Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


8 boxen gleichzeitig (mono)? wie?

+A -A
Autor
Beitrag
SnocH
Neuling
#1 erstellt: 07. Okt 2004, 20:06
hallo leute,


irgendwie scheint es hier gang und gebe zu sein, dass sich jeder neue 1000mal entschuldigt, dass er was fragt..
aber ich mach das nich!!!
dann erzählt jeder neue, dass er schon alles durchgeguckt hat..hab ich zwar auch..schreib ich aba nich so hin!
jetzt poste ich - als ungehobelter neuer - einfach drauf los, hier zu meinem problem:

ich ziehe bald um und will meine komplette wohnung über eine einzige anlage beschallen lassen:

.1 kleines badezimmer mit 2 boxen - ich dachte da an bad-deckenlautsprecher von conrad für 24 Euronen.

.1 flur, ca 10-15m lang, dachte da an 4 boxen evtl. auch deckenlautsprecher.

.1 wohn-/schlafzimmer , ca. 4x5m, dachte da an 2 "bessere" boxen mit wandmontage.

soweit so gut!

jetzt möchte ich aber nach möglichkeit wenig geld ausgeben (wer will das schon..) aber trotzdem gerne einen verstärker zum an die wand hängen (sprich: wandmontage) haben. kennt jemand was empfehlenswertes?
** EDIT: ich meine natürlich nich nur nen reinen verstärker, sondern gleich mit cd player / radio mit drin.. **

nu habe ich mir überlegt, damit ich keine probleme mit den ganzn ohms und watts bekomme, schalte ich 2 in reihe und dazu nochma 2 in reihe parallel. sodass ich 4 boxen an den linken und 4 an den rechten LS-anschluss anklemmen kann.
wie verhällt sich das dann mit der qualität? geht die wirklich sooo arg flöten?

dann noch ne frage: bei conrad gibbet auch sone 5 W deckenlautsprecher. ist das nicht ein bisschen wenig..oder is der klag da gut?

vielen dank schonma im voraus!


[Beitrag von SnocH am 07. Okt 2004, 22:42 bearbeitet]
sakly
Inventar
#2 erstellt: 08. Okt 2004, 08:36
Wenn du so ein Lautsprechergewusel da am Verstärkerausgang machst, dann nimm für alle Räume die gleichen Lautsprecher, sonst kannst du mit der Impedanz doch Probleme kriegen und zudem sind die Lautstärken dan alle unterschiedlich (was aber eigentlich nicht sonderlich auffallen sollte). A sich ist das natürlich die total gebastelte Lösung, die ich niemand empfehlen würde. Für solche Lösungen gibt es Prozessorgerate, die die Steuerung für Multiroomanwendungen übernehmen. Allerdings ist so ein Gerät teurer, als das gesamte von dir eingeplante Budget (ohne dieses wirklich zu kennen).
Ne Kompaktanlage zum an die Wand schrauben gibt's doch bestimmt bei B&O oder so...aber da sind wir wieder bei nem Preis wie für den Multiroom-Prozessor...

Sag mal lieber wo deine Grenzen sind mit Budget und Anzahl der Geräten, die du stellen könntest/wolltest. Dann kann man dir auch nen Tipp geben, vielleicht auch sagen, dass es nicht klappt.
SnocH
Neuling
#3 erstellt: 08. Okt 2004, 22:32
hmm..
ja, sone B&O anlage kenn ich..aber ich denke sowas kann ich mir noch nicht mal nach 20 jahren sparen leisten.

schwer zu sagen, das kommt drauf an, was ich für mein geld bekäme.
ich sach ma für die boxen (also 8 stk) ca. 150 und dann nochma 150 für die anage. vielleicht auch n bissel mehr..

kennst du (oder jemand anderes) denn irgendsoeinen verstärker/cdplayer/radio zu an die wand hängen, der was taugt? ich weiß, dass es sowas von pioneer gibt, kenne aber den "namen" leider nicht.

wie sieht das denn jetzt mit dem qualitätsverlust bei reihen bzw. parallelschaltung aus?
sakly
Inventar
#4 erstellt: 09. Okt 2004, 08:07
Bei ner Anlage für 150 Euro und 8(!!) Lautsprecher für 150 Euro brauchst du dir um den Qualitätsverlust keine SOrgen zu machen. Der wird von den Lautsprechern und der Anlage nicht wirklich deutlich in der Preisklasse. Für 300 Euro kriegt man gerade mal gescheite Stereolautsprecher...
Versuch lieber für das Budget entweder eine etwas bessere Stereolösung für einen Raum zu kaufen oder deine Komponenten zu suchen, denn suchen musst du wirklich, da in dem Preissegment von Markengeräten nicht die Spur zu finden sein wird.
SnocH
Neuling
#5 erstellt: 09. Okt 2004, 15:18
ich hab ja schon ne gute kenwood anlage mit gescheiten boxen für mein "heimkino". will ja nur n bissel hintergrundbeschallung für morgens zum aufstehen, und zum duschen.
wenn ich mir deckenboxen von conrad oder reichelt kaufe dann komm ich mit ca. 20 euronen pro box gut hin..

haste denn irgendeine anlage in peto die das kann was ich mir wünsche? wie gesagt es gibt eine von pioneer.
notfalls käme ich auch mit 4 oder lieber 6 boxen aus..

aber mal so gefragt, was passiert denn, wenn ich mir jetzt ne billige fertiganlage kaufe und da dann die ganzen boxen ranhänge, vorausgesetzt ich pass mit denn leistungen und widerständen auf? rauscht das dann im hintergrund, oder ist der bass nicht der beste oder wie kann ich mir das vorstellen?
sakly
Inventar
#6 erstellt: 09. Okt 2004, 17:49
Wenn es eine von Pioneer gibt, dann kauf die, wenn nicht zu teuer. Wenn du eh keine Asprüche hast, also nur so Gedudel willst, dann nimm die Conrad-Teile und schraub sie in die Decke. Dabei solltest du nur die Impedanz nicht unter 4Ohm sinken lassen, also ne gescheite Reihen-Parallel-Schaltung basteln. Bass aus Deckenlautsprechern gibt es sowieso nicht bei den Conrad-Teilen und Klang bei Deckenlautsprechern fängt bei wesentlich höheren Preisen an.
Viel Spaß mit dem System, wenn es dann läuft. Für nur Hintergrundbedudelung wird das reichen.
SnocH
Neuling
#7 erstellt: 09. Okt 2004, 18:52
hmm..
kennste vielleicht was anderes? ich kann die nämlich bei pioneer nicht finden.
wie siehtn das mit den zu verwendenden kabeln aus? reichen 1,5 mm²?
wo bekomm ich denn sonst deckenlautsprecher her? ich kenn mich in der szene nich so aus.
sakly
Inventar
#8 erstellt: 09. Okt 2004, 20:35
Ich kenne in dem Preissegment garnichts, da ich mich dort garnicht umschaue. Wenn ich Geld verschwenden möchte, dann tue ich das woanders (mit etwas anderem als Audiogeräten).
Wieso möchtest du jetzt doch woanders die Deckenlautsprecher holen, wenn die bei Conrad schon so günstig sind?
300Euro für mindestens 4 Lautsprecher und einem Audiogerät, dass in akzeptabeler Qualität (das ist allerdings wieder sehr subjektiv) CD, Tuner und und Verstärker beinhaltet, wird nie funktionieren.
Wenn das aber doch wirklich nur Gedudel sein soll, dann mache das doch so, wie du vorhast. Ne Email an Pioneer wird bei dem Hifi-Center sicher weiterhelfen, ich selbst kenne das Teil nicht.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Wie eine Mono Anlage aufbauen?
Kopfhörerender am 27.03.2011  –  Letzte Antwort am 30.03.2011  –  23 Beiträge
Welchen MONO Vollverstärker bitte?
Triklops am 13.05.2010  –  Letzte Antwort am 15.05.2010  –  7 Beiträge
Suche gute MONO ENDSTUFEN
HP-UX am 03.09.2014  –  Letzte Antwort am 08.12.2014  –  9 Beiträge
B&W, Canton, Heco gleichzeitig probehören - WO?
recoursive am 24.09.2006  –  Letzte Antwort am 29.09.2006  –  7 Beiträge
Aktivboxen für Apple TV und Fernseher gleichzeitig
schlunki am 20.09.2014  –  Letzte Antwort am 21.09.2014  –  5 Beiträge
Beratung: "Kombi-Boxen" als günstig als wie möglich
marius86 am 23.07.2004  –  Letzte Antwort am 24.07.2004  –  8 Beiträge
Boxen in Verbindung mit Nakamichi AV-8
ronin53B am 14.03.2010  –  Letzte Antwort am 16.03.2010  –  4 Beiträge
Technics SU-V670 wie stark dürfen Boxen sein
snakecam am 06.02.2011  –  Letzte Antwort am 08.02.2011  –  6 Beiträge
Boxen für Stereoverstärker
Dooku am 08.10.2011  –  Letzte Antwort am 08.10.2011  –  2 Beiträge
welcher Verstärker für ATL Boxen
ljrusso am 29.06.2006  –  Letzte Antwort am 09.07.2006  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Kaufberatung Stereo Widget schließen

  • Canton
  • Yamaha
  • Bose
  • Magnat
  • Klipsch
  • Heco
  • Elac
  • Denon
  • Dali

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 123 )
  • Neuestes MitgliedRheingauner04
  • Gesamtzahl an Themen1.345.484
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.666.291