Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


erweiterbare Musikanlage

+A -A
Autor
Beitrag
msycho
Neuling
#1 erstellt: 10. Jan 2013, 17:30
Hallo zusammen!

Ich habe eine über 10 Jahre alte Musikanlage im Wohnzimmer von Kenwood, die bis heute für mich ausgezeichnete Musik leistet.
In letzter Zeit habe ich den Rest des Hauses mit dem kabellosen und streamingfähigen Raumfeld-System von Teufel ausgestattet. Nach ausgiebigem Hören der verschiedenen Aktivlautsprecher, genügen mir diese zwar um im Lounge-Stil (im Hintergrund) Musik zu hören. Allerdings hätte ich gerne in mindestens einem Raum mehr "Wumms". Da meine Anlage Musikanlage nicht die gewünschten Anschlüsse bietet, möchte ich diese nun ersetzen.
Ich habe kein Wissen über heutzutage gültige Standards und wende mich auf mehrfacher Empfehlung nun an Euch, in der Hoffnung mir weiterhelfen zu können.

Meine groben Anforderungen sind Musik stereo zu hören. Dabei soll als Quelle CD, Plattenspieler, iPhone, iPad oder Internet genutzt werden - wobei die Internetfähigkeit über eine Raumfeld-Komponente von Teufel gegeben wird.
Die Boxen sollten einen schönen (keinen dumpfen Klang, wie ich es beim Probehören öfters erlebt habe, haben) satten Klang haben mit aber auch einer angenehmen Portion Bass.
Von Bedeutung für mich ist auch, dass ich in Zukunft mal den Fernseher anschließen kann oder die Boxen bzw. Verstärker durch weitere Boxen zum Heimkinosystem erweitern kann.
Ansprechend und schick sollten sie (zumindest die Boxen) zudem von außen sein.
Preislich sollte das System max. 1700 Euro kosten - gerne aber auch was günstigeres, damit ich lernen kann, was alles so "drin" sein kann. Der Raum hat ca. 25 m².

Könnt Ihr mir hierfür geeignete Systeme nennen? Was ist da möglich? Gerne Komplett- als auch "zusammengewürfelte" Systeme. Die Empfehlung sollte darüber hinaus unterscheiden, ob es eine "Standard"- oder eine "Highend"-Lösung ist. Alles ist willkommen - ich möchte nur mal wissen, was so in die Kategorie Mittelklassewagen und was in die Kategorie Luxusklassewagen fällt. Die Anlage sollte auch ein paar Jahre halten.

Wäre klasse, wenn Ihr mir weiterhelfen könnt. Sollte ich nötige Infos vergessen haben, fragt.

VLG & Danke!


[Beitrag von msycho am 10. Jan 2013, 17:37 bearbeitet]
weimaraner
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 10. Jan 2013, 18:56
Hallo,

welche Lautsprecher haben dir denn beim Probehören gefallen,

welche nicht, was hat gestört oder war besonders gut???

Wie sieht die Aufstellung der Lautsprecher aus,
wie gross ist der Raum, wie bedämpft, wie wandnah stehen die Lautsprecher, wie weit sitzt du beim Hören entfernt, welche Musik soll wie laut gehört werden, was soll bei den 1700€ alles enthalten sein???
Usw......

Gruss
msycho
Neuling
#3 erstellt: 10. Jan 2013, 19:23
Von in den Musikladen gehen und Probehören kann nicht die Rede sein. Ich habe einmal ein Bowers&Wilkins 683er und ein Nubert nuLine 102 gehört.
Der Klang jeweils war umverwerfend. Zum einen sehr hell, offen und angenehm und zum anderen doch einen schönen tiefen Wumms, wenn es passte.

Ich habe mal eine grobe Skizza mit circa-Maßen angehängt. Der Raum hat ca. 25 m². Bei dem vorgeschlagenen Aufstellungsort (grün) sitze ich ca. 3 - 5 weg von den Boxen.
Beide Boxen würden sehr wandnah stehen (können aber ruhig ein paar Centimeter in Raum ragen).

Ich würde prinzipiell House/Electronic, Rock/Pop, Indie/Alternative und Classic hören.

In dem Preis sollten mind. 2 Standlautsprecher und ein Verstärker/Receiver (?) enthalten sein.

Ich bin gerne offen für einen besseren/anderen Aufstellungsort in dem Raum; ggf. hast Du/Ihr auch noch Verbesserungsvorschläge was die Entfernung von der Wand anbelangt.

Raum Maße und Aufstellung
weimaraner
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 10. Jan 2013, 22:10
Hallo,

erschwerte Bedingungen würde ich sagen....

Bei solch einem Szenario kann ich dir nur eines raten,
leih dir mal ne Kombi aus oder bestell was im Netz,


hör das dann mal in deinem Raum an,
spiel wenn möglich etwas mit der Aufstellung,


dann hast du einen ersten Eindruck was in etwa bei rumkommt.

Ob du jetzt ne B&W 684 oder ne NuLine 82 (würde ich wegen wandnähe eher vorziehen gegenüber den grösseren Modellen) zusammen mit einem üblichen Vollverstärker nimmst sei erstmal dir überlassen,
du kennst ja Beides.


Gruss
msycho
Neuling
#5 erstellt: 11. Jan 2013, 08:44
Ist es denn möglich Geräte auszuleihen, mit nach Hause zu nehmen und Probe zu hören?

Wie weit sollten die Boxen denn von der Wand wegstehen? Gibt es da eine proportionale Entfernung zur Größe der Boxen?

Spricht sonst noch etwas für die kleineren Boxen außer die Wanddistanz?

Kannst Du noch weitere Boxen von anderen Herstellern empfehlen?

Was wäre ein passender Vollverstärker?

Danke & Gruß!
V3841
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 11. Jan 2013, 08:51
weimaraner
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 11. Jan 2013, 19:28

msycho schrieb:
Ist es denn möglich Geräte auszuleihen, mit nach Hause zu nehmen und Probe zu hören?!


Hallo,

gute Händler machen das problemlos möglich.
>Woher kommst du denn???

Andere Lautsprecher?...wird dir nicht gefallen....Wharfedale Jade 5, wegen der Aufstellung.

Gruss
msycho
Neuling
#8 erstellt: 11. Jan 2013, 21:25
Wieso werden die mir nicht gefallen? Von dem Ton her meinst Du?

Die Jade 5 von Wharfedale gefallen mir äußerlich überhaupt nicht. ;-)

Ich bin hier in Köln; hier gibt es einige Hifi-Studios. Kannst Du eins empehlen?

Was die Wanddistanz anbelangt: Der Artikel ist interessant. Ich könnte sie so stellen, dass sie nach hinten ca. 50 cm und seitlich (links bzw. rechts) ca. 20 cm von der Wand wegstehen. Wobei ich die Entfernung natürlich erhöhen könnte.
Pauliernie
Stammgast
#9 erstellt: 11. Jan 2013, 21:48
Hallo,

wenn Du in Köln wohnst, dann fahre mal zu Schluderbacher in Willich. Ist ja auch nicht so weit von Köln weg. Die haben eine Menge Hersteller und Modelle in den Austellungsräumen zum testen und die Beratung ist dort auch sehr gut. Und preislich kann man dort auch einiges aushandeln, zumindest ist das meine Errfahrung.

http://www.hifi-schluderbacher.de/

Und nicht vergessen beim Probehören eigene CD's mitzunehmen.

Viel Spaß
V3841
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 12. Jan 2013, 00:51

Was die Wanddistanz anbelangt: Der Artikel ist interessant. Ich könnte sie so stellen, dass sie nach hinten ca. 50 cm und seitlich (links bzw. rechts) ca. 20 cm von der Wand wegstehen. Wobei ich die Entfernung natürlich erhöhen könnte.


Das ist hilfreich und erleichtert es die richtigen LS finden zu können.

Du könntest auch bei den Dali Ikon mal ein Ohr riskieren.

LG


[Beitrag von V3841 am 12. Jan 2013, 00:53 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Musikanlage.
Steffenk. am 07.08.2011  –  Letzte Antwort am 07.08.2011  –  7 Beiträge
Musikanlage für Elektronische Musik?
viethma am 01.12.2004  –  Letzte Antwort am 15.12.2004  –  40 Beiträge
Kaufhilfe Musikanlage mit Tablet Steuerung
Don.Simon am 03.04.2012  –  Letzte Antwort am 06.04.2012  –  8 Beiträge
Musikanlage
WP am 24.01.2004  –  Letzte Antwort am 01.02.2004  –  16 Beiträge
Musikanlage
Dark_Demon_Soul am 05.08.2007  –  Letzte Antwort am 06.08.2007  –  8 Beiträge
Musikanlage Aufwerten
Wolfmania am 19.04.2004  –  Letzte Antwort am 26.04.2004  –  7 Beiträge
welche Musikanlage für meine kleine Kneipe
zafhur am 04.03.2009  –  Letzte Antwort am 05.03.2009  –  9 Beiträge
Musikanlage
Silverchain94 am 18.06.2011  –  Letzte Antwort am 20.06.2011  –  15 Beiträge
Neubestückung Musikanlage im Gymnasium
da_ernie am 15.04.2013  –  Letzte Antwort am 25.04.2013  –  24 Beiträge
Musikanlage für Wintergaten
Dsorc am 13.03.2013  –  Letzte Antwort am 14.03.2013  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Nubert
  • Wharfedale
  • Bowers&Wilkins

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 5 )
  • Neuestes Mitgliednumik
  • Gesamtzahl an Themen1.345.797
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.183