Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


HIFI Einsteiger mit dem Wunsch "richtig anzufangen"

+A -A
Autor
Beitrag
PapaBigFred
Neuling
#1 erstellt: 26. Dez 2013, 00:56
Hallo Forum-Gemeinde,

ich möchte mir von Grund auf eine Stereo-Anlage zusammenstellen und je, nach den dann gültigen"monitären" Gegebenheiten, kaufen. Da ich derzeit eine etwa 15 Jahre alte Yamaha-Canton 5.1 Combo habe, ist es wohl notwendig, LS und Verstärker in einem Rutsch zu kaufen. Zunächst werde ich den Fragebogen beantworten:

-Wie viel Geld kann ausgegeben werden?
. Standlautsprecher ca. 1000,--€uro/Stück
. CD-Player ca.400,-- €uro
. So und jetzt weiß ich nicht weiter, denn in Erster Linie geht es mir um das Musikhören (quer durch
alle Genre's z.B Dire Straits, AC/DC, Pink Floyd aber auch gerne Stimmen wie Adele und, lacht nicht,
bei mir laufen seit einiger Zeit immer wieder die 4. Programme im Radio ) Mir geht es nicht um das
laute Hören, vielmehr möchte ich das Stereo-Feeling haben. Als Familienvater muss ich natürlich auch
den Raumklang zur Verfügung stellen. Stereo mit AVR? Geht das, wenn ja wie und wie teuer? Ach ja,
Netzwerkfähigkeit wär auch nicht schlecht.

-Wie groß ist der Raum?
. Der Raum ist 5,72m x 4,09m groß.

-Wie können die Lautsprecher aufgestellt werden?
. Die Skizze reiche ich nach, wenn Ihr mir verratet wie ich die hier hochladen kann (sorry, ich sehs gerade echt nicht)

-Sollen es Standlautsprecher, Kompakte, ein Sub/Sat System oder sonst was werden?
. Standlautsprecher

-Wie groß dürfen die Lautsprecher werden?
. H: 110 cm
B: 25 cm
T: 35 cm alles Ca.-Angaben

-Steht ein Subwoofer zur Verfügung? (wenn ja, bitte genau beschreiben)
. ja, soll aber ersetzt werden

-Welcher Verstärker wird verwendet?
. wird benötigt

-Was soll über die Lautsprecher gehört werden ?
. Rock, Pop, Klassik

-Wie laut soll es werden?
. naja, der Nachbar darf sich ruhig auch mal aufregen

-Wie tief sollen die Lautsprecher kommen (Hz)?
ich habe da keine Wertangabe, möchte aber wie "früher" ohne Sub einen kraftvollen Bass hören

-Wird großer Wert auf Neutralität gelegt?
. gerne auch neutral abgestimmte Boxen, da ich das Hören erst lernen muss

- Welche Lautsprecher wurden bisher gehört und was hat daran gefallen/nicht gefallen?
k.A:

-Wird auf irgend etwas Spezielles Wert gelegt (Breitbänder, Sub-Sat Kombination, geschlossene Bauweise, Anzahl der Wege, Hersteller, Aktivbox, Horn...usw.)
. nein

- Standort + Radius (wg. Händler/Produktempfehlung + wie weit bist Du bereit zu fahren)]
. Friedrichshafen (Radius ca. 200km)

Ich hoffe daß ich für Euch einigermaßen verständliche Angeben gemacht habe. Bitte verratet mir noch, wie ich eine Skizze hochladen kann,

Gruß Alfred
baerchen.aus.hl
Inventar
#2 erstellt: 26. Dez 2013, 01:14

Bitte verratet mir noch, wie ich eine Skizze hochladen kann


Skizze anfertigen, einscannen und in der Texteingabe auf "IMG" klicken... der Rest erklärt sich von selbst
Tywin
Inventar
#3 erstellt: 26. Dez 2013, 08:24
Hallo,


-Wie groß dürfen die Lautsprecher werden?
. H: 110 cm
B: 25 cm
T: 35 cm alles Ca.-Angaben


insbesondere interessiert mich bezüglich eines Rates zum Ausprobieren, wie viel Freiraum rings um die Lautsprecher maximal möglich ist. Ich ahne mal wieder eine Schrankwand und Raumecken/Ritzen in die Lautsprecher wandnah gequetscht werden sollen.


HIFI Einsteiger mit dem Wunsch "richtig anzufangen"


Hier Infos:

htttp://www.hifiaktiv.at/?page_id=177
http://www.hifiaktiv.at/?page_id=192
http://www.audiophysic.de/aufstellung/regeln.html

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 26. Dez 2013, 08:47 bearbeitet]
Fanta4ever
Inventar
#4 erstellt: 26. Dez 2013, 08:56
Hallo Alfred,

bei € 2000.-/Paar ist die Auswahl riesig, du solltest dir unbedingt mehrere LS anhören.

Hier mal eine erste Anlaufstelle http://www.hajnek.de/

LG Beyla
Tywin
Inventar
#5 erstellt: 26. Dez 2013, 09:03
Bei manchen Händlern muss man eigentlich schon beim Blick auf seine Angebote von einem Besuch abraten:

Wenn ich so etwas lese:


- High End Lautsprecherkabel im Wert von 799,– Euro gratis !


Dann ist der Händler für mich ein Bauernfänger. Ich rate daher zur allerhöchsten Vorsicht.

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 26. Dez 2013, 09:04 bearbeitet]
Fanta4ever
Inventar
#6 erstellt: 26. Dez 2013, 09:31

Dann ist der Händler für mich ein Bauernfänger. Ich rate daher zur allerhöchsten Vorsicht.

Natürlich, gut das wir dich haben, dort wird man sicher mit Waffengewalt zum Kauf diverser Kabel gezwungen.

Meine Güte, das ist ein "Angebot" von Block, das hatten die bis vor kurzem noch selbst genau so auf ihrer Homepage. Etwas klappern gehört eben zum Handwerk, hier soll dem Kunden suggeriert werden das er etwas tolles geschenkt bekommt wenn er die Block Teile kauft, na und, das ist doch völlig normal.

Ich bin mal auf deine Empfehlung gespannt, Tannoy Reveal 601P, oder Magnat Vector 205/207, je nach dem vorhandenem Platz, mehr braucht kein Mensch, egal was er ausgeben möchte

LG Beyla
Tywin
Inventar
#7 erstellt: 26. Dez 2013, 10:17
Wenn es vom Platz passt die DF-8 ... ich denke Du wirst mal wieder zu Quadral raten

Aber warum sollte man auch was empfehlen was man nicht kennt und/oder nicht empfehlenswert findet.


[Beitrag von Tywin am 26. Dez 2013, 10:18 bearbeitet]
CarstenO
Inventar
#8 erstellt: 26. Dez 2013, 10:20
Guten Morgen Alfred,

herzlich willkommen im HiFi-Forum und frohe Weihnachten!

Schade, dass schon feststeht, dass a) bei 23 qm Standboxen zum Einsatz kommen sollen, die b) 1000 EUR pro Stück kosten sollen und dass c) der CD-Player 400 EUR kosten soll, während Du nicht schilderst, welchen AV-Receiver Du mit welchen Canton-Boxen betreibst.

(Den verwendeten Fragebogen halte ich spätestens mit den Sollabmessungen der Boxen für großen Käse. Bei der Frage danach, wie tief die Boxen kommen sollen, wird hoffentlich jeder Orgelfan selbst für die 12-qm-Bude 16 Hz fordern. )

Nennst Du uns noch konkrete Bezeichnungen Deiner heutigen Ausrüstung? Die Raumskizze kannst Du ja nun hochladen. Mir wäre dabei noch wichtig, wie sich die Umgebung zwischen Boxen und Hörplatz darstellt? Glatte Flächen? Teppiche? Leder- oder Textilsitzmöbel?

So ist es denen, die Deine Geräte und Boxen kennen möglich, eine Einschätzung der Chancen auf Verbesserung mit einem Gesamtbudget von 2400 EUR (ist das so?) und Anhörtipps abzugeben. Statements á la "mehr braucht kein Mensch, egal was er ausgeben möchte" zeugen meist von auf den unteren Preisbereich eingeschränkten Produkterfahrungen. Mit dem Budget dürfen aber durchaus höhere Ansprüche gestellt werden.

HIFI Einsteiger mit dem Wunsch "richtig anzufangen"

Mal sehen, wie viele Ansichten es dazu gibt.

Viele Grüße,

Carsten


[Beitrag von CarstenO am 26. Dez 2013, 10:24 bearbeitet]
Tywin
Inventar
#9 erstellt: 26. Dez 2013, 10:29

Statements á la "mehr braucht kein Mensch, egal was er ausgeben möchte" zeugen meist von auf den unteren Preisbereich eingeschränkten Produkterfahrungen. Mit dem Budget dürfen aber durchaus höhere Ansprüche gestellt werden.


Leider steht der Mehrwert von teureren Produkten hinsichtlich des "Mehr" im Klangergebnis - wenn es im konkreten Fall überhaupt ein "Mehr" gibt -, nmM zumeist in keinem sinnvollen Verhältnis zum Mehrpreis. Das sollte nicht unerwähnt bleiben, insbesondere wenn es an Erfahrung im Niedrigpreisbereich fehlt.


[Beitrag von Tywin am 26. Dez 2013, 10:35 bearbeitet]
CarstenO
Inventar
#10 erstellt: 26. Dez 2013, 10:35
Es wird immer darauf ankommen, welche konkreten Produkte ich miteinander vergleiche. Der TE wollte ja "richtig" anfangen.
ATC
Inventar
#11 erstellt: 26. Dez 2013, 10:55

Tywin (Beitrag #7) schrieb:
Aber warum sollte man auch was empfehlen was man nicht kennt und/oder nicht empfehlenswert findet.


Wieviele Standlautsprecher der 2000€ Klasse kennst du denn wenn ich fragen darf?

Und zum "kennen" muss man den Lautsprecher mal ne Stunde mit eigener Musik in bekannter Hörumgebung gehört haben,
sonst kann man gar nicht einschätzen ob man jetzt den Raum oder den Lautsprecher gehört hat,
denn der Raum weicht immer mehr vom neutralen Frequenzgang ab als (je)der Lautsprecher ansich .


Beyla (Beitrag #6) schrieb:
Ich bin mal auf deine Empfehlung gespannt, Tannoy Reveal 601P, oder Magnat Vector 205/207, je nach dem vorhandenem Platz, mehr braucht kein Mensch, egal was er ausgeben möchte


Ist mir jetzt auch schon aufgefallen, 3 Kompakte und 2 Standlautsprecher,
passt eigentlich in jeden Thread rein wenn man es verfolgt.

papabigfred
HighEnd am Bodensee ist doch sicher auch mal erreichbar,
Kudos, auch für kleine Räume mit geringeren Wandabständen geeignet,
Epos auch sehr interessant, die Elan Serie klingt mit den 30ern und 35ern schon etwas voller als die kleinen Kudos.

Gruß
Tywin
Inventar
#12 erstellt: 26. Dez 2013, 11:19

Wieviele Standlautsprecher der 2000€ Klasse kennst du denn wenn ich fragen darf?


Auch wenn deine Frage eher polemischer Natur ist, antworte ich Dir trotzdem. Standlautsprecher sind nicht wirklich mein Thema. In der 2K Klasse "kenne" ich nur die LS von Dali, Cabasse + Wharfedale, da können nmM die DV Definition locker mithalten und die Magnat Vector sind nicht sonderlich schlechter.


Ist mir jetzt auch schon aufgefallen, 3 Kompakte und 2 Standlautsprecher,
passt eigentlich in jeden Thread rein wenn man es verfolgt.


Da warst Du beim Mitlesen "sehr" unaufmerksam, das enttäuscht mich ein wenig


[Beitrag von Tywin am 26. Dez 2013, 11:20 bearbeitet]
ATC
Inventar
#13 erstellt: 26. Dez 2013, 11:30

Tywin (Beitrag #12) schrieb:

Wieviele Standlautsprecher der 2000€ Klasse kennst du denn wenn ich fragen darf?


Auch wenn deine Frage eher polemischer Natur ist, antworte ich Dir trotzdem.


Soll doch nur aufzeigen das du davon keine Ahnung hast, ist doch nicht schlimm,
aber warum hält man dann nicht mal die Tastatur still
baerchen.aus.hl
Inventar
#14 erstellt: 26. Dez 2013, 18:40
Es wäre nett, wenn die Herren Experten mal den TE zu Wort kommen lassen. Bevor wir nicht die Raumskizze und die Liste der vorhandenen Geräte haben, sprich den Istzustand ermittelt haben, können wir uns noch keine Gedanken über den Zielzustand und den Weg dahin machen.......
CarstenO
Inventar
#15 erstellt: 26. Dez 2013, 19:33
Genau.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Einsteiger-Home-Hifi-Anlage
Eraser-1 am 01.02.2005  –  Letzte Antwort am 03.02.2005  –  22 Beiträge
Einsteiger-Kaufberatung
serious_black am 06.05.2013  –  Letzte Antwort am 07.05.2013  –  8 Beiträge
HIfi-Einsteiger Kette, so ok?
P.Diddy am 15.11.2008  –  Letzte Antwort am 16.11.2008  –  21 Beiträge
Einsteiger Hifi System gesucht!
Friedrich93 am 26.04.2016  –  Letzte Antwort am 26.04.2016  –  5 Beiträge
Kaufberatung Einsteiger Anlage
bluecube am 21.07.2013  –  Letzte Antwort am 23.07.2013  –  21 Beiträge
Einsteiger sucht neue Hifi-Anlage für 1000 Euro
florian2840 am 27.08.2009  –  Letzte Antwort am 27.08.2009  –  11 Beiträge
Was kann ich mir als Einsteiger kaufen???
-I][H][S- am 30.08.2004  –  Letzte Antwort am 30.08.2004  –  8 Beiträge
Hilfe bei Aufstellung eines Einsteiger-Systems
rci2702 am 17.11.2014  –  Letzte Antwort am 17.11.2014  –  7 Beiträge
Lautsprecher für Einsteiger
rooby92 am 02.11.2010  –  Letzte Antwort am 03.11.2010  –  20 Beiträge
Einsteiger-Frage: Stereoanlage für ca. 600,--
hockeycanadian81 am 25.11.2009  –  Letzte Antwort am 26.11.2009  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Magnat

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 105 )
  • Neuestes Mitgliedano4k
  • Gesamtzahl an Themen1.345.451
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.665.727