Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kompaktlautspecher!Doch welche?

+A -A
Autor
Beitrag
EdgarW
Neuling
#1 erstellt: 08. Okt 2013, 14:57
Hi,

wie unschwer zu erkennen bin ich neu im Forum.Ich war vor einer Weile bei einem Freund und durfte seiner Anlage lauschen.Anders als von mir erwartet hatte ich Gänsehaut und war begeistert. Wieder zuhause angekommen wuchs in mir der Wunsch mich auch etwas zu verändern (was das Thema Hifi angeht). Also habe ich mir mal ein paar Gedanken gemacht.

Bisher betreibe ich ein paar Canton Quinto 520 an einem Sony Receiver STR-D365 nebst dazugehörigen CD-Player. Analog dazu einen Luxman PD-284 mit einem Ortofon 520MK II. Receiver und CD-Player werden vorerst nicht getauscht. Bei den Lautsprechern sieht das anders aus. DIe möchte ich gerne ersetzen. Ich möchte gerne wieder Kompaktlautsprecher haben. Der Grund hierfür liegt darin das die Lautsprecher aufgrund von mangelnden Platz unmittelbar an der Wand stehen (Ein LS steht direkt neben der Tür). Aus diesem Grund fallen meines erachtens Stand-LS aus. Da mein Receiver ca 90watt pro Kanal an 4ohm hat, wären LS mit höherem Wirkungsgrad sicher vorteilhafter. Ich höre gerne Klassik,sehr viel Elektro und viel Pop (fast ausschließlich Frauenstimmen). Ich lege viel Wert auf Stimmenwiedergabe, Räumlichkeit und präzise knackige Bässe mit viel Tiefgang. D.h. wahrscheinlich eher Richtung eierlegende Wollmilchsau. Bezüglich des Preises hab ich noch keine präzise Vorstellung. Gerne jedoch unter 1500€ das Paar. Bei Uns im Ort gibt es nur einen Hifi-Händler. Bei dem hörte ich Dynaudio Focus 110 sowie die 685er B&W und war davon nicht so begeistert. Die Q300 von Kef haben mich ebenso nicht begeistert.

Was hättet ihr so für Empfehlungen?Es müssen nicht unbedingt neue LS sein.

Vielen Dank

lg Edgar
Gelegenheitshörer
Stammgast
#2 erstellt: 08. Okt 2013, 15:08
Hi Edgar,


EdgarW (Beitrag #1) schrieb:
Ich lege viel Wert auf Stimmenwiedergabe, Räumlichkeit und präzise knackige Bässe mit viel Tiefgang.


Ich sehe da einen gewissen Widerspruch zu Deinen Aufstellungsmöglichkeiten: Wenn man kanckige Bässe haben möchte, dürfen Kompaktlautsprecher mit viel Tiefgang genausowenig wie Standlautsprecher direkt an der Wand stehen. Direkt an der Wand kommen spielen eigentlich nur Lautsprecher mit wenig Tiefgang präzise. Lautsprecher mit viel Tiefgang tendieren da immer zum dröhnen - egal ob Kompakt- oder Standlautsprecher.
EdgarW
Neuling
#3 erstellt: 08. Okt 2013, 15:13
Hi,

ich verstehe schon was du meinst.Ich wohne in einem Altbau mit ziemlich dünnen Wänden und höre gerne mal etwas lauter Musik was die Nachbarn nicht so erfreut. Deswegen habe ich mir gedacht das ich evtl. so um einen Subwoofer herum kommen könnte.

lg
Tywin
Inventar
#4 erstellt: 08. Okt 2013, 16:16
Hallo Edgar,

nochmal zur Vertiefung:


präzise knackige Bässe mit viel Tiefgang.


Gibt es nicht einfach und nicht für kleines Geld, wenn Du die Lautsprecher einfach an die Wand stellst!

Hier dazu Infos, die Du Dir durchlesen solltest um guten Klang mit Raum und Positionierung zu verknüpfen:

http://www.hifiaktiv.at/?page_id=192
http://www.audiophysic.de/aufstellung/regeln.html
http://www.visaton.de/de/techn_grundlagen/wandnah.html

Wenn Du das realisiert hast, kannst Du Dich entscheiden deinen Raum umzukrempeln um einen guten Klang bekommen zu können oder mit dem Klang zu leben, den es unter diesen suboptimalen Umständen geben kann.

VG

P.S.: Auch einen Subwoofer kann man idR nicht an eine Wand pappen und gleichzeitig auf ein gutes Ergebnis hoffen. Das ist Physik und keine Esoterik.


[Beitrag von Tywin am 08. Okt 2013, 16:53 bearbeitet]
std67
Inventar
#5 erstellt: 08. Okt 2013, 17:03
naja

mit Hilfe von DSPs kann man da schon was machen. Ist zwar nicht die optimale Vorgehensweise, aber aufgrund der Umstände geht es halt oft nicht anders.

Welche Lautsprecher haben dir denn bei deinem Kollegen solche Gänsehaut erzeugt? Suche auch mal ein paar Händler in der Umgebung auf, am besten nach Terminabsprache, und höre dir ein paar Lautsprecher an. Nimm CDs mit die du gut kennst
EdgarW
Neuling
#6 erstellt: 08. Okt 2013, 17:16
Ich habe das Gefühl das es etwas in die verkehrte Richtung läuft.Ich möchte aufgrund des Platzangebotes in meinem Wohnzimmer lieber wieder Kompakt Lautsprecher da ich durch die Größe der LS den Raum nicht so erdrücke.Des weiteren gestalten die LS-Staender den Raum zusätzlich offener.Der Abstand der li. Box (wenn ich auf den LS schaue) beträgt ca. 20cm.Der rechte ca. 35cm aufgrund einer abfallenden Wand. Ich möchte mich klanglich gerne verbessern.Deswegen suche ich bessere LS.Ich kenne natürlich diverse Marken.Hätte aber gerne ein paar Tipps welche am ehesten zu meinem Musiksteel passen könnten.Mein Hörraum ist schon etwas optimiert.Teppich,Vorhänge, Pflanzen,Wandtuch hinter dem Hörplatz. Ich danke dennoch fuer Links.

LG Edgar
Tywin
Inventar
#7 erstellt: 08. Okt 2013, 17:21
Schau/höre Dir doch mal die Lautsprecher der Swans M1 Baureihe an, vielleicht ist das was für Dich.


[Beitrag von Tywin am 08. Okt 2013, 17:22 bearbeitet]
EdgarW
Neuling
#8 erstellt: 08. Okt 2013, 17:23
Vielen Dank fuer den Tip.

lg
EdgarW
Neuling
#9 erstellt: 08. Okt 2013, 21:42
Hallo Std97,

ich habe bei meinem Freund B&W Lautsprecher gehört. Einmal die 803 und die 805 in Verbindung mit Velodyne Subwoofern.Ich war sehr begeister t.Als ich dann wieder zuhause war und meine Anlage einschaltete war ich etwas unzufrieden. Die LS sind nicht ganz meine Liga.Jedoch haben sie mir gezeigt wieviel Platz nach oben noch ist.Also möchte ich nun etwas aufsteigen.

Die Swans LS gefallen mir optisch nicht so.Ich empfinde eine Front aus Leder als nicht ansprechend.

Was gäbe es sonst noch fuer Alternativen?

Fanta4ever
Inventar
#10 erstellt: 09. Okt 2013, 06:36

Die Swans LS gefallen mir optisch nicht so.Ich empfinde eine Front aus Leder als nicht ansprechend.

Swans M1S

Gruß Karl
Tywin
Inventar
#11 erstellt: 09. Okt 2013, 07:07
Oder Swans M1B

http://www.meinpaket...532829/?token=f90957

Oder als Bausatz, dann kannst Du sie Dir vom Schreiner machen lassen wie auch immer Du es haben willst, auch mit Tigerfell:

http://cgi.ebay.de/w...bayCategoryId=169024


[Beitrag von Tywin am 09. Okt 2013, 07:09 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Receiver/Verstärker für Canton Quinto 530
Morph84 am 21.07.2015  –  Letzte Antwort am 31.07.2015  –  10 Beiträge
LS für Sony STR-D365
KuekenMcNugget am 31.12.2006  –  Letzte Antwort am 01.01.2007  –  4 Beiträge
SONY STR-DB930QS versus LUXMAN L-410 -> Alternativen?
dreadlock am 24.12.2006  –  Letzte Antwort am 25.12.2006  –  5 Beiträge
Auf der Suche nach einem ROTEL Verstärker und CD-Player
Mission1 am 15.02.2016  –  Letzte Antwort am 17.02.2016  –  11 Beiträge
flache Kompaktlautspecher
JanJ am 08.10.2007  –  Letzte Antwort am 08.10.2007  –  3 Beiträge
CD/DVD Player zu vorhandener Anlage gesucht
bassic666 am 18.11.2008  –  Letzte Antwort am 18.11.2008  –  2 Beiträge
Ein paar Gedanken und eure Meinung
gecko80 am 02.02.2010  –  Letzte Antwort am 07.02.2010  –  14 Beiträge
Welche Anlage passt zu mir?
Zyt am 11.02.2013  –  Letzte Antwort am 11.02.2013  –  5 Beiträge
Sony Receiver/CD-Player
aussie2310 am 08.11.2009  –  Letzte Antwort am 08.11.2009  –  2 Beiträge
luxman?
aiag86 am 11.12.2013  –  Letzte Antwort am 12.12.2013  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dynaudio
  • KEF
  • Sony

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 89 )
  • Neuestes Mitgliedbatis1984
  • Gesamtzahl an Themen1.345.290
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.662.559