Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Dali Zensor 1 vs. psb AlphaB1

+A -A
Autor
Beitrag
Peter.1997
Stammgast
#1 erstellt: 28. Nov 2013, 18:25
Hallo Leute.
Habe die oben genannten LS in Moment zum Probehören zuhause, und bin unentschlossen.
Für mich klingen sie beide relativ....gleich.
Kennt sich jemand mit diesen 2 Boxen aus?

mfg
Peter
RocknRollCowboy
Inventar
#2 erstellt: 28. Nov 2013, 19:59
Was willst Du denn wissen?

Wenn sie sich gleich anhören, dann nimm die günstigere oder die, die besser zu Deiner Einrichtung passt.

Schönen Gruß
Georg
Peter.1997
Stammgast
#3 erstellt: 28. Nov 2013, 22:28
hmm hat sich von selber geklärt. hab beide nochmal gegeneinander laufen lassen, und mich für die psb entschieden. Sie klingen einfach voller und räumlicher.
RocknRollCowboy
Inventar
#4 erstellt: 28. Nov 2013, 22:36
Na dann ist doch alles gut.

Die PSB hatte ich auch mal zuhause zum Probehören.
Nicht schlecht für den aufgerufenen Preis.

Die Zensor hab ich auch schon gehört, aber nicht bei mir zuhause, sondern beim Händler und ca. ein halbes Jahr später.
Darum kann ich keinen ehrlichen Eindruck abgeben.

Beides keine schlechten Lautsprecher, aber rein subjektiv und bei meinem Musikgeschmack hätte ich auch zur PSB tendiert.
Ein anderer würde aber eventuell die Zensor nehmen.
Geschmackssache eben.

Schönen Gruß
Georg
Tywin
Inventar
#5 erstellt: 29. Nov 2013, 08:47

Ein anderer würde aber eventuell die Zensor nehmen.
Geschmackssache eben.


Mir klang die PSB zu Hause zu langweilig, insbesondere bezüglich der Wiedergabe der höheren Tonlagen und der Spritzigkeit ... ich ziehe die kleine Dali vor.

Es gibt aber einen Riesenmenge - nmM zumeist bessere - Alternativen ...

VG Tywin
thewas
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 29. Nov 2013, 09:36
Darum bringen auch Kaufberatungen bezüglich Lautsprechern sehr wenig, jeder Raum und persönlicher Geschmack ist anders. (Mir z.B. persönlich gefällt/passt auch die PSB mehr als die Dali)
Von daher über bessere Alternativen zu reden ist für mich nicht zielführend.
Peter.1997
Stammgast
#7 erstellt: 29. Nov 2013, 14:35
Wenn mal mal etwas über Zimmerlautstärke geht, finde ich die Dali in den Höhen viiiel zu aufdringlich.
Die psb sind trotz ihrer "nur" 60 Watt doch sehr laut, aber dennoch nicht störend. (Habe einen 2x 60W Verstärker).
thewas
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 29. Nov 2013, 15:25
Ja, die Dali ist auch absolut gesehen sehr höhenbetont http://img.hifitest...._bild_1327922605.jpg und daher auch nicht mein Ding.
Tywin
Inventar
#9 erstellt: 29. Nov 2013, 17:41

enn mal mal etwas über Zimmerlautstärke geht, finde ich die Dali in den Höhen viiiel zu aufdringlich.
Die psb sind trotz ihrer "nur" 60 Watt doch sehr laut, aber dennoch nicht störend. (Habe einen 2x 60W Verstärker).


Die Dali sind für wandnahen Einsatz in normalen Wohnräumen bei HiFi-Stereo-gerechten Hörentfernungen von etwa 2-3 Metern gedacht. Im Nahfeld sind sie nmM w/der schon mal überambitionierten Wiedergabe der höheren Tonlagen ungeeignet.

Die PSB kann ich ich mir ganz gut auch im Nahfeld vorstellen und auch in eher weniger gut gedämmten Hörräumen.


[Beitrag von Tywin am 29. Nov 2013, 17:42 bearbeitet]
Peter.1997
Stammgast
#10 erstellt: 30. Nov 2013, 12:52
Jap, habe ca. 60cm Abstand zu den psb, und ich bin richticg begeistert. Sehr räumlicher Klang, nicht zu aufdringlich, ich finde sie nahezu perfekt, aber das sind auch die teuersten LS die ich in meinem Zimmer hatte, daher habe ich keinen Vergleich zu teureren und vielleicht noch besseren LS.
Aber die psb sind auf jeden Fall zu empfehlen
Tywin
Inventar
#11 erstellt: 30. Nov 2013, 13:03
Die Zensor 1 aus 60cm mitten auf die Zwölf

Lautsprecher, Lautsprecheraufstellung, Raumakustik und Hörplatzposition bilden bei HiFi-Stereo eine Einheit. Was Du da treibst, hat ja mit HiFi-Stereo im klassischen Sinne nichts zu tun, da können HiFi-Stereo-Lautsprecher i.d.R. nicht klingen, da sie zumeist für freistehende Positionierung (Kompaktlautsprecher auf Ständern) und für ein Stereodreieck etwa 2m aufwärts gedacht sind.

Hier dazu mal ein paar Infos, wenn Du mal einen geeigneten Raum und daran Interesse daran hast:

http://www.audiophysic.de/aufstellung/regeln.html
http://www.hifiaktiv.at/?page_id=192
http://www.hifiaktiv.at/?page_id=177

Das was Du machst, ist das Einsatzgebiet von Kopfhörern, Desktoplautsprechern und Nahfeldmonitoren. Womöglich stehen die Lautsprecher auch noch auf einem Tisch/Schrank/Regal an der Wand.

Mit den PSB hast Du damit aber nicht viel verkehrt gemacht, da sie auch für Wandnähe geeignet sind und mit der zurückhaltenden Wiedergabe auch nahfeldtauglich sind


[Beitrag von Tywin am 30. Nov 2013, 13:10 bearbeitet]
Peter.1997
Stammgast
#12 erstellt: 30. Nov 2013, 13:17
Ich weiß schon, aber in meinem Zimmer ist das nicht so möglich. Aber mit den psb habe ich echt eine gute Wahl getroffen, denn sie können auch nicht zurückhaltend sien, wenn man mal aufdreht
Tywin
Inventar
#13 erstellt: 30. Nov 2013, 13:29
Wenn Du mal ein paar Lautsprecher gehört hast, dann weißt Du auch, warum ich "zurückhaltend" geschrieben habe. Die PSB Alpha B1 ist zusammen mit den Tannoy Mercury V1 einer der zurückhaltensten Lautsprecher die ich kenne.

"Mehr Drive" haben viele Lautsprecher die mir - bei brauchbarer Positionierung - gut gefallen.

Dann gibt es noch die LS die "noch viel mehr Drive haben". Die LS, wo mir die Ohren abfallen und die ich nicht ertragen will/kann.

Z.B.: Die Elac BS 192 ... wenn Du mal die Möglichkeit hast, diese Lautsprecher z.B. mit der aktuellen Birdy-Scheibe aus 60cm Entfernung zu hören

Viel Spaß mit der Musik und schönes Wochenende.

Tywin
superbruno85
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 03. Jul 2014, 14:34
da behaubte ich mal das gegenteil,sehr spritzig guter bass und eine tolle auflösung für die grösse echt ein knaller.
habe sie an einen nad 326 bee

gruss Ronny


[Beitrag von superbruno85 am 03. Jul 2014, 14:37 bearbeitet]
Fanta4ever
Inventar
#15 erstellt: 03. Jul 2014, 15:06

thewas (Beitrag #6) schrieb:
Von daher über bessere Alternativen zu reden ist für mich nicht zielführend.



superbruno85 (Beitrag #14) schrieb:
da behaubte ich mal das gegenteil,sehr spritzig guter bass und eine tolle auflösung für die grösse echt ein knaller.

Ich mag die kleine Dali sehr und stimme dir bei allem, außer "guter Bass" zu. Bei knapp unter 100Hz ist Feierabend, da sollte man schon auf dem Teppich bleiben

LG Beyla
superbruno85
Schaut ab und zu mal vorbei
#16 erstellt: 03. Jul 2014, 15:09
also kommt auch auf die aufstellung an habe sie auf ständern 30cm von jeder wand und der bass ist schon wuchtig und immer sauber was ich bei der dali nicht sagen konnte.
gingen dann wieder zu amazon zurück

gruss Ronny
Fanta4ever
Inventar
#17 erstellt: 03. Jul 2014, 15:13
Hallo Ronny,

das war ein Missverständnis, ich dachte du schreibst von der Zensor 1, sorry
LG Beyla
superbruno85
Schaut ab und zu mal vorbei
#18 erstellt: 03. Jul 2014, 15:16
habe das schon gesehen,habe mich auch zu kurz gehalten sorry.
die psb ist schon ne wucht habe jetzt die b6 und meine b1 müssen gehen leider
zum rumstehen zu schade.

falls interesse beteht???

gruss Ronny
Alex58
Stammgast
#19 erstellt: 03. Jul 2014, 16:04
Die PSB Alpha B1 sind (nicht nur) für ihren Preis ein echter Hammer. Sehr gute Auflösung, sehr gute Sprachverständlichkeit (Stimmwiedergabe!), ausgewogen, tadelloses Timing, machen bei passender Aufstellung (etwas Wandabstand wegen des hinteren Bassreflexports) richtig Druck in den unteren Lagen. Eignen sich daher bestens als günstige Stereo-Zusatzlautsprecher für alle Flachbild-TVs, die meist eine ungenießbare Tonwiedergabe haben. Oder auch als Grundstock für künftige Mehrkanalwiedergabe. Dazu ein kleiner Tripath-Digitalverstärker für ein paar zig Euro. Die kleinen asiatischen Zigarettenschachteln verfügen allerdings meist nur über einen Quelleneingang, ihre Leistung reicht an den recht wirkungsgradstarken PSB völlig aus. Via Kabelempfang hatte ich mir früher eine Brummschleife eingefangen, die sich mit einem Hama-Mantelstromfilter zwischen Antennenkabel und Eingang des Receivers eliminieren ließ. Der funktionierte dann allerdings nicht bei Satelliten-Empfang, da der komplette Bildempfang weg war. Ist auch nicht nötig, denn in meinem neuen Heim brummt via Schüssel und neuem Receiver nichts mehr. Gut, es sind "nur" meine TV-Lautsprecher, manchmal laufen sie aber auch über die Anlage. Zur Verblüffung einiger Besucher, von denen sich einer spontan ein Pärchen zulegte.

Die größere Kompakte B5 aus der PSB Image-Serie kam mir einen Tick mittenbetonter und zurückhaltender in den Höhen vor. Im gleichen Raum, an gleicher Elektronik und jeweils frei auf Ständern. Geschmackssache, denn auch der etwas andere Charakter der B5 gefiel mir außerordentlich gut. Allerdings ist mir bisher kein Kompaktlautsprecher in dieser Preisklasse begegnet, der an der PSB Alpha B1 vorbeizog. Klar, das eine so ordentlich verarbeitete, furnierte Box (keine Folie) zu diesem Kurs nur in China produziert werden kann. Die PSB sind zwar billig, aber alles andere als eine billige Mogelpackung. Vernünftige Aufstellung vorausgesetzt, gehen sie klanglich weit über ihre Preisklasse hinaus.

Es gibt natürlich auch kleine aktive Abhörminitore für ein paar Eurotaler mehr. Die üblichen - sehr guten - Verdächtigen: Neumann, Genelec, Adam etc. Das spart man die Anschaffung eines Verstärkers bzw. Endstufe, was den Mehrpreis wieder relativiert. Theoretisch haben Aktivlautsprecher gegenüber passiven LS gravierende Vorteile. Es gibt keine verlustbehafteten Weichenbauteile, keine Phasenverschiebungen, keine unerwünschte Anregung des Hochtöners durch Mittel-Tieftonanteile. Die Endstufen können zudem exakt auf das jeweilige Chassis angepasst werden. Ob die kleinen Aktiven einem klanglich dann auch wirklich besser gefallen, muss man ausprobieren.
superbruno85
Schaut ab und zu mal vorbei
#20 erstellt: 03. Jul 2014, 16:06
sehr schöner beitrag
Alex58
Stammgast
#21 erstellt: 03. Jul 2014, 16:36
Danke
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Dali Zensor 1 vs Pico
Azarnoth am 19.09.2016  –  Letzte Antwort am 24.09.2016  –  5 Beiträge
Dali Zensor 1 vs. Heco Music Colors
dendoes am 06.01.2013  –  Letzte Antwort am 06.01.2013  –  6 Beiträge
Dali Zensor 1 vs. Denon SC-M39
mku am 16.09.2013  –  Letzte Antwort am 09.10.2013  –  13 Beiträge
Dali Zensor 1 vs Heco Victa 201
haumti am 23.07.2014  –  Letzte Antwort am 24.07.2014  –  5 Beiträge
Dali Zensor 1 vs Magnat QUANTUM 655 calvados
Milkex am 27.04.2013  –  Letzte Antwort am 30.08.2013  –  4 Beiträge
Canton 430.2 vs. Dali Zensor 1 oder doch etwas anderes?
thomba67 am 24.09.2013  –  Letzte Antwort am 26.09.2013  –  6 Beiträge
DALI Zensor 1 AX vs. nuPro A-100
Barnburner am 30.08.2015  –  Letzte Antwort am 30.08.2015  –  3 Beiträge
Elac CL310 iJet vs. Dali Zensor 1 o. 3
Eaglevoice am 12.03.2016  –  Letzte Antwort am 13.03.2016  –  10 Beiträge
Dali Zensor 1/ Receiver
Amd6 am 28.11.2013  –  Letzte Antwort am 02.12.2013  –  8 Beiträge
Wandhalter Dali Zensor 1
cocoplexplex am 22.01.2016  –  Letzte Antwort am 02.02.2016  –  3 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dali
  • Elac
  • PSB

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 109 )
  • Neuestes Mitglieddonnerbluemchen
  • Gesamtzahl an Themen1.346.018
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.676.513