Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Ultra High End portable Speakers (die BESTEN)

+A -A
Autor
Beitrag
HiFiAddicted
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 08. Nov 2013, 10:46
Hallo zusammen

Seit Monaten bin ich auf der Suche nach den allerbesten portablen Lautsprechern! Ich habe alles durch und NICHTS hat mich überzeugt! Der Preis ist egal. Ich bin bereit 1000 Euro zu zahlen, jedoch möchte ich einfach portable (wenn möglich Bluetooth) Speakers, die mich umhauen! (auch Outdoor)

Bisher haben mich die Harman Kardon Play & Go 2 noch am ehesten überzeugt, der Rest ist einfach nichts! Der B&O Beolite 12 ist zwar nicht schlecht, jedoch hat er zu wenig Bass und er haut mich einfach nicht um. Der Bose Soundlink sowieso nicht und vom Rest (Sony, Dr. Der Beats, Logitech etc.) fange ich gar nicht an! Bis jetzt habe ich gutes von den Monster Clarity HD Model One Studio-Monitor gehört, jedoch sind die nicht portable..

Kann mir jemand helfen?
PS: höre vor allem R&B (mag es also Basslastig, jedoch dennoch klar)

kleiner Nachtrag: Habe vom neuem Bose ® SoundTouch Portable Wi-Fi Music System gehört, jedoch konnte ich sie noch nicht ausprobieren. Sind ja sehr neu. Vielleicht kann mir jemand was dazu sagen.

greetz


[Beitrag von HiFiAddicted am 08. Nov 2013, 11:08 bearbeitet]
heffe
Stammgast
#2 erstellt: 08. Nov 2013, 11:18
Hallo,
ich kann Dir zwar nicht helfen, aber was man hier immer wieder liest:

Bluetooth und "umhauen" scheint sich wohl zu widersprechen"
HiFiAddicted
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 08. Nov 2013, 11:23
ich habe geschrieben "wenn möglich" Bluetooth. Mein Fokus liegt klar beim "umhauen" nicht beim Bluetooth!
Tob8i
Inventar
#4 erstellt: 10. Nov 2013, 15:35
Was verstehst du denn überhaupt unter portabel? Dass man sie von einem Ort zum anderen mitnehmen kann? Oder doch auch für den Betrieb draußen?

Um es aber schon vorweg zu nehmen. Einen Lautsprecher, der in jeder Umgebung gut klingt, gibt es nicht. Und auch das mit dem Umhauen kannst du vermutlich vergessen. Du suchst möglichst viel Bass, aber das ist einfach nicht möglich, wenn es portabel sein soll. Für einen guten Bass ist eine gewisse Größe der Lautsprecher erforderlich und die passt dann eben nicht mehr einfach in eine Tasche.
HiFiAddicted
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 10. Nov 2013, 16:11
mit portable meine ich, dass sie auch mit Akku- oder Batteriebetrief funktionieren und so auch mit an en Strand genommen werden kann.. Es ist mir klar, dass man niht die selbe Qualität wie bei einer Anlage zu Hause erwarten kann, jedoch möchte ich einach das bestmöglichste was es gibt. Es muss ja in diesem Sinne "de Besten" geben. Meiner Meinung nach sind das eindeutig die Harman Kardon go play 2, aber vielleicht kennt ja jemand akkustisch bessere.
Tob8i
Inventar
#6 erstellt: 10. Nov 2013, 16:16
Nein, das ist schon eins der besten Geräte, wenn es möglichst laut und basslastig für draußen sein soll. Viel mehr kann man aus der Größe einfach nicht herausholen. Wenn es noch etwas größer und schwerer sein darf, kann man sich auch das Denon Cocoon Portable anschauen, das es momentan sehr günstig gibt. Das Cocoon Portable ist aber nicht wirklich basslastig.
Hifiheimkino
Stammgast
#7 erstellt: 10. Nov 2013, 16:22
Lautsprecher für deine wünsche kenne ich leider nich.....


Portable und klanglich sehr gut ist kein Problem

aber mit aku Betrieb kenne ich das nicht.....

Es gibt wirklich tolle Sachen die mit Bluetooth funktionieren und das weit unter 1000€. Aber ein Lautsprecher mit Batterie betrieb leider unbekannt
HiFiAddicted
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 10. Nov 2013, 16:28

Hifiheimkino (Beitrag #7) schrieb:
Lautsprecher für deine wünsche kenne ich leider nich.....


Portable und klanglich sehr gut ist kein Problem

aber mit aku Betrieb kenne ich das nicht.....

Es gibt wirklich tolle Sachen die mit Bluetooth funktionieren und das weit unter 1000€. Aber ein Lautsprecher mit Batterie betrieb leider unbekannt


Welche wären das denn? wenn Sie mit Bluetooth funktionieren und portable sind, dann müssen SIe doc auch mit Akkubetrieb laufen oder nicht?
HiFiAddicted
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 10. Nov 2013, 16:32

Tob8i (Beitrag #6) schrieb:
Nein, das ist schon eins der besten Geräte, wenn es möglichst laut und basslastig für draußen sein soll. Viel mehr kann man aus der Größe einfach nicht herausholen. Wenn es noch etwas größer und schwerer sein darf, kann man sich auch das Denon Cocoon Portable anschauen, das es momentan sehr günstig gibt. Das Cocoon Portable ist aber nicht wirklich basslastig.


Der Denon Cocoon Portable hat weniger Bass, desshalb scheidet er aus. Aus dem selben Grund schied für mich auch der B&O Beolite 12 aus.
Hifiheimkino
Stammgast
#10 erstellt: 10. Nov 2013, 17:19

HiFiAddicted (Beitrag #8) schrieb:

Hifiheimkino (Beitrag #7) schrieb:
Lautsprecher für deine wünsche kenne ich leider nich.....


Portable und klanglich sehr gut ist kein Problem

aber mit aku Betrieb kenne ich das nicht.....

Es gibt wirklich tolle Sachen die mit Bluetooth funktionieren und das weit unter 1000€. Aber ein Lautsprecher mit Batterie betrieb leider unbekannt


Welche wären das denn? wenn Sie mit Bluetooth funktionieren und portable sind, dann müssen SIe doc auch mit Akkubetrieb laufen oder nicht?



Nein ne Steckdose ist Pflicht.....die benötigen Strom....aber eventuelle gibt es da ja Adapter oder so ...ich kann das morgen mal prüfen ,würde mich selbst auch interessieren.
Hifiheimkino
Stammgast
#11 erstellt: 10. Nov 2013, 17:22
http://www.advance-a.../detail/id/109/sec/2


Sowas hier oder auch Audio pro hat tolle Sachen im Portfolio
Soundwise
Inventar
#12 erstellt: 10. Nov 2013, 18:57
Portabel und richtig audiophil hab ich bis jetzt nicht erlebt aber ich muß gestehen, ich hab auch nicht richtig danach gesucht.

In Hong Kong und Singapur sind mir öfters Systeme von Jawbone aufgefallen. "Jambox" heissen die glaub ich.
Nicht billig, scheinen klanglich aber brauchbar zu sein. Wie die im Vergleich abschneiden mit Harman Kardon, weiß ich nicht.

Viele Grüße
Günther
Hifiheimkino
Stammgast
#13 erstellt: 10. Nov 2013, 19:40
Muss es den ein paar Lautsprecher sein oder würde auch sowas gehen ?

image

Bildquelle : Audio pro



Eigentlich alles was du suchst und für unterwegs mehr als klangstark.....aber wie gesagt, ohne aku
oluv
Inventar
#14 erstellt: 13. Nov 2013, 14:04

HiFiAddicted (Beitrag #1) schrieb:
Bisher haben mich die Harman Kardon Play & Go 2 noch am ehesten überzeugt, der Rest ist einfach nichts!


der go&play klingt doch von batterien wie müll! außer du hängst eine powerbank hinten dran, aber damit kannst du eigentlich jeden lautsprecher "portabel" machen.

besser als der go&play würde ich den klipsch KMC-3 sehen. der braucht zwar auch batterien, aber er ist lauter und der bass ist präziser. höhen sind etwas zurückhaltender, aber für draussen teilweise eh von vorteil.

du könntest aber was ganz abefahrenes probieren: den pasce minirig. von dem gibts jetzt auch einen zusätzlichen subwoofer dazu. sind zwar alle mit kabel, dh kein bluetooth usw, aber akkus sind eingebaut!

das gute, du kannst sie daisychainen, müsste theoretisch auch mit dem sub gehen, sprich du hängst einfach einen zweiten dran, wenn dir einer nicht genug ist. die dinger sollen bis 48hz runterspielen (der go&play geht ca. bis 40)


[Beitrag von oluv am 13. Nov 2013, 14:17 bearbeitet]
HiFiAddicted
Schaut ab und zu mal vorbei
#15 erstellt: 13. Nov 2013, 19:28

oluv (Beitrag #14) schrieb:

HiFiAddicted (Beitrag #1) schrieb:
Bisher haben mich die Harman Kardon Play & Go 2 noch am ehesten überzeugt, der Rest ist einfach nichts!


der go&play klingt doch von batterien wie müll! außer du hängst eine powerbank hinten dran, aber damit kannst du eigentlich jeden lautsprecher "portabel" machen.

besser als der go&play würde ich den klipsch KMC-3 sehen. der braucht zwar auch batterien, aber er ist lauter und der bass ist präziser. höhen sind etwas zurückhaltender, aber für draussen teilweise eh von vorteil.

du könntest aber was ganz abefahrenes probieren: den pasce minirig. von dem gibts jetzt auch einen zusätzlichen subwoofer dazu. sind zwar alle mit kabel, dh kein bluetooth usw, aber akkus sind eingebaut!

das gute, du kannst sie daisychainen, müsste theoretisch auch mit dem sub gehen, sprich du hängst einfach einen zweiten dran, wenn dir einer nicht genug ist. die dinger sollen bis 48hz runterspielen (der go&play geht ca. bis 40)


Das ist doch mal ein Tipp!! Also die Minirigs kann ich zu einem 2.1 daisychainen! Schade nur, dass ich die "blind" aus UK bestellen muss und nicht probehören kann!! zum Thema KMC-3...ich habe gehört, dass die weniger ausgegichen tönen. Im Vergleich zu den Harman Kardons...

Hm..das einzige das mich verunsichert bei den MInirig ist, dass jemand die auf die selbe ebende stelt wie die Bose Soundlink 2..die haben mich wirklich überhaupt nicht überzeugt!
oluv
Inventar
#16 erstellt: 13. Nov 2013, 20:25
Also der go&play ist alles andere als ausgewogen. der buckel im bass und in den höhen ist schon stark, wirklich Hifi ist das nicht. Ich würde mir trotzdem den klipsch mal anhören, mehr als dass er dir nicht gefällt kann nicht sein.

Wenn du wirklich hifi willst, schau dir mal diese teile an, gibt auch ein backpack-akku als extra, sodass sie wirklich unterwegs nutzbar sind. Auch das finish ist recht edel:
http://www.ruarkaudio.com/products/mr1-overview
kadioram
Inventar
#17 erstellt: 13. Nov 2013, 20:29
Noch ein paar Vorschläge:

TDK T78532, Altec Lansing MIX iMT810, Beats by Dr. Dre Beatbox oder iHome IP4GZC
oluv
Inventar
#18 erstellt: 13. Nov 2013, 20:39
Altec Lansing Mix spelt in etwa auf go&play niveau, wenn man den EQ etwas anpasst, aber der Klipsch hatte dann doch mehr Power und einen fetteren Bass.

Du könntest aber auch was handgemachtes probieren:
http://www.thodio.nl/english/products/iboxxc
HiFiAddicted
Schaut ab und zu mal vorbei
#19 erstellt: 14. Nov 2013, 14:59

oluv (Beitrag #18) schrieb:
Altec Lansing Mix spelt in etwa auf go&play niveau, wenn man den EQ etwas anpasst, aber der Klipsch hatte dann doch mehr Power und einen fetteren Bass.

Du könntest aber auch was handgemachtes probieren:
http://www.thodio.nl/english/products/iboxxc


Alleine von den Technischen Daten des Thodio IBox wird einem ja schwindlig! http://store.thodio....products/thodio-ibox
Hört sich schon mal super an. Leider weis ich nicht wo man den probehören kann (Schweiz) dasselbe beim Klipsch. Wobei der Thodio IBox in einer ganz anderen Liga spielt. Jenseits von Harman Kardon und auch Minirig!

Zum Thema Minirig. Ich denke die sind sicher super (mit Kombination von zwei Minirig Speakers und dem Sub) jedoch habe ich viele gehypte Kommentare gehört, jedoch auch Kommentare die ihn als eher leise (im Gegensatz zu Harman Kardon) beschrieben haben und für mich muss er halt nicht nur sehr audiophil sein, sondern auch laut. Von dem her ist der Thodio IBox bis jetzt wohl die beste Option.....danke für den Tipp!
HiFiAddicted
Schaut ab und zu mal vorbei
#20 erstellt: 14. Nov 2013, 15:08
PS: einfach das Design des Thodio iBox™ ist nicht so mein Geschmack, aber das wer mir egal, wenn sonst alles stimmt und diese Boxen alles an die Wand spielt dass portable ist!
oluv
Inventar
#21 erstellt: 14. Nov 2013, 15:09
Zum Probehören musst du wohl nach Holland fahren
Ich hab früher schon mal mit dem Gedanken gespielt mir so ein Teil zuzulegen. Wenn du ihn dann hast, lass uns an deinen Erfahrungen teilhaben
oluv
Inventar
#22 erstellt: 14. Nov 2013, 15:12
Bin mir trotzdem nicht sicher, ob der Klipsch nicht die bessere Lösung wäre. Um das Geld bekommst du 2 Klipsch, die in Reihe geschaltet dürften den Thodio ziemlich alt aussehen lassen.
HiFiAddicted
Schaut ab und zu mal vorbei
#23 erstellt: 14. Nov 2013, 17:42

oluv (Beitrag #22) schrieb:
Bin mir trotzdem nicht sicher, ob der Klipsch nicht die bessere Lösung wäre. Um das Geld bekommst du 2 Klipsch, die in Reihe geschaltet dürften den Thodio ziemlich alt aussehen lassen.


Ich weis ja nicht, also bei Versus: http://versus.com/de...ch-music-center-kmc3
schneidet der Klipsch nicht gerade gut ab, im Verglich zum Bose Soundlink 2. Und der Bose Soundlink 2 hat mich wirklich nicht überzeugt. Da haben mir die Harman Kardon go+ play 2 viel besser gefallen...

weiss wirklich nicht mehr was das beste ist. Das Minirigs 2.1, das Thodio oder das harman und kardon..oder oder oder..
Tob8i
Inventar
#24 erstellt: 14. Nov 2013, 17:53
Wenn du solche schlechten Seiten benutzt, um dich zu informieren, ist das auch klar. Da wird ja nur über irgendwelche technischen Daten entschieden. Der Klipsch ist deutlich größer und dadurch gibt es auch andere Möglichkeiten zur Klangerzeugung im Vergleich zu einen möglichst kleinen Gehäuse.
HiFiAddicted
Schaut ab und zu mal vorbei
#25 erstellt: 14. Nov 2013, 21:26

Tob8i (Beitrag #24) schrieb:
Wenn du solche schlechten Seiten benutzt, um dich zu informieren, ist das auch klar. Da wird ja nur über irgendwelche technischen Daten entschieden. Der Klipsch ist deutlich größer und dadurch gibt es auch andere Möglichkeiten zur Klangerzeugung im Vergleich zu einen möglichst kleinen Gehäuse.


Naja, technisch Daten sind ja schon auch aussagekräftig. Ausserdem wude er auch bei amazon recht zerissen hier:http://www.amazon.co.uk/product-reviews/B00BLW440I/ref=cm_cr_pr_hist_1?ie=UTF8&filterBy=addOneStar&showViewpoints=0&sortBy=bySubmissionDateDescending

und hier: http://www.amazon.co...issionDateDescending

ebenso bei trusted: http://www.trustedreviews.com/klipsch-kmc-3_Portable-Audio_review

Vorallem die Bewertung bei amazon UK macht mich nachdenklich, da dieser Userden go + play als besser empfand. Auch fiel mir auf, dass viele den KMC als eher leise einstuften. Viele der 5 Sterne geber sind ausserdem "Fans"die gibt es auch von Bose und Apple und machen diese Produkte noch lange nich besser.
oluv
Inventar
#26 erstellt: 14. Nov 2013, 21:44
Ach geh, die Reviews sind von irgendwelchen Kiddies, denen langweilig ist. Der Klipsch fetzt, das kann ich dir versichern, ich hab die Dinger alle gehört und der go&play verzerrt außerdem bei hohen Lautstärken recht stark, ganz zu schweigen davon, das er von Batterien wie ein Kofferradio klingt.
snake__plissken#
Hat sich gelöscht
#27 erstellt: 14. Nov 2013, 21:49
Stichwort: Sound Trolley
imLaserBann
Stammgast
#28 erstellt: 15. Nov 2013, 09:09
Portable ist ja auch relativ...
http://www.sound-sys...t/CD/MP3/USB/SD.html
HiFiAddicted
Schaut ab und zu mal vorbei
#29 erstellt: 15. Nov 2013, 13:08

oluv (Beitrag #26) schrieb:
Ach geh, die Reviews sind von irgendwelchen Kiddies, denen langweilig ist. Der Klipsch fetzt, das kann ich dir versichern, ich hab die Dinger alle gehört und der go&play verzerrt außerdem bei hohen Lautstärken recht stark, ganz zu schweigen davon, das er von Batterien wie ein Kofferradio klingt.


Ja und der Klipsch läuft ja nur mit Batterien. Da müsste ich dann noch zusätzlich einen Akku anschliessen...phuu...

Im Moment tendiere ich wieder am Meisten dazu zwei pasce Minirig Lautsprecher zu kaufen und mit dem Minirig Sub zu verbinden..
oluv
Inventar
#30 erstellt: 15. Nov 2013, 14:04
an den klipsch einfach einen anker akku dran, den legst du dann in die gummimulde rein: http://www.amazon.de...&keywords=anker+akku

wenn du bastler bist, könntest ihn vielleicht sogar irgendwie im batteriefach unterbringen. wenn nicht den, dann den kleineren, der ist kaum größer als ein handy:
http://www.amazon.de...&keywords=anker+akku

beim minirig hast du viel mehr kabeln. vom sub zu den satelliten, und zum player. das ist dann schon öd!
HiFiAddicted
Schaut ab und zu mal vorbei
#31 erstellt: 15. Nov 2013, 16:23
Ja, keine Ahnung, ich habe einfach zu viel negatives über den Klipsch gehört.

Wie findest du/Ihr diese PA?

http://www.brack.ch/...m_campaign=toppreise

Hat Akku, wie gross sie sind weis ich nicht...allerdings 10 Kg...

Jedoch soll Behringer ja sehr audiophil sein...

Ehrlich gesagt keine Ahnung mehr was ich kaufen soll....
oluv
Inventar
#32 erstellt: 15. Nov 2013, 16:38
PA-Anlagen sind auf hohe Lautstärke hin optimiert, nicht auf Klangqualität. Aber hör dir den Behringer an, ich kenne Behringer nur aus Musikstudio-Zeit, da waren deren Geräte immer viel günstiger als anderer Hersteller.
HiFiAddicted
Schaut ab und zu mal vorbei
#33 erstellt: 19. Nov 2013, 14:02

oluv (Beitrag #32) schrieb:
PA-Anlagen sind auf hohe Lautstärke hin optimiert, nicht auf Klangqualität. Aber hör dir den Behringer an, ich kenne Behringer nur aus Musikstudio-Zeit, da waren deren Geräte immer viel günstiger als anderer Hersteller.


Also, ich habe jetzt sowohl PA-Anlagen, wie auch den Klipsch und die GO+Play verglichen. Ich muss wirklich sagen, dass die Klipsch mich sehr erstaunt haben. Im Data Quest Shop konnte der Verkäufer zwar nur auf ca. 70% aufdrehen, jedoch war das schon gewaltig. Denke mal vom Gefühl, dass er mehr Bass hat und lauter ist als der Go+Play 2. Vom sauberen Klang her etwa gleich. Jedoch ist da noch das Problem mit dem Akku. Nie im Leben werde ich mir immer wieder Batterien kaufen. Jedoch hat mir de Verkäufer gesagt, dass der Anschluss eines Akkus nicht möglich wäre, da es nur ein Outbut hat und kein Input. Weis jemand rat?

Ansonsten habe ich die Minirigs 2:1 noch nicht gehört. Hat da jemand schon reingehört?
oluv
Inventar
#34 erstellt: 19. Nov 2013, 14:20
Hättest gleich auf mich gehört

Du hängst einen portablen Akku an den Stromanschluss wo das Netzteil normalerweise drangehängt wird. Die Akkupacks von Anker funktionieren damit sehr gut, ich glaube du musst nur die Ausgangsspannung auf 16V setzen (der Klipsch benötigt eigentlich 17V).

Übrigens in Österreich in schwarz derzeit um 349,- zu haben, weiss jedoch nicht wie das mit Import/Export in die Schweiz aussieht.


[Beitrag von oluv am 19. Nov 2013, 14:21 bearbeitet]
HiFiAddicted
Schaut ab und zu mal vorbei
#35 erstellt: 19. Nov 2013, 15:06

oluv (Beitrag #34) schrieb:
Hättest gleich auf mich gehört

Du hängst einen portablen Akku an den Stromanschluss wo das Netzteil normalerweise drangehängt wird. Die Akkupacks von Anker funktionieren damit sehr gut, ich glaube du musst nur die Ausgangsspannung auf 16V setzen (der Klipsch benötigt eigentlich 17V).

Übrigens in Österreich in schwarz derzeit um 349,- zu haben, weiss jedoch nicht wie das mit Import/Export in die Schweiz aussieht.


phuu..hört sich nach viel Arbeit an. Ausgangsspannung auf 16V setzen....keine Ahnung wie man das macht.

in Österreich? meinst du jetzt den Klipsch oder die Minirigs? Minirigs ist halt einfach super mit integriertem Akku...
reiner21
Schaut ab und zu mal vorbei
#36 erstellt: 08. Dez 2013, 15:34
Hallo,
Also ich habe mir vor 2 Jahren den Harman Kardon Go and Play gekauft. Hatte ihn eigentlich immer im Einsatz, bis vor nem halben Jahr meine 2 Minirigs angekommen sind. Seither steht der Harman Kardon
im Schrank. Ich finde die Minirigs genial. Haben nen Akku verbaut der unglaublich lange hält. Natürlich fehlen im Vergleich zum HK die Bässe, habe mir deshalb nun auch noch den Sub von Minirig gekauft.
Kommt am Montag. Freue mich schon auf den Vergleich. Für mich war es wichtig mobile Geräte zu besitzen, da ich oft auf Reisen bin. Weiterhin wollte ich 2 getrennte Boxen. Ich kann die Boxen entweder einzeln nutzen, oder im Doppel und nen richtigen Stereosound haben, oder ab Montag sogar mit Subwoofer.
Noch ein Vorteil gegenüber dem HK. : Ich brauch nach ein paar Stunden keine neuen Batterien. Die Minirigs laufen eeeeewig. Und noch was. Wenn man den HK mit Batterien betreibt klingt er auch nur noch bescheiden...
Ich werde die beiden Systeme nächste Woche mal nebeneinander stellen und vergleichen. HK natürlich auch im Batteriebetrieb, und ich bin mir eigentlich jetzt schon sicher wer der Gewinner ist.
so long


[Beitrag von reiner21 am 08. Dez 2013, 15:35 bearbeitet]
oluv
Inventar
#37 erstellt: 08. Dez 2013, 22:37
der HK ist von batterien wirklich lasch. sogar der soundlink mini schlägt den, zumindest in seinem lautstärkerahmen, bei hohen lautstärken hat der HK natürlich mehr power.
ich bin schon auf deinen erfahrungsbericht vom pasce sub gespannt, ich hoffe du lässt es uns wissen wie sich der macht!

reiner21
Schaut ab und zu mal vorbei
#38 erstellt: 10. Dez 2013, 19:50
hallo,
so, heute ist der Minirig Sub angekommen. Ist viel kleiner als ich gedacht hab.
Nun zum Vergleichstest mit dem HK.
Zum Aufbau:
2 Minirigs + 1 Sub von Minirig
Verkabelung:
Vom Handy (Note2) in Subwoofer High Gain, dann von Low Gain mit einem Splitterkabel, welches auf rechten und linken Kanal splittet auf die 2 Minirigs in High Gain. ( Die Minirigs haben 2 Eingänge High und Low Gain)
Harman Kardon im Strombetrieb, da ich keine Batterien zur Verfügung hatte.
Einstellungen vom Handyplayer : Flat, also kein Synthi.oder sonstiges.
Zuerst mal zu den Minirigs. Die sind einfach genial. Super, klarer und lauter Klang. Lauter als der HK, obwohl dieser im Strombetrieb läuft. Natürlich fehlen den beiden die satten Bässe des HK. So, nun mal den Subwoofer angeschlossen. Hab jetzt also ne 2.1 Anlage am laufen. Der Sub kommt nicht an den vom HK ran. Er ist nicht so knackig, irgendwie schwammig. Also nicht das er jetzt schlecht wäre, bringt halt nicht den Druck vom HK. Wie solls auch sein. Bei der Grösse.
Wenn ich jetzt das Gesamtbild vergleiche, gefällt mir die Miniriganlage besser. Hauptgrund dafür ist der räumliche Stereoklang. Echt super. Da kommt der HK mit seinem Singlegehäuse einfach nicht mit. Wenn ich mir jetzt den HK mit Batterien vorstelle bin ich mir sicher dass die Minirigs ihn wegblasen.Rein vom Klang (mittler und oberer Bereich) würde ich ein Unentschieden geben. Sie hören sich schon unterschiedlich an, aber ich denke das ist eher Geschmacksache. Beim Testen waren 3 Freunde zugegen, wobei 2 den HK besser fanden, und 2 den Minirig.
Fazit: Wer eine wirklich mobile Anlage sucht ist mit den Minirigs sicher bestens bedient. Das System klingt einfach gut. Richtig gut wird,s aber erst durch einen 2. Minirig, und dann im Stereobetrieb.
Der Sub ist dann noch ne Zugabe, aber jetzt nicht wirklich der Hammer.
mfG

Nachtrag: einen Tag später.
Hatte die Anlage gestern beim testen auf einem Teppichboden stehen. Das war wohl für den Sub nicht wirklich optimal.
Jetzt steht der Sub auf einem Holzboden. Vieeeel besser !!!!! Die richtige Plazierung ist sowohl für die zwei Sateliten als auch für den Sub sehr wichtig. 2 meiner 3 Freunde, die gestern beim Testen dabei waren haben sich jetzt auch die Minirigs geordert.
mfG


[Beitrag von reiner21 am 11. Dez 2013, 18:12 bearbeitet]
boyaz
Ist häufiger hier
#39 erstellt: 08. Mrz 2014, 23:49
Wie siehts mit dem TDK 3 SPEAKER BOOMMBOX aus ? http://www.amazon.de...ndiges/dp/B004LRBS2C
Ist sogar günstiger als der Klipsch und benötigt zwar 12 Batterien aber dafür ist er klanglich noch besser glaube ich zumindest.
Hat jemand Erahrung damit ?
oluv
Inventar
#40 erstellt: 10. Mrz 2014, 10:29
der klipsch ist noch halbwegs portabel, während man für den TDK mit 12 batterien schonen einen ziemlichen bizeps brauchen wird.
klanglich habe ich den TDK nie gehört leider, nur den soundcube, der war schon recht ok.
Der_Tom
Hat sich gelöscht
#41 erstellt: 12. Mrz 2014, 12:41
Wer zahlt für so ein Ding, dass einfach nur ein wenig Spaß machen soll 1000,-€ ?

Vorher würde ich mir ne Kiste mit nem Autoradio bauen, macht bestimmt mehr Laune.

Gruß Tom
boyaz
Ist häufiger hier
#42 erstellt: 12. Mrz 2014, 20:36

Der_Tom (Beitrag #41) schrieb:
Wer zahlt für so ein Ding, dass einfach nur ein wenig Spaß machen soll 1000,-€ ?

Vorher würde ich mir ne Kiste mit nem Autoradio bauen, macht bestimmt mehr Laune.

Gruß Tom


Welches Ding meinst du ?
siki86
Neuling
#43 erstellt: 29. Okt 2014, 19:42
Hast du mal den "Bag of Riddim" von House of Marley gehört?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
High-End TV Stereo Speakers
Suchtkrüppel am 24.11.2016  –  Letzte Antwort am 24.11.2016  –  2 Beiträge
Suche High-End Tuner
rokobo77 am 30.01.2010  –  Letzte Antwort am 30.01.2010  –  3 Beiträge
Aktive High end Boxen .welche sin die besten?
moerderbiene am 01.02.2009  –  Letzte Antwort am 01.02.2009  –  5 Beiträge
High-End Soundkarte????
uwe09 am 19.10.2004  –  Letzte Antwort am 20.10.2004  –  10 Beiträge
Passender High End Vollverstärker
like_a_g6 am 01.02.2014  –  Letzte Antwort am 02.02.2014  –  17 Beiträge
High-End Lautsprecher
hassoxyz am 18.01.2016  –  Letzte Antwort am 19.01.2016  –  25 Beiträge
Alte High End
Klas126 am 21.03.2010  –  Letzte Antwort am 21.03.2010  –  7 Beiträge
high end standbox ? titan ?
Jafp23 am 09.01.2004  –  Letzte Antwort am 12.01.2004  –  16 Beiträge
Redline "High end" Boxen
Knedel am 09.04.2007  –  Letzte Antwort am 09.04.2007  –  2 Beiträge
Suche Kasettengerät - High End
sockenschorsch am 10.02.2014  –  Letzte Antwort am 11.02.2014  –  6 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Harman-Kardon
  • Bose
  • Marley
  • Ruark Audio
  • Behringer
  • Kentix

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 5 )
  • Neuestes Mitgliedbigi29
  • Gesamtzahl an Themen1.345.663
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.468