Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Subwoofer: SVS SB13-Ultra oder "kleiner"?

+A -A
Autor
Beitrag
Mr.M.
Stammgast
#1 erstellt: 27. Aug 2013, 10:05
Hi,

ich beabsichtige mir einen Sub zu kaufen und lande immer wieder bei den SVS ob SB12-NSD, PB-100 oder SB13-Ultra. Sind die Teile Preis/Leistungs-Technisch in Ihren Preisklassen die Platzhirsche oder gibt es vergleichbare Alternativen?

Ich möchte mein Heimkino um einen Sub erweitern und dabei für max. 1500€ knackige, tiefe Bässe die mir ein Grinsen in's Gesicht zaubern. Hörraum ist ca. 35m² mit offener Wendeltreppe in die zweite Etage. Wenn man das auch mit 500€ hinbekommt bin icht nicht böse drüber.



Was mir bei der Suche aufgefallen ist: Wieso kostet der SB13-Ultra in den Staaten 1599$ und hier 1999€? Der PB13-Ultra kostet drüben 1999$ und hier 1999€. Die Aussage vom Support war Transport- und Zoll-Kosten. Beides sollte doch bei einem leichteren und preiswerteren Modell deutlich unter dem teureren liegen? Somal alle anderen US-Preise 1:1 von $ in € übernommen sind.

US:
http://www.svsound.c...3-ultra#.Uhxw_Erok9Y

EU:
http://www.sv-sound.de/produkte/alle-subwoofer/index.php
Außerdem verwenden die bei dem PB13, die Bilder vom SB13.
Alfo84
Inventar
#2 erstellt: 27. Aug 2013, 11:40

Mr.M. (Beitrag #1) schrieb:

EU:
http://www.sv-sound.de/produkte/alle-subwoofer/index.php
Außerdem verwenden die bei dem PB13, die Bilder vom SB13. :.


Mit den Bildern ist alles in Ordnung...
Muss es ein einziger Sub sein? Ansonsten würde ich es mit 2 PB 1000 probieren bei max. 1500€
Mr.M.
Stammgast
#3 erstellt: 27. Aug 2013, 12:15
Ja jetzt! Das haben die nach meinem Anruf heute Morgen geändert.

Nach einigen Stunden Stöbern im Forum bin ich jetzt vollends verwirrt ob SB oder PB... ob 12-plus oder 13-ultra... Ob überhaupt ein "premium"-Sub bei meinem Raum oder einfach nur eine preiswerte Kiste die Dröhnen/Wackeln erzeugt...

Mein Raum hat eigentlich soundtechnisch alle Nachteile die man haben kann:
- Parkett (ohne Teppich)
- Dachschrägen (einseitig)
- Öffnung mit Treppe (Zusatzvolumen)
- reichlich Winkel und Ecken in denen es dröhnen kann

Wieso sollte ich 2 Kleinere holen, wenn ich für gleiches Geld 1 Größeren haben kann, der tiefer spielt?


[Beitrag von Mr.M. am 27. Aug 2013, 12:17 bearbeitet]
Alfo84
Inventar
#4 erstellt: 27. Aug 2013, 13:19
Nett von dir die darauf aufmerksam zu machen

SB = Musik (genauer da geschlossen)
PB = Film (lauter und tiefer abgestimmt da Bassreflex)

2 Kleine bieten:
Mehr Pegel als ein kleiner
Flexibler bzgl der Aufstellung um den Bass optimal im Raum zu verteilen.
Du regst mit 2 Subs weniger Raummoden an, als nur mit einem.

Vorteil größerer Sub:
Mehr Pegel (relativiert sich wenn man 2 kleinere nimmt)
Ab PB 12 Plus flexible Abstimmung des Subs mittels Stopfen für die Bassrexlexlöcher
keepcoding
Stammgast
#5 erstellt: 27. Aug 2013, 13:20
vielleicht solltest du dir mal ein kleines Modell anhören (z.B. SVS PB-1000), evtl. reicht dir das schon. Ansonsten würde ich zu einem PB-12 Plus greifen... und wenns nicht SVS sein muss kommt vielleicht noch einer dieser beiden in Frage:

XTZ 12.18 ICE
Klipsch SW 115

Ich persönlich würde vorerst nur einen Sub kaufen (und ggf. später einen zweiten oder ein Anti-Mode dazu)


[edit]

oder einfach nur eine preiswerte Kiste die Dröhnen/Wackeln erzeugt

also wenn er nur dröhnen soll kannste einen Billig-Sub nehmen, in die Ecke stellen und voll aufdrehen


[Beitrag von keepcoding am 27. Aug 2013, 13:27 bearbeitet]
Alfo84
Inventar
#6 erstellt: 27. Aug 2013, 13:31
Antimode oder AVR mit Audyssey XT32 ist Möglichkeit Nr.3

Vorteil: Eliminiert Bassdröhnen am Hörplatz
Nachteil: Kann evtl Basslöcher nicht füllen

Günstigeste Methode wäre zb. PB 1000/Klipsch SW 115 + Antimode
imLaserBann
Stammgast
#7 erstellt: 27. Aug 2013, 13:35
Mir würde auch noch Nubert einfallen, da könntest du den Subwoofer bei nicht gefallen wieder zurücksenden.
Alfo84
Inventar
#8 erstellt: 27. Aug 2013, 13:39
Das kann man bei jedem Hersteller
imLaserBann
Stammgast
#9 erstellt: 27. Aug 2013, 13:49
Ja, ich wollte eigentlich auch schreiben: Kannst du dir nicht in einem nahegelegenen HiFi-Studio was zum anhören ausleihen. Dann hab ich nur gedacht, dass es dann vielleicht mit der Rückgabe schwierig wird, wenn man dann gar nichts kaufen möchte.
Mr.M.
Stammgast
#10 erstellt: 27. Aug 2013, 13:56
Kann das Audyssey 2EQ vom Onkyo TX-NR509 die Sache mit dem Einmessen auch schon?
Ich guck derzeit mit der alten Anlage über 5.0 (Heco Odeon) und mir fehlt einfach das Kinofealing.
Ich hab das System damals auch eingemessen, allerdings ohne Sub.

Wenn das mit dem Sub fetzt, werde ich ihn sicherlich auch mal 2.1 mit den RX8 testen, allerdings ist Bass dort das Letzte was man vermissen könnte, zumindest im Musikbereich.
Alfo84
Inventar
#11 erstellt: 27. Aug 2013, 13:57
2EQ korrigiert den Subwoofer leider nicht.
Mr.M.
Stammgast
#12 erstellt: 11. Sep 2013, 08:56
Macht sich denn ein Unterschied zw. PB12-NSD und PB12-Plus/13-Ultra schon bei "normalen" Mietswohnungslautstärken bemerkbar oder erst in Richtung Kinolautstärke?

Ich hab jetzt auch nochmal gemessen, 35m² ist der Wohnraum und das Volumen 105m³, mit Treppe und zweiter Etage wären es dann 142m³.

Muss der Sub eigentlich in die Front integriert werden weil es da besser klingt oder kann er z.b. auch hinter das Sofa (steht mitten im Raum)?
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 11. Sep 2013, 09:10
Moin

Wenn das Sofa mitten im Raum steht wirst Du es eh nicht einfach haben, weil sich dort in den aller meisten Fällen ein Bassloch befindet,
da kann auch ein SVS egal welcher Größe nichts daran ändern, selbst ein DSP ist nicht in der Lage diese Löcher aufzufüllen, aber da
dies nur Theorie ist und die Praxis oft ganz andere Wege geht, empfehle ich Dir den/die Subwoofer in den eigenen 4 Wänden zu testen,
damit sich später keine Enttäuschung breit macht!

Ein weiterer Tipp, man sollte sich nicht nur auf eine Marke festlegen, andere Mütter haben auch schöne Töchter, auch wenn Foren manchmal
etwas anderes suggerieren, ich würde z.B. zwei Klipsch SW115 mit DSP einem SVS vorziehen, so unterschiedlich können Geschmäcker sein!

Saludos
Glenn
Mr.M.
Stammgast
#14 erstellt: 11. Sep 2013, 12:22
Der ganze Zauber um Lautsprecher geht mir so langsam auf die Nerven. Es muss doch möglich sein, wie bei jedem anderen technischen Gerät, an Hand von Leistungskennzahlen und Messungen zu erkennen ob ein LS was taugt oder nicht. Hier geht es immer nur darum: für seinen akustisch beschissenen Raum den passenden LS zu finden, der genau im zutreffenden Frequenzbereich entgegengesetzt beschissen klingt und sich Minus * Minus = Plus ergibt... Wo ist denn der Sinn sich LS zu kaufen und die dann mit irgendwelchen Einmessverfahren im Frequenzgang so zu verunstalten bis sie den Klang haben, den man gerne hätte? Das konnte Ich damals schon mit meinem Kasettendeck dank Treble- + Bass-Schieber.
Der LS soll einfach die Details die auf einer Aufnahme sind wiedergeben und zwar nicht schöner und nicht schlechter als es aufgenommen wurde.

Ich bestell mir einfach den 12-Plus und wenn es nicht passt, geht die Kiste eben wieder zurück.
Und ich find die Seite gerade leider nicht mehr, da es irgend was koreanisches war. Aber dort wurden viele Subwoofer auf ihre Leistung im Bereich 15-35 Hz getestet und die SVS PB12 und PB13 waren ganz gut dabei.
imLaserBann
Stammgast
#15 erstellt: 11. Sep 2013, 12:45
Vielleicht sind die von dir erwarteten Probleme ja auch nicht so ausgeprägt und du bist auch ohne Antimode etc. zufrieden.
Mr.M.
Stammgast
#16 erstellt: 11. Sep 2013, 12:58
Gibt es für die SVS PB12/13 und SB12/13 eigentlich auch Wasserfalldiagramme für das Ausschwingverhalten? Frequenzverläufe habe ich gefunden.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 11. Sep 2013, 12:59
Wenn Dir das alles auf die Nerven geht, warum dann der Thread, Du könntest doch auch dein eigenes Süppchen kochen!

Da dich gewisse Gesetzmäßigkeiten nicht interessieren oder Du sie ignorierst heißt das noch lange nicht, das sie keine Rolle spielen.
Und wenn Du die Qualität eines Subwoofers auf den Tiefgang sowie Pegel beschränkst und die SVS immer ganz vorne sind, so ist das
noch lange keine Garantie dafür, da es sich auch um die besten Subwoofer handelt, aber da jeder mit seinem Geld machen kann was er
will, steht es Dir natürlich frei was Du damit machst, aber dann frag nicht in einem Forum wenn du die Meinung anderer User nicht hören willst.

Hier die Tabelle mit Freifeldmessungen verschiedener Subwoofer:

http://www.data-bass.com/systems

Aber alle Messungen sagen halt noch nicht aus wie der Subwoofer in deinem Raum klingt und ob er Dir gefällt, man kann allenfalls eine Tendenz erkennen!

Saludos
Glenn


[Beitrag von GlennFresh am 11. Sep 2013, 13:00 bearbeitet]
elchupacabre
Inventar
#18 erstellt: 11. Sep 2013, 13:01

Mr.M. (Beitrag #14) schrieb:


Ich bestell mir einfach den 12-Plus und wenn es nicht passt, geht die Kiste eben wieder zurück.
Und ich find die Seite gerade leider nicht mehr, da es irgend was koreanisches war. Aber dort wurden viele Subwoofer auf ihre Leistung im Bereich 15-35 Hz getestet und die SVS PB12 und PB13 waren ganz gut dabei.


Was sowieso abhängig von der Raumakustik und Aufstellung ist und somit wenig aussagekräftig.
Mr.M.
Stammgast
#19 erstellt: 12. Sep 2013, 09:56
Nach der unsachlichen, versnopten und arroganten "Beratung" gestern im Hifi-Laden, ist das Thema für mich auch beendet. Die Anlage steht und klingt. Und da ich hier gelernt habe, dass ich mit meinem Geld machen kann was ich für richtig halte, werde ich damit andere Bereiche der Technik beglücken die Produkte schaffen, die nicht mit Weihrauch und Gebetsbuch beworben werden müssen, sondern durch Qualität und Mehrwert überzeugen.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 12. Sep 2013, 10:00
Und was soll uns deine neue Erkenntnis und die weisen Sprüche hier jetzt genau sagen?

Saludos
Glenn
elchupacabre
Inventar
#21 erstellt: 12. Sep 2013, 10:03
Das wir und der Händler blöd sind und er halt irgendwas macht, weil er nicht die Antworten bekam, die er wollte.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 12. Sep 2013, 10:09
Amen!

Saludos
Glenn
std67
Inventar
#23 erstellt: 12. Sep 2013, 17:14
du kaufst ein Auto doch auch nicht nur nach Leistungsdaten
Da sieht ein 911 zwar ganz gut aus, aber mit dem bist du Offroad ziemlich aufgeschmissen, und mit Skiausrüstung in Winterurlaub fahren fällt da auch aus
imLaserBann
Stammgast
#24 erstellt: 15. Sep 2013, 19:42
Nur weil ein Staubsaugervertreter mal an meiner Tür klingelt, würde ich auch nicht auf einen Staubsauger verzichten.
Wenn du nach den Leistungsdaten auswählen möchtest, dann tu das.
Klar gibt es im HiFi-Bereich auch viel "Geschwurbel" aber im Vergleich zu anderen Branchen geht es mMn doch schon sehr um die technische Performance. Ein Image oder Status (wie in fast allen anderen Branchen) wird da eher nicht mit verkauft.
Und zum Forum: Frag mal in nem Kfz-Forum ob du dir lieber nen 120 PS Diesel, 150 PS Benziner oder 100 PS LPG Wagen kaufen sollst...
Im Endeffekt kannst nur du sagen, was dir "ein Grinsen in's Gesicht zaubert".
Aus welcher Gegend kommst du denn. Vielleicht kann hier ja jemand nen guten HiFi-Laden empfehlen, bei dem du auch was zum Probehören mit nach Hause nehmen kannst.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Subwoofer: SVS oder XTZ?
mao-am am 20.05.2010  –  Letzte Antwort am 22.05.2010  –  3 Beiträge
Stereoanlage kaufen oder Heimkino "aufrüsten"?
mike1160 am 23.04.2009  –  Letzte Antwort am 02.05.2009  –  9 Beiträge
SVS-SB12-NSD oder Velodyne EQ-Max 10
millerntor1910 am 02.10.2012  –  Letzte Antwort am 03.10.2012  –  4 Beiträge
Kleiner Fertig oder DIY Sub
machineskull am 26.08.2015  –  Letzte Antwort am 30.08.2015  –  41 Beiträge
Kleiner musikalischer Subwoofer & CD-Player = Mehrwert?
maiksner am 10.05.2012  –  Letzte Antwort am 12.05.2012  –  46 Beiträge
Subwoofer für KEF LS50 bis 2000?
MrBBQ am 23.11.2016  –  Letzte Antwort am 27.11.2016  –  38 Beiträge
Minianlage oder was "Richtiges"?
medi^ am 06.12.2011  –  Letzte Antwort am 16.12.2011  –  19 Beiträge
SVS PB12-NSD oder Klipsch SW 115
Dazzler am 14.12.2013  –  Letzte Antwort am 08.01.2014  –  3 Beiträge
Adam sub8 oder SVS PB-1000
Cett am 02.01.2014  –  Letzte Antwort am 17.01.2014  –  9 Beiträge
Welcher Subwoofer für "Audison SRx 5"?
rico1984 am 07.12.2009  –  Letzte Antwort am 08.12.2009  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • SVS
  • Klipsch
  • Onkyo
  • Chess

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 17 )
  • Neuestes MitgliedLarsinger2
  • Gesamtzahl an Themen1.344.827
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.576