Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Regalboxen für wandnahe Aufstellung gesucht

+A -A
Autor
Beitrag
Taurui
Inventar
#1 erstellt: 03. Dez 2006, 12:13
Hallöchen,

ich konnte meine Eltern endlich überzeugen, ihre 20 Jahre alten Billigboxen endlich zu verschrotten und zu Weihnachten upzugraden.
Das Problem ist nur: Anders als bei meinem System in meiner WG kann ich die Wohnung nicht für die Lautsprecher umgestalten. Mit anderen Worten:

Ich brauche Lautsprecher, die auch unter widrigen Umständen glänzen, Budget etwa ~ 400 €
Diese wären:
Die Regallautsprecher werden tatsächlich in (!) einem Regal aufgestellt, das etwa 40 cm tief und hoch ist. Je nach Größe der Boxen wären nur wenige cm darüber und dahinter frei ... die Bassreflex-Rohre dürfen sich also auf keinen Fall hinten befinden (womit einige populäre Boxen wegfallen)
Desweiteren werden sie an einen alten 70W Technics-Amp angeschlossen, der zwar solide gebaut ist, aber klanglich vermutlich wenig glänzt (wie die meisten Massenprodukte).

Um mal ein paar Namen in den Raum zu schmeissen von Boxen über die ich derzeit nachdenke:

Kef IQ3
JMLab 706 V (neue Baureihe)
Monitor Audio BR2

Wharfedale kommt mir nicht ins Haus, jedenfalls die Diamond-Reihe... mit dem Klang komm ich einfach nicht klar

schonmal Danke
-Taurui
Moosman
Stammgast
#2 erstellt: 03. Dez 2006, 12:39
Willkommen im Club

Ich überlege mir gerade Dali Concept 2 oder Nubert nuBox 381.

Siehe auch hier.
CarstenO
Inventar
#3 erstellt: 03. Dez 2006, 16:01
Hi, die KEF iQ 3 würde ich für wandnahe Aufstellung nicht empfehlen.
baerchen.aus.hl
Inventar
#4 erstellt: 04. Dez 2006, 00:22
Moin, Moin

für die Aufstellung im Regal kommen eigendlich nur Boxen in Frage, welche die Bassreflexöffnung vorne haben. So gesehen ist deine Vorauswahl, bei der mir die MA am besten gefällt, schon sehr gut. Ich würde noch die B&W DM 601 S3 und die Triangle Stella in den Kreis mit aufnehmen.

Ich hatte vor geraumer Zeit mit meinen Eltern das gleiche Problem, nur ging es da um eine komplett neue Anlage. Rausgekommen ist seinerzeit die B&W DM 601S2 angetrieben von der 4000er Marantzkette....lecker Musik...

Gruß
Bärchen


[Beitrag von baerchen.aus.hl am 04. Dez 2006, 00:23 bearbeitet]
Taurui
Inventar
#5 erstellt: 04. Dez 2006, 00:45

CarstenO schrieb:
Hi, die KEF iQ 3 würde ich für wandnahe Aufstellung nicht empfehlen.


Huhu, könntest du das etwas näher ausführen? Bis jetzt waren das meine Favoriten für die Wahl
Taurui
Inventar
#6 erstellt: 04. Dez 2006, 00:46

Moosman schrieb:
Nubert nuBox 381


Leider Bassreflex nach hinten ...


[Beitrag von Taurui am 04. Dez 2006, 00:46 bearbeitet]
con_er49
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 04. Dez 2006, 01:03
@ Taurui

die Bassreflex-Rohre dürfen sich also auf keinen Fall hinten befinden (womit einige populäre Boxen wegfallen)


@ baerchen.aus.hl

Hast du wohl überlesen .

Ansonsten sind deine Empfehlungen wie immer Klasse .


[Beitrag von con_er49 am 04. Dez 2006, 15:29 bearbeitet]
LaVeguero
Inventar
#8 erstellt: 04. Dez 2006, 01:09
Hi!

Würde auch mal die DALI Concept antesten.

Die Monitor Audio würde ich nicht ins Regal stellen, der Bassbuckel ist doch recht ausgeprägt. Das würde dröhnen. Gleiches gilt für die Focal. Die KEF ist auch nicht gerade bassarm, wenn auch weniger kritisch als die anderen beiden.

Übrigens lassen sich auch Boxen mit der Bassreflexöffnung nach hinten wandnah aufstellen. Außerdem kann man wenn nötig das Rohr auch mit Schaumstoff verschließen.
CarstenO
Inventar
#9 erstellt: 04. Dez 2006, 16:21

Taurui schrieb:

CarstenO schrieb:
Hi, die KEF iQ 3 würde ich für wandnahe Aufstellung nicht empfehlen.


Huhu, könntest du das etwas näher ausführen? Bis jetzt waren das meine Favoriten für die Wahl ;)


Hi, kann ich. Wenn die iQ 3 nah an der Wand stehen (kleiner 50 cm) nimmt die Räumlichkeit in der Tiefe ab und die oberen (Dröhn-) Bässe zu.

Die in den Fachblättern beschriebene Auflösung kann ich nur mit einem Abstand von der Wand nachvollziehen.

Den Zusammenhang zwischen Ort der BR-Öffnung (vorne oder hinten) und Entfernung zur Wand kann ich nicht nachvollziehen. Rein physikalisch betrachtet hieß es doch immer, tiefe Töne breiteten sich kugelförmig aus? Ich kenne das Problem zu wandnaher Aufstellung auch von geschlossenen Boxen.
Taurui
Inventar
#10 erstellt: 04. Dez 2006, 17:20

CarstenO schrieb:
Den Zusammenhang zwischen Ort der BR-Öffnung (vorne oder hinten) und Entfernung zur Wand kann ich nicht nachvollziehen. Rein physikalisch betrachtet hieß es doch immer, tiefe Töne breiteten sich kugelförmig aus? Ich kenne das Problem zu wandnaher Aufstellung auch von geschlossenen Boxen.


Jetzt wo du es sagst... sollte ich mir bei Gelegenheit doch nochmal die Theorie zu den Bassreflexöffnungen anschauen ich schliess die Nubert ja tatsächlich nur ungern aus.

-Taurui
Moosman
Stammgast
#11 erstellt: 04. Dez 2006, 18:15
Mensch, wenn ich mir die Dalis wenigstens mal anhören könnte, aber is ja nich - nicht in Halle, nicht in Nürnberg!

Rein optisch finde ich die nuBox sehr gelungen und von der Qualität her hab' ich größtes Vertrauen in Nubert - aber in ein Regal mit vielen Büchern legen? Ich weiß ja nicht: Dafür ist sie vielleicht doch zu feist im Bass.

...ich überlege weiter.
Jazzy
Inventar
#12 erstellt: 04. Dez 2006, 18:34
Hi!
Ca. 10cm Luft sollte zur Rückwand frei bleiben(BR hinten).Mein Tipp wäre aber auch die Dali Concept 2.Die versumpft nicht im Regal,und mit ein wenig Tuning wächst sie über sich hinaus(Weiche,Bitumenplatten,Schafwolle).Durch Bitumen/Schafwolle geht der letzte Rest von Dröhnbass weg,durch bessere MKPs/Moxe gewinnt die Klangqualität noch etwas.
con_er49
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 04. Dez 2006, 18:46

Jazzy schrieb:
Hi!
Ca. 10cm Luft sollte zur Rückwand frei bleiben(BR hinten).Mein Tipp wäre aber auch die Dali Concept 2.Die versumpft nicht im Regal,und mit ein wenig Tuning wächst sie über sich hinaus(Weiche,Bitumenplatten,Schafwolle).Durch Bitumen/Schafwolle geht der letzte Rest von Dröhnbass weg,durch bessere MKPs/Moxe gewinnt die Klangqualität noch etwas.


@ Taurui

ich konnte meine Eltern endlich überzeugen, ihre 20 Jahre alten Billigboxen endlich zu verschrotten und zu Weihnachten upzugraden.


1. Ein bißchen Erfahrung sollte man schon haben .

2. Die Eltern würden sich sicherlich ganz herzlich bedanken wenn man an den neuen Lautsprechern rumbastelt .
Jazzy
Inventar
#14 erstellt: 04. Dez 2006, 19:40
Hi!
Die Dali spielen so ja auch gut;-) Für die Eltern?Hatte ich überlesen.Also original lassen!
van_Bergen
Neuling
#15 erstellt: 04. Dez 2006, 20:12
Hallo zusammen,


für diesen Anwendungsfall kommen nur Kompaktlautsprecher
in Frage, die erstens aus einem schwingungstoten Material hergestellt sind und zweitens überhaupt keine Bassreflexöffnung besitzen.

Wandnahe Aufstellung bei optimalem Sound garantiert !

Servus.
Hüb'
Inventar
#16 erstellt: 04. Dez 2006, 20:36

van_Bergen schrieb:
Hallo zusammen,


für diesen Anwendungsfall kommen nur Kompaktlautsprecher
in Frage, die erstens aus einem schwingungstoten Material hergestellt sind und zweitens überhaupt keine Bassreflexöffnung besitzen.

Wandnahe Aufstellung bei optimalem Sound garantiert !

Servus.

Die Schwingungsarmut des Gehäuses hat aber auch so rein gar nichts mit der raumakustischen Ankopplung des LS zu tun...
Außerdem sucht der Threadersteller was vernünftiges. Da kannst Du mit Deinen minderwertigen Konstrukten wohl nicht landen...
con_er49
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 04. Dez 2006, 21:21
@ Hüb' , nun hast du mich neugierig gemacht .

Man schaue sich nur das Modell "Roxster" an .
Hüb'
Inventar
#18 erstellt: 04. Dez 2006, 21:24

con_er49 schrieb:
@ Hüb' , nun hast du mich neugierig gemacht .

Man schaue sich nur das Modell "Roxster" an . :L

Glücklicherweise kann man nicht so viel erkennen.
Mir persönlich reicht aber schon die Gehäuse"ästhetik".
Hüb'
Inventar
#19 erstellt: 04. Dez 2006, 21:26
Stand das da:

( neue Bilder in Vorbereitung ! )

vorhin auch schon dort?
con_er49
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 04. Dez 2006, 21:50

Hüb' schrieb:
Stand das da:

( neue Bilder in Vorbereitung ! )

vorhin auch schon dort? :D


Nach dem ich deinen Beitrag gelesen hatte . Habe ich das schon lesen können .

Aber machen neue Bilder die Lautsprecher irgendwie besser ?
Hüb'
Inventar
#21 erstellt: 04. Dez 2006, 22:04
Nein, natürlich nicht.
Aber vllt. sollten wir dem eifrigen Werber "van_Bergen" die Peinlichkeit der Diskussion über seine LS ersparen, die zudem dem Threadersteller nichts bringt - außer eventuell Unterhaltung -, und zurückkehren zum eigentl. Topic...
Moosman
Stammgast
#22 erstellt: 04. Dez 2006, 22:44
...oder doch die kleinen feinen und vermutlich nicht ganz so bassstarken nuLine 30 in schwarzem Eschefurnier...

(wobei ich auch nicht wüsste, ob ich die "ClassiX" dem "Roxter" vorziehen würde )
Harmanator
Stammgast
#23 erstellt: 06. Dez 2006, 13:48
Hier habe ich auch mal eine Empfehlung gegeben.
Klipsch
Allerdings scheiden die RB 35 aus, da diese schon knapp 50 cm hoch sind.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Standlautsprecher für wandnahe Aufstellung gesucht.
Sachse! am 06.11.2016  –  Letzte Antwort am 18.11.2016  –  19 Beiträge
Lautsprecherpaar bis 200? gesucht für Wandnahe Aufstellung
kranky90 am 06.06.2016  –  Letzte Antwort am 10.06.2016  –  6 Beiträge
Standboxen um 500.- (Paar) für wandnahe Aufstellung gesucht.
oese01 am 30.07.2011  –  Letzte Antwort am 27.09.2013  –  19 Beiträge
Passivmonitore für wandnahe Aufstellung auf dem Schreibtisch gesucht
XgrumblerX am 15.09.2014  –  Letzte Antwort am 30.09.2014  –  15 Beiträge
Lautsprecher für wandnahe Aufstellung
mcsteve am 02.02.2005  –  Letzte Antwort am 04.02.2005  –  18 Beiträge
Minilautsprecher für wandnahe Aufstellung
forest-mike am 20.02.2008  –  Letzte Antwort am 24.02.2008  –  16 Beiträge
Kompaktlautsprecher für wandnahe Aufstellung
Lümmel18 am 05.08.2008  –  Letzte Antwort am 05.08.2008  –  3 Beiträge
Regallautsprecher für Wandnahe Aufstellung
albr am 22.11.2010  –  Letzte Antwort am 30.11.2010  –  5 Beiträge
Lautsprecher für wandnahe Aufstellung
Sunnybiker am 30.12.2012  –  Letzte Antwort am 31.12.2012  –  6 Beiträge
Regallautsprecher für wandnahe Aufstellung
da_lulu am 06.09.2013  –  Letzte Antwort am 07.09.2013  –  18 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • KEF
  • Bowers&Wilkins
  • Dali
  • Klipsch
  • Nubert

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 73 )
  • Neuestes Mitglied*R3nN1*
  • Gesamtzahl an Themen1.346.160
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.678.645