Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Welcher Reciever ist besser?

+A -A
Autor
Beitrag
ljungi
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 05. Okt 2004, 16:08
Hi,

da ich ein absoluter n00b mit wenig geld bin, wollte ich euch mal fragen, welcher von den folgenden recievern besser ist:

- Nummer1
- Nummer2
- Nummer3

Bitte nicht sagen, der 3. is der beste weil der teuerste, aber bitte sagen, was wo wie besser ist und so weiter
würd mich echt freuen, da ich wie gesagt ein totaler noob bin !

Grüße
ljungi
-=BOOMER=-
Inventar
#2 erstellt: 05. Okt 2004, 16:50
Hi!

Ich würde dir zum Pioneer VSX-D514 raten.
Ist ein grundsolides Gerät im Einsteigerbereich ohne wirkliche Mängel...kann man also bedenkenlos empfehlen (was man von den anderen Beiden nicht behaupten kann...).

Mein erster Receiver war z. B. der Pio 511 mit dem ich auch sehr zufrieden war!

Das Geld was du dann sparst, in Bezug auf den Panasonic, kannste dann in die Lautsprecher investieren
--> Sollte wichtigster (teuerster) Punkt deiner Kette sein!

Gruß
schlack
Stammgast
#3 erstellt: 05. Okt 2004, 17:14
hi, bei www.areadvd.de kannst du dich auchmal informieren.
muß es denn ein neugerät sein? die modellpolitik auf dem sektor ist mehr ruinös. du bekommst auch gebrauchtgeräte
mehr als günstig. schau einfach mal im kleinanzeigenmarkt
deiner region nach. viel steigen schnell wieder auf die mit
neuesten updates versehenen geräten um.
und garantie haben die auch meist noch.

ansonsten von mir auch die empfehlung pioneer.
da machste in der regel nix falsch. wenn du kein zimmer
>30qm hast reicht der dicke. welche boxen sollen es denn
sein?



gruß schlack
ljungi
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 05. Okt 2004, 17:15
hmm
wollte dann noch nen dvd player zum abspielen und nuja boxen wären auch net schlecht

rausgesucht hatte ich mir folgendes...

-DVD Player
-Boxen

Man darf bemerken, dass ich schöne boxen will, die auch wieder net zu teuer sein sollten...

meine grenze is 450 € für alle sachen, also wenn der dvd gut is und der reciever bleibt, hab ich noch ~150 € gut..
mehr sollte das nicht kosten, bin bald führerscheinreif, da brauch ich ja auch noch n bissi was

grüße
ljungi
schlack
Stammgast
#5 erstellt: 05. Okt 2004, 17:40
hi, nochmal die frage: muß es etwas neues sein?
bei dem dvd und den boxen gibt´s gebraucht für den
preis schon markenware. die von dir ausgesuchten geräte
kann ich dir nicht empfehlen. such dir besser markenware
(wie der pio)! panasonic, grundig, pioneer und ähnlich
bekommst du auch schon unter 100euronen. die lautsprecher
sind in der klasse das wichtigste. da wüsste ich momentan
ein set von teufel für 150.- das kauf ich mir auch (zum pc).
www.teufel.de in der preisklasse gibt es (leider)
zuviel schrott.

ansonsten mal bei kumpels und kollegen "einhören" in die materie. das lässt sich durch nix ersetzten.



gruß schlack
ljungi
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 05. Okt 2004, 17:56
sollte was neues sein...

und den dvd player hat auch n kumpl von mir, der voll und ganz zufrieden ist! der kann alles spielen und ich mit dem


was ist denn an den geräten auszusetzen? mir sagt das nix, wenn leute sagen das is schlecht, ich hab keinen plan von dem zeug! Ich brauch argumente, erklärungen, was is schlecht, was is gut!

grüße

ljungi
anon123
Administrator
#7 erstellt: 05. Okt 2004, 17:57
Hallo ljungi,

was bei schlack bereits -- wenn auch so nicht formuliert -- angeklungen ist, würde ich nochmals wiederholen: Spar' Dich nicht zu Tode. Denn oftmals erlebt man beim Billigstkauf sein blaues Wunder. Bei Deiner Auswahl betrifft das den DVD-Player, den JVC-Receiver und die Cat Boxen. Gerade letztere gehören so ziemlich zum schlechtesten, was man bekommen kann.

Der Pioneer-Receiver ist eine solide Angelegenheit. Dazu vielleicht einen kleinen DVD von Pioneer oder Panasonic für so um die EUR 100. Die können zwar nicht was-weiß-ich-alles abspielen, aber die gängigen Formate in guter bis sehr guter Bild und Tonqualität. Übrigens gäbe es auch noch einen kleinen Panasonic-Receiver (hier). Als LS-Set würde ich in diesem Preisrahmen das Teufel Concept E oder E Magnum in's Ohr fassen. Das hat auch den Vorteil, daß Du es später als PC-Set nutzen kannst, weil es vollaktiv ist. Ähnliche Brüllwürfel-Sets gäbe es noch von Canton, das kann man aber am PC nicht nutzen.

Insgesamt kannst Du also für so um die EUR 500 ein komplettes Set solider Markenhersteller zusammenstellen. Ein Ausweichen auf Billig-Noname-Kram (Cat, Xoro) ist nicht nötig. Gerade im untersten Preissegment kommt es fast auf jede 20 Euro an. Und gerade hier wird viel untauglicher Mist verramscht.

Beste Grüße.
ljungi
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 05. Okt 2004, 18:41
der panasonic reviever hat nur 5*40 watt, der andere 5*100 watt !

und was haltet ihr von den boxen
hier? (gibts wo anders für 179 €!)

grüße
anon123
Administrator
#9 erstellt: 05. Okt 2004, 19:08
Hallo ljungi,

die Watt-Leistungen bei den meisten Receivern, vor allem der unteren Preisklasse, sind hoffnungslos übertrieben. Der verlinkte JVC etwa wird mit 5*100W angegeben, tatsächlich sind es laut diverser "Tests" etwa ein Zehntel davon. Außerdem ist seine Stromversorgung derart schlecht, daß er sich bei etwas höheren Lautstärken entweder abschaltet oder irreparabel kaputt geht. Infos zum Pioneer 514 habe ich auf die Schnelle nicht gefunden, aber der 512 leistet laut Audio Bild 5*47W (also die Hälfte der Prospektangabe). Der Panasonic SA-XR 30 laut Audio 5*86W (kommt also fast an's Prospekt heran). Durch sein Schaltnetzteil und die digitalen Endstufen ist der Panasonic an unkritischen (sprich -- grob vereinfacht -- nicht Billigst-) Lautsprechern sehr stabil, jedenfalls stabiler als alle anderen genannten. Eine ähnliche Stabilität dürfte auch beim SA-XR15 gegeben sein, wenn auch auf niedrigerem Niveau. Die angegebenen 5*40W sind durchaus realistisch, er sollte also leistungsmäßig etwa 10-15W/Kanal unter dem Niveau des Pioneer liegen.

Die Wattzahlen im Prospekt sind also nicht so furchtbar aussagekräftig. Zudem braucht's wirklich hohe Leistungen nur bei sehr hohen Lautstärken. Für normale Heimkinolautstärke werden Leistungen im einstelligen Wattbereich benötigt -- für effektvolle Dynamik oder substanzreichen Ton dann aber entschieden mehr. U.a. deshalb versagen ja solche Billigreceiver wie der JVC kläglich.

Das von Dir verlinkte JBL-Set eignet sich wie die Teufel und das Canton leidlich zum Filmschauen, weniger leidlich zum Musikhören. Dennoch wären das drei sehr preiswerte und grundheraus verläßliche Alternativen, von denen man aber keine audiophilen Genüsse erwarten darf. Eine Entscheidung würde ich vom eigenen Höreindruck (das ist das wichtigste) abhängig machen.

Beste Grüße.


[Beitrag von anon123 am 05. Okt 2004, 19:20 bearbeitet]
ljungi
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 05. Okt 2004, 19:20
hi

danke für die ausführliche info!

ich werd mal noch mal mit den recievern in läden schaun, hab hier aber n paar interessante boxen gefunden..
besonders die hier locken mich: mal wieder die frage: Sind die gut?

Boxen!
anon123
Administrator
#11 erstellt: 05. Okt 2004, 19:34
Das Set kenne ich nicht, aber ein ähnliches, aber viel teureres, von Panasonic wurde in der Audio-Bild jüngst verrissen. Gerade die Anpassung zwischen Sub und Sats war mangelhaft, es tat sich ein großes Loch im wichtigen Bereich von um 200Hz auf. Hör's Dir an, wenn Du die Möglichkeit hast. Die Sets von Teufel und Canton dürften aber risikoloser sein.

Und übrigens: Ich kann ja verstehen, daß Du den günstigsten Preis suchst, aber Du solltest nicht auf jedes Billigstabgebot im I-Net "abfahren". Niemand hat etwas zu verschenken, und ob jeder Billigheimer auch seriös ist, würde ich mal dahinstellen. In der letzten c't-TV meinte der c't-Redakteur, er würde genau aus diesem Grund die ersten fünf Schnäppchen-Anbieter immer ignorieren.

Beste Grüße.
ljungi
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 05. Okt 2004, 19:44
hmm,
ich such das billigste beste angebot, da ich ein sehr enges budget habe...
also ich schwanke im moment wirklich zwischen den boxen von heco und zwischen den panasonic...

die panas hab ich schon gehört, meiner meinung nach klingen die ganz ok.

ein freund von mir hat sich eben neulich auch ne anlage gekauft... eben den dvd player und boxen.. die boxen die er hat sind allerdings mist !(ka wie genau die heißen, aber schrott sound.. ;))

grüße und besten dank schon mal !
ntfs
Stammgast
#13 erstellt: 05. Okt 2004, 21:45
Moin Moin,

Brrrr...., CAT!!!!

guck mal hier:
http://cgi.ebay.de/w...item=3843388554&rd=1

Nur eine Sub must Du Dir dann dazuholen...
wie z.B. den hier:
http://cgi.ebay.de/w...item=3843848877&rd=1

Mit freundlichen Grüßen

P.S.: Die Elacs kannst Du auch als Center einsetzen,
aber Du solltest dann bei Gelegenheit einen besseren
Center holen...
ljungi
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 06. Okt 2004, 05:35
was ist denn eigentlich an cat auszusetzen?


hrhrhr, die links die du mir geschickt hast... nuja.. hmm... will halt auch was stylisches..
ntfs
Stammgast
#15 erstellt: 06. Okt 2004, 07:43
Moin Moin,
an CAT ist mehr als viel auszusetzen:
CAT Lautsprecher sind tonal völlig daneben
und bestehen (meiner Meinung nach) lediglich
aus billigst eingekauften Chassis, einer Weiche
die ihren Namen nicht mal verdient (oft nur ein
Kondensator drauf) und einem Gehäuse aus ultradünnem
Pressspan.
Alleine durch das dünne Gehäuse vibrieren die
LS bei jedem Ton komnplett, von Versteifung kann da
keine Rede sein. Die Weiche ist eher Show als sinn-
voll und ist trennt mehr schlecht als recht die
Frequenzen auf. Die Chassis sind oft B-Ware von
noName Herstellern.
Tonal gesehen sind sie völlig daneben, einfach mal
anhören. CAT Lautspercher kauft sich (Sorry) nur
jemand der den Schein vorspiegeln will eine Stereo-
anlage zu haben. Musikhören kann man damit nicht.

Lieber Gebrauchte kaufen.

Mit freundlichen Grüßen
anon123
Administrator
#16 erstellt: 06. Okt 2004, 07:51
Hallo ljungi,

Du wirst letzten Endes dutzende Sub/Sat-Sets der Billigklasse und nochmal dutzende Billgst-DVD-Player finden, sowie mindestens eine Hand voll Receiver am untersten Preisrand. Eine ständige Auflistung aller gefundenen Angebote macht da kaum Sinn. Bedenke bitte, daß Du Dich mit Deinem Budget am untersten möglichen Ende befindest (eigentlich schon darunter), und der Wunsch nach Design, das manche Sets wie das Cat vorgaukeln, geht immer zu Lasten des Klangs. Viele der Billigst-DVD-Player werden irgendwo von irgendwem zusammengefrickelt, und man kann keine Aussagen zur Qualität machen, weil es keine Serienkonstanz gibt. Billigreceiver glänzen mit vielen Formaten und netten Prospektdaten, an den dazu notwendigen Innereien wird meist drastisch gespart.

Aus allem bisher aufgelisteten ergeben sich m.E. folgende auch qualitativ sinnvolle Alternativen:
1. Receiver: Entweder der Pioneer 514 (EUR 200)oder 512 (EUR 160) oder von Panasonic der SA-XR15 (EUR 180) oder SA-XR30 (EUR 250). Der 514 und der SA-XR30 wären meine Favoriten. Den SA-XR15 müsste man sich, käme er in Frage, nochmals genauer anschauen.
2. DVD-Player: Pioneer 340/360/2750 (m.W. das gleiche Gerät) oder Panasonic S-24 oder S-47 (alle mehr oder wneiger EUR 100). Ich würde zwischem dem Pioneer 2750 und dem Panasonic S-47 wählen.
3. LS-Set: Teufel Concept E (EUR 150) und Concept E Magnum (EUR 200) oder Canton Movie 10-MX II (EUR 230). Ich würde zwischen dem CEM und dem Movie wählen.
Insgesamt also zwischen EUR 410 und 600, mein "Favorit" (Pana SA-XR30, Pana S-47, Canton) läge bei EUR 600. Dazu kommen Kabel (ca. EUR 20) plus Versand und "Nebengeräusche" (ca. EUR 50). Das liegt preislich am untersten sinnvoll machbaren Ende.

Cat hat sich in allen (!) auch nur halbwegs seriösen "Testberichten" als so ziemlich das schlechteste erwiesen, was man kaufen kann. In der Zeitschrift Audio rangiert ein Modell (Berlin 2001 S) dieses Anbieters (Hersteller kann man das nicht nennen) unangefochten und einsam am untersten Ende -- die einzige Box mit "ungenügend". Die von denen verkaufte Elektronik ist klanglich schlecht und von mangelhafter elektrischer Qualität und Zuverlässigkeit. Berichte über Service zur Behebung der Mängel verliefen z.B. in diesem Forum meist im Dunkeln. Finger weg!!

Wenn Du sehr wenig Geld hast, dann bedeutet das auch, daß es schwer sein dürfte, einmal ausgegebenes Geld schnell wieder bereit zu stellen. Hast Du es ausgegeben, ist es weg, und es kommt so schnell nichts neues nach. Gerade in einer solchen Situation sind Extremst-Schnäppchenpreise verlockend. Mit dem sich oft dahinter versteckenden Ramsch mußt Du dann aber schlimmstenfalls lange leben. Deshalb würde ich Dir raten, etwa die von mir genannten Geräte und LS näher anzuschauen. Nicht das Aller-Super-Mega-Geiz-Wahnsinn-ist geschenkt-Hyper-Schnäppchen. Aber mit wenig Gefahr einer großen Enttäuschung. Letztlich ist es Dein Geld.

Beste Grüße.
schlack
Stammgast
#17 erstellt: 06. Okt 2004, 08:18
moin, ich wollte es nicht so drastisch formulieren,
es ist aber mal schlicht die wahrheit.
deshalb schließe ich mich vorbehaltlos an.




gruß schlack
ntfs
Stammgast
#18 erstellt: 06. Okt 2004, 08:55
Moin Moin,
Vorsicht bitte, die beiden Teufel Systeme sind
Aktivsysteme, da kann man denn Reciever also nochmal
einsparen (wenn ma auf die Raiofunktion verzichten
kann).
Hier reichen dann ein DVD - Player mit integriertem
AC-3/dts Decoder (z.B. der Cyberhome 505, ca. 70,- Euro
oder (etwas besser) Pioneer 575, ca. 165,- Euro)
und das Teufel Concept E Magnum aus (ca. 199,- Euro) aus.
Das Magnum sollte es aber schon gerne sein weil das
Concept E über keine Fernbedienung verfügt.

Aber billiger (wobei man hier eigentlich schon von
preiswert reden kann) gehts eigentlich nicht mehr.

Mit freundlichen Grüßen
ljungi
Schaut ab und zu mal vorbei
#19 erstellt: 06. Okt 2004, 15:30
moin!

danke für eure meinung...
anon123, das stimmt natürlich, das ist immer und überall so!
Nun,
ich war heute mal in diversen läden und hab die geräte angehört. ich muss sagen, für meine zwecke reichts vollkommen. für die ein oder andere party is der sound gut genug (rede von den panasonic boxen nicht den cat, die sind gestorben, dank eurer überzeugungskraft :))!

also danke für eure ausführliche hilfe, ihr habt mich ein gutes stück weiter gebracht

grüße

ljungi
ljungi
Schaut ab und zu mal vorbei
#20 erstellt: 06. Okt 2004, 17:27
sry für den doppelpost..

hab n bissi mehr budget bekommen, sozusagen einen gnädigen geldspender der mir die differenz zu dem reciever http://www.hirschill..._22&products_id=2768 zahlen würde

nun hab ich da n paar allgemeine fragen:

# Volldiskrete 6-Kanal-Endstufe
# 110 Watt (6 Ohm, DIN) pro Kanal
# Dolby Pro Logic IIx, Dolby Digital- und DTS-Decoder, DTS 96/24
# Dolby Digital EX und vollständiges
# DTS-ES (Discrete 6.1 & Matrix 6.1)
# Hochpräziser 3te Generation 32-Bit Fließkomma
# SHARC-DSP, 24-Bit/192 kHz D/A-Wandler für alle Kanäle



Könnte mir da mal bitte jemand erklären was das alles bedeudet?
und da der ja 6.1 ist bräuchte ich ja eigentlich auch 6 boxen, oder?

grüße noch mal
ljungi
anon123
Administrator
#21 erstellt: 06. Okt 2004, 18:55
Hallo ljungi,

vielen Dank für die Rückmeldung. Ich hätte Dir gerne auch einen Denon geraten (und alternativ preislich vergleichbare Onkyo oder Pioneer), aber dann wäre es mit dem Preis zu viel gewesen. Wenn ich Du wäre , würde ich ggf. eher den bei H&I preisgleichen 1604 nehmen. Glaubt man ersten Testberichten , dann ist der ältere klanglich deutlich besser. Auf die paar Neuerungen (z.B. Pro Logic IIx) kann man getrost verzichten. Allerdings hat der 1705 u.a. ein besseres Bassmanagement, das ist für für Sub/Sat-Sets wichtig. Hmmm ... müßte man mal hören und sich durch den Kopf gehen lassen.

Du kannst übrigens den sechsten Kanal (Rear-Center) auch deaktivieren und ganz normales 5.1 hören. Auf der Denon-Website (www.denon.de) kannst Du Dir beide anschauen und auch die Bedienungsanleitungen downloaden. Ebenfalls findest Du dort Erklärungen zu den meisten Deiner letzten Fragen.

Beste Grüße.
ljungi
Schaut ab und zu mal vorbei
#22 erstellt: 06. Okt 2004, 19:10
jau, den find ich ok, den werd ich glaub ich holen..
werde noch mal im laden hören und testen und dann mal schaun

thx a lot

ljungi
ljungi
Schaut ab und zu mal vorbei
#23 erstellt: 19. Okt 2004, 16:38
Hey leute!

ich hab nun endlich die boxen bekommen, nachdem der dvd schon eine woche da ist...

nur fehlt noch der reciever...

aber mal eine frage:

Kann man bei dem subwoofer generell auch solche + - drähte einbinden? da hab ich solche 4-10 m langen kabel, die an beiden enden so sind.. ich kenn das eigentlich so dass eine seite normale anschlüsse hat und die andere solche *litzen*(??)

greets
ljungi
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
welcher verstärker ist besser????
simmm am 04.06.2004  –  Letzte Antwort am 04.06.2004  –  5 Beiträge
Welcher Verstärker ist besser ?
fineshoe am 03.12.2004  –  Letzte Antwort am 06.12.2004  –  5 Beiträge
Welcher Subwoofer ist besser?
matze_ am 23.03.2006  –  Letzte Antwort am 23.03.2006  –  7 Beiträge
Welcher Verstärker ist besser?
JOKER159 am 05.01.2009  –  Letzte Antwort am 07.01.2009  –  26 Beiträge
welcher verstärker ist besser
JBL_ES_100 am 26.06.2012  –  Letzte Antwort am 29.06.2012  –  46 Beiträge
welcher sub ist besser
michiholli am 24.07.2014  –  Letzte Antwort am 09.08.2014  –  26 Beiträge
Welcher Reciever für 2 FrontCenter?
Gabbafriend am 10.12.2006  –  Letzte Antwort am 10.12.2006  –  2 Beiträge
Welcher Reciever für Eaw lautsprecher
ratops am 17.01.2010  –  Letzte Antwort am 17.01.2010  –  11 Beiträge
Welcher Reciever?
Sephiroth am 14.10.2004  –  Letzte Antwort am 14.10.2004  –  2 Beiträge
Welcher lautsprecher ist qualitativ besser?
AccuphaseP-3000 am 24.09.2006  –  Letzte Antwort am 24.09.2006  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Sennheiser
  • CAT

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 57 )
  • Neuestes Mitgliednefoo
  • Gesamtzahl an Themen1.345.402
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.664.783