Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


2.1 Anlage für ca. 1'400€

+A -A
Autor
Beitrag
ElementaR_
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 09. Jul 2013, 22:39
Guten Abend,

Meine billige Logitech Z623 hat vor einigen Monaten den Geist aufgegeben, seit dem Suche ich krampfhaft eine neue, (viel) bessere 2.1 Anlage. Ich habe teilweise ganze Nachmittage lang damit verbracht im Internet zu suchen, aber nichts was mir wirklich gefällt gefunden, ausser den Klipsch SW-115, auf den komme ich aber später nochmals zurück.

Die Anlage soll nur zum Musik hören benutzt werden. Meistens normale Zimmerlautstärke. Zwischendurch würde ich gerne Mal (meistens mit Freunden) laut hören, was ich mit der Billig-Logitech-Anlage leider nie konnte. Das Budget liegt bei etwa 1'400€. Musik höre ich Hauptsächlich Dubstep, manchmal auch Drumm & Bass oder Reggae, daher wäre ein Subwoofer mit ordentlich Tiefbass sicher nicht schlecht. Da hätte ich auch schon einen Favoriten: den Klipsch SW-112/SW-115 wovon letzterer etwas über dem Budget ist. Allgemein gefällt mir Klipsch sehr gut, auch wenn ich noch nichts davon gehört habe. Mein Zimmer hat eine grösse von etwa 30qm. Wie gesagt Lautstärke ist wichtig, aber nicht Alles. Platz habe ich übrigens genug, also Grösse der Lautsprecher/des Subwoofers spielt keine Rolle.


Grobe Zusammenfassung:
-Budget: ca. 1'400€
-Zimmergrösse: 30qm
-Nur für Musik
-Musikrichtungen: Dubstep, Drum & Bass, Reggae
-Sollte auch kleinere Partys aushalten
-Musik wird von PC abgespielt


Ich hoffe ich habe nun alles Wichtige geschrieben. Danke für die Vorschläge schon Mal im Voraus.

MfG
ElementaR


[Beitrag von ElementaR_ am 09. Jul 2013, 22:41 bearbeitet]
Epos_Elan_10
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 09. Jul 2013, 23:51
Fanta4ever
Inventar
#3 erstellt: 10. Jul 2013, 06:09
Hallo ElementaR,

Klipsch ist sicher eine sehr gute Idee, du kannst ja mal schauen was du für dein Budget bekommst.

Ich möchte mal eine Alternative aufzeigen.

Wharfedale Diamond 10.7 - Esche Schwarz - Aussteller

Jamo SUB 660 - schwarz -Aussteller

Onkyo A-9050

Gruß Karl
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 10. Jul 2013, 06:35
Moin

Wieso werden eigentlich immer Standboxen empfohlen, vor allem wenn der TE einen Subwoofer möchte,
der bei seinen Hörgewohnheiten durchaus auch Sinn macht, weil ein Lsp. einfach nicht so tief spielen kann.
Außerdem wissen wir gar nicht ob er solche Kaliber wie z.B. die RF82 II überhaupt vernünftig aufstellen kann.
Das gleiche gilt natürlich für den Subwoofer, darauf gilt es zu achten, aber die Raumakustik und der Hörplatz
spielen auch eine große Rolle, daher sollte man das Setup immer in den eigenen 4 Wänden Probe hören.

Ich würde daher erst mal Kompaktboxen in Betracht ziehen, damit ist man einfach flexibler und es belastet
das Budget weniger und so ist der SW115 doch in greifbarer Nähe, der nochmal eine ordentliche Schippe
im Vergleich zum SW112 drauf legt, der geringe Aufpreis lohnt sich mMn auf jeden Fall.
Wenn man bei Klipsch bleiben will, die durch den relativ hohen Wirkungsgrad den Pegel Wünschen sicherlich
entgegen kommen, so solltest Du die RB 61 II oder 81 II in Betracht ziehen, natürlich kann man den SW115
prinzipiell auch mit den aller meisten Lsp. anderer Hersteller problemlos kombinieren.

Rechnen wir für die Lsp. und den Subwoofer mal rund 1000€, dann bleiben noch etwa 400€ für den Verstärker
und da würde ich wegen den Vorteilen bei der Ausstattung einen AVR nehmen der den Audyssey MultiEQ XT
an Bord hat, so kann man zumindest die schlimmsten Fehler halbwegs kompensieren und man hat noch die
Möglichkeiten den Klang vielseitig nach eigenem Gusto zu verändern.

Saludos
Glenn
ElementaR_
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 10. Jul 2013, 16:34
Danke für die schnellen Antworten. Die Grösse Lautsprecher sind wie gesagt kein Problem, Platz habe ich genug. Grosse Standlautsprecher finde ich eigentlich sogar ziemlich schön. Das heisst aber nicht, dass Kompaktboxen nicht in Frage kommen.

Gestern vor dem Schlafen ist mir noch eine Idee gekommen: Würde es sich lohnen etwas mehr Geld in zB. einen 5.1 Receiver zu Investieren, etwas kleinere/billigere Lautsprecher zu kaufen und später dann nochmals zwei grössere dazu? Oder lieber jetzt richtige und dafür nur 2.1? Lohnt sich 5.1 überhaupt zum Musik hören?

Grüsse
ElementaR
Epos_Elan_10
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 10. Jul 2013, 16:40
lohnt sich nur wenn du konzerte auf dvd bluray anschaust
ansonsten ist es quatsch weil du schlechtere qualität hast undn kein stereoimage

mit den kleinen boxen wärst in verbindung mit dem sub flexibler bei der aufstellung

ich würde dann dazu nen avr holen mit audyssey xt32

weil das durch die einmssung shcon ne feine sahc eist und du später noch auf surround aufrüsten kannst

mein vorschlag

http://www.hifi-foru...m_id=171&thread=9995

http://www.hifi-foru...m_id=172&thread=8600

beim onkyo würde ich sofrt zugreifen der ist spitze und einem stereamp in der regel überlegeen dank der sehr guten einmessung

hab den auch mit kompakten und nem sub für stereo
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 10. Jul 2013, 16:54
Eine Frage, willst Du die Standlsp. wegen der Optik, weil die müssen keineswegs besser sein als Kompaktlsp. mit
Subwoofer, im Gegenteil, eine 2.1 Kombi kann durchaus sogar Vorteile haben, vor allem was den Tiefbass betrifft!

Also für dein Budget wäre 5.1 weder Fisch noch Fleisch, vor allem wenn es um Mehrkanal Musik geht sollten alle
5 Lsp. sogar möglichst gleichwertig sein, ich rate daher ab, den AVR hatte ich aus anderen Gründen empfohlen.


Ein Onkyo 818 würde aber schon etwa die Hälfte des Budgets auffressen, ob das bei dem Budget und einem 2.1 Set
Sinn macht, wage ich ein wenig zu bezweifeln.
Bei den beiden Gebraucht Angeboten spart man zwar etwas Geld, aber wenn man bedenkt das eine RB61 II neu 400€
kostet und der Onkyo 818 für 680€ über die Theke geht, wohlgemerkt unverhandelt, weis ich nicht ob sich das lohnt, da
sollte die Ersparnis mMn etwas größer sein.
Der Verkäufer des Onkyo 818 ist auf ein X4000 umgestiegen, wer sowas macht, muss damit rechnen das er wohl Geld
verbrennt, mehr muss man da nicht sagen.

Ich bleibe nach wie vor bei meinem Tipp, denke aber das die RB61 II in Verbindung mit dem SW115 vollkommen reicht,
wenn Du bereit bist das Geld für einen Onkyo 818 drauf zu legen, dann solltest Du das tun, einen AVR mit der Ausstattung
wird man in nächster Zeit nicht mehr für so kleines Geld bekommen.

Saludos
Glenn
ElementaR_
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 10. Jul 2013, 17:07
Standlautsprecher wären schon schön, aber ich denke mit dem SW-115 wird dass nichts weil wegen zu teuer und nur zwei Standlautsprecher haben mir zu wenig Tiefbass. Darum werde ich wohl eher Kompaktlautsprecher und einen Subwoofer dazu nehmen.

Auf die schnelle habe ich jetzt Mal die Klipsch RB-81 II gefunden, und ich muss sagen, mit dem SW-115 zusammen würden die mir schon gefallen. Ist von denen etwas zu halten? Oder habt ihr bessere Vorschläge?
Epos_Elan_10
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 10. Jul 2013, 17:24
du könnetst auch andere lautsprechernehmen die einen hohen maximalschalldruck haben und z.b. den jamo sub 660
bei lautsprechern würde ich an deiner stelle probehören

laut können z.b. epos elan 15 mit jamo sub 660
oder auch atc scm 11

klipsch halt auch

was noch laut kann weiss glennn bestimmt besser

ich höre nur leise
ElementaR_
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 10. Jul 2013, 17:39
Laut den Daten sind die Klipsch RB-81 II ja deutlich lauter als die Epos Elan 15. Bei den ATC SCM 11 steht in den Daten "dB @ 2.83V @ 1m". Kann man das direkt mit den "dB @ 1W @ 1m" direkt vergleichen oder muss man da Etwas umrechnen?

Der Jamo Sub 660 gefällt mir vom Desing her leider gar nicht.

Grüsse
ElementaR
Epos_Elan_10
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 10. Jul 2013, 17:45
je höher der wirkungsgrad umso leichter ist es auch laut mit den ls zu hören aber das sgat nur indirekt etwas über den maximalschalldruck aus

die epos und die atc haben einen nicht so guten wirkungsgrad besondesr der der atc ist schlecht aber beide sind hochbelastbar und kommen über 100 db was keine selbstverständlichlkeit bei kompaktlautsprechern ist
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 10. Jul 2013, 17:51
Ich höre inzwischen auch viel leiser....

Ob RB81 II oder RB61 II ist mMn Jacke wie Hose, weil man beide Boxen vom Tiefbass (etwa 60-80Hz) befreien
sollte, in diesem Fall bringt die RB81 II mMn keinen Vorteil, die kleinere 61 klingt sogar einen Tick knackiger.
Diese Arbeit übernimmt der SW115 und der kann das um Längen besser, das ist übrigens ein weiterer Vorteil des
AVR, bei dem sich flexible Übergangsfrequenzen einstellen lassen, bei einem Stereoamp gibt es das so nicht.

Nichts gegen die von Dir vorgeschlagenen Boxen, aber der Wirkungsgrad liegt deutlich hinter der Klipsch zurück,
bei der ATC sogar deutlich, somit braucht man mehr als die doppelte bis 10 Fache Leistung um den gleichen
Pegel zu erzielen, außerdem ist da doch ein erheblicher Preisunterschied vorhanden.
Die Epos kenne ich nicht, aber die Marke ATC schätze ich sehr, aber im Falle des TE nutzt das mMn herzlich
wenig und für seine Hörgewohnheiten halte ich diese Art von Lsp. nicht für die beste Wahl.

Saludos
Glenn
ElementaR_
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 10. Jul 2013, 18:08
Vielen Dank für eure Hilfe.

Bei den Lautsprechern könnten doch RB 81 II noch etwas lauter als die RB 61 II. Dann hätte ich ja meine Lautsprecher schon gefunden. Dann bräuchte ich noch einen guten Verstärker. Hättet ihr da auch noch Vorschläge? Bei dem Thema kenn' ich mich noch schlechter aus als bei den Lautsprechern. Ich habe zwar nicht gar keine Ahnung, aber ich frage lieber euch nach Vorschlägen, anstatt jetzt irgend welche Verstärker zu suchen und euch zu fragen ob die gut sind.
ElementaR_
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 10. Jul 2013, 18:11
Ach ja, ich hätte noch eine Frage. Gibt es einigermassen gute CD Spieler die noch ins Budget passen würden, oder soll ich da lieber noch warten und die CDs vom Computer aus hören?
Epos_Elan_10
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 10. Jul 2013, 18:16
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 10. Jul 2013, 18:35
Ich kann mich nur nochmal wiederholen, mit einem Verstärker kannst Du keinen Einfluss auf den Klang nehmen und
somit bist Du dem Raum usw. völlig ausgeliefert, was gerade bei einem Sat-Sub System ein großer Nachteil sein kann.
Zu dem hast Du nicht die Möglichkeit die Lsp. vom Tiefbass zu befreien, aber ein AVR bietet noch viele weitere Vorteile
gerade wenn auch der PC als Datenlieferant dient, alles aufzuzählen würde hier sicherlich den Rahmen sprengen.

Prinzipiell würde ich sagen Du brauchst keinen CDP, ich empfehle alles auf Festplatte (NAS) zu rippen, dann kannst Du
mit einem AVR direkt zugreifen und den PC auslassen, das ist Komfort pur, den ich nicht mehr missen möchte.
Wenn Du aber gerne noch die alt herkömmliche CD´s hören willst, dann kann ich den Onkyo C 7030 empfehlen, der ist
gut, günstig und bietet eine ordentliche Haptik, mehr braucht man nicht, alles andere ist Geld zum Fenster raus geworfen.

Mein AVR Tipp:

Onkyo 818
Denon 1713 oder X1000

Alle Modelle dazwischen machen mMn keinen Sinn in deinem Fall, weil Du die zusätzlichen Features nicht benötigst!

Saludos
Glenn
ElementaR_
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 10. Jul 2013, 20:02
Ich bin jetzt echt erleichtert, dass ich endlich eine Anlage gefunden habe. Ich werde sie mir Anfang August bestellen. Cooles Forum mit richtig netten Usern. Vielen Dank für eure schnelle Hilfe.

MfG
ElementaR
Epos_Elan_10
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 10. Jul 2013, 20:04
ja glenn fresh ist serh kompetent und hilfsbereit
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
2.1 Anlage
kingluj am 15.08.2010  –  Letzte Antwort am 15.08.2010  –  6 Beiträge
Suche 2.1 Anlage Für ca. 300-400?
Freak-Huppertz am 02.12.2009  –  Letzte Antwort am 02.12.2009  –  6 Beiträge
Einsteiger 2.1 Anlage für ca. 1500? gesucht.
tobeyy am 14.12.2011  –  Letzte Antwort am 11.01.2012  –  46 Beiträge
Sub für 2.1 Anlage ca. 300-400?
iPeanut am 26.08.2014  –  Letzte Antwort am 03.09.2014  –  8 Beiträge
2.1 Anlage/ Nahfeldmonitore für Computer
Sound-System_X am 08.10.2011  –  Letzte Antwort am 02.11.2011  –  2 Beiträge
Suche 2.1 Anlage für Pc
NuC1e4R am 09.08.2015  –  Letzte Antwort am 20.08.2015  –  9 Beiträge
2.1 Anlage PC ~350?
Nevias am 23.11.2016  –  Letzte Antwort am 23.11.2016  –  3 Beiträge
Suche "kleine" 2.1 Anlage bis ca. 400?
Bedaa am 14.09.2014  –  Letzte Antwort am 26.11.2014  –  9 Beiträge
2.1-Anlage für ca. 1000 Euro bei 35 qm-Wohnraum?
geestmann am 25.11.2007  –  Letzte Antwort am 26.11.2007  –  3 Beiträge
Suche 2.1/ 2.0 Anlage für ca. 500 Euro
Maggiman1 am 31.10.2015  –  Letzte Antwort am 01.11.2015  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Logitech
  • Jamo
  • Klipsch
  • ATC
  • Onkyo
  • Wharfedale

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 29 )
  • Neuestes MitgliedRene.H
  • Gesamtzahl an Themen1.345.516
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.667.117