Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


(S) Amp für PMC db1+

+A -A
Autor
Beitrag
Fact
Inventar
#1 erstellt: 18. Mai 2014, 14:51
Hello,

habe mir ein Paar "PMC db1+" passiv gekauft und suche nun nach einem passenden Amp.
Habe einen Musical Fidelity E10 hier, denkt ihr der ist ausreichend - oder sollte es doch mehr sein?

Bin normal eher im CarHifi Bereich zuhause. Amp-Klang sollte eher neutral sein und nicht verfälschen.
Aus dem Bereich würde ich sagen, in Richtung ARC Audio, Sinfoni, Genesis Dual Mono, Brax,... falls sich hier wer auskennt home bzw studio hifi ist noch nicht so mein Know-How Gebiet in Punkto Amping.


liebe Grüße,
Harald
Fact
Inventar
#2 erstellt: 19. Mai 2014, 12:55
verschoben?! auch gut
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 20. Mai 2014, 06:50
Moin


Fact (Beitrag #1) schrieb:

Habe einen Musical Fidelity E10 hier, denkt ihr der ist ausreichend - oder sollte es doch mehr sein?


Das kommt darauf an wie laut Du hören möchtest!


Fact (Beitrag #1) schrieb:

Bin normal eher im CarHifi Bereich zuhause. Amp-Klang sollte eher neutral sein und nicht verfälschen.


Das erreicht man mit jedem ordentlich konstruierten Verstärker, dafür muss man nicht zwingend viel
Geld anlegen bzw. auf irgendwelche "überteuerten" High End Modelle zurück greifen, da reicht ein
Mainstream Verstärker ab ca. 150€ (neu), zu dem klingt der Lsp. so wie es der Raum und die Aufstellung
zulassen und dies bzgl. muss man meist viel größere Kompromisse eingehen als bei einem Verstärker!

Glenn
Fact
Inventar
#4 erstellt: 20. Mai 2014, 12:42
danke! Ja wenn mache ich mir eh um die Leistung Sorgen, man sagt die PMC sollten schon ihre 70-100watt bekommen pro stk.

BTW: der Verstärker ist fast genauso entscheidend in Punkto Klang wie der Lautsprecher. Tatsache.

lg
lord_abortion
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 20. Mai 2014, 12:45

Fact (Beitrag #4) schrieb:

BTW: der Verstärker ist fast genauso entscheidend in Punkto Klang wie der Lautsprecher. Tatsache.

lg


Lass das Fass lieber zu, hilft bei der Kaufberatung nicht wirklich weiter
Fact
Inventar
#6 erstellt: 20. Mai 2014, 13:42
das Fass ist zur Gänze geöffnet
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 20. Mai 2014, 16:50
Okay, dann kauf halt einen teuren Verstärker und Glaube weiter daran das sich so am Klang schrauben lässt,
mir sind solche Diskussionen mit den unbelehrbaren Gläubigern und High Endern inzwischen einfach zu blöd.

Glenn
Fact
Inventar
#8 erstellt: 20. Mai 2014, 16:54
jetzt weiß ich wieder warum ich hier eigentlich keine Postings mehr gemacht habe & nur mehr im Klangfuzzi.

GlennFresh
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 20. Mai 2014, 17:19
Wieso, bepinselt ihr Euch da gegenseitig den Bauch und schwelgt in klanglichen Spähren, weil gerade
ein Lsp. durch den neuen Verstärker um zwei Klassen besser klingt, wenn ja, dann bist Du dort sicherlich
besser aufgehoben, das ändert aber leider nichts an den Tatsachen bzw. der Physik und ist lediglich
Balsam für den geschundenen Geldbeutel und für die eigene Seele, man will ja gerne bestätigt werden.

Glenn
Tywin
Inventar
#10 erstellt: 20. Mai 2014, 17:30

Fact (Beitrag #8) schrieb:
jetzt weiß ich wieder warum ich hier eigentlich keine Postings mehr gemacht habe & nur mehr im Klangfuzzi.

:)


Hallo,

ein Verstärker ist nur ein Verstärker und kein Musikinstrument.

Ein Verstärker der für den Zweck und die Lautsprecher "ausreichend" dimensioniert ist, beeinflusst den Klang nicht, wenn das Gerät einwandfrei kostruiert und i.O. ist.

"Ausreichend dimensioniert" bezieht sich auf den Wirkungsgrad der angeschlossenen Lautsprecher, die Anforderungen an die maximale Lautstärke und das Impedanzverhalten der jeweils angeschlossenen Lautsprecher. Wichtig ist dazu eine genügend kräftige Stromversorgung um in jeder Lage die jeweiligen Lautsprecher mit dem geforderten Strom zu versorgen.

Das Label was auf dem Verstärker prangt und der Preis eines Verstärkers ist für den einwandfreien Betrieb von Lautsprechern irrelevant. Wenn man ganz viele Lautsprecher und viele Verstärker zu Hause "kritisch" probiert und verglichen hat, ist das schnell klar.

Es gibt aber vermutlich keinen HiFi-Jünger, der nicht auch mal an "magischen" Verstärkerklang geglaubt hat. Ich denke das gilt für Glenn genau so wie für mich.

Hier Infos, vom Kreisen die "diesbezüglich" keine wirtschaftlichen Interessen verfolgen:

Blindtests:

http://www.hififorum.at/forum/showthread.php?t=4482

Was ist ein Verstärker:

http://www.elektronikinfo.de/audio/verstaerker.htm

Schonungslose Wahrheit:

http://www.hifiaktiv.at/?page_id=177

Wichtigkeitsskala:

http://www.hifiaktiv.at/?page_id=192

Verblindete Tests:

http://www.hifiaktiv.at/?page_id=224

Ganz böser Faketest:

http://www.hifiaktiv.at/?page_id=190

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 20. Mai 2014, 17:32 bearbeitet]
Fact
Inventar
#11 erstellt: 20. Mai 2014, 17:33
gähn.

Können ja gerne mal einen Blindtest machen.
Hatte ich letztens erst, mit den "Hochgelobten" K&M Amps vs. "solide" Steg QM Serie und einer Audison VRX. (falls du dich in dem Bereich etwas auskennst^^)

Aber anyway, werd glücklich mit deiner nicht vorhandenen Objektivität :-)

btw: Physikalisch ist es nicht möglich das die Hummel fliegt (Verhältnis Flügelgröße + Schläge pro Min. sowie Gewichts & Aerodynamik Verhältnisse). Die Hummel weiß das aber nicht, sie fliegt einfach :-)
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
VV für PMC DB1+
lorric am 23.01.2010  –  Letzte Antwort am 05.02.2010  –  11 Beiträge
Kabel für PMC GBi1 & Twinsound CST - 80 T MKII
Limes_x am 17.05.2009  –  Letzte Antwort am 17.05.2009  –  4 Beiträge
suche amp /cdp für pioneer s-3ex
taxus am 20.09.2008  –  Letzte Antwort am 23.09.2008  –  4 Beiträge
TRIANGLE ... und welche AMP´s
check am 20.02.2005  –  Letzte Antwort am 21.02.2005  –  13 Beiträge
Suche passenden Verstärker für PMC GB 1
somac am 06.09.2009  –  Letzte Antwort am 21.10.2010  –  21 Beiträge
amp
nico am 18.12.2002  –  Letzte Antwort am 19.12.2002  –  9 Beiträge
PMC twenty.26 mit welchem Verstärker?
kgh6 am 27.05.2014  –  Letzte Antwort am 27.05.2014  –  4 Beiträge
Gesucht: AMP!
turbosnake am 08.10.2012  –  Letzte Antwort am 11.10.2012  –  14 Beiträge
Amp für Dynaudio Focus 110?
Nitrofunk am 31.03.2008  –  Letzte Antwort am 03.04.2008  –  59 Beiträge
Welcher AMP für KEF XQ40
sleazyi am 28.08.2008  –  Letzte Antwort am 03.10.2009  –  53 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Genesis

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 43 )
  • Neuestes Mitgliedkeibi
  • Gesamtzahl an Themen1.345.958
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.675.496