Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Stereoverstärker (Accuphase, Luxmann o.Ä) für B&W CM5 bzw. 805 Diamond

+A -A
Autor
Beitrag
Tabularaser_2
Stammgast
#1 erstellt: 09. Mrz 2014, 18:11
Hallo Mädels und Jungs,

derzeit betreibe ich einen Magnat MA800 und daran ein paar CM5. Eine wunderbare
Kombination, allerdings vermisse ich Verstärkermäßig eine Spielerei oder so...

Suche einen Amp, der optische Akzente und guten Klang in Einklang bringt. Antreibende
Lautspecher sind denke ich nicht so anspruchsvoll, derzeit sind es die CM5 und geschielt
wird auf die 805 Diamond oder Dali Epicon in Q3 dieses Jahres.

Ich suche etwas in Richtung Luxmann oder Accuphase oder das aktuelle Yamaha Flagschiff
mit VU Meter. Advance Accoustic sagt mir irgendwie nicht zu. Farbvariante am liebsten in
Silber und die VU nicht zu bunt beleuchtet. Preisrahmen so 1500,- Euro bisschen rauf oder
runter. Was meint Ihr?

Achja, Quellenmäßig läuft derzeit alles über mein VDAC und WIMP, also auch da keine große
Herausforderung ein Chich bzw. Subout wäre toll,...

Freue mich auf Eure Rückmeldung und wünsche Euch eine sonnige Woche

Daniel

Set Up...
Amperlite
Inventar
#2 erstellt: 11. Mrz 2014, 12:46

Was meint Ihr?

Kauf doch einfach den, der dir optisch am besten gefällt und die nötige Ausstattung mitbringt.

Klanglich nehmen sich "anständige" Verstärker nichts (bzw. nach meiner Einschätzung wäre deine Raumakustik ein weit größeres Problem als eventuell, winzige Verstärkerklangunterschiede ).
jackson_0815
Stammgast
#3 erstellt: 17. Mrz 2014, 14:21
Wenn du die CM5 verkaufst melde dich doch bitte als erstes bei mir:)

Bist du denn mit ihnen nicht zufrieden?
the_det
Stammgast
#4 erstellt: 18. Mrz 2014, 11:47
Accuphase ist ja eher so champagner-gold. Ansonsten kann für das Budget ein gebrauchter E-213 drin sein.

Grüße
Det
DOPIERDALACZ
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 18. Mrz 2014, 22:54
bevor du die 805er kaufst… höre dir die Cabasse Bora und die B&W PM1 an

bin mir sicher ein gescheiter Röhren Amp holt aus deinen CM5 noch sehr viel mehr raus…

VG


[Beitrag von DOPIERDALACZ am 18. Mrz 2014, 23:03 bearbeitet]
jackson_0815
Stammgast
#6 erstellt: 19. Mrz 2014, 01:00
Was ist zb ein gescheiter Röhren Ampel für die cm5?
Salinas
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 19. Mrz 2014, 01:16

DOPIERDALACZ (Beitrag #5) schrieb:


bin mir sicher ein gescheiter Röhren Amp holt aus deinen CM5 noch sehr viel mehr raus…

VG


zumindest glühen die Röhren abends schön, wenn man Musik hört. Wer auf Röhrensound steht.... sie klingen tatsächlich anders als Transen..

aber es ist natürlich Sounding...

ich bin der Meinung, daß Röhrenamps in Instrumenten- bzw. Gitarrenamps gehören, da ist ihr "Sounding" geil und genau das, was man hören will...
Tabularaser_2
Stammgast
#8 erstellt: 21. Mrz 2014, 07:36
Guten Morgen,

ob die CM5 weichen müssen oder nicht, weiß ich noch nicht, aber nichts ist so beständig
wie der Wandel... Ich habe einfach das Gefühl, der Klang entfaltet sich nicht so bzw. löst
sich nicht so von den LSP.

Gerne würde ich was raumfüllenderes nehmen, aber der aktuelle Aufstellungsort ist der einzig
mögliche...

Wenn ich Röhrenverstärker höre, dann fällt mir nur der Vertrieb von Destiny Audio ein, oder
wer verkauft derzeit gute Röhren? Vielleicht einen Tipp?

Danke
jackson_0815
Stammgast
#9 erstellt: 21. Mrz 2014, 18:09
Felix-06
Neuling
#10 erstellt: 16. Feb 2015, 12:00
Ich habe auch die CM5 und auch ein Zimmer mit Dachschrägen. Meine Erfahrung ist, dass die Lautsprecher sehr aufstellungskritisch sind. Als sie unter den Dachschrägen standen, wie bei dir, saß ich am Hörplatz in einem Bassloch. Als ich sie auf die gegenüberliegende Seite stellte, an eine gerade Wand, und den Hörplatz dreht, war der Bass plötzlich sogar zu fett für meinen Geschmack und ich musste einen Stopfen reintun.

Ich habe gute Erfahrung damit gemacht, die Lautsprecher leicht einzuwinkeln.

Dennoch bin auch ich nicht so zufrieden. Der recht neutral-analytischer Klang lädt nicht gerade zum Beinwippen ein. Bevor die Elektronik gewechselt wird, vielleicht lieber die Lautsprecher tauschen. Ich habe eine Odyssee mit anderem CD-Player (Rotel), Anschluss eines Plattenspielers (Riga) und eines Subwoofers (auch B&W) hinter mir. Hat aber alles nicht die gewünschten Veränderungen gebracht. Ich glaube: Es sind die Lautsprecher.

Viele Grüße
mw83
Inventar
#11 erstellt: 16. Feb 2015, 18:57
bevor hier überhaupt was getauscht wird, würde ich was an dem Raum machen, wundert mich nicht wie du das beschreibst.

Der Raum ist einfach zu kalt und leer, da ist es fast egal welche Lautsprecher du nimmst oder welche Elektronik.
Behandel den Raum, dann klingts auch anders.

Fenster schlecht > dicker, schluckender Vorhang
Boden > dicker Teppich
Dachschräge > kann schlecht sein, muss aber nicht - ich hab das Problem bei 2 Dachschrägen das im Stereodreieck ebenfalls ein Bassloch ist...
Mehr Einrichtig, schluckt Echos.

informier dich mal über Raumakustik, bringt mehr als ständig was zu kaufen und sich zu wundern das es nur minimal anders und nicht so klingt wie es soll...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Verstärker für B&W CM5
daniel111 am 29.11.2009  –  Letzte Antwort am 02.12.2009  –  5 Beiträge
B&W 802 Diamond + HTM2 +805 Diamond versus Dali Epicon 8 + Vokal + Epicon 2
Viebrock am 17.08.2013  –  Letzte Antwort am 18.08.2013  –  4 Beiträge
Alternative zu B & W Nautilus 805
Basswut am 09.09.2004  –  Letzte Antwort am 16.09.2004  –  17 Beiträge
B & W CM1 oder CM5?
dido09 am 07.04.2009  –  Letzte Antwort am 07.04.2009  –  2 Beiträge
B&W CM5 oder 685 bzw. Alternative
Golum_39 am 18.08.2010  –  Letzte Antwort am 21.09.2013  –  12 Beiträge
B&W 805 .welche Kombination
bibo007 am 17.06.2011  –  Letzte Antwort am 18.06.2011  –  4 Beiträge
Verstärker für B&W CM5 bis 200?
dubwoofer am 05.12.2012  –  Letzte Antwort am 06.12.2012  –  3 Beiträge
Verstärker für B&W CM5 S2
camel_bt am 26.05.2015  –  Letzte Antwort am 04.06.2015  –  44 Beiträge
Accuphase + Mark Levinson + B&W
Krottendorf am 27.01.2008  –  Letzte Antwort am 27.01.2008  –  6 Beiträge
B&W 804 diamond und .
Hifi-Police am 30.03.2010  –  Letzte Antwort am 29.01.2015  –  64 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Bowers&Wilkins
  • Accuphase

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 6 )
  • Neuestes MitgliedNico2607
  • Gesamtzahl an Themen1.344.994
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.042