Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kaufberatung Musikanlage ungefähr 1000 Euro (Fragebogen ausgefüllt)

+A -A
Autor
Beitrag
stefanbk
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 13. Nov 2013, 17:47
Hallo,
Ich möchte eine Musikanlage für mein kleines Zimmer kaufen.! Mein Budget beträgt 1000 Euro. Leider kenne ich mich nicht aus und frage euch deswegen, was ich mir empfiehlt usw..

Wie viel Geld kann ausgegeben werden?
1000 Euro
-Wie groß ist der Raum?
13 Quadratmeter
-Wie können die Lautsprecher aufgestellt werden?

Zimmeralt

Auf dieser Skizze ist der jetzige Zustand meines Zimmer, wie man sieht ziemlich klein und nicht wirklich viel Platz.. Jedoch plane ich mein Zimmer in ungefähr 2 Wochen umzubauen. Davon habe ich auch eine Skizze:

Zimmerneu



-Sollen es Standlautsprecher, Kompakte, ein Sub/Sat System oder sonst was werden?
Die Lausprecher sollen in meinem Zimmer aufgestellt werden.
-Wie groß dürfen die Lautsprecher werden?
Ist relativ unwichtig.
-Steht ein Subwoofer zur Verfügung? (wenn ja, bitte genau beschreiben)
nein besitze leider keinen
-Welcher Verstärker wird verwendet?
Ich habe leider keinen.
-Was soll über die Lautsprecher gehört werden ?
Metalcore: z.b "Chapters" von "Breakdown of Sanity" oder "Gift" von "breakdown of sanity"
Deathcore : zb "infinite death" von "Thy Art is murder" oder "Whore to a chainsaw" von "Thy art is murder"

Wenn man sich das anhört, merkt man , dass die Musik sehr basslastig und ich daher eine Anlage mit sehr viel Bass suche.

Außerdem hör ich z.b. noch "we are" von "hollywood undead" . Das sollte man auch einigermaßen hören können, aber meistens hör ich nur so brutale Sachen wie oben gezeigt.
-Wie laut soll es werden?
Laut aber sollte auch wegen den Nachbarn leise gehört wegen können.
-Wie tief sollen die Lautsprecher kommen (Hz)?
Sehr tief, sieht man an den Musikbeispiel.
-Wird großer Wert auf Neutralität gelegt?
? Was genau heißt das?
- Welche Lautsprecher wurden bisher gehört und was hat daran gefallen/nicht gefallen?
Ich habe mir nur Bose Accoustimas angehört. Vom Klang her finde ich es in Ordnung, aber der Bass könnte viel stärker sein. Weiß aber leider auch nicht was sich gut anhört, weil ich nur per schlechten Kopfhörern höre oder bei Konzerten bin.
-Wird auf irgend etwas Spezielles Wert gelegt (Breitbänder, Sub-Sat Kombination, geschlossene Bauweise, Anzahl der Wege, Hersteller, Aktivbox, Horn...usw.)

nein, ist alles mögllich

- Standort + Radius (wg. Händler/Produktempfehlung + wie weit bist Du bereit zu fahren)
Frankfurt am Main. Würde nur eine halbe Stunde fahren .

Quellgerät: Laptop


[Beitrag von stefanbk am 13. Nov 2013, 18:15 bearbeitet]
Malcolm
Inventar
#2 erstellt: 13. Nov 2013, 19:00
Auf 13m² mit PC als Quelle...

Im einfachsten Fall die X300A von KEF, eine 800€ / Paar aktive Kompaktbox mit USB-Eingang.

Spielt fürs Geld richtig gut, ausprobieren ob es gefällt -> Probehören.

Alternativen: Gute Kompaktboxen um 500-600€, eine Mini-Anlage wie eine Denon DM39 und eine kleine USB-Soundkarte. Es Sei denn dein Rechner hat einen optischen Digitalausgang, dann kannst Du auch den nutzen um die Anlage digital anzusteuern.

Wenn Du mehr Bass brauchst (aus HiFi-Aspekten reichen Kompaktboxen für die Raumgröße aus) tuts entweder ein Subwoofer oder kleine Standboxen, das solltest Du dir einfach mal anhören bei einem Händler.
Hifiheimkino
Stammgast
#3 erstellt: 13. Nov 2013, 20:15
Ich würde auch zu einer aktiven box raten....Kef hat auch welche mit Wireless im Programm;)
stefanbk
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 13. Nov 2013, 20:18
Könnt ihr mehr irgendwelche aktivbox empfehlen ? und wieso kein subwoofer?
Tywin
Inventar
#5 erstellt: 13. Nov 2013, 20:32
Hallo,


und wieso kein subwoofer?


Weil viel - zu viel - Tiefton mit HiFi und gutem Klang nichts zu tun hat.

Wenn Du mal übliche Kompaktlautsprecher in deinem kleinen Raum gehört hättest, wüsstest Du warum. Meine kleinen Kompaktlautsprecher stehen meinen großen Standlautsprechern in meinem 50qm Raum - bei der allermeisten Musik - kaum nach.

Wenn Du aber aus deiner Kammer eine Druckkammer machen willst, ist ein Subwoofer vielleicht eine Möglichkeit.

VG Tywin
Hifiheimkino
Stammgast
#6 erstellt: 13. Nov 2013, 20:36
Empfehlungen sind immer schwer.... Für 1000€ bekommst du ein paar adam Audio Artist 6......ein wirklich toller aktiver Lautsprecher
Hifiheimkino
Stammgast
#7 erstellt: 13. Nov 2013, 20:36
Es geht aber günstiger
stefanbk
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 13. Nov 2013, 21:39
Naja wie gesagt ich steh auf viel bass.. Ich würd schon eine druckkammer aus meiner "Kammer" machen wollen
Ich habe wie oben beschrieben nur die bose accoustimas gehört und die Anlage hatte auch nen subwoofer und ich fand. Den bass nicht stark genug ..


[Beitrag von stefanbk am 13. Nov 2013, 21:43 bearbeitet]
Hifiheimkino
Stammgast
#9 erstellt: 13. Nov 2013, 21:41
Ok....dann müssen wir anders an die Sache ran gehen
stefanbk
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 13. Nov 2013, 21:48
Zum Beispiel ?
Hifiheimkino
Stammgast
#11 erstellt: 13. Nov 2013, 21:50
Standlautsprecher inkl. Subwoofer....halte ich für 13qm für zu viel aber wenn du ne druckkammer möchtest und auf vieles deshalb verzichtest....dann geht das wohl....sich können hier ein paar User dir passende Lautsprecher etc empfehlen
stefanbk
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 13. Nov 2013, 21:51
Auf was verzichte ich denn ?
Hifiheimkino
Stammgast
#13 erstellt: 13. Nov 2013, 22:03
Auf Präzision ...Räumlichkeit ... Richtige Dynamik ... In machen fällen ist weniger mehr.....ich muss gestehen das ich deine Musik nicht kenne aber ich behaupte nunmal ganz vorsichtig das dir diese oben genannten Dinge auch nicht wichtig sind....solang dein Klangbild extrem laut und druckvoll deine 13 qm beschallt;)



Ich kenne die von mir genannte Artist 6 sehr gut....sie kann extrem laut wenn gewünscht...... und hat ein wahnsinnigen punch.....da geht die Post ab....

Da wirst du auf 13 qm kein subwoofer brauchen..... Alternativ kann man natürlich auch günstige standlautsprecher mit mehr Membranfläche kaufen...verliert dann aber definitiv an Biss und gripp.....

Wie liegt den deine Musik vor....mp3 ?. Flac oder Wave etc ?
stefanbk
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 13. Nov 2013, 22:22
Ja du triffst es schon fast genau.

meistens mp3 .

Ich werde morgen zu einem Laden gehen , der mir empfohlen wurde und mir einiges anhören. wenn man mir noch paar Sachen empfehlen könnte , welche meinen Raum extrem beschallen können , wär ich zufrieden und könnte bald sagen was ich mir angehört habe und was mir davon gefällt /nicht gefällt.
Hifiheimkino
Stammgast
#15 erstellt: 13. Nov 2013, 22:34
Es gibt Möglichkeiten für dein Budget dein zimmerfenster zu sprengen....aber ist es genau das was du willst....Lautstärke und Druck um jeden Preis ?


Geh erstmal zum Händler und lass dich dort beraten und berichte dann hier mal bitte....
stefanbk
Schaut ab und zu mal vorbei
#16 erstellt: 13. Nov 2013, 22:41
Naja es soll nix kaputt gehen haha .. aber so ungefähr das wie bei einem Konzert der Körper und der Boden vibriert .. So in etwa ..
Aber wie gesagt ich werde morgen zum Händler gehen um mich umschauen
ilovektm
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 15. Nov 2013, 09:42
hi Stefan,

möhte dir ans Herz legen die Ls bei dir im Raum probezuhören.

Ich selbst betreibe auf ~14m² ein Paar Klipsch RF62 und der Bass ist auch mit wandferner Aufstellung (~40cm) und recht anständiger Dämmung kaum zu bändigen.
Wenn man dann noch nah an einer Wand hört (bspw. Sofa direkt anliegend) ists einfach viel zu schwammig im Bass...

Gruß
Freezer1337
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 15. Nov 2013, 13:58
Bitte berichte uns am besten welche Modelle du dir angehört hast.
Am besten nehm Musik deiner Wahl mit damit du die "Bestmögliche" Vergleichsmöglichkeit hast
stefanbk
Schaut ab und zu mal vorbei
#19 erstellt: 15. Nov 2013, 14:00
naja danke für eure Hilfe aber habe mich schon entschieden 2x Adam A-3x und einmal Adam
Sub 8 . Wie findet ihr das?
stephan33
Stammgast
#20 erstellt: 15. Nov 2013, 16:07
Hi,
die Adams sind halt Studiomonitore, aber sicher keine schlechten.
Wenn dir der Sound gefällt, passts ja.
Ich hätte Dir in dem Fall geraten, auch mal die neuen nuPros mit oder ohne SW anzuhören, aber so bist du wesentlich günstiger davongekommen.
Viel Spaß mit den neuen Boxen.

Stephan
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kaufberatung Lautsprecher ( Fragebogen ausgefüllt )
tm14984 am 29.07.2015  –  Letzte Antwort am 24.10.2015  –  24 Beiträge
Kaufberatung 1000 +/- Euro
Schizo-Vreni am 07.03.2009  –  Letzte Antwort am 07.03.2009  –  2 Beiträge
Kaufberatung für Musikanlage
JohnSmithfield am 10.03.2006  –  Letzte Antwort am 14.03.2006  –  38 Beiträge
Suche Kaufberatung für Musikanlage(um die 1000 Euro)
stefanbk am 04.11.2013  –  Letzte Antwort am 05.11.2013  –  10 Beiträge
Bitte um Kaufberatung. Fragebogen ausgefüllt: 600 ?, 24 m², Skizze vorhanden.
helacur am 07.07.2014  –  Letzte Antwort am 08.07.2014  –  12 Beiträge
Kaufberatung: Lautsprecher bis 1300 Euro in 18 qm Raum
-qba- am 04.11.2014  –  Letzte Antwort am 05.11.2014  –  9 Beiträge
Kaufberatung Lautsprecher bis 1000 Euro!
zuglufttier am 08.05.2003  –  Letzte Antwort am 13.05.2003  –  34 Beiträge
Anfängerfragen - Kaufberatung Anlage < 1000 Euro
invv am 19.11.2008  –  Letzte Antwort am 19.11.2008  –  2 Beiträge
Kaufberatung Studiomonitore 1000-1800 Euro
Lupic am 18.08.2011  –  Letzte Antwort am 19.08.2011  –  9 Beiträge
Kaufberatung Lautsprecher bis + - 1000 Euro
Auspuffjonkey am 08.11.2016  –  Letzte Antwort am 13.11.2016  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Adam
  • Klipsch
  • KEF

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.744 ( Heute: 6 )
  • Neuestes Mitgliedkeinefarben
  • Gesamtzahl an Themen1.344.822
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.506