Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


brauche tipps

+A -A
Autor
Beitrag
gummibaer
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 14. Mrz 2004, 13:44
hallo,
ich will mir eine gute Stereoanlage kaufen. hab aber überhaupt ka Ahnung auf was ich da Achten sollte. Nennleistung Ohm und so weiter.... woher habt ihr euer wissen? Habt ihr irgendwelche für den Anfänger empfehlenswerten Internetseiten, Bücher oder sonstiges?
mien Budget ist auch klein, des was ich halt so zur Konfirmation geschenkt bekomme, des weiß ich allerdings no net ich hab nämlich erst noch (am 04.04). Boxen hab ich noch welche vo meinem Vater (Dual CL 1200), die sind jedoch schon etwas älter und waren so gut wie nie im Einsatz .Macht des denen was wenn sie 10 jahre lang nicht gespielt werden? Wie teuer sollte dann der Verstärker sein, wenn ich diese Boxen nehme? Kann ich die überhaupt nehmen oder ist die Technik schon so veraltert, dass sie nicht mehr empfehlenswert sind?
danke schon mal im Voraus
gruß Gummibär

Rechtschreibfehler sind beabsichtigt und dienen der Erheiterung derer die dies lesen
dernikolaus
Inventar
#2 erstellt: 14. Mrz 2004, 14:15
Gegen alte Boxen ist generell nichts zu sagen. Die Technik ist keinesfalls veraltet. Schau die doch einfach mal ein paar Vesrtärker an. Nimm sie dir mit nach Hause und entscheide nach deinem Geschmack. Bin selbst Schüler. Meine Anlage sieht derzeit so aus:-
-2 Canton LE 109(neu) an einem Marantz Model 1050 (25 Jahre alt)
-1 Subwoofer von JBl (100w sinus, passiv) an einem Telefunken
HR 780 RDS (10 Jahre alt)
-marantz Model 5000, 1670, 2050
Hifi-man
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 14. Mrz 2004, 14:22
hallo gummibär,

willkommen im forum.

Wenn du einige Anlagentipps haben möchtest, dann wäre es sinnvoll, uns dein ungefähren Preisrahmen zu nennen (z.B. bis 1000 Euro oder so). Desweiteren ist wichtig, wie groß dein Raum ist (m x m). Welche Hörgewohnheiten hast du? Hörst du gerne laut, oder solls vor allem leise schon sehr gut klingen?
Welche Musikrichtung hörst du? (ist wichtig, damit man weiß, obs basstarke Boxen sein sollen, oder eher was feineres, kleineres).
Die alten Dual Boxen würde ich nicht mehr verwenden. Die heutigen Boxen selbst in der einsteigerklasse spielen schon auf beachtlichem Niveau.
Es sei denn, du hast wirklich wenig Budget und möchtest denoch eine richtig hochwertige Anlage haben. Dann kann es durchaus sinnvoll sein, vom kompletten Geld nur einen guten Verstärker + CD Player zu kaufen und neue Boxen später, wenn wieder etwas Geld zusammengespaart ist.
Hierbei ist dann aber darauf zu achten, dass der Verstärker in Hinblick auf die späteren Boxen gewählt werden muss. Denn diese soll er dann ja mal perfekt versorgen können.

Hierbei gibs nämlich den technischen Hintergrund, dass ein Verstärker Leistung bereit stellt (z.B. 80 Watt Sinus pro Kanal an 4 Ohm). Mit dieser Leistung bringt er den Lautsprecher "auf Trab". Der Lautsprecher zieht also vom Verstärker Leistung, um seine Chassis in Bewegung zu setzen. Jeder Lautsprecher benötigt unterschiedlich viel Leistung für eine bestimmte Lautstärke (das nennt sich Wirkungsgrad). Hat man also einen Lautsprecher mit einem schlechten Wirkungsgrad (das kann auch auf Highend Lautsprecher zutreffen - Wirkungsgrad ist kein Maß für die Klangqualität), muss der Verstärker entsprechend viel Leistung bereit stellen können.

Willst du also erstmal deine Dual Boxen nutzen, um bessere Verstärker + CD Player kaufen zu können, dann solltest du lieber einen kräftigen Verstärker nehmen, damit du später eine größere Auswahl an neuen Boxen hast. Wenn Boxen und Verstärker gleich zusammen gekauft werden, dann kann man beide natürlich gleich so wählen, dass sie gut zusammen passen.
gummibaer
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 14. Mrz 2004, 20:17
Hallo hifiman,
danke für deine tipps!
Also hier sind meine Daten:
2,75m breit
4,00m lang
2,55m hoch
Die Boxen hängen in der Luft an zwei Ketten befestigt, weils cool aussieht aber ich glaub der Bass leidet darunter, ich hör meißt leise(wir wohnene in nem Reihenhaus, da kann man nur Aufdrehen wenn die Nachbarn im Urlaub sind ) Es ist etz schwer meine bevorzugte Klangfarbe zu definieren, aber ich versuchs etz einfach mal:am besten find ich wenn der ton klar definiert ist, die Instrumente klar zu erkennen sind bzw. rein also dieses, ich nens etz mal 'gequietsche' ist nicht so meins oder auch der bass wenn er zu voll ist bzw. dröhnt. mein Budget liegt bei max.600 - 700eur; lieber darunter also vielleicht ein verstärker für etwa 200 - 300 eur; er sollte dann auch ausbaufähig sein, mp3 fähig will ich gar nicht
gruß Gummibaer


[Beitrag von gummibaer am 15. Mrz 2004, 13:32 bearbeitet]
tbi
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 15. Mrz 2004, 22:11
Hallo gummibaer,

mit der von Dir genannten Summe wird es schwierig, eine komplette Anlage zu "bauen".

Vielleicht möchtest Du ja zunächst mit einem CD-Player und einem Kopfhörer starten (mein Tipp):

NAD C521 BEE ca. 390 EUR
Beyerdynamic DT990 Pro ca. 170 EUR

Damit hast Du, wie ich meine, dann wirklich gute Komponenten und kannst das Ganze jederzeit ausbauen.

Übrigens: Deine LS gehören fest fixiert (also auf einen Ständer). Das Aufhängen mag zwar cool aussehen, macht technisch aber keinen Sinn.
tbi
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 15. Mrz 2004, 22:49
Sorry, gummibaer,

muss meine ursprüngliche Nachricht korrigieren:
Der NAD hat keinen Kopfhörerausgang.
Dann wäre doch ein Verstärker fällig, etwa der NAD C320 BEE für ca. 395 EUR. - Damit würdest Du aber über dem von Dir genannten Limit liegen.
dexxtrose
Stammgast
#7 erstellt: 15. Mrz 2004, 22:51
Hi Gummibaer,

in der Preisklasse könntest Du über E-Bay versuchen an passable Teile zu kommen, sonst ärgerst Du Dich nur 700EUR vergeudet zu haben. Die E-Bay-Teile wirst Du dann wenigstens ohne große Verluste wieder los, wenn die Dich nicht glücklich machen.
Gute Hinweise zu alten Geräten findest Du unter www.audioreview.com

Das mit den Ketten ist tatsächlich sehr wild, weil die im Zweifel mitklingen.
Was funktionieren könnte, wenn die Decke mitspielt, wären massive Steinplatten an Stahlseilen. Ich würde es aber lieber sein lassen.

Die Dual-Lautsprecher tun es für's erste, werden vielleicht aber etwas altbacken klingen.
Bei den Discountern werden aber seit einiger Zeit Eltax Lautsprecher verramscht (muss man wirklich so sagen), die habe ich mittlerweile in drei Räumen im Haus (großes Haus mit 7 verschieden edlen Anlagen).

Mal eine Beispielanlage über Sofort-Kauf-Auktionen:
Sony CDP-790 (Artikelnummer: 3803943650) 55EUR
Marantz PM-57 (Artikelnummer: 3083885849) 145EUR

oder etwas teuer:
Sony CD Player CDP X 229 ES (Artikelnummer: 3803799214) 175EUR
Sony TA-F 690 ES (Artikelnummer: 3802281024) 199EUR

Das lässt sich beliebig weiterspinnen und auf Yamaha oder Denon ausdehnen. Dort ist überall die Verarbeitung so gut, dass auch Gebrauchte tolle Geräte sind.

Was Du in jedem Fall machen solltest:
Verwende ein paar von den Euros für Kabel!
Nimm nicht irgendwelche Standard-Beipackkabel.
Gute, günstige Kabel der Marke Monitor gibt's z.B. bei http://www.dieboxhifi.de/

Um dann die gesamte Anlage noch etwas aufzufrischen, schaff Dir die CD "Densen DeMagic" an und lass die bei normaler Zimmerlautstärke 15 Minuten laufen. Das sind Testsignale, die die Anlage entmagnetisieren. Das wirkt, vor allem bei alten Geräten, Wunder.

Viel Spaß beim Aussuchen und Ausprobieren!
Stefan
tbi
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 15. Mrz 2004, 23:02

Das mit den Ketten ist tatsächlich sehr wild, [...]


weil durch die freie Aufhängung des LS, die Membran den LS in Schwingung versetzt und nicht die Luft (oder nur zum Teil).
gummibaer
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 16. Mrz 2004, 11:52
hi leute,

fdanke für eure Tipps. Dexxtose könntest du auch ein Beispiel von Yamaha zeigen? Hab mit dieser Marke schon in anderen Bereichen der Musik gute Erfahrungen gemacht.
was wäre mit AIWA ?
des mit dem Preisrahmen ist ja nur im Moment, mal schaun wieviel ich zur Konfi bekomm. Und wenn ich mein Vater noch für des Thema beeindrucken kann wird sicher mehr....
dexxtrose
Stammgast
#10 erstellt: 16. Mrz 2004, 18:58
Hi gummibaer,

bei Yamaha kenne ich mich nicht ganz so gut aus.

Ein Beispiel-Schnäppchen wäre hier aktuell:
(Allerdings sehr gehobene Preisklasse)

Yamaha DSP-A2070 345EUR (Artikelnummer: 3802280630)
(hättest Du auch gleich die Option auf Surround zu gehen. Ist im Stereo-Betrieb aber auch genial.)
Yamaha CDX1100 (kein Sofort-Kauf) (Artikelnummer: 3803447217)

oder:

Yamaha AX 590 150EUR (Artikelnummer: 3804140350)
CD-Player Yamaha 530 E 80EUR (Artikelnummer: 3802913485)

Sind halt Beispiele. Wenn die Kohle da ist, sieht der Markt ja wieder ganz anders aus.

Bearbeite Deinen Papi schon mal, dass er sich auch für gebrauchte Geräte offen zeigt.
(Papis machen ja gerne die Aktion: "Ich kenne da einen aus dem Büro, der ist nebenbei Händler und wenn Du das und das Gerät nimmst, dann macht er uns einen ganz tollen Preis und dann hast Du erst mal was Anständiges." So eine Anlage hatte ich auch mal. Habe ich dann aber bald abgestoßen und einige Mark (ja, damals) Verlust gemacht.)


Aiwa-Geräte scheinen mir immer nicht ganz so hochwertig, würde ich persönlich nicht nehmen, da kann ich aber auch falsch liegen.


[Beitrag von dexxtrose am 16. Mrz 2004, 18:58 bearbeitet]
Hifi-man
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 16. Mrz 2004, 19:10
also ich halte von den gebrauchtgeräten bei ebay nicht viel. Ohne Probehören geräte kaufen, wo man nicht weiß, wie der vorgänger mit einem umgegangen ist? Eventuell werden mängel verschwiegen, oder stellen sich erst ein paar tage nach kauf ein? Also das ist zu riskannt. Es sei denn, man hat soviel geld, dass ein fehlkauf hier nicht schmerzen würde....

Wenns eventuell sogar etwas mehr als 700 Euro werden könnten....um 1000 Euro gibs schon tolle Komponennten...

Z.B. der yamaha ax 596 ist sehr toll (vollverstärker). In der Suchfunktion wirst du ne menge zu diesem Gerät finden. Kostet dich ca 300 Euro anstatt 400. Dann ein paar gute Standboxen um 400 bis 500 Euro (z.B. Nubert, Elac 108.2 S). Dazu ein reiner CD Player um 200 bis 300 Euro Kaufpreis, anstatt 350 oder so (z.B. Denon DCD 685, oder yamaha cdx 596 - beide normalerweise 250 Euro, sollten für 200 zu haben sein).
Gute Kabel sollten auch nicht fehlen. Verwende auf keinen Fall die Beipackstrippen. Das wäre so, als wenn du einen Porsche mit Moped-Rädern fährst. In den Komponenten selbst sind ja auch hochwertige Kabel.
Eine Quelle für dich könnte z.B. www.guenstiger.de sein.

Wenn du die Möglichkeit hast, besuche auch mal einen richtigen Fachhändler für Hifi (keinen Media Markt) und hör dir (vielleicht auch zusammen mit deinem Vater zwecks Geldquelle) mal einige Stereokombis an. Dann bekommst du eine Vorstellung, was für eine bestimmte Summen so möglich ist.
Highend-city
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 16. Mrz 2004, 19:41
So haben wir alle mal angefangen.
Verschwende nicht Dein Geld.
Kaufe einzelne Geräte die auch später noch Freude machen.Spare zum nächsten und erfreue Dich an dem was Du bisweilen hast.
Mache ich nach 25 Jahren immer noch so.
Meine Empf. Vollverstärker Rotel
oder eine Kombi etwa 971 + 980.
Manche Händler haben noch welche mit Garantie.
Kaufe ev. ein Auslaufmodell.
Bei ebay habe ich selbst gute Erfahrungen gemacht .
Aber auch Händler haben von Ihren Kunden immer mal ein Gerät.
Zum CD Player günstig kann ich nicht viel sagen.Aber sicher hat irgendjemand einen Tipp.
Oder gebe doch mal eine Suchanzeige auf.
Kaufe Dir am Bahnhof eine Stereo Zeitung .
MFG
Hans
deivel
Stammgast
#13 erstellt: 16. Mrz 2004, 19:56
bei [url]http://www.home-cinema-markt.de[/url] gibts nen Rotel RB 980BX für 250EUR. Bei ebay gehen die Teile teurer übern tresen. Kommt aus Hannover (so wie ich), wenn du interesiert bist kann ich die ja mal für dich angucken.


[Beitrag von deivel am 16. Mrz 2004, 19:57 bearbeitet]
gummibaer
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 16. Mrz 2004, 21:15
hi leute,
danke vielmals für eure guten Tipps. kennt von euch jemand einen Fachhändler? Meine Postleitzahl 91781 Weißenburg i./bay.
nochmals vielen dank ihr helft mir echt weiter wenn ich das forum nicht gefunden hätte würde ich vielleicht die BMZ K1 von Aiwa besitzten
http://www.eu.aiwa.com/de/product.php?name=bmz-k1
ich glaub die ist net so gut.... zumindest des habe ich etz schon gelernt
gruß Gummibaer
Marlowe_
Inventar
#15 erstellt: 16. Mrz 2004, 21:55
Ich würde bei dem Budget davon abraten, viel Geld für Kabel auszugeben.
Aus eigener Erfahrung weiss ich, dass Kabel sehr wohl den Klang beeinflussen.
Aber der Klangunterschied zwischem einem 20EUR und einem 250EUR NF-Kabel steht, wenn überhaupt feststellbar, in keinem Verhältnis mehr zu dem, was diese 230EUR Differenz in Lautsprecher oder auch Verstärker investiert bringen können. Zumal sich der Aufwand den man für Kabel betreibt, immer in einem vernünftigen Verhältnis zum Rest der Anlage bewegen sollte. Es macht keinen Sinn, einen 250EUR Verstärker und 400EUR LS mit 80EUR Kabel zu verbinden.... es sei denn, man muss zu jedem LS 15 Meter überbrücken
dexxtrose
Stammgast
#16 erstellt: 17. Mrz 2004, 06:21
@Marlowe_:
Ich meinte ja auch nicht viel Geld für Kabel.

Bei genannter Adresse gibt es Monitor Patmos NF-Kabel für unter 9EUR und Atmos Air LS-Kabel für 1,79EUR/Meter.
Das sollte es in der Klasse locker tun.

Gruß
dexxtrose
gummibaer
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 17. Mrz 2004, 19:38
hi,
kennt jetzt jemand einen Fachhändlerin meiner Nähe?
adresse siehe beitrag weiter oben
danke,
gruß Gummibaer
Leisehöhrer
Inventar
#18 erstellt: 17. Mrz 2004, 20:20
Hallo Gummibaer,

Dein Raum ist 1 m/2 kleiner wie meiner. Da rate ich zu kleinen Kompaktboxen. Ich denke für ca. 300 Euro gibt es da schon was Gutes.
Ich kenne den Cambridge A300 Verstäker. Der kostet 290 Euro und ich finde ihn sehr gut. Wenn Du dazu noch einen preiswerten CD Spieler für 150 bis 200 Euro findest ist die Anlage kommplett. Also für 740 bis 790 Euro.
Ich bin Überzeugt davon das mit dieser Preisgestaltung eine Anlage realisiert werden kann die in Deinem Raum schon richtig gut sein kann. Die Boxen können vieleicht soger ettwas billiger sein. Es gibt Hersteller die Schon für ca 200 Euro Kompaktboxen anbieten die durchaus reichen können. Mit 300 Euro für Boxen erhöht sich aber die Auswahl.

Gruss leisehörer
Leisehöhrer
Inventar
#19 erstellt: 17. Mrz 2004, 20:31
Nachtrag,

Du solltest meiner Meinung nach am meissten beim CD Spieler sparen. Natürlich nur ab einer gewissen Quallität.
Beim Verstärker geht es mit Yamaha auch noch preiswerter.
Die bieten schon für 215 Euro was brauchbares an.
Der Cambridge ist meiner Meinung nach aber einer der zu so gut wie allen Boxen passen kann was ich dem Yamaha abspreche. Du kannst meiner Meinung nach im Fachhandel den Verstärker und die Boxen finden. Beim CD Spieler weiss ich nicht ob die so günstig anfangen. Ich denke aber das der CD Spieler in der klanglichen Gewichtung an letzter Stelle steht und somit auch aus einem der Grossmarktläden wie Saturn gekauft werden kann. Die bieten auch Yamaha an.
Ich finde den Fachhändler aber nicht nur besser sondern möchte ihn auch viel lieber unterstützen.

Gruss leisehörer
gummibaer
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 19. Mrz 2004, 15:07
hallo,
kennt jemand einen guten Fachhändler in meiner Nähe? (Raum Nürnberg
gruß Gummibaer
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
hk 3480 welche erfahrungen habt ihr gemacht?
Ringkerntransformator am 12.11.2006  –  Letzte Antwort am 13.11.2006  –  19 Beiträge
Boxen für 600? habt ihr ne Ahnung was da brauchbar ist?
playboy_51 am 20.08.2003  –  Letzte Antwort am 21.08.2003  –  7 Beiträge
Mischpult worauf muss ich achten???
Insomniac am 13.04.2006  –  Letzte Antwort am 13.04.2006  –  5 Beiträge
Anlagen-Anfänger will sich was zusammenstellen
kressimov am 06.11.2003  –  Letzte Antwort am 09.11.2003  –  13 Beiträge
Welche der beiden Boxen bei meinem Budget?
fiveseven am 26.05.2009  –  Letzte Antwort am 05.06.2009  –  18 Beiträge
Neue Boxen auf was achten ?
SmokieMcPot1 am 03.06.2009  –  Letzte Antwort am 04.06.2009  –  13 Beiträge
Sind RAVELAND POWERBOX XCV 1200 gute Boxen?
fixmaster am 31.10.2007  –  Letzte Antwort am 31.10.2007  –  5 Beiträge
Lautsprecher, Soundsystem? Ich hab kA.
smidti am 24.08.2015  –  Letzte Antwort am 25.08.2015  –  4 Beiträge
Suche Boxen und Verstärker!!!Hab null Ahnung was ich nehmen soll.Helft mir bitte!!!
playboy_51 am 18.08.2003  –  Letzte Antwort am 28.08.2003  –  6 Beiträge
Ich hab keine Ahnung ......
mentos am 15.04.2005  –  Letzte Antwort am 15.04.2005  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Rotel
  • Denon
  • Marantz
  • beyerdynamic
  • NAD
  • Burmester

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 74 )
  • Neuestes MitgliedMartl92
  • Gesamtzahl an Themen1.345.752
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.671.386