Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Standlautsprecher und Verstärker bis 200€

+A -A
Autor
Beitrag
jp3112
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 30. Nov 2013, 16:15
Hey Leute
Weihnachten steht vor der Tür und mein kleiner Bruder wünscht sich zu Weihnachten ein paar schöne Standlautsprecher mit dem Passenden Verstärker dazu.
Er hatte bis jetzt für die leutsprecher die Marke Heco im Blick, aber da ich mich mit Stereolautsprechern bis jetzt weniger auskenne, hier aber bereits in anderem kontext sehr gut beraten wurde wende ich mich wieder vertrauensvoll an euch
Preislich wären für alles in allem 200€ drin.
Hören tut er überwigend Hip-Hop, aber nicht nur.
Was würdet ihr mir in der Preisregion empfehlen?
Und ist bei Stereo zu Hause gebraucht auch eine günstige und empfehlenswerte alternative, wie auch bei Car-Hifi?
Ich danke schonmal für jede antwort

Lg
jp3112
RocknRollCowboy
Inventar
#2 erstellt: 30. Nov 2013, 16:18

Und ist bei Stereo zu Hause gebraucht auch eine günstige und empfehlenswerte alternative

Für 200€ Budget ist das die einzige Alternative.

Schönen Gruß
Georg
Blink-2702
Inventar
#3 erstellt: 30. Nov 2013, 20:59
Hm, eine kleine Frage, wie lautet deine PLZ?

Vielleicht lässt sich da noch etwas bei den kleinanzeigen finden.
Wird wirklich nur Amp+LS benötigt, oder auch ein CDP?
Janine01_
Inventar
#4 erstellt: 30. Nov 2013, 22:15
200 Öken für Standlautsprecher und Verstärker ?????
Das ist ein Witz oder
Blink-2702
Inventar
#5 erstellt: 30. Nov 2013, 22:33
Naja, mit etwas Zeit und geduld wird sich da was finden, aber ich würde an TE seiner Stelle ehr auf Kompaktlautsprecher zurück greifen...
jp3112
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 30. Nov 2013, 22:40

RocknRollCowboy (Beitrag #2) schrieb:

Und ist bei Stereo zu Hause gebraucht auch eine günstige und empfehlenswerte alternative

Für 200€ Budget ist das die einzige Alternative.
Georg


Okay, das hab ich mir schon gedacht, ich war mir nur nicht 100%ig sicher


Blink-2702 (Beitrag #3) schrieb:
Hm, eine kleine Frage, wie lautet deine PLZ?

Vielleicht lässt sich da noch etwas bei den kleinanzeigen finden.
Wird wirklich nur Amp+LS benötigt, oder auch ein CDP?


Meine Postleitzahl ist 71566 aber ich bin auch in Stuttgart viel unterwegs
Ich hab auch schon in den kleinanzeigen, bei Amazon und Ebay gesucht, aber ich war bis jetzt eher im Car-Hifi Sektor unterwegs und bin auch da noch recht unerfahren und hab deshalb ehrlichgesagt keine Ahnung, worauf ich achten muss oder was empfehlenswert ist.
Deswegen habe ich mich auch vertrauensvoll ans Forum gewendet
Ich bin offen für jedweden vorschlag, auch was gebraucht angeht
Nein, CDP wird nicht benötigt, der Ton käme warscheinlich zu 95% vom Mac/iPhone/AirPort Express.
Einen CDP könnte man sich später noch überlegen, ist momentan aber alleine wegen des Budget nicht drin und wie gesagt auch einfach nicht so dringend notwendig.
Sollten Standlautsprecher mit dem Budget nicht sinnvoll realisieren lassen, wäre ich auch offen für alternative, da sich das Bruderherz allerdings ursprünglich solche wünscht, würde ich sie trotzdem erstmal favorisieren


Janine01_ (Beitrag #4) schrieb:
200 Öken für Standlautsprecher und Verstärker ?????
Das ist ein Witz oder :L


Nein, dass ist kein Witz.
Und ich finde es ein wenig schade, dass du wegen des Budget den Thread ins lächerliche ziehst.
Ich bin für jeden auch nur annähernd konstruktiven Kommentar dankbar, aber das verstehe ich nicht.
Ich weis auch, dass es echt nich viel geld für das gefragte ist (Ich stecke auch 2000€ in die Soundanlage meines Autos) aber nicht jeder braucht das.
Und ich bin auch keineswegs verschlossen gegenüber günstigen und guten alternativen.
Also wäre ich dir sehr dankbar, wenn du dich konstruktiv einbringen könntest, wenn du es kannst.

Danke schonmal für alle konstruktiven Beiträge!!
Einen wunderschönen guten Abend allerseits noch und Lg,
jp3112
jp3112
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 30. Nov 2013, 22:43

Blink-2702 (Beitrag #5) schrieb:
Naja, mit etwas Zeit und geduld wird sich da was finden, aber ich würde an TE seiner Stelle ehr auf Kompaktlautsprecher zurück greifen...


Hättest du mir da Empfehlungen oder Vorschläge?
Ich hab auch schon gesehen, dass Standlautsprecher unter 100 euro das Stück schwer finden lassen. :-/
Und da wäre dann noch kein Verstärker dabei.

Danke und Lg,
jp3112
Janine01_
Inventar
#8 erstellt: 30. Nov 2013, 22:54
@jp3112
Ich ziehe den Fred nicht ins lächerliche ich wollte damit nur sagen das dein Budget nicht ausreicht.
2 Standlautsprecher und ein Stereoverstärker für 200€ das geht einfach nicht wenn du etwas vernünftiges haben möchtest.


[Beitrag von Janine01_ am 30. Nov 2013, 22:59 bearbeitet]
Blink-2702
Inventar
#9 erstellt: 30. Nov 2013, 23:01
Ich würde folgendermaßen vorgehen, ich würde den Verstärker + Lautsprecher gebraucht kaufen, aber statt einem Vollverstärker einen Receiver nehmen, da dann dein Bruder dnoch die Möglichkeit hat Radio zu hören.

Bei Gebrauchtkauf und solch einem kleinem Budget ist ma ehr auf die älteren Geräte angewiesen.
Beispiele für brauchbare Stereoreceiver:

Sony STR-VX30L

Onkyo TX-9022

Onkyo TX-7420

Hier bleiben dann also ca. 150€ für LS übrig, wo ich bis jetzt auf anhieb noch keine interessanten gefunden habe....
Janine01_
Inventar
#10 erstellt: 30. Nov 2013, 23:24

Blink-2702 (Beitrag #9) schrieb:
Ich würde folgendermaßen vorgehen, ich würde den Verstärker + Lautsprecher gebraucht kaufen, aber statt einem Vollverstärker einen Receiver nehmen, da dann dein Bruder dnoch die Möglichkeit hat Radio zu hören.

Bei Gebrauchtkauf und solch einem kleinem Budget ist ma ehr auf die älteren Geräte angewiesen.
Beispiele für brauchbare Stereoreceiver:

Sony STR-VX30L

Onkyo TX-9022

Onkyo TX-7420

Hier bleiben dann also ca. 150€ für LS übrig, wo ich bis jetzt auf anhieb noch keine interessanten gefunden habe....

Und wie lange wird sich der kleine Bruder des TE über das Weihnachtsgeschenk freuen ???
Weiter so ich bin dann mal raus.


[Beitrag von Janine01_ am 30. Nov 2013, 23:24 bearbeitet]
Blink-2702
Inventar
#11 erstellt: 30. Nov 2013, 23:33
Also, ich habe jetzt nur Kmpakt-LS gefunden:

Onkyo D-055:
Die sind jetzt neu, ich hab edie selber und ich finde deren Klang is Ordnung, die erfüllen alle Grundbedürfnisse, die man an einem LS haben kann.
Die können mehr als ihr größe vermuten lässt.

Yamaha NS G-30:
Die habe ich noch nicht gehört, aber 500DM Neupreis in 1990 sprechen schon für sich.

Canton Fonum 60:
Die konnte ich auch noch nicht hören, aber ich weiße mal auf den Hifi-Wiki Eintrag hin.

Canton Karat 20:
Diese schätze ich jetzt von allen genannten am stärksten ein.

Als Subwoofer kan ich da noch den Canton AS CD 101 empfehlen, da auch dieser alle klanglichen Grundbedürfnisse erfüllt...
Blink-2702
Inventar
#12 erstellt: 30. Nov 2013, 23:41

Janine01_ (Beitrag #10) schrieb:

Und wie lange wird sich der kleine Bruder des TE über das Weihnachtsgeschenk freuen ???
Weiter so ich bin dann mal raus. :cut


Hm, ich sage mal, der Onkyo TX-7420, war seinerzeit der Zweitgrößte Receiver den Onyko im Programm hatte, seine Verarbeitung ist solide und klanglich ist dieser auch ordentlich.
Ich habe auch fast nur ältere geräte im Einsatz, die auch noch locker 20 Jahre + mit enstprechender Pflege und Wartung halten werden





Aber naja, da ja der TE anscheinend unter deinem Niveu zu liegen scheint....
Tywin
Inventar
#13 erstellt: 01. Dez 2013, 00:02
Hallo,

was ist denn mit zwei aktiven Monitoren? Ist das evt. eine Möglichkeit?

ESI nEar08 Classic Bundle

http://www.thomann.de/de/esi_near08_classic_bundle.htm

Es ist doch vermutlich ehedem nicht genug Platz vorhanden um HIFI-Stereo-Lautsprecher brauchbar positionieren zu können:

http://www.audiophysic.de/aufstellung/regeln.html

VG Tywin

P.S.: Oder hier eine Nummer kleiner mit Ständern:

ESI nEar05 Stand Bundle

http://www.thomann.de/de/esi_near05_stand_bundle.htm


[Beitrag von Tywin am 01. Dez 2013, 00:10 bearbeitet]
jp3112
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 01. Dez 2013, 02:07
1000 Dank erstmal für die ganze Mühe, Hilfe und alle Antworten


Janine01_ (Beitrag #8) schrieb:
@jp3112
Ich ziehe den Fred nicht ins lächerliche ich wollte damit nur sagen das dein Budget nicht ausreicht.
2 Standlautsprecher und ein Stereoverstärker für 200€ das geht einfach nicht wenn du etwas vernünftiges haben möchtest.
:(


Deswegen hab ich hier ja nachgefragt, weil ich mich nicht mit der Materie auskenn.
Wenn es nicht machbar ist, okay, aber ich habe ja auch nie darauf bestanden, dass es machbar sein muss.


Janine01_ (Beitrag #10) schrieb:

Und wie lange wird sich der kleine Bruder des TE über das Weihnachtsgeschenk freuen ???
Weiter so ich bin dann mal raus. :cut


Gut, dass du dass so gut beurteilen kannst


Blink-2702 (Beitrag #9) schrieb:
Ich würde folgendermaßen vorgehen, ich würde den Verstärker + Lautsprecher gebraucht kaufen, aber statt einem Vollverstärker einen Receiver nehmen, da dann dein Bruder dnoch die Möglichkeit hat Radio zu hören.

Bei Gebrauchtkauf und solch einem kleinem Budget ist ma ehr auf die älteren Geräte angewiesen.
Beispiele für brauchbare Stereoreceiver...

Hier bleiben dann also ca. 150€ für LS übrig, wo ich bis jetzt auf anhieb noch keine interessanten gefunden habe....


Danke nochmal für die viele Mühe!!
Von den genannten würde ich aus dem bauch heraus den Sony oder den Onkyo TX-9022 nehmen.
Welchen genau muss ich mir nochmal durch den Kopf gehen lassen


Blink-2702 (Beitrag #11) schrieb:
Also, ich habe jetzt nur Kmpakt-LS gefunden:


Die sind jetzt neu, ich hab edie selber und ich finde deren Klang is Ordnung, die erfüllen alle Grundbedürfnisse, die man an einem LS haben kann.
Die können mehr als ihr größe vermuten lässt.


Die habe ich noch nicht gehört, aber 500DM Neupreis in 1990 sprechen schon für sich.


Die konnte ich auch noch nicht hören, aber ich weiße mal auf den Hifi-Wiki Eintrag hin.


Diese schätze ich jetzt von allen genannten am stärksten ein.

Als Subwoofer kan ich da noch den Canton AS CD 101 empfehlen, da auch dieser alle klanglichen Grundbedürfnisse erfüllt...


Die sehen auch sehr gut aus, vor allem gefallen mir die Yamaha und die Karat 20.
Nur müsste ich bei den Karat noch weitersuchen, da diese leider nicht versendet werden und Berlin ein wenig weit ist
Und Mit dem Sub finde ich das auf jeden fall sehr gut
Und ich muss dir in Bezug auf die älteren Geräte vollkommen Recht geben, unsere Stereoanlage im Wohnzimmer klingt klasse, und das sind 20 Jahre alte Heco-Regallautsprecher mit passendem Kennwoodreciver.


Tywin (Beitrag #13) schrieb:
Hallo,

was ist denn mit zwei aktiven Monitoren? Ist das evt. eine Möglichkeit?

ESI nEar08 Classic Bundle

VG Tywin

P.S.: Oder hier eine Nummer kleiner mit Ständern:

ESI nEar05 Stand Bundle


Das hatte ich mir auch schon überlegt, nur ist ein Receiver wesentlich flexibler mit mehreren Eingängen, Radio, etc.

Ich werde mir das alles bis morgen mal in Ruhe durch den Kopf gehen lassen

1000 Dank nochmal euch für eure ganze Mühe, ihr seid klasse

Lg,
jp3112
jp3112
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 01. Dez 2013, 14:22
So liebe leute, einen wunderschönen guten morgen allerseits
Ich habe gerade eben erfahren, das mein Onkel mienem Bruder einen Reciver schenkt, den er übrig hat.
Das heist also die 200 Euro sind jetzt rein für die Lautsprecher
Ändert sich dadurch an den Empfehlungen etwas?

Lg,
jp3112
Tywin
Inventar
#16 erstellt: 01. Dez 2013, 14:29
Dann kommen wir doch mal zum Knackpunkt:

Wie sollen/können die Lautsprecher aufgestellt werden?

a. Schreibtisch
b. Regal
c. an die Wand gehängt

d. HIFI-gerecht mit den Hochtönern auf Ohrhöhe (ggf. auf Ständern) freistehend mit je etwa 50cm Freiraum ringsum im Stereodreieck

Und - wie groß ist die Hörentfernung?


[Beitrag von Tywin am 01. Dez 2013, 14:34 bearbeitet]
jp3112
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 01. Dez 2013, 14:41
Okay, das Zimmer ist nicht riesig, so ca 3-4m auf 4-5m.
c und d fallen als Möglichkeit raus, da kaum wand frei ist und nur wenig Regale da sind.
Es wird wahrscheinlich a oder, wenn es sich realisieren lässt, d.
Die Hörentfernung wird zwischen 1 und 3 m liegen, das hängt auch wieder davon ab, welche möglichkeit es wird, bei a warscheinlich 1-1,5 bei d ca 3.

Lg,
jp3112
Tywin
Inventar
#18 erstellt: 01. Dez 2013, 15:39
Für "A" braucht man ganz andere Lautsprecher als für "D".

Lautsprecher die bei Positionierung "D" toll klingen, sind womöglich bei Positionierung "A" ganz grausam.
P.W.K._Fan
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 02. Dez 2013, 12:36
Hier ein paar Kandidaten die in Frage kommen könnten

http://www.ebay.de/i...&hash=item3cd955eca8

http://www.ebay.de/i...&hash=item20dc05c500

http://www.ebay.de/i...&hash=item338835bd2b

http://www.ebay.de/i...&hash=item2ecc181a53

Die dürften alle in deinem Preisbereich liegen. Je nach Hörgewohnheiten würde ich die MB Quart (recht neutral mit leichter Hochton Betonung) oder die Magnat Vektor (nicht ganz so feinauflösend, dafür aber ein recht üppiger Kickbass) empfehlen.
Die Elac und die Heco überzeugen mich jetzt nicht so sehr. Beide schwächeln im (für mich) wichtigen Mittelton Bereich.
jp3112
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 02. Dez 2013, 15:08
Sorry für die Abwesenheit, aber ich hab in meiner wg leider kein Internet
Ob es a oder d wird hängt auch maßgeblich davon ab, was für lautsprecher es werden.
Und auch wenn es a werden sollte werde ich versuchen, möglichst nahe an Lösung d zu kommen, was auch beim Riesen Schreibtisch meines Bruders durchaus machbar sein sollte
Ich würde mich wahrscheinlich eher für die Magnat entscheiden, da der Spaßfactor durchaus gegeben sein sollte.
Allerdings habe ich bis jetzt zumindest im Car-Hifi Sektor viele negative Meinungen zu Magnat gehört, allerdings auch schon gesehen, dass es dich im Stereobereich anscheinend ein wenig anders verhält.
Wie ist deine und eure Erfahrung mit Magnat zu Hause?
Ansonsten gefallen mir die lautsprecher sehr gut und sind auch preislich top.

Vielen Dank und Lg,
Jp3112
P.W.K._Fan
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 02. Dez 2013, 15:32
Magnat Produzierte und produziert viel Kernschrott das ich nicht einmal geschenkt nehmen würde. Die "besseren" Serien von Magnat hingegen sind durchaus solide. Die Vektor 77 hatte damals ein sehr gutes p/l Verhältnis und ging weg wie "warme Semmeln". Deshalb sind sie auch noch heute leicht zu bekommen, und relativ günstig
Tywin
Inventar
#22 erstellt: 02. Dez 2013, 19:06

Allerdings habe ich bis jetzt zumindest im Car-Hifi Sektor viele negative Meinungen zu Magnat gehört, allerdings auch schon gesehen, dass es dich im Stereobereich anscheinend ein wenig anders verhält.
Wie ist deine und eure Erfahrung mit Magnat zu Hause?


Heco ist z.B. nur eine Marke von Magnat...

Die allermeisten Lautsprecher dieses Herstellers halte ich für recht gut und zum Teil auch für überragend, wenn man das Preis-Leistungs-Verhältnis berücksichtigt.

Schrott sind z.B. die Magnat Monitor Supreme und nicht viel besser sind die Heco Victa.

Die aktuellen Magnat Vector sind für mich richtige Knüller - in jeder Beziehung. Auch die Heco Music-Style und Heco Aleva sind recht preiswert.


[Beitrag von Tywin am 02. Dez 2013, 19:06 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Standlautsprecher bis 200? neu/gebraucht
PoloPower am 27.12.2007  –  Letzte Antwort am 26.01.2008  –  54 Beiträge
Standlautsprecher 200- 400?/ Stück
Herrmangali am 05.01.2011  –  Letzte Antwort am 07.01.2011  –  4 Beiträge
Passive Stereo Kompakt-/ Standlautsprecher bis maximal 200?
askel am 29.07.2009  –  Letzte Antwort am 03.08.2009  –  20 Beiträge
gebrauchter Stereo-Verstärker bis 200 ?
phx92 am 19.12.2013  –  Letzte Antwort am 20.12.2013  –  4 Beiträge
Standlautsprecher bis 200? pro Stück
spitzerwinkel am 20.09.2011  –  Letzte Antwort am 24.09.2011  –  10 Beiträge
Suche Standlautsprecher bis 200?/Stk.
AlcatraaZ am 14.01.2013  –  Letzte Antwort am 16.01.2013  –  7 Beiträge
Standlautsprecher bis ca. 200 Euro
Tom-81 am 20.01.2014  –  Letzte Antwort am 05.02.2014  –  31 Beiträge
Kaufberatung Standlautsprecher+Verstärker
slowblues am 13.07.2013  –  Letzte Antwort am 18.07.2013  –  8 Beiträge
Standlautsprecher???
CorsaB am 05.01.2005  –  Letzte Antwort am 06.01.2005  –  4 Beiträge
guter Verstärker bis 200?
nIk- am 05.02.2007  –  Letzte Antwort am 05.02.2007  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Magnat
  • Onkyo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 9 )
  • Neuestes Mitgliedklausherrda
  • Gesamtzahl an Themen1.345.197
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.830