Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Welchen Schallplattenspieler kaufen, brauche tipps

+A -A
Autor
Beitrag
skalinger
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 19. Okt 2013, 10:05
Guten Tag,

ich besitze zur Zeit einen Technics SL QX 300 Schallplattenspieler.

Würde mir aber irgendwie gerne was anderes kaufen.

Nun habe ich in ebay ein bischen gestöbert und bin auf folgende Spieler gestossen:


http://www.ebay.de/i...id=p3984.m1423.l2649

http://www.ebay.de/i...id=p3984.m1423.l2649

http://www.ebay.de/i...id=p3984.m1423.l2649

http://www.ebay.de/i...id=p3984.m1423.l2649

Wären vom Design halt ansprechend für mich.

Betreibe meinen Spieler momentan über einen Marantz 2245 an MB Quart 390 Boxen.

Soll ich mir was anderes holen oder meint Ihr den Technics lieber behalten.

Musikrichtung: Metal

Budget erstmal bis 400€


[Beitrag von skalinger am 19. Okt 2013, 14:13 bearbeitet]
Tywin
Inventar
#2 erstellt: 19. Okt 2013, 10:34

Hauptsäclich gehts mir halt um die Klangqualität


Den Hauptteil des Klangs macht das Tonabnehmersystem aus.

Warum man hier einen Riesenzauber um Laufwerk und Tonarm veranstaltet, um dann einen alten billigen LowEnd-Tonabnehmer zu verbauen, kannst Du den Heini ja mal fragen.


Tonabnehmer Audio Technica AT71E mit Schablone und Waage justiert.



Das AT71 klingt am leichten TP 11 Mk2 Tonarm wunderbar luftig und detailiert. mit ausgewogenen Höhen und einem satten Tiefbass.


VG


[Beitrag von Tywin am 19. Okt 2013, 10:37 bearbeitet]
skalinger
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 19. Okt 2013, 10:46
Also dann besser den Technics behalten. Ich denk der Dual vom Spanier wird auch nix sein.
skalinger
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 19. Okt 2013, 12:02
oder was meint ihr??
baerchen.aus.hl
Inventar
#5 erstellt: 19. Okt 2013, 14:32
Hallo,

dein Technics ist, wenn ich mich nicht irre, ein Quarz gesteuerter Direkttriebler mit einem eher leichten Tonarm für T4P Systeme.

Vom Antrieb her dürfte er ziemlich präzise sein, der T4P Tonarm schränkt die Auswahl der Tonabnehmer ziemlich ein. Optisch und haptisch macht er nicht all zu viel her. da sind die verlinkten Dreher deutlich besser. Ob es für den Technics noch Potenzial nach oben gibt hängt von verbauten Tonabnehmer ab, da könnte man ggf noch Tuning betreiben. Wenn Du deinen Augen aber mal was neues gönnen möchtest, ist gegen die verlinkten Dreher nichts zu sagen.

Gruß
Bärchen
skalinger
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 19. Okt 2013, 19:52
Danke euch für die Antworten. Werde mir was neues anschaffen.
Wuhduh
Inventar
#7 erstellt: 19. Okt 2013, 20:14
Nabend, skalinger !

Technics behalten und für die " Rüpelmucke " budgetschonend ein Ortofon OM20 super mit T4P-Anschluß kaufen. Alternativ nur ein Ortofon-Gehäuse mit T4P-Anschluß fürn symbolischen Betrag und eine neue Originalnadel " 20 " dazu.

Die artverwandten Digitrac sind wohl fast wieder weg vom deutschen Markt und auch dieses eine, rockig klingende Nagaoka, dessen Bezeichnung ich vergessen habe.

MfG,
Erik
skalinger
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 20. Okt 2013, 13:27
Ja. Nach dem tipp von erik werd ich dann doch lieber geld in einen besseren Tonabnehmer investieren. Dank vielmals.

Gruss erik
Detektordeibel
Inventar
#9 erstellt: 20. Okt 2013, 15:11
@Skalinger
Was für tonabnehmer haste im Moment genau verbaut? Abgerocktes P30 oder P24 wahrscheinlich?

Was für Musik hörste denn normal?
Indius
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 20. Okt 2013, 15:30
Hallo,

also von Deinen verlinkten Angeboten in der Bucht käme nach meiner Meinung nur der Thorens in Betracht. Thorens Plattenspieler sind immer durch einen Riemenantrieb angetrieben welches weniger Schwingungen vom Motor übertragen als ein Direkttriebler. Und ggf kannst dann das montierte System zb durch ein Ortofon MC System ersetzen.
Kann da nur aus eigener Erfahrung sprechen da selbst auch noch so einen habe.
Detektordeibel
Inventar
#11 erstellt: 20. Okt 2013, 16:06
Welche "Schwingungen" vom "Motor" bei nem Direkttriebler?
Tywin
Inventar
#12 erstellt: 20. Okt 2013, 16:17
Ich bin zwar bezüglich Optik, Haptik und Image ein Thorens und Linn Fan, aber vom Laufwerk und Antrieb meines direkt angetriebenen Technics höre ich "gar nichts".


Thorens Plattenspieler sind immer durch einen Riemenantrieb angetrieben welches weniger Schwingungen vom Motor übertragen als ein Direkttriebler.


Das ist für mich somit nur Marketinggewäsch.

VG


[Beitrag von Tywin am 20. Okt 2013, 16:21 bearbeitet]
Detektordeibel
Inventar
#13 erstellt: 20. Okt 2013, 16:40
Es ist nur Bullshit, Riemenantrieb hat Vorteile gegenüber dem 50er Jahre Reibradantrieb, ja...
Beim Direktantrieb ist der Teller Teil des Motors...schwingungen.

Und Thorens hat sehr wohl auch Direktangetriebene Plattenspieler gebaut, die waren aber den teuren Studiodrehern vorbehalten die so teuer waren das se keiner gekauft hat.
stefansb
Inventar
#14 erstellt: 20. Okt 2013, 17:07
Hi,

"Thorens Plattenspieler sind immer durch einen Riemenantrieb angetrieben welches weniger Schwingungen vom Motor übertragen als ein Direkttriebler."

Länger andauernder Konsum der Hifi-Gazetten führt offensichtlich zur Verdu.... .

Gruss Stefan
skalinger
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 21. Okt 2013, 11:01
Tonabnehmer muss ich heute Abend nochmal gucken weiss ich jetzt nicht aus em Kopf. (War aber irgendwas günstiges für 35 Euro oder so) Musik ist momentan hauptsächlich Death Metal
z.B.: http://www.youtube.com/watch?v=vk9Wq_GXy9s

http://www.youtube.com/watch?v=XR489dikICM

, ab und an auch etwas Black Metal.
Detektordeibel
Inventar
#16 erstellt: 21. Okt 2013, 12:37
Da würde ich für schlicht ein Shure M92 T4P dranhängen.

Wenns ein originaler Technics T4P TA ist könnte ne neue Nadel aber auch ne gute Option sein, ist dann halt etwas neutraler.
skalinger
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 21. Okt 2013, 15:41
EPC P33 t4p. Hab nochmal geschaut. hatte mir damals nur ne Nadel gekauft weil die am Dreher kaputt war. Upps die kam vielleicht 15 Euro. Mist wenn man ab und an vergesslich ist.

Also kann ich praktisch irgendein gescheites t4p System aus den Vorschlägen kaufen.

Wäre nochmal Dankbar für Tipps.

Gruss
Erik
Detektordeibel
Inventar
#18 erstellt: 21. Okt 2013, 16:27
Da haste wohl ne sphärische bekommen bei dem Preis. Das P33 ist klein schlechtes System, Das Shure klingt etwas bassbetonter, P30 recht neutral vom Charakter her, aber klingt mit Rundnadeln total dumpf und langweilig..

In dem Fall.
Hol dir bei Ebay "Cleorec" ne elliptisch geschliffene P30/P33 Nadel, kostet auch bloß 20€ oder so aber das ist schon Unterschied wie Tag und Nacht.


[Beitrag von Detektordeibel am 21. Okt 2013, 16:28 bearbeitet]
skalinger
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 21. Okt 2013, 16:45
Perfekt. Wird ich mir im laufe der Woche ordern.

Danke euch für die Tipps.

Gruss
Erik
Wuhduh
Inventar
#20 erstellt: 21. Okt 2013, 18:48
@ Tywin:

Es tut gut zu lesen, daß Du bei Deinem DD " nichts hörst " ! Ich dachte schon, daß ich bald ein " Kind im Ohr " haben müßte.

@ Detektordeibel:

Bitte bei den thorensischen DD's nicht vergessen, daß Kultstatus, Design und männliche Protzerei sehr häufig die Kaufentscheidung beeinflußten. Die Ehefrau moserte halt weniger, wenn die 2.000-DM-Fräse ( fiktiver Betrag ) optisch zur Palisander-Schrankwand paßte. Das Technikdesign der DD's konnte sich nicht durchsetzen. Daher auch die Seltenheits- und Sammlerwerte dieser Laufwerke.

Einen Concrete würde ich mir schon hinstellen

MfG,
Erik
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welchen Schallplattenspieler kaufen !
Zidane am 01.02.2003  –  Letzte Antwort am 01.02.2003  –  2 Beiträge
Schallplattenspieler ?
grunge am 25.12.2005  –  Letzte Antwort am 01.01.2006  –  22 Beiträge
Welchen Schallplattenspieler?
jblti3000 am 17.09.2006  –  Letzte Antwort am 23.09.2006  –  24 Beiträge
brauche tipps
gummibaer am 14.03.2004  –  Letzte Antwort am 19.03.2004  –  20 Beiträge
Welche Austattung für Schallplattenspieler?
Vinylichen am 06.04.2012  –  Letzte Antwort am 07.04.2012  –  4 Beiträge
Kauftipp Schallplattenspieler
Janaudio am 29.12.2004  –  Letzte Antwort am 29.12.2004  –  4 Beiträge
Brauche einen Verstärker.nur welchen ;)
incoggnito am 19.06.2011  –  Letzte Antwort am 21.06.2011  –  11 Beiträge
Welchen Verstärker kaufen?
croxxx69 am 04.08.2006  –  Letzte Antwort am 05.08.2006  –  12 Beiträge
Welchen Receiver kaufen ...
Galeth am 15.12.2005  –  Letzte Antwort am 15.12.2005  –  4 Beiträge
Welchen Lautsprecher kaufen
Jojo202 am 13.06.2012  –  Letzte Antwort am 13.06.2012  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Kaufberatung Stereo Widget schließen

  • Canton
  • Yamaha
  • Bose
  • Magnat
  • Klipsch
  • Heco
  • Elac
  • Denon
  • Dali

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 17 )
  • Neuestes MitgliedLarsinger2
  • Gesamtzahl an Themen1.344.827
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.577