Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Verstärker + Cd- Player für 23qm und Canton GLE 490

+A -A
Autor
Beitrag
SiemReap
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 05. Sep 2013, 10:50
Hallo Forum,

aus verschiedenen Gründen, die ich hier nicht ausfüren will steht die Anschaffung einer neuen Stereo- Anlage an. Bislang werkelte eine über 20J alte Yamaha- Anlage (Receiver RX 450, CDX 530E) an Canton GLE 490. Die Lautsprecher sollen eigentlich bleiben. Radio ist ein Muss, Internet- Radio wäre nicht schlecht. Angeschafft werden sollen somit ein CD- Player, Verstärker/ Tuner bzw. Receiver. Preisklasse sollte so bis 1000 € sein, falls lediglich CD- Player und Verstärker bis 800€. Und wenn ich einen Wunsch frei habe, dann eher eine Anlage mit geringer Abmessung in der Tiefe ...

Hier die wichtigsten Daten:

Raum: ca. 23qm, quadratisch, 2,3m Deckenhöhe, Parkett, 2 Wände mit Bücherregalen zugestellt, 1 Seite Sofa, 1 Seite Fenster.

Musikgeschmack: eigentlich alles aus Hardrock; Schwerpunkt Jazz, Klassik. Gehört wird eher leise und mittellaut.

Gehört wird mit der Anlage nur Musik, eher leise bis mittellaut. Angeschlossen werden soll ein CD- Player, USB- Anschluss wäre schön, ist aber kein Muss.

Bislang sind in der Auswahl:
NAD C326 BEE und C516BEE
Yamaha R-S 700 mit CD-S 700 (oder der neue R- N 500; Netzwerk- Receiver?)
Denon PMA 720AE, DCD 720 AE und DNP 720AE

Für weitere Ideen & Anregungen danke ich schon jetzt.

Es grüßt

SiemReap
baerchen.aus.hl
Inventar
#2 erstellt: 05. Sep 2013, 11:51
Hallo,

sind deine Yamahas defekt oder warum willst Du die tauschen?. Klanglich wirst Du dich mit neuer Gerätschaft nur eher wenig (um nicht zu sagen gar nicht) verändern. Ich sehe den Schwachpunkt deiner Anlage eher beim akustisch ungünstigen quadratischen Raum und bei den Lautsprechern.

Gruß
Bärchen
SiemReap
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 05. Sep 2013, 13:08
Hallo Bärchen,

der Receiver entwickelt so zunehmend seine Macken und der CD- Player hat mit "neuen" CD`s immer wieder seine Probleme. Und nach über 20J. habe ich jetzt eigentlich beschlossen, sie in den Ruhestand zu schicken. Gegen den Raum kann ich leider nichts machen ... Eine Frage noch: warum bist Du bei den LS so skeptisch? Habe diese vor einiger Zeit gewonnen und meine MB Quart 190 in den Keller befördert.

Schon jetzt vielen Dank für die Antwort und Anmerkungen!

SiemReap
Tywin
Inventar
#4 erstellt: 05. Sep 2013, 13:28

MB Quart 190 in den Keller befördert.


Die MBs sind hochwertige Kompaktlautsprecher, die mal 800 DM Paarpreis gekostet haben, somit entsprechen sie inflationsbereinigt etwa heutigen Kompaktlautsprechern für annähernd 1000 Euro. Da Dich eine forsche Hochtonwiedergabe offensichtlich nicht stört - bist Du sicher, das die Canton (Einsteigerstandlautsprecher) für deinen Bedarf die besseren Lautsprecher sind?

Könnten die MBs - ggf. mit einem unterstützenden guten Subwoofer - nicht besser zu deinem Bedarf passen und sich besser an die räumlichen und akustischen Bedingungen und an deinen Geschmack anpassen lassen?

Ich denke dabei z.B. an einen Subwoofer von Velodyne mit Raumkorrektur.


[Beitrag von Tywin am 05. Sep 2013, 13:38 bearbeitet]
SiemReap
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 05. Sep 2013, 13:33
Gute Idee! Werde die MBs `mal wieder rausholen und anschliessen ... Die GLE macht sich halt als "Möbelstück" nicht schlecht ... Trotzdem komme ich um Verstärker/ Receiver und CD- Player wohl nicht rum. Gerade weigert er sich schon wieder, bestimmte Titel zu lesen.

Gruß

SiemReap
Tywin
Inventar
#6 erstellt: 05. Sep 2013, 13:35
Lass mal die Linse des Lasers reinigen. Vielleicht kannst Du das mit etwas Spiritus und einem Wattestäbchen auch selbst eben erledigen.

Bist Du Raucher und/oder hast Du haarende Mitbewohner? Teer und Haare sind oft ein Problem für optische Lesegeräte.


[Beitrag von Tywin am 05. Sep 2013, 13:37 bearbeitet]
SiemReap
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 05. Sep 2013, 13:42
Schon probiert (und von jemandem mit mehr Ahnung von solchen Dingen versuchen lassen), da ich die haarigen Mitbewohner auch schon angeschuldigt habe. Erfolg war aber gleich "null".

Gruß

SiemReap
dawn
Inventar
#8 erstellt: 05. Sep 2013, 13:59
Ja, Linse reinigen und Führungsschiene reinigen (und ggf. schmieren) kann ggf. schon helfen und läßt sich leicht selbst machen. Anleitungen gibt es genug dazu im Netz. Dennoch, nach so vielen Jahren kann man sich ja auch guten Gewissens mal was neues leisten . Ob das jetzt aber NAD, Yamaha, Denon oder andere der üblichen Verdächtigen sind, ist an sich egal. Da kannst Du nach persönlichen/optischen Vorlieben gehen, und Feature-Listen lesen kannst Du ja sicher selbst. Klangunterschiede würde ich nicht wirklich erwarten. Wie schon gesagt wurde, kannst Du mit einem Lautsprecher-Tausch und/oder Aufstellungs-Optimierung mehr verbessern.

Netzwerk würde ich definitiv berücksichtigen. Der neue Yamaha R- N 500 klingt nach ner runden Sache, es fehlen natürlich noch die Erfahrungsberichte.
baerchen.aus.hl
Inventar
#10 erstellt: 05. Sep 2013, 14:14
Nun, solche Reparaturen gehören in eine Meisterwerkstatt. Aber wenn Du dich schon innerlich verabschiedet hast....

Warum ich bei den Lautsprechern skeptisch bin? Nun, weil "Fehler" im Sound praktisch immer beim Lautsprecher und dessen Aufstellung oder der Raumakustik zu suchen sind . Es gibt sicherlich bessere Lautsprecher für Klassik und Jazz als eine Canton GLE.

Du suchst "kleine" Elektronik mit Netzwerkfunktion? Denon DRA F109, DCD 109, DNP109, zusammen etwa 700 Euro.

Gruß
Bärchen
Tywin
Inventar
#11 erstellt: 05. Sep 2013, 14:21

da ich die haarigen Mitbewohner auch schon angeschuldigt habe


Ich hoffe, dass sie Dir aufmerksam zugehört haben


[Beitrag von Tywin am 05. Sep 2013, 14:25 bearbeitet]
SiemReap
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 05. Sep 2013, 14:23
Vielen Dank für die Antworten. Ich werde dann doch `mal einen Anlauf mit einem Fachhändler starten. Zumindest einen Kostenvoranschlag kann ich mir ja mal machen lassen. Wobei ja nicht nur das Problem mit dem CD- Player besteht, sondern auch der Receiver seine sporadischen Macken zeigt. Und die Trennung von den Yamahas fällt mir schon schwer . Wie schon gesagt, die Canton habe ich gewonnen und fand sie "schick", der Klang ist mir bislang auch nicht "negativ" oder störend aufgefallen.

@dawn: der neue Yamaha ist von den Features eigentlich genau das, was ich suche (abgesehen vom nicht integrierten WiFi). Vielleicht warte ich den wirklich noch ab und habe dann auch wieder Yamaha im Wohnzimmer. Gibt es eigentlich schon eine UVP?

@bärchen: aus HL? Lübeck? Meine alte Heimat! Hat hier ja eigentlich nichts zu suchen, trotzdem dann liebe Grüße an die Wakenitz! Eigentlich sollten die Cantons bleiben, aber wenn ich Dich fragen darf: welche LS würdest Du denn in der Preisklasse (500- 600€/ Paar) empfehlen. Einem geschenkten Gaul schaut man ja nicht in`s Maul, darf ihn aber wohl verkaufen, oder ...

Gibt es denn zu den anfangs aufgeführten /"üblichen Verdächtigen" noch irgendwelche Alternativvorschläge? Wenn schon klanglich keine wesentlichen Unterschiede vorliegen ... Vom Gefühl (und auch vom Anhören) steht bei mir Denon auf Platz 1, wobei ich den neuen Yamaha- Receiver wohl abwarten werde.

Noch einmal vielen Dank für die Antworten

SiemReap
SiemReap
Schaut ab und zu mal vorbei
#13 erstellt: 05. Sep 2013, 14:53
Hallo,

habe mir gerade die von Bärchen vorgeschlagenen "kleinen" Denon Komponenten angeschaut. Zumindest von den technischen Daten (und Abmessungen) passen die ganz gut. Für die Yamaha müsste ich erstmal eine neues Regal kaufen. Muss jetzt `mal einen Händler zum Anhören suchen oder testweise bestellen. Hat jemand Erfahrung mit den Denon F109`s?

Gruß

SiemReap

@tywin: die haarigen Monster werden mit Anti- Haarausfall- Snacks beschwichtigt. Klappt immer! Nur die Haare fallen weiter aus ...
dawn
Inventar
#14 erstellt: 05. Sep 2013, 14:58

@dawn: der neue Yamaha ist von den Features eigentlich genau das, was ich suche (abgesehen vom nicht integrierten WiFi). Vielleicht warte ich den wirklich noch ab und habe dann auch wieder Yamaha im Wohnzimmer. Gibt es eigentlich schon eine UVP?


UVP gibt´s wohl noch nicht. Bin auch gespannt. Prinzipiell spricht aber auch nicht unbedingt was dagegen, eine AVR (bei Yamaha die RX-V - Serie) zu nehmen, die können das ja auch alles.

Nicht integriertes WLAN würde ich nicht als Nachteil sehen. Ethernet-To-WLAN - Adapter für ein paar Euros (z.B. Netgear WNCE2001-100PES) dazu und fertig. Yamaha hat dafür auch einen eigenen Adapter, nur dreimal so teuer, und der soll wohl nicht mal so gut sein.
baerchen.aus.hl
Inventar
#15 erstellt: 05. Sep 2013, 15:00
Lübeck ist richtig und der kleine Amazonas ist mein Angelrevier also grüßt die Wakenitz gerne zurück

Fertiglautsprecher neu bis max 600 Paar für Jazz und Klassik auf etwa 23qm quadratischen Raumes? PSB Image B6

http://www.psb-lautsprecher.de/de/produkte/image/image-b6/

Ich stehe aber mehr auf Selbstbausätze, wäre das auch eine Option für dich?
SiemReap
Schaut ab und zu mal vorbei
#16 erstellt: 05. Sep 2013, 15:03
@ dawn: Klar, kann man das mit dem Wlan nachträglich so lösen. Aber ist dann noch ein Gerät mehr, was rumsteht. Bevorzuge doch die kompakten Lösungen und da sind die Denon schon praktisch.

@bärchen: Selbstbau ist keine Option. Habe zwei linke Hände und selbt die machen nicht das, was sie sollen.

Gruß

SiemReap.
dawn
Inventar
#17 erstellt: 05. Sep 2013, 15:18

Ich werde dann doch `mal einen Anlauf mit einem Fachhändler starten. Zumindest einen Kostenvoranschlag kann ich mir ja mal machen lassen.


Wird dann vermutlich auf ne neue Laser-Einheit hinauslaufen. Die ist gar nicht so teuer, aber der Einbau... Ich weiß nicht. Gebrauchte CDX 530E in funktionierendem Zustand gehen bei ebay für 20-30 Euro. Wäre das dann nicht eher was? Soviel zahlst Du allein für den KV, und das Gerät ist dann immer noch kaputt.


Klar, kann man das mit dem Wlan nachträglich so lösen. Aber ist dann noch ein Gerät mehr, was rumsteht. Bevorzuge doch die kompakten Lösungen und da sind die Denon schon praktisch.


Ach was, das ist nen kleines Kästchen (ca. 8x6x2 cm), das dann hinterm Amp liegt.

Ich will Dir den Denon nicht ausreden, aber Preis-/Leistung überzeugt mich persönlich da nicht. 400 Tacken für nen Netzwerk-Player ist schon ne Ansage. Kann der was mehr, was der Yamaha RN-500 vermutlich zum gleichen Preis incl. Amp, nicht kann? Die Bewertungen bei Amazon sind auch eher durchwachsen, grad. beim WLAN haben einige Probleme mit dem Denon. Ob die Kritiken berechtigt sind, kann ich allerdings nicht sagen. Hast Du ihn mal getestet, Bärchen?
baerchen.aus.hl
Inventar
#18 erstellt: 05. Sep 2013, 15:37
Nun, der kleine Denon DRA 109 Netzwerkplayer und der separate CD-Player kosten zusammen so viel wie der Yamaha N500 der CD und Netzwerkplayer in einem ist. Der Yamaha ist mir jedoch, insbesondere was das klein Multifunktionsrad an der Front angeht viel zu "fipsig". Die Denon Einzelgeräte machen da einen wesentlich besseren Eindruck. "Testen" die Denon nur beim Händler und der hatte seinen Laptop via Netzwerkkabel dran
SiemReap
Schaut ab und zu mal vorbei
#19 erstellt: 05. Sep 2013, 16:05
Also, auch ein kleines Kästchen ist ein Kästchen und nimmt Platz weg und führt zu mehr Kabeln. Sicher kein KO- Kriterium, aber ein integriertes WLAN erscheint mir schon praktisch. Zumal ich eher eine "kleine" Lösung suche (vor allem was die Tiefe der Abmessungen angeht). Und da sind die Yamaha schon alle recht gross bzw. tief. Was die Haptik und Bedieung angeht muss ich mir die Denon anschauen. Bei der Yamaha wird das ja noch etwas dauern ... und der Preis ist ja auch noch Spekulation.

Werde morgen mal ein paar Händler kontaktieren.

Gruß

SiemReap
dawn
Inventar
#20 erstellt: 05. Sep 2013, 18:29

wie der Yamaha N500 der CD und Netzwerkplayer in einem ist.


Aber es ging ja eben um den R-N500, der Amp und Netzwerkplayer in einem ist. Von dem weiß man aber noch nicht den Preis.

Wenn die Maße und ein integriertes WLAN wichtig sind, dann wird aber wohl an den Denon kein Weg vorbei gehen.
SiemReap
Schaut ab und zu mal vorbei
#21 erstellt: 05. Sep 2013, 19:00
Noch mal zum Preis der "kleinen" Denon. Bei Amazon gibt`s das Set mit Netzwerk- Player und Receiver für < 500€. Mit dabei sind dann noch Denon- Boxen. Wenn ich die in der Bucht verscherbel, ist das preislich sicher eine attraktive Lösung. Den CD- Player dann noch für 200€ dazu. Muss mir die Anlage unbedingt anschauen. Für den Preis ...

Hat denn jemand selbst Erfahrungen mit der Denon 109er Serie. Sind da klanglich große Unterschiede zur 720er Serie vorhanden?

Vielen Dank

SiemReap
baerchen.aus.hl
Inventar
#22 erstellt: 05. Sep 2013, 22:37
Die Beipacklautsprecher der Minianlage Denon 109 kenne ich. Die klingen zwar für ihren geringen Preis erstaunlich gut, aber die oben verlinkten PSB sind da eine bessere Lösung gerade wenn es um Musik wie Klassik geht.

Die 720 "besser"? Nun, man soll die Elektronik passend zu den Lautsprechern kaufen. Es erstaunt immer wieder, wie wenig Leistung Lautsprecher tatsächlich brauchen. Bei Zimmerlautstärke spielt sich der Leistungsbedarf im mW Bereich ab.

Die PSB Image B6 mit ihrem 90 dB Wirkungsgrad braucht nur etwa 10 Watt Leistung um auf über 100 dB zu kommen. Das ist etwas was den "kleinen" 109 Receiver mit Sicherheit nicht überfordert. Der 720 Fullsize Amp macht optisch evtl mehr her ( das ist Geschmackssache) und hat etwas mehr Power... aber wirklich notwendig ist das nicht unbedingt. Die kleinen Komponenten sind auch gut verarbeitet, da heben sich imho die 720er nicht ab.

Gehe Probehören und guck dir die Sachen in Ruhe an....
OliNrOne
Inventar
#23 erstellt: 05. Sep 2013, 23:04
Ne vernünftige All-In-One wäre die Marantz, kann alles außer gapless-play!

http://www.amazon.co...ords=marantz+mcr+603
SiemReap
Schaut ab und zu mal vorbei
#24 erstellt: 06. Sep 2013, 08:51
So, werde jetzt `mal die Dennon- Händler der Stadt abklappern, um die 109er anzuschauen. Hoffentlich hat die auch jemand, zumindest MM & S scheinen die ja nicht im Programm zu haben. Und wenn dann interessante LS auftauchen (Danke Bärchen!), werde ich die auch gleich mittesten. CDs sind schon eingepackt ....

@OliNrOne: nichts gegen Marantz, aber ich finde die akutellen Produkte vom Aussehen einfach gruselig. Ist halt Geschmack und soll keine Wertung der Technik sein.

So, jetzt geht`s bei strahlenden Sonnenschein auf die Suche ... Oder zumindest bis an den Elbstrand ...

Siem Reap
OliNrOne
Inventar
#25 erstellt: 06. Sep 2013, 08:54
Denon/Marantz stehen bei uns in jedem Blöd- und Geizmarkt...die Denon 109er taugen definitiv, wenn dich die wenigen analogen Eingänge und fehlenden Line-Outs nicht stören kannst die kaufen ohne Bedenken!
SiemReap
Schaut ab und zu mal vorbei
#26 erstellt: 06. Sep 2013, 11:16
Tja, die stehen auch hier überall herum. Nur leider nicht die 109er Serie. Die Anzahl der Ein/ Ausgänge stört mich nicht, da ausser CD- Player keine weiteren Anschlüsse geplant sind.

Werde nachher noch `mal die nicht in Fahrrad- Entferung liegenden Händler antelefonieren.

Gruß

SiemReap
SiemReap
Schaut ab und zu mal vorbei
#27 erstellt: 08. Sep 2013, 11:07
Hallo,

kurz eine Rückmeldung. Habe tatsächlich einen GiG- Markt gefunden, der die Deneon 109 aufgebaut hatte. Sinnhafter Hörtest war im überfüllten Markt nicht möglich. Hat mir aber vom Anschauen ganz gut gefallen, auch wenn `man sich an die geringe Anzahl von Anschlüssen erst `mal gewöhnen muss. Aber da ich die nicht brauche ...

Habe die Anlage jetzt als Set und mit zusätzlichem CD- Spieler bei Amazon bestellt und werde dann nach dem Testen berichten. Bzgl. der LS komme ich so langsam zu der Erkenntnis, dass die MBs doch gut waren, die Canton aber deutlich hübscher sind ... Mal sehen wie`s dann an der neuen Anlage aussieht.

Vielen Dank für die Kommentare und Vorschläge sagt

SiemReap
Tywin
Inventar
#28 erstellt: 08. Sep 2013, 12:01

Bzgl. der LS komme ich so langsam zu der Erkenntnis, dass die MBs doch gut waren, die Canton aber deutlich hübscher sind


Was anderes hätte mich auch irritiert. Bislang ist mir keine GLE untergekommen, die ich gegen eine gute alte MB tauschen wollte. Und wenn man einen forschen Hochton nicht mag, wird man weder zu einer alten MB noch zu einer aktuellen GLE greifen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Canton gle 490 - Verstärker?
heizkörper am 09.01.2012  –  Letzte Antwort am 11.01.2012  –  8 Beiträge
Verstärker für Canton Gle 490
Salvor am 21.10.2014  –  Letzte Antwort am 26.10.2014  –  5 Beiträge
Verstärker für Canton Gle 490
KELTHULAS am 01.11.2010  –  Letzte Antwort am 03.11.2010  –  7 Beiträge
Stereo verstärker für Canton GLE 490
laanos am 26.10.2008  –  Letzte Antwort am 23.07.2010  –  11 Beiträge
Verstärker für Canton gle 490 ? Hilfe`?
musicman95 am 10.12.2009  –  Letzte Antwort am 09.01.2010  –  9 Beiträge
verstärker/receiver für canton gle 490
Chem am 03.12.2010  –  Letzte Antwort am 04.12.2010  –  5 Beiträge
Stereo Verstärker für die Canton GLE 490
Dubster am 08.03.2011  –  Letzte Antwort am 31.03.2011  –  9 Beiträge
Stereo Verstärker für Canton GLE 490
gtx470PB am 23.03.2012  –  Letzte Antwort am 02.04.2012  –  17 Beiträge
Stereo-Verstärker für GLE 490
Marwin92 am 03.08.2012  –  Letzte Antwort am 08.08.2012  –  25 Beiträge
canton gle 470 oder gle 490
waller1964 am 17.03.2010  –  Letzte Antwort am 21.03.2010  –  12 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Denon
  • PSB

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 6 )
  • Neuestes MitgliedPanza85
  • Gesamtzahl an Themen1.345.801
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.201