Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Musikanlage für Frauenabend (60cm² Raum)

+A -A
Autor
Beitrag
pinklady
Neuling
#1 erstellt: 01. Apr 2014, 20:26
Guten Abend

In unserem Jugendzentrum findet des Öfteren ein Frauenabend statt, bei dem nun der Wunsch geäußert wurde, dass man zu Musik tanzen kann.

Der Raum ist ungefähr 50m²-60m² groß und es soll jetzt wirklich keine top Anlage wie einer Disko sein, sondern nur seinen Zweck erfüllen, da unsere Mittel begrenzt sind, aber natürlich mehr als meine 40 Euro Lautsprecher, die man an seinem Computer anschließt :-P

Könnt Ihr mir da etwas empfehlen?
Sollten es zwei große Boxen sein, oder viele kleine die im Raum verteilt werden?

Und gibt es das ganze kabellos? Also so etwas wie Funktlautsprecher, damit wir uns diesen Kabelsalat nicht antun müssen oder sonst einen Fachmann bezahlen müssten.

Bei Amazon gibt es Heimkino Funklautsprecher für wenige Hundert Euro, eignen sich diese?

Vielen Dank für jede Hilfe
ATC
Inventar
#2 erstellt: 01. Apr 2014, 20:35
60cm² ....ihr seid alle Barbies nehme ich an

Moin,

da sollte man vllt auf was robustes gehen:
http://www.thomann.d...ORwL0CFdShtAodUXcACg

gruß
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 02. Apr 2014, 05:46
Moin


pinklady (Beitrag #1) schrieb:

Bei Amazon gibt es Heimkino Funklautsprecher für wenige Hundert Euro, eignen sich diese?


Nein!

Der Vorschlag des Kollegen geht schon in die richtige Richtung, allerdings würde ich die Nummer größer empfehlen:

http://www.thomann.de/de/ld_systems_dave_12_g3_bundle.htm

Da es sich zu dem noch um ein Angebot / Bundle handelt, ist der Preis bzw. Aufpreis moderat und mMn auch lohnenswert,
die Ständer würden vermutlich sowieso gebraucht werden, die Kabel definitiv, fehlt nur noch das Kabel vom Notebook/PC
zur Bass Einheit wo sich der Verstärker befindet, das verkabeln ist absolut easy und kann auch von Euch bewältigt werden.

Kabel PC zum Verstärker: http://www.thomann.de/de/the_sssnake_yrk2060.htm

Der PC dient als Musik Lieferant, auch die Lautstärke wird dort eingestellt, wenn es komfortabler sein soll oder mehrere
Quellen angeschlossen werden sollen, kann man das Equipment um ein Mischpult ergänzen, ist aber nicht zwingend nötig.

Glenn
dawn
Inventar
#4 erstellt: 02. Apr 2014, 09:46
Das Dave 10 gibt´s auch als Bundle mit Ständern und Kabel zum gleichen Preis:
http://www.thomann.de/de/ld_systems_dave_10_g3_bundle.htm

Ob Dave 10 oder 12, hängt aber auch davon ab, wie laut man es haben will, wieviele Personen kommen und ob man wirklich die ganzen 60 qm mit voller Lautstärke beschallen möchte.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 02. Apr 2014, 13:18
Ich kenne beide Systeme und kann sagen, das der Aufpreis gerechtfertigt ist und es ist immer gut ein paar Reserven zu haben,
wer weis schon wie die Zukunft aussieht und ich wollte mir nicht ständig etwas neues kaufen weil sich mal wieder was geändert hat.

Aber es ist ja nicht meine Entscheidung, ich wollte nur eine mMn bessere Alternative für einen relativ geringen Aufpreis ins Spiel bringen.

Glenn
pinklady
Neuling
#6 erstellt: 16. Apr 2014, 22:17
Hallo und vielen Dank für eure Antworten

Tut mir Leid, dass ich erst jetzt antworte.

Es hat sich etwas geändert und zwar wollen wir die Boxen in einem anderen Raum aufstellen.
Der Raum ist ca. 140m² - 150m² groß. ( wir sind also keine barbies meridian )
Sind die vorgeschlagenen Boxen dafür noch immer geeignet?

So sieht der Raum aus:

IMG_3717IMG_3718IMG_3719

Wo sollen wir die Boxen für den besten Klang hinstellen?
Auf dem ersten Bild sieht man das ein Gitter an der Decke hängt, zwischen Gitter und Decke ist Platz um eine Box liegend zu positionieren. Können wir das so machen? So würde man auch die blöden Kabel nicht überall sehen.

Noch eine Frage. Wir würden gerne die Musik vom Computer abspielen. Was brauchen wir noch dafür?
Oder müssen wir einfach das Kabel hinten in das grüne Loch stecken, wie bei normalen Lautsprechern?

Maximal haben wir 400 Euro zu Verfügung.

Ich hoffe ihr könnt uns unbeholfenen Mädels helfen :-P
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 17. Apr 2014, 08:36

pinklady (Beitrag #6) schrieb:

Sind die vorgeschlagenen Boxen dafür noch immer geeignet?


Das kleinere LD System Dave 10G3 würde ich streichen, je nach dem was abgeht, da Ihr ja keine Barbies seid
halte ich selbst das größere 12G3 für etwas unterdimensioniert, das Dave 15G3 kostet als Bundle dann schon 950€.

http://www.thomann.de/de/ld_systems_dave_15_g3_bundle.htm

Aber wie gesagt, das kommt immer darauf an was man damit veranstalten will und wie viele Leute wie laut beschallt
werden sollen und das kann ich in eurem Fall nur schwer einschätzen, zu dem spielt das Budget natürlich auch eine Rolle.


pinklady (Beitrag #6) schrieb:

Wo sollen wir die Boxen für den besten Klang hinstellen?


Da wo sie nicht stören, aber dennoch sollten die drei als Einheit stehen wenn man den best möglichen Klang haben will.


pinklady (Beitrag #6) schrieb:

Auf dem ersten Bild sieht man das ein Gitter an der Decke hängt, zwischen Gitter und Decke ist Platz um eine Box liegend zu positionieren.
Können wir das so machen? So würde man auch die blöden Kabel nicht überall sehen.


Eher nicht, es sei denn es geht um Beschallung und dafür sind die genannten Systeme nicht unbedingt geeignet, da würde ich dann mindestens
4 Boxen entsprechend im Raum verteilen und mit einem oder zwei Subwoofer kombinieren, aber es kommt halt auch immer auf die jeweiligen
Ansprüche und den Verwendungszweck an.


pinklady (Beitrag #6) schrieb:

Noch eine Frage. Wir würden gerne die Musik vom Computer abspielen. Was brauchen wir noch dafür?
Oder müssen wir einfach das Kabel hinten in das grüne Loch stecken, wie bei normalen Lautsprechern?


Man kann den Computer prinzipiell direkt am Subwoofer anschließen (Cinch, XLR oder Klinken Eingänge), dafür gibt es die entsprechenden
Adapterkabel in verschiedenen Längen zu kaufen, aber das grüne Loch, wo auch immer das ist, würde ich erst einmal ausschließen.


pinklady (Beitrag #6) schrieb:

Maximal haben wir 400 Euro zu Verfügung.


Damit relativiert sich das ganze Vorhaben und ihr müsst auf solche Systeme zurückgreifen:

http://www.thomann.de/de/ld_systems_dave_8_xs_white.htm
http://www.thomann.de/de/ld_systems_dave_8_xs.htm
http://www.thomann.de/de/the_box_pro_achat_mini_bundle.htm
http://www.thomann.de/de/the_box_cl_106112_basis_bundle.htm
http://www.thomann.de/de/syrincs_m3_220.htm
http://www.thomann.de/de/the_box_pro_pub_bundle_ii.htm

Ich hoffe für das benötigte Zubehör (Kabel, etc.) reicht Eure Kriegskasse noch und bitte lasst die Finger von den Ebay Billig Systemen, da habt ihr nicht lange Spaß mit.

Glenn
Highente
Inventar
#8 erstellt: 17. Apr 2014, 09:00
Braucht ihr das System nur einmal oder soll es ständig in diesem Raum genutzt werden? Ansonsten kann man sich ja auch für einen Abend mal eine Anlage leihen/mieten.
dawn
Inventar
#9 erstellt: 17. Apr 2014, 09:57
Die Lautsprecher gehören definitiv auf Ständer und nicht irgendwo unter die Raumdecke gequetscht. Mit dem the box CL 106 / 112 Basis Bundle kannst Du schon was erreichen, aber natürlich nicht 150 qm Tanzfläche beschallen, aber das ist ja vermutlich auch gar nicht gewünscht. Die Lautsprecher werden dann so gestellt, dass ein Teil des Raumes ausreichend laut für Tanz beschallt wird. Dass man sich dann auf der anderen Seite des Raumes noch unterhalten kann, ohne sich anzuschreien, ist ja vermutlich eher ein Vorteil.
pinklady
Neuling
#10 erstellt: 20. Apr 2014, 16:04
Vielen lieben Dank für die hilfreichen Antworten

Also der Frauenabend findet 1 bis 2 Mal im Monat statt, also ist es wohl besser, wenn wir uns die nicht leihen, sondern kaufen. Aber danke für den Tipp

Okay, das heißt für unsere 400 Euro ist das "the box CL 106 / 112 Basis Bundle" am besten geeignet?
Dann werden wir das kaufen.

GlennFresh hatte es schon angesprochen, wir brauchen noch "Cinch, XLR oder Klinken Eingänge", um das ganze an unseren Computer anzuschließen.

Was genau von diesen 3 Dingern brauchen wir für unser 112 Bundle? Ein Problem könnte sein, dass der Computer doch einige Meter entfernt von den Boxen stehen wird.
Könnt ihr uns da etwas preiswertes empfehlen, dass auch eine gewisse Länge hat?

Brauchen wir sonst nicht irgendetwas?
Und ist es schlimm, dass wir einen etwas älteren Computer haben? Und die Soundkarte da drin vermutlich nicht die beste ist?

PS. mit dem grünen Loch meinte ich das hier
x100-back1_big
dawn
Inventar
#11 erstellt: 20. Apr 2014, 21:46
Alle genannten sind prinzipiell geeignet.

Ihr braucht so ein Kabel:
http://www.thomann.de/de/cae_adapterkabel_xlrminiklinke.htm

("grüne Loch" = Miniklinke )

Dass die interne Soundkarte nicht die beste ist, ist eher kein Problem, denn um SQ geht es bei so einer Anlage sowieso nicht. Allerdings könnte diese Verbindung ggf. zu Störgeräuschen/Brummschleifen führen. Besser wäre eine USB-Soundkarte:
http://www.thomann.de/de/behringer_ucontrol_uca_222.htm

Dann braucht Ihr so ein Kabel: http://www.thomann.de/de/cordial_cfu_6_mc.htm


[Beitrag von dawn am 20. Apr 2014, 21:47 bearbeitet]
pinklady
Neuling
#12 erstellt: 21. Apr 2014, 01:23
Guten Abend Dawn und nochmal danke für deine Hilfe


Alle genannten sind prinzipiell geeignet.


Uff. :/ Wie entscheid ich mich da bloß... Du hattest ja gesagt
Mit dem the box CL 106 / 112 Basis Bundle kannst Du schon was erreichen
also dann die nehmen?
Wobei bei dem "Syrincs M3-220 DT" steht, dass der sonst 649€ gekostet hat, ist der dann vielleicht besser?
Wir wollen ja einfach nur einen großen Teil des Raumes mit Partymusik beschallen..

Okay, dann werden wir uns auch die Soundkarte zulegen und das dazugehörige Kabel, vielen Dank dafür


[Beitrag von pinklady am 21. Apr 2014, 01:37 bearbeitet]
Big_Määääc
Inventar
#13 erstellt: 21. Apr 2014, 07:36
lass diesen Thread hier in den Veranstaltungsbereich verschieben.

selbst gute 2.1 mit 12" Zöller Sub kommen bei solchen Räumlichkeiten schon stark an ihre Grenzen,
also eig reicht es für Tanz nie im Bass, und läuft im Dauer-Max.
günstige Systeme mit zwei 12" Sub langen da genauso wenig
dawn
Inventar
#14 erstellt: 21. Apr 2014, 15:22

Wir wollen ja einfach nur einen großen Teil des Raumes mit Partymusik beschallen..


Wenn das so ist, dann reichen die genannten Anlagen wirklich nicht. Du mußt bedenken, zuerst war noch von 50 qm und einem Mädelsabend, auf dem man auch mal tanzen kann, die Rede. Plötzlich sind es 150 qm, die zu einem großen Teil mit Partymusik beschallt werden soll. Das kann mit den genannten Mini-PAs nicht funktionieren und ist mit 400,- Euro auch schlicht unmöglich. Sowas reicht es für eine Tanzecke von 30 qm und da ist es dann auch laut genug, mehr ist aber nicht drin. Wieviel Besucher kommen denn da an einem Abend und wie groß soll die Tanzfläche sein?


Wobei bei dem "Syrincs M3-220 DT" steht, dass der sonst 649€ gekostet hat, ist der dann vielleicht besser?


Glaub nicht, dass die mal soviel gekostet hat, in den letzten Jahren jedenfalls nicht, der UVP ist wohl eher von der Marketing-Abteilung erfunden
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Musikanlage
WP am 24.01.2004  –  Letzte Antwort am 01.02.2004  –  16 Beiträge
Musikanlage.
Steffenk. am 07.08.2011  –  Letzte Antwort am 07.08.2011  –  7 Beiträge
erweiterbare Musikanlage
msycho am 10.01.2013  –  Letzte Antwort am 12.01.2013  –  10 Beiträge
Musikanlage für 300Euro
Jack2Strike am 08.06.2009  –  Letzte Antwort am 14.06.2009  –  21 Beiträge
Musikanlage für ca 600 ?
KRocci am 08.06.2009  –  Letzte Antwort am 08.06.2009  –  5 Beiträge
Monitor/Musikanlage für Studenten
Lateiner am 24.11.2013  –  Letzte Antwort am 24.11.2013  –  2 Beiträge
Musikanlage für ein verwinkeltes Dachgeschoss
SoundandSmoke am 25.02.2012  –  Letzte Antwort am 26.02.2012  –  5 Beiträge
Musikanlage für max. 200 Euro
Shivers am 04.01.2010  –  Letzte Antwort am 06.01.2010  –  10 Beiträge
Musikanlage für Vereinsraum 25qm gesucht
mcrom am 08.08.2012  –  Letzte Antwort am 08.08.2012  –  10 Beiträge
Musikanlage für bis zu 200?
Asphalt94 am 15.04.2015  –  Letzte Antwort am 20.04.2015  –  23 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Kaufberatung Stereo Widget schließen

  • Canton
  • Bose
  • Yamaha
  • Magnat
  • Klipsch
  • Heco
  • Elac
  • Denon
  • Dali

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 1 )
  • Neuestes MitgliedEniferum
  • Gesamtzahl an Themen1.346.061
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.122