundert ist, dass Dir die Zensor 1 nicht zu groß ist, da die von Dir w/der Größe (in deinem zweiten Thema in gleicher Sache) ausgeschlossene günstige Vector 201 - die unter diesen Bedingungen funktionieren sollte - sich in der Größe kaum unterscheidet?

Die Vector 201 ziehe ich den von Dir genannten LS vor:


Denon SC-N8
Magnat Monitor Supreme 100
Canton Plus GX.3

Hättet ihr weitere Tipps? Was haltet ihr von den Heco Music Colors 100?


Die SC-N8 und die MC100 spielen etwa auf einem niedrigen Niveau und sollten beide für deine Positionierung geeignet sein. Die MS100 halte ich für schlechte Lautsprecher und die Canton kenne ich nicht.

Wenn Du mal hören willst was die SC-M39 kann, stell sie im Wohnzimmer mal frei (viel freier Platz ringsum) auf Ständern mit den Hochtönern auf Ohrhöhe im Stereodreieck auf. Dagegen klingt die Zensor 1 für mich ein wenig kläglich und ein wenig schrill. Bei suboptimale Positionierungen ist die Zensor 1 aber schwer zu schlagen.


[Beitrag von Tywin am 19. Feb 2014, 08:43 bearbeitet]
da_lulu
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 19. Feb 2014, 11:01
Die Dali Zensor steht eigentlich in meinem Wohn- bzw. Schlafzimmer. Ich habe sie nur mal zum Test in der Küche angeschlossen. Optisch wirkt sie da oben schon ein bisschen zu klobig. Die Vektor sind ja noch ein bisschen größer.

Was mir allerdings gerade aufgefallen ist: Ich habe mich immer an den Maßen auf Amazon orientiert. Die Seite behauptet über die Vektor folgendes
Maße (BxHxT): 200 x 365 x 300 mm. Das sind vermutlich die Maße der Verpackung Die Website von Magnat gibt dagegen deutlich kleinere Maße an (wahrscheinlich vertrauenswürdiger).

Ich werde sie mal bestellen und testen. Zumal sie mir auch optisch besser gefallen als diese Hochglanz Denon SC-N8
kadioram
Inventar
#13 erstellt: 19. Feb 2014, 15:54
Hi,

da du keine Dunstabzugshaube hast, stell dich darauf ein, dass die LS, sofern du sie nicht täglich abwischst, irgendwann eine klebrige Oberfläche haben werden. Von daher sind lackierte Oberflächen gemaserten gegenüber durchaus im Vorteil.


Grüße
Tywin
Inventar
#14 erstellt: 19. Feb 2014, 16:11
Bitte schau nach der vector 201 und nicht nach der 203
. Die 201 ist nicht groesser als die zensor 1

Die203 muss genau so frei stehen wie die denon.


[Beitrag von Tywin am 19. Feb 2014, 16:15 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Regallautsprecher für Wandnahe Aufstellung
albr am 22.11.2010  –  Letzte Antwort am 30.11.2010  –  5 Beiträge
Regallautsprecher für wandnahe Aufstellung
da_lulu am 06.09.2013  –  Letzte Antwort am 07.09.2013  –  18 Beiträge
Minilautsprecher für wandnahe Aufstellung
forest-mike am 20.02.2008  –  Letzte Antwort am 24.02.2008  –  16 Beiträge
Kompaktlautsprecher für wandnahe Aufstellung
Lümmel18 am 05.08.2008  –  Letzte Antwort am 05.08.2008  –  3 Beiträge
Lautsprecher für wandnahe Aufstellung
Sunnybiker am 30.12.2012  –  Letzte Antwort am 31.12.2012  –  6 Beiträge
standlautsprecher für wandnahe Aufstellung
fattymann am 11.12.2014  –  Letzte Antwort am 13.03.2015  –  116 Beiträge
Suche Lautprecher für wandnahe Aufstellung
aficionado7 am 17.08.2009  –  Letzte Antwort am 29.08.2009  –  14 Beiträge
Suche LS für wandnahe Aufstellung
TFJS am 27.01.2010  –  Letzte Antwort am 17.02.2010  –  12 Beiträge
Regalboxen für wandnahe Aufstellung gesucht
Taurui am 03.12.2006  –  Letzte Antwort am 06.12.2006  –  23 Beiträge
2.0 für wandnahe Aufstellung - Studiomonitore?
OneManArmy am 25.11.2015  –  Letzte Antwort am 01.12.2015  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dali
  • Magnat
  • Canton
  • JBL
  • Heco
  • Denon
  • Harman-Kardon
  • Advance Acoustic

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 61 )
  • Neuestes Mitgliedimbecilic
  • Gesamtzahl an Themen1.345.058
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.659.077