Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Denon AVR-X1000 vs pma720

+A -A
Autor
Beitrag
ktwogaming
Neuling
#1 erstellt: 29. Dez 2013, 14:34
hi

ich brauche einen neuen verstärker für 2.0

Ich hab eigentlich nur eine frage hat der x1000 wirklich mehr leistung als der pma720?

Mir ist generell aufgefallen das die av receiver mit mehr watt angegeben werden.

Ist das wirklich so oder stimmt das nicht?
ATC
Inventar
#2 erstellt: 29. Dez 2013, 15:36
Nein.

Bei AVRs sind das Angaben die im Vergleich eher der Fantasie entspringen.
ktwogaming
Neuling
#3 erstellt: 29. Dez 2013, 15:45
hab ich mir fast gedacht.

Danke
sl.tom
Stammgast
#4 erstellt: 29. Dez 2013, 15:46
Wieso sollten deren Werte der Phantasie entsprungen sein?
Wenn der Hersteller eines AVRs im Stereobetrieb 2x X Watt angibt, dann liefert der auch 2x X Watt - nur eben nicht im 5-Kanal Betrieb...

Gruß Tom
ktwogaming
Neuling
#5 erstellt: 29. Dez 2013, 16:46
hat jemd. schon ein stereo verstäker der weniger watt mit einen receiver verglichen und festgestellt dass der verstärker trozdem mehr leistung hat?

wenn das stimmt was tom sagt dann werde ich wohl den avr nehmen
Tywin
Inventar
#6 erstellt: 29. Dez 2013, 17:08
Welche Lautsprecher sollen denn angetrieben werden?
ktwogaming
Neuling
#7 erstellt: 29. Dez 2013, 17:15
nubert 381

wir währe halt gewisse pegelfestigkeit wichtig !
ATC
Inventar
#8 erstellt: 29. Dez 2013, 17:30
moin,

entscheidend ist doch ob die Werte überhaupt "gleichwertig" ermittelt wurden,

einmal RMS was die ehrlichste Angabe ist, oder DIN, bei welchem Klirr, mit Rosa Rauschen oder nur bei 1kHz usw..

Wenn die Wattangabe eines Geräts mal über der maximalen Stromaufnahme des Netzteils liegt würde ich einfach mal stutzig werden,
und das trifft man halt bei der einen Gerätekategorie leider nicht selten an.

Ähnliche Frage an anderer Stelle:
http://www.nubert-forum.de/nuforum/viewtopic.php?f=11&t=33416

Gruß
Fanta4ever
Inventar
#9 erstellt: 29. Dez 2013, 18:27
Hallo,

von der Denon Homepage:

AVR-X1000
Ausgangsleistung (8 Ohm, 20 Hz - 20 kHz, 0,08% Klirr, 2 Kanäle) 80W

PMA-720AE
Ausgangsleistung (8 Ohm, 20 Hz - 20 kHz, 0.07% Klirr) 50 W + 50 W

zumindest für mich steht da fest wer mehr Leistung hat

LG Beyla
ktwogaming
Neuling
#10 erstellt: 29. Dez 2013, 18:50
ah also bim 1000 geben sie die werte für beide kanäle an also 2x40w oder?
Fanta4ever
Inventar
#11 erstellt: 29. Dez 2013, 18:57

ktwogaming (Beitrag #10) schrieb:
ah also bim 1000 geben sie die werte für beide kanäle an also 2x40w oder?

Nein, 80W pro Kanal.

Aus der Bedienungsanleitung vom AVR-X1000:

Front:
80 W + 80 W (8 Ω/Ohm, 20 Hz – 20 kHz mit 0,08 % Gesamtklirrfaktor)
120 W + 120 W (6 Ω/Ohm, 1 kHz mit 0,7 % Gesamtklirrfaktor)
Center:
80 W (8 Ω/Ohm, 20 Hz – 20 kHz mit 0,08 % Gesamtklirrfaktor)
120 W (6 Ω/Ohm, 1 kHz mit 0,7 % Gesamtklirrfaktor)
Surround:
80 W + 80 W (8 Ω/Ohm, 20 Hz – 20 kHz mit 0,08 % Gesamtklirrfaktor)
120 W + 120 W (6 Ω/Ohm, 1 kHz mit 0,7 % Gesamtklirrfaktor)

LG Beyla


[Beitrag von Fanta4ever am 29. Dez 2013, 19:05 bearbeitet]
ATC
Inventar
#12 erstellt: 29. Dez 2013, 19:49

ktwogaming (Beitrag #10) schrieb:
ah also beim 1000 geben sie die werte für beide kanäle an also 2x40w oder?


Ganz genau richtig erkannt !!!

Das ist das weitere Problem bei diesem Angabenwirrwarr,
einmal wird die Leistung von 2 Kanälen angegeben,
dann jeweils je Kanal.

Und die Leistungsangabe je Kanal ist wieder nicht vergleichbar da diese beim AVR nicht mit Rosa Rauschen ermittelt wurde sondern bei 1kHz.
Und selbst da sind die 5x 145 Watt Ausgangsleistung bei einer Leistungsaufnahme des AVR´s von 390 Watt = sensationell

Calabar
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 29. Dez 2013, 23:04
Hallo,
um die Qualität des PMA720ae zu erreichen müsste man beim AVR mind. noch eine Modell-Etage höher einsteigen als mit dem 1000er.
Wattzahlen haben nicht ausschließlich mit der Leistungfähigkeit eines Verstärkers zu tun. Hier kommt es außerdem z.B. auf Klirrverhalten, die Laststabilität, etc. an. Und da sind die Bauteile und Schaltkreise gravierende Faktoren.
Diese haben beim PMA720ae mit Sicherheit ein höheres Niveau als bei o.g. AVR.

Grüsse
St.
Don_Tomaso
Inventar
#14 erstellt: 29. Dez 2013, 23:09

Calabar (Beitrag #13) schrieb:
Hallo,
um die Qualität des PMA720ae zu erreichen müsste man beim AVR mind. noch eine Modell-Etage höher einsteigen als mit dem 1000er.
Wattzahlen haben nicht ausschließlich mit der Leistungfähigkeit eines Verstärkers zu tun. Hier kommt es außerdem z.B. auf Klirrverhalten, die Laststabilität, etc. an. Und da sind die Bauteile und Schaltkreise gravierende Faktoren.
Diese haben beim PMA720ae mit Sicherheit ein höheres Niveau als bei o.g. AVR.

Grüsse
St.

Woher beziehst du diese Gewissheit? Also dass die Bauteile und Schaltkreise (?) bei Stereo besser seien als bei AVRs?
Calabar
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 29. Dez 2013, 23:25
...ich habe selbst lange genug in dieser Branche zu tun, um zu wissen, dass die Klang- und Leistungsqualität eines AVRs (benanntes Segment) gegenüber einem Verstärker, einen deutlich höheren finanziellen Aufwand nach sich zieht, um die gleiche Qualität im Stereobereich zu bekommen.

Was ich meinte ist, dass der AVR X1000 hier sicherlich nicht das richtige Modell ist um ihn in dieser hinsicht mit dem 720er zu vergleichen.
Fanta4ever
Inventar
#16 erstellt: 30. Dez 2013, 11:42

meridianfan01 (Beitrag #12) schrieb:
Ganz genau richtig erkannt !!!

Nein, ganz genau falsch, ich habe doch gepostet was in der Bedienungsanleitung steht, was ist den daran nicht zu verstehen ?

Front:
80 W + 80 W (8 Ω/Ohm, 20 Hz – 20 kHz mit 0,08 % Gesamtklirrfaktor)
120 W + 120 W (6 Ω/Ohm, 1 kHz mit 0,7 % Gesamtklirrfaktor)


LG Beyla
Amperlite
Inventar
#17 erstellt: 30. Dez 2013, 13:31

Calabar (Beitrag #13) schrieb:
Wattzahlen haben nicht ausschließlich mit der Leistungfähigkeit eines Verstärkers zu tun. Hier kommt es außerdem z.B. auf Klirrverhalten, die Laststabilität, etc. an. Und da sind die Bauteile und Schaltkreise gravierende Faktoren.
Diese haben beim PMA720ae mit Sicherheit ein höheres Niveau als bei o.g. AVR.

Das mag vielleicht sogar der Wahrheit entsprechen.
Aber ist das in der Praxis hörbar? Kommt der Benutzer mit einem gutmütigen Lautsprecher wie der nuBox überhaupt in den Bereich, wo das relevant wird?


ch brauche einen neuen verstärker für 2.0

Welchen hast du bisher? Wie laut willst du mit der 381 hören? Benutzt du ein ATM von Nubert?
ktwogaming
Neuling
#18 erstellt: 30. Dez 2013, 16:04
benutze kein atm modul

habe ein verstärker aus einer alten stereoanlage von sony
streifenkauz
Inventar
#19 erstellt: 30. Dez 2013, 18:38

Calabar (Beitrag #13) schrieb:
Hallo,
um die Qualität des PMA720ae zu erreichen müsste man beim AVR mind. noch eine Modell-Etage höher einsteigen als mit dem 1000er.
Wattzahlen haben nicht ausschließlich mit der Leistungfähigkeit eines Verstärkers zu tun. Hier kommt es außerdem z.B. auf Klirrverhalten, die Laststabilität, etc. an. Und da sind die Bauteile und Schaltkreise gravierende Faktoren.
Diese haben beim PMA720ae mit Sicherheit ein höheres Niveau als bei o.g. AVR.

Grüsse
St.

Du meinst damit aber nicht den X2000 oder?
ktwogaming
Neuling
#20 erstellt: 30. Dez 2013, 19:18
was würdert ihr nehmen ?
Amperlite
Inventar
#21 erstellt: 30. Dez 2013, 21:30

ktwogaming (Beitrag #20) schrieb:
was würdert ihr nehmen ?

Du schreibst:

ktwogaming (Beitrag #7) schrieb:
nubert 381
wir währe halt gewisse pegelfestigkeit wichtig !

Wie laut soll es denn werden?

Wenn du auf absehbare Zeit nicht auf ein Surround-Set ausbauen willst, dann würde ich bei einem Stereo-Gerät (also nur Zweikanal) bleiben und keinen AV-Receiver mit 5 und mehr Kanälen nehmen. Da kannst du die Mittelklasse praktisch jedes großen Herstellers nehmen (Marantz, Denon, Onkyo, NAD, ...), ganz egal.
Falls du mal den Einsatz eines Nubert ATM-Moduls planst oder den Verstärker später doch noch als ENDSTUFE in einem Surround-Set weiterverwenden willst, dann solltest du ein Modell mit PRE-OUT und MAIN-IN Anschlüssen nehmen. Achtung, ist eher selten!
ktwogaming
Neuling
#22 erstellt: 30. Dez 2013, 21:35
ok danke


ich nehm den stereo.
sl.tom
Stammgast
#23 erstellt: 31. Dez 2013, 16:42

Calabar (Beitrag #13) schrieb:
um die Qualität des PMA720ae zu erreichen müsste man beim AVR mind. noch eine Modell-Etage höher einsteigen als mit dem 1000er.

Beides sind Einstiegsmodelle und dürften sich diesbezüglich so gut wie nichts schenken, aber YMMV.

Wattzahlen haben nicht ausschließlich mit der Leistungfähigkeit eines Verstärkers zu tun.

Das sehe ich auch so.

Hier kommt es außerdem z.B. auf Klirrverhalten,

Die liegen bei allen Endstufen wenigstens im Zehntelpromillebereich und sind IMHO absolut vernachlässigbar.

die Laststabilität, etc. an. Und da sind die Bauteile und Schaltkreise gravierende Faktoren.

Das geht aber (und ging auch früher) ins Geld und wir reden dann nicht mehr vom 720er, sondern vom 1520er - für den Preis habe ich mir einen größeren AVR aus selbigem Hause ins Wohnzimmer gestellt, mit dem man prächtig in Stereo Musik hören kann.

@all: guten Rutsch.

Gruß Tom
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Stereo AVR: VSX-828 vs. X1000 vs. RX-475
Ddd777 am 11.02.2014  –  Letzte Antwort am 13.04.2014  –  7 Beiträge
Denon AVR-X1000 vs Yamaha rx-v475 und Verstärker zu Boxen, passt das ?
Bijan007 am 05.01.2014  –  Letzte Antwort am 13.02.2014  –  16 Beiträge
Suche Boxen für Denon X1000 AVR
Isleif am 29.11.2013  –  Letzte Antwort am 29.11.2013  –  7 Beiträge
Suche Vorverstärker (Denon AVR-X1000 + CS 731Q)
alex222 am 23.07.2014  –  Letzte Antwort am 23.07.2014  –  2 Beiträge
Stereo Boxen für Denon AVR X1000
Duckwitz74 am 18.08.2014  –  Letzte Antwort am 26.08.2014  –  3 Beiträge
Kaufberatung Standlautsprecher für Denon X1000
Arigocan am 13.08.2013  –  Letzte Antwort am 15.08.2013  –  12 Beiträge
Denon AVR-X1000 oder Kenwood RA-5000 2.1 Stereo-Receiver?
Der-Sich-Den-Wolf-Guckt am 15.11.2013  –  Letzte Antwort am 16.05.2014  –  4 Beiträge
Denon AVR X1000 und Klipsch RF-62 II?
Trent23 am 08.10.2014  –  Letzte Antwort am 09.10.2014  –  6 Beiträge
Harman Kardon 3480 VS Denon AVR-1508
Rasjor am 21.07.2008  –  Letzte Antwort am 21.07.2008  –  4 Beiträge
Denon X1000 + Jamo 606!
and84 am 16.02.2014  –  Letzte Antwort am 09.03.2014  –  16 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Denon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 12 )
  • Neuestes Mitgliedsubechin
  • Gesamtzahl an Themen1.346.075
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.332