Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Passive Stereo Kompakt-/ Standlautsprecher bis maximal 200€

+A -A
Autor
Beitrag
askel
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 29. Jul 2009, 18:55
Hi,

ich bin momentan auf der Suche nach zwei passiven Kompakt-/ Standlautsprecher bis maximal 200€, weniger (150€) wäre besser. Als Verstärker kommt ein Yamaha RX-V350 oder Yamaha RX-V630 zum Einsatz.

Konkret habe ich nach langer Suche diese Kollegen in die engere Wahl gezogen: Heco Victa 300, Magnat Quantum 503, Behringer B2031P, Heco Victa 700 und Magnat Altea 5.

Ich höre mit den Teilen eigentlich nur Musik, gelegentlich werfe ich auch mal die ein oder andere DVD ein.

Vom Hörerlebniss ist mir wichtig, das der Klang nicht schrill wird bzw. alles möglichst homogen ist, viele der billigen Boxen neigen ja zu schrillen Höhen und ordentlich viel Basslast, um den nicht vorhanden Mittelton-Bereich zu übertönen. Die einzelnen Tonspuren, Instrumente sollen rauskommen und nicht als Brei im Hintergrund rumböllern, ein gut dosierter/knackiger Bass mit möglichst viel Frequenz nach unten wäre nicht schlecht. Aber bitte nicht nur "bumbum"

Der Verstärker wird an meinen PC (separate Soundkarte, X-Fi Xtreme Music) angeschlossen, Entfernung je nach Ausrichtung 1,3-1,7m. Allerdings sollten die Boxen auch auf eine Entfernung von 2,5m noch genug Druck liefern, dort steht nämlich mein Sofa für gelegentliche Kinoabende.



Zur Sache:
Welche der genanten Boxen könnt ihr mir besonders empfehlen oder gibt es noch bessere für den Preis? Später würde ich das System durchaus erweitern (separates Center, Surroundlautsprecher etc.), steht dem irgendwas im Wege bei genannten Systemen?

Greetz


[Beitrag von askel am 29. Jul 2009, 19:19 bearbeitet]
DRMRK
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 30. Jul 2009, 07:59
Wie wäre es denn mit gebrauchten höherwertigeren Boxen? Dir scheint Klang ja nicht unwichtig zu sein, da würde ich nicht so wenig Geld in neue Produkte investieren, nur um mich hinterher zu ärgern, dass ich für das Geld nicht das bekommen habe, was ich eigentlich wollte...

Schönen Gruß
Michael
baerchen.aus.hl
Inventar
#3 erstellt: 30. Jul 2009, 08:32
Hallo!

Also ich würde auch zu gebrauchten Lautsprecher tendieren. Ich würde auch eher große Kompaktboxen als Standboxen nehmen. Schau mal, ob du ein paar schöne Canton Quinto 510 oder 520 oder altere Canton Karat bekommst.
z.B.:
http://cgi.ebay.de/2..._trksid=p3286.c0.m14
http://cgi.ebay.de/C..._trksid=p3286.c0.m14

Gruß
Bärchen
askel
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 30. Jul 2009, 08:34
Sind die von mir favorisierten Boxen denn im Klang so schlecht? Welche Modelle könntest du mir denn empfehlen?

Edit:
Ok die schaue mir mal an.

Greetz


[Beitrag von askel am 30. Jul 2009, 08:35 bearbeitet]
kadioram
Inventar
#5 erstellt: 30. Jul 2009, 09:42
Hi,

generell: wenn du deine zukünftigen LS wie im Bild genau in die Ecken stellen wirst (das soll wohl die Aufstellung im Falle von Stand-LS sein), wird der Bass so oder so dröhnen und zu deinem nicht erwünschten Klangbrei führen.

Eine LS-Empfehlung meinerseits wäre die bewährte NuBox 310 von Nubert. Allerdings solltest du vorher den VK fragen, ob es sich um die Serie von vor Juli 04 oder danach handelt (die zweite Version verfügt über eine verbesserte Weiche und über einen "nach unten" erweiterten Frq.gang); genaueres findest du bei Nubert selbst.

Mit etwas Glück kommst du mit 200 Euro hin, zumal die Urlaubssaisson anbricht und die LS schon länger ein Nachfolgemodell (NuBox 311)haben (also nicht mehr produziert werden).

Nochwas: beide von dir genannten A/V-Receiver verfügen über digitale Eingänge, d.h.ich würde den PC mit dem Yami auch so verbinden.
maralex
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 30. Jul 2009, 15:33
Eine sichere Empfehlung ist ein Paar von Standlautsprecher von T+A Serie T. Im gebrauchten Zustand kannst du dir Modelle bis ca 120 Watt kaufen. Bei den Boxen wirst nichts vermissen. Achte nur drauf, dass es ein Model mit E am Ende ist. Die Boxen kannst du auch ruhig an die Wand stellen.
Hier ein Beispiel für:
http://cgi.ebay.de/w...IT&item=300331787705

Das ist meine Aktion gewesen. Denke nicht, das ist keine Werbung oder so. Ich habe sie verkauft, weil ich jetzt einen größeren Zimmer habe und auf ein leistungstechnisch stärkeres Modell umgestiegen bin.

Diese hier waren im direkten Vergleich mit viel teueren Dynaudio Boxen besser. Ein Klang, den in dieser Preisklasse schwer zu schlagen ist.


[Beitrag von maralex am 30. Jul 2009, 15:58 bearbeitet]
maralex
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 30. Jul 2009, 15:38
Hiermit kannst nichts falsch machen:

http://cgi.ebay.de/T..._trksid=p3286.c0.m14

Falls die Farbe passt. Der Preis wird schätze ich nicht die 200€ marke übersteigen. Obwohl, wer weiß, nach dieser Empfehlung....
kadioram
Inventar
#8 erstellt: 30. Jul 2009, 15:39

Falls die Farbe passt. Der Preis wird schätze ich nicht die 200€ marke übersteigen. Obwohl, wer weiß, nach dieser Empfehlung....


60€ Versandkosten
maralex
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 30. Jul 2009, 15:55
Sprich ihn mal schnell drauf an. Eigentlich soll er mit 20-30 Euro für Versand bei Hermes auskommen. 60 € ist natürlich etwas übertrieben. Wohnt er nicht in deiner Nähe? Oder kennst du jemanden der da wohnt. Er könnte dann für dich die Boxen abholen und günstig verschicken. Ein wenig Überredungskunst oder einen Zehner wirst du denke ich brauchen. Ist aber immer noch günstiger.
askel
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 30. Jul 2009, 16:23
Hab dem Verkäufer mal ne Mail geschrieben, 60€ Versand sind etwas übertrieben. Hannover bis Kassel etwa 1,5 Stunden Autobahn, etwas lang^^. Die Farbe ist sagen wir mal gewöhnungsbedürftig, aber solange der Preis stimmt soll mir das egal sein

Die Nubox behalte ich auch im Blick.

Danke bis hierhin schon mal für die super Beratung
Coffey77
Inventar
#11 erstellt: 30. Jul 2009, 16:23
Spontan würde ich auch noch Canton GLE-420 in die Runde werfen, wird sich wahrscheinlich aber nicht ganz ausgehen vom Preis
askel
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 30. Jul 2009, 16:33
Die Canton GLE-420 habe ich gerade für 180€ inkl. Versand gesehen, empfehlenswert im Vergleich zu den Anderen? Ich wälze schon die ganze Zeit Berichte/ Tests u.a. von www.Audio.de


[Beitrag von askel am 30. Jul 2009, 16:38 bearbeitet]
Coffey77
Inventar
#13 erstellt: 30. Jul 2009, 16:39
Für 18 Euro kannst du mir bitte 5 Paar mitbestellen?

Und vorher anhören würde die Sache bestimmt deutlich vereinfachen. Es hat keinen Sinn, sich nur durch Fragen und Lesen über eine Box zu informieren.

Eine GLE-420 zum Probehören sollte nicht schwer zu finden sein;) - danach kann man ja noch verhandeln, und eventuell gleich mitnehmen:)
askel
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 30. Jul 2009, 16:42
Meinte 180€, Verschreiber.

Probehören wie gesagt das wollte ich ja auch machen, nur (blöde Frage) wo? Ich würde jetzt in den Mediamarkt, Saturn oder Expert stiefeln und einfach mal reinhören bzw. gucken, was die an LS da haben.
Coffey77
Inventar
#15 erstellt: 30. Jul 2009, 16:44
Naja,

vielleicht haben die ja auch Telefon;)
askel
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 30. Jul 2009, 16:50
Hab schon was Brauchbares gefunden

http://www.hifi-forum.de/viewthread-36-3664.html
askel
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 01. Aug 2009, 17:46
Eine Frage hätte ich noch.

Da ich die Tage leider kein Internet hatte, sind mir die beiden Yamaha Receiver durch die Lappen gegangen. Habe mir nun für 80€ einen Panasonic SA-HE 40 gekauft. Habe vorher diesen Test gelesen, scheint für den Preis recht gut zu sein (ich weiß kein Highe-End aber das brauche ich auch nicht )

Soll ich die Soundkarte (X-Fi Xtreme Music) über Toslink (digital) oder per Adapter Stero Klinke -> 2mal Cinch (analog) anschließen. Die Unterschiede zwischen digital und analog sind mir klar, mir gehts eher darum ob das Audiosignal von der X-Fi (analog) oder vom Receiver (digital) besser klingt.

Gerade noch gesehen, die X-Fi scheint das Audio-Signal selbst über digital noch zu bearbeiten (Resampling). Ist das dann quasi die Audio Qualität der X-Fi mit den Vorteilen der digitalen Übertragung? Oder gibts da weitere Unterschiede (Einfluss des Receivers) bzw. sollte ich das Resampling abschalten und dem Receiver das Kodieren überlassen?

Dieses Kabel müsste passen oder?

Greetz


[Beitrag von askel am 01. Aug 2009, 19:13 bearbeitet]
Coffey77
Inventar
#18 erstellt: 01. Aug 2009, 18:34
Die Kabel bzw Adapter gibt es natürlich, allerdings kann man so eine Vorhersage schwer treffen. Am besten probierst du es aus
askel
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 03. Aug 2009, 14:23
Werde mir dann beide Kabel zum Testen bestellen, als das Toslink mit Adapter und das Stereo -> Cinch.

Kann ich für das Stereo -> Cinch ein billiges für 4€ nehmen oder muss das so was sein? Oder fällt das unter Voodoo?^^
http://cgi.ebay.de/2..._trksid=p3286.c0.m14

Habe heute Probe gehört und auch das Richtige gefunden, die Canton GLE 403 für 180€ das Paar. Da musste ich zuschlagen

Mein Eindruck zu den Boxen (habe noch nicht mit meinem Verstärker getestet, der kommt noch die Tage):

Eine saubere Fertigung, die Front aus massivem Metall mit Alutieftöner, das für Kompakt-LS hohe Gewicht und stabile, an den Seiten gepolsterte, Metallgitter hinterlassen einen sehr hochwertigen Eindruck. Nichts wackelt und ist sicher verschraubt, so muss das sein.

Klingen schön dynamisch, straffer und knackiger Bass, der sich aber nicht monoton in der Vordergrund drängelt und ein gutes Fundament gibt, Details und Instrumente im Hintergrund kommen sehr schön zur Geltung, räumlicher Klang lässt die Boxen größer wirken als sie eigentlich sind -> viel Volumen, die Höhen sind mehr angehoben als bei anderen LS aber nicht störend und passen ins Gesamtkonzept.

Zum Nachfolger (GLE 430) konnte ich keine klanglichen Unterschiede hören, nur ist ein solches Paar wesentlich teurer.

Für den PC sind mir die Teile schon fast zu groß, aber dafür entschädigt der Rest, Nebenbei sehen die beiden LS schon sehr schick aus neben meinem Lian-Li Gehäuse^^. Werde mir jetzt noch ein paar passenden Ständer aus Holz bauen, damit die Trümmer nicht direkt auf dem Schreibtisch stehen.

Danke für die tollen Tipps und Empfehlungen, hat mir sehr geholfen.


[Beitrag von askel am 03. Aug 2009, 14:54 bearbeitet]
Coffey77
Inventar
#20 erstellt: 03. Aug 2009, 19:08
Na dann viel Schpass mit den Dingern:)
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Passive Stereo Kompakt-LS gesucht
faba_0711 am 27.09.2016  –  Letzte Antwort am 01.10.2016  –  12 Beiträge
Stereo Kompakt/Standlautsprecher + Verstärker + CD Player
anonym2222 am 18.10.2011  –  Letzte Antwort am 19.11.2011  –  10 Beiträge
Suche Stereo Verstärker, kompakt, bis 200 Euro
zwaps am 25.03.2013  –  Letzte Antwort am 30.03.2013  –  21 Beiträge
gebrauchter Stereo-Verstärker bis 200 ?
phx92 am 19.12.2013  –  Letzte Antwort am 20.12.2013  –  4 Beiträge
Aktive Kompakt- statt passive Standlautsprecher?
revolver am 22.10.2012  –  Letzte Antwort am 04.11.2012  –  14 Beiträge
Kompakt oder Standlautsprecher -> Celestion?
Lück am 25.04.2005  –  Letzte Antwort am 26.04.2005  –  5 Beiträge
bitte um Kaufberatung für Kompakt-/ Standlautsprecher (Paar) bis 200?
albinoblacksheep am 19.01.2012  –  Letzte Antwort am 23.01.2012  –  5 Beiträge
Stereo-Kaufberatung bis maximal 300?
CaaaN. am 25.05.2015  –  Letzte Antwort am 27.05.2015  –  10 Beiträge
Standlautsprecher bis 200? pro Stück
spitzerwinkel am 20.09.2011  –  Letzte Antwort am 24.09.2011  –  10 Beiträge
Stereo LS Kompakt + Amp bis 700 ? (erweiterbar)
Sir_Gibihm am 14.05.2013  –  Letzte Antwort am 14.05.2013  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Heco
  • Canton
  • Yamaha
  • Nubert
  • Magnat
  • Vibe

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 9 )
  • Neuestes Mitgliedklausherrda
  • Gesamtzahl an Themen1.345.197
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.798