Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Beratungs Hilfe Welchen Subwoffer + Lautsprecher für Onkyo a 8630

+A -A
Autor
Beitrag
Pure_Hate_
Neuling
#1 erstellt: 30. Jul 2013, 09:37
Hallo Liebes Forum ich bin neu hier und denke mal mit meinem Problem hier ganz Richtig.

Vorab Recht sowie GROß und klein Schreibfehler könnt ihr behalten und braucht die nicht zu komentieren

Ich Besitze einen Onkyo A 8630 Verstärker
Geschützter Hinweis (zum Lesen markieren):

Technische Daten:
Musikleistung: 2 x 120 W
Sinusleistung: 2 x 100 W
Klirrfaktor bei Nennleistung: 0,06 %
Frequenzgang: 15 - 30000 Hz (+ 1 dB)
Geräuschspannungsabstand: 95 dB
Maße: 435 x 143 x 287 mm (B x H x T)
Gewicht: ca. 7 kg

Ein- und Ausgänge:
CD/DVD
Tuner
Phono
AUX/VIDEO
Tape 1
Tape 2
2 + 2 Lautsprecherausgänge
Kopfhörerausgang

Weires:
Diskret aufgebaute Leistungsstufe
Überspielen Tape 1-2
Loudness
Subsonic-Taste
Höhen-Baßregler
Source-Direkt
Direktgekoppelte Klangregelnetzwerk (direct tone control)
DELTA-TURBO-Netzteil
Also mein Problem nun ist mein Passiver subwoofer ist kaputt gegangen und meine lautspecher auch.

bei mir war das so angeschlossen das ich 2 ausgänge von meinem verstärker in den subwoofer angeschlossen habe und an den subwoofer meine beiden lautsprecher ungefähr so
Geschützter Hinweis (zum Lesen markieren):

2013-07-30 11.18.19
unten von verstärker zu subwoofer und oben halt in die normal lautsprecher.

Meine Frage nun da ich mir ja nun neue Lautsprecher kaufen muss möchte ich gerne wissen welche variante besser ist normale lautsprecher mit genug RMS Leistung oder ein ordentlichen subwoofer mit genug RMS Leistung und dafür leistungs schwächere lautsprecher, da ich gerne Musik mit viel bass und hoherlautstärke höre und keine lust hab wieder einfehlkauf zu tätigen was lautsprecher (und oder ) auch subwoofer angeht (Budge ist auch ziehmlich gering ca 100-150 € )

desweiteren wollte ich mal fragen was die lautsprecher oder der subwoofer so an RMS
leistung haben müssen damit mein verstärker (DATEN OBEN) die leistung bringen kann die er hat bzw damit die lautsprecher die leistung ertragen können ohne kaputt zu gehen.

Bitte um hilfe von euch und vielen dank an euch Helfern
yahoohu
Inventar
#2 erstellt: 30. Jul 2013, 09:49
Moin,

für ein Budget von max. 150 Euro sind Lautsprecher + Subwoofer nicht vernünftig zu regeln.

Gebrauchte Standlautsprecher findest Du in Ebay-Kleinanzeigen.
Such was raus, poste es hier, da kommen dann schon entsprechende Kommentare.

Was waren das für LS und was war das für ein passiver Sub den Du gehimmelt hast?

Und: (Passiv)Lautsprecher haben keine Leistung, sondern sind ----- belastbar.
Gerade bei Billigzeug wird extrem aufgebauscht.

Gruß Yahoohu
anakyra
Inventar
#3 erstellt: 30. Jul 2013, 10:05
Das sehe ich auch so. Da ist maximal ein paar ordentlicher gebrauchter Standlautsprecher drin, mehr aber nicht. Keinesfalls ein Subwoofer, ansonsten droht wieder nur Schrott. Wenn Du ein bischen mehr ausgeben kannst, kauf Dir neue Magnat Vector 203, ca. 120€/Stück, große Standboxen mit Klang und Haptik die man eher einer höheren Preisklasse zuordnen würde. Der Verstärker ist ja nicht schlecht, der verdient ein paar richtige Boxen und nicht wieder so einen Murks mit Passivsubwoofer (zumindest hab ich noch kein vernünftiges Set mit Passiv-Sub gesehen).
Pure_Hate_
Neuling
#4 erstellt: 31. Jul 2013, 06:37
Hallo erst mal danke für die schnellen antworten

ok abgesehen von dem budge ist meine frage aber immer noch nicht geklärt ob nur Lautsprecher und wenn ja welche leistung die haben sollten für mein Verstärker

wenn ihr sagt normale standlautsprecher haben auch guten bass dann sollte das ja reichen um die gläser meiner nachbarn wackeln zu lassen in der witriene

die boxen waren auch von onkyo 3 wege aber kleine

aber mein Subwoofer der war mega mit doppelter schwingspule und so der hat 8 Jahre gehalten aber irgendwann macht jeder schlapp und bei mir kann ich mir gut vorstellen warum immer laute Musik immer Bass aufgedreht

Deshalb such ich jetzt ein paar Boxen die es auch aushalten


Hoffe ihr könnt mir da weiter helfen

Hier mal ein paar sachen wo ich denke das wer gut und macht gut rums

PAAR Skytec DJ PARTY LAUTSPRECHER SL8 für Disco und Partyraum

Magnat Vector 205 2.5-Wege Bassreflex Lautsprecher 300 Watt (Stück) mocca


[Beitrag von Pure_Hate_ am 31. Jul 2013, 06:59 bearbeitet]
anakyra
Inventar
#5 erstellt: 31. Jul 2013, 07:24
Die Vector 205er sind ganz gut, ich hatte zwar oben 203er geschrieben, aber das war ein Fehler Ich meinte die ganze Zeit die 205er. Mit 180 Watt RMS sind die auch recht belastbar, das ist mehr als der Amp liefern kann.

Von den billigen PA-Dingern würde ich die Finger lassen. Die machen ggfs. zwar wumms, aber das ist alles. Ganz sicher keinen ausgewogenen Klang. Wenn Du unbedingt Bass haben willst - und nahezu nur den - kauf Dir Magnat Soundforce 1200. Halten genug aus und kosten nicht viel.

Ob nun Doppel-Schwingspule oder so sagt beim Sub auch nichts aus. Passiv-Sub bleibt Passiv-Sub mit Mini-Leistung Hör Dir daneben mal einen richtigen an, mit 400W Endstufe aufwärts, dann weißt Du, was ich meine. Gute rein passive Lautsprecher dürfen auch mal 20, 30 Jahre durchhalten.
Allerdings darfst Du das in der Preisklasse nicht wirklich erwarten.
-goldfield-
Inventar
#6 erstellt: 31. Jul 2013, 07:45
Wenn dich ein kleiner Fehler im Furnier o.ä. nicht stört, würde ich mal die Heco Victa mit ins Rennen werfen.
Wird bei ebay z.Zt. als B-Ware mit 12 Monaten Garantie günstig angeboten.
http://www.ebay.de/i...&hash=item2a2c14378e

oder die hier
http://www.ebay.de/i...sd%3D180977803681%26


Wenn was gebrauchtes in Frage kommt, könnte das hier was für dich sein.
Die sollten zumindest ordentlich Bass können, und Mivoc ist im DIY-Bereich auch nicht so schlecht.
http://www.ebay.de/i...&hash=item27d5c3ba9e
Der Subwoofer bringt bei dem System kaum noch was, aber durfte auch kaum noch nötig sein.
Und wenn, kannst du mit dem Modul und einem güstigem Mivoc AW3000 für kleines Geld was brauchbares bauen.


[Beitrag von -goldfield- am 31. Jul 2013, 08:29 bearbeitet]
yahoohu
Inventar
#7 erstellt: 31. Jul 2013, 08:22
Moin,

wenns Dir egal ist wie es klingt, nach dem Motto "Hauptsache BumBum", dann kauf Dir ruhig diese
Soundforce Brüllwände.

Wenn Du Deinen Standort angibst, kann man Dir vielleicht was besseres Gebrauchtes raussuchen.

Wenn Du noch etwas sparst, springen vielleicht sogar ein Paar Klipsch raus. Die können laut, können Bass - und klingen
sogar noch ganz gut.

Gruß Yahoohu
Pure_Hate_
Neuling
#8 erstellt: 01. Aug 2013, 07:33
Erst ein mal danke für schnelle antworten


ok also finger weg von den pa boxen weis ich bescheid

Der klang sollte schon gut sein muss aber nicht mörder geil sein.

Mein Standort ist berlin

bei den Heco Victa 700 Selection *schwarz*1 Stück B-Ware max. 2
ist nur eine bei wenn ich es richtig verstehe ?

bei den Magnat vector 205 steht Empfohlene Verstärkerleistung: 30 Watt
die hat ja mein verstärker oder ? hab ich da was falsches gelesen ?

Hifi Lautsprecher Subwoofer Mivoc SB 210 Mivoc SW 1100 A-II Subwoofer Aktiv Set
das entspricht zumindest meiner vorstellung wie es aussehen sollte und das macht auch bestimmt bum bum


also ihr seid der meinung normale standartlautsprecher sollten reichen ?


[Beitrag von Pure_Hate_ am 01. Aug 2013, 07:37 bearbeitet]
-goldfield-
Inventar
#9 erstellt: 01. Aug 2013, 08:46

ok also finger weg von den pa boxen

Nein. Finger weg von den billigen Pseudo-Pa-Boxen.


Der klang sollte schon gut sein muss aber nicht mörder geil sein.

Da mußt du schon für dich selbst entscheiden, was du wirklich willst.
Du bist hier im Hifi Bereich.
Hier liegt der Schwerpunkt natürlich auch bei einem Mindestmaß an Klangqualität.
Wenn es dir aber mehr auf Pegel und Bassdruck ankommt, wärst du im PA-Bereich vielleicht besser aufgehoben.
Allerdings sollte es dann auch da was vernünftiges sein, und das wird bei deinen Budget nichts werden.


bei den Heco Victa 700 Selection *schwarz*1 Stück B-Ware max. 2
ist nur eine bei wenn ich es richtig verstehe ?

Richtig, bei neuen Lautsprechern wird oft der Stückpreis angegeben.
Die Heco Victa (wie auch die Magnat Vector) sind im Hifi-Bereich Einsiegslautsprecher, aber für die hier angebotenen Preise eine gute Wahl.
Da lohnt es sich auch, noch die paar Euro draufzulegen.



Hifi Lautsprecher Subwoofer Mivoc SB 210 Mivoc SW 1100 A-II Subwoofer Aktiv Set
das entspricht zumindest meiner vorstellung wie es aussehen sollte und das macht auch bestimmt bum bum

Das Mivoc-Set kenne ich persönlich nicht, aber im Einsteigerbereich ist Mivoc allgemein ganz in Ordnung.
Ich hatte das als Alternative mit reingenommen, weil der Wirkungsgrad von 93dB deinem Wunsch nach höherer Lautstärke entgegenkommt,
(dafür ist nämlich der Wirkungsgrad wichtig, und nicht die Wattzahl)
und zwei 25cm Subwooferchassis pro Box sollten deinem Wunsch nach "viel Bass" auf jeden Fall erfüllen.
Einen Subwoofer wirst du dazu vermutlich nicht mehr brauchen.

Hier http://www.ebay.de/i...&hash=item43be20d0e3 nochmal un schwarz, ohne Sub.



also ihr seid der meinung normale standartlautsprecher sollten reichen

Bei deinem Budget bist du damit erstmal am besten bedient.
Wenn dir der Bassdruck dann nicht reicht, kannst du später immer noch einen Subwoofer dazu kaufen oder bauen.
Dazu brauchst du die Lautsprecher dann nicht wieder auszutauschen.


[Beitrag von -goldfield- am 01. Aug 2013, 08:56 bearbeitet]
yahoohu
Inventar
#10 erstellt: 01. Aug 2013, 13:55


[Beitrag von yahoohu am 01. Aug 2013, 13:58 bearbeitet]
-goldfield-
Inventar
#11 erstellt: 01. Aug 2013, 14:27

Soll ziemlich grauenhaft sein.

Grauenhaft ist vielleicht doch etwas übertrieben.
Aber für mich wären die vermutlich auch nicht das Maß der Dinge.

Ich hatte es nur mal mit reingenommen, weil ich den Eindruck habe, das dem TE klangtreue nicht unbedingt soo wichtig ist,
und die zumindest recht Basspotent sind.

Aber die Link's von dir sind auch recht interessant.
Insbesondere die beiden JBL-Set's könnten was für Pure_Hate sein.
Pure_Hate_
Neuling
#12 erstellt: 02. Aug 2013, 16:55
Ich danke euch für eure zahlreichen informationen nun muss ich erst mal schauen was ich mir leisten kann und in meine wohnung stelle
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
was für boxen zu onkyo a-8630
dw123 am 25.01.2007  –  Letzte Antwort am 27.01.2007  –  3 Beiträge
Onkyo A 8630 Vollverstärker ------> Empfehlenswert????
grumps am 08.01.2004  –  Letzte Antwort am 16.01.2007  –  6 Beiträge
Welchen Ersatz für Onkyo Integra A-8850?
Integra8850 am 17.11.2010  –  Letzte Antwort am 18.11.2010  –  7 Beiträge
Lautsprecher für Onkyo A-5VL
xXxDavexXx am 11.07.2012  –  Letzte Antwort am 14.07.2012  –  7 Beiträge
Lautsprecher für Onkyo A-9211
Hamstaer am 13.11.2012  –  Letzte Antwort am 13.11.2012  –  9 Beiträge
Lautsprecher für Onkyo A-9155
sOuLjA am 13.07.2016  –  Letzte Antwort am 14.07.2016  –  9 Beiträge
Verstärker Onkyo A-8015 /Yamaha AX-500 welchen nehmen?
Class_B am 24.10.2005  –  Letzte Antwort am 24.10.2005  –  2 Beiträge
BITTE UM HILFE!!! Onkyo A-9155 oder Denon PMA-500AE ?
Teufel-THX am 19.02.2008  –  Letzte Antwort am 28.02.2008  –  7 Beiträge
Welchen A/V Receiver + Lautsprecher ?
DropTheBass am 04.08.2014  –  Letzte Antwort am 05.08.2014  –  7 Beiträge
Welchen akiven Sub für Onkyo A-5VL? + Idee für Airplay
PrivateBanker12345 am 01.03.2015  –  Letzte Antwort am 02.03.2015  –  14 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Magnat
  • Heco
  • Mivoc
  • JBL
  • Advance Acoustic
  • McTaatoo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 50 )
  • Neuestes MitgliedHanzfail123
  • Gesamtzahl an Themen1.345.726
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.670.837