Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


PMC twenty.26 mit welchem Verstärker?

+A -A
Autor
Beitrag
kgh6
Neuling
#1 erstellt: 27. Mai 2014, 13:12
Hallo Zusammen.

Ich beabsichtige mir die PMC twenty.26 zuzulegen.

Welcher Verstärker wäre eine gute Wahl?

In der AUDIO (3/12) wurde für die PMC twenty.24 die Röhre LYRIC TI-60 empfohlen.

Meine aktuelle Präferenzen:

1. Yamaha A-S2100 (Zwei Verstärker für Bi-Amping)

2. Die Rotel RA-1570 zusammen mit der Rotel RB-1582 MK2 (Bi-Amping)

3. Oder doch eine Röhre?

Vielen Dank vorab für eure Tipps!
Alex58
Stammgast
#2 erstellt: 27. Mai 2014, 17:00
Die PMC Twenty 26 hat eine Nennimpedanz von 8 Ohm - völlig unkritisch für jeden Verstärker - und einen angegebenen, mittelprächtigen Wirkungsgrad von 86 dB/W/m. Theoretisch spricht also nichts gegen den Lyric Ti 60, der als EL-34 bestückter Push-Pull Röhrenverstärker in Ultralinearschaltung mit angegebenen 2x35 Watt dafür genügend Leistung hätte.
Am besten den Cayin Lyric oder einen anderen kräftigen Röhrenvollverstärker gegen einen guten Transistorverstärker vor dem Kauf zuhause leihweise an den PMC ausprobieren. Das sollte ein guter Händler (allemal besser als über einen Versender) möglich machen. Röhre kann gefallen, muss aber nicht zwingend die bessere Lösung sein. Die "Klangcharakteristik" eines Röhrenverstärkers wird maßgeblich von der Qualität der Ausgangsübertrager (zur Impendanztransformation bzw. Anpassung an den niedrigen Eingangswiderstand des Lautsprechers) und seinem Schaltungslayout bestimmt. Tube-Rolling mit anderen Röhren ergab bei mir dennoch unterschiedliche Nuancen, zumindest vom subjektiven Eindruck her. Der Dämpfungsfaktor ist niedriger als bei einem Transistorverstärker, aber das kann im Verbund mit den jeweiligen Lautsprechern und der Raumakustik sogar im Bassbereich besser gefallen. Äußerlich sind keine manuellen Einstellmöglichkeiten für den Arbeitspunkt der Leistungsröhren am Gerät erkennbar, weshalb der Lyric Ti 60 über einen Autobias verfügen dürfte. Man braucht sich also um nichts zu kümmern. Endstufenröhren halten gut 4-5 Jahre bei sehr häufigem Gebrauch, dann benötigt man wieder ein gematchtes Quartett EL-34.

Die PMC haben mir, soweit bisher gehört, sehr gut gefallen und dürften gewiss zu den ausgereiftesten Transmissionline-Lautsprechern zählen.

Vieles lässt sich vom Versender beziehen, aber bei Hifi würde ich eher davon abraten. Manchmal macht der Händler einem einen fairen "Paketpreis". Auch wenn man aufgrund des Fernabsatzgesetzes innerhalb von 14 Tagen die Ware ohne Angabe von Gründen zurückschicken kann, auf den Versandkosten bleibt man beim Versender in jedem Fall sitzen.
kgh6
Neuling
#3 erstellt: 27. Mai 2014, 21:45
Vielen lieben Dank für die aufschlussreiche Antwort!
Tywin
Inventar
#4 erstellt: 27. Mai 2014, 21:52
Hallo,


Auch wenn man aufgrund des Fernabsatzgesetzes innerhalb von 14 Tagen die Ware ohne Angabe von Gründen zurückschicken kann, auf den Versandkosten bleibt man beim Versender in jedem Fall sitzen.


das stimmt bis zum Gültigwerden der bald wirksam werdenden Gesetzesänderung nicht. Bislang trägt der Händler ab 40 Euro Kaufpreis sämtliche Versandkosten, also auch die Kosten für den Rückversand.

Bitte aber selbst nachlesen. Z.B. hier:

http://www.it-recht-...kosten-widerruf.html

Das steht normalerweise aber auch im Kleingedruckten der Händler.

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 27. Mai 2014, 21:55 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
JMlabs mit welchem Verstärker?
trunkmonkey am 13.11.2004  –  Letzte Antwort am 13.11.2004  –  2 Beiträge
Welches HKTS mit welchem Verstärker
tringler am 26.04.2009  –  Letzte Antwort am 26.04.2009  –  5 Beiträge
Destiny HD-26
rolandL am 14.10.2010  –  Letzte Antwort am 06.05.2014  –  58 Beiträge
Welchen Verstärker für Boston Acoustics A 26?
ppkkok am 04.12.2012  –  Letzte Antwort am 04.12.2012  –  4 Beiträge
Lautsprecher auf welchem Verstärker verwendbar?
Roxrider am 26.07.2011  –  Letzte Antwort am 26.07.2011  –  8 Beiträge
Kappas 400/600 mit welchem Verstärker?
Sunking am 10.10.2003  –  Letzte Antwort am 13.10.2003  –  13 Beiträge
Hilfe welche LS mit welchem Verstärker
watchspeedy am 23.11.2004  –  Letzte Antwort am 24.11.2004  –  7 Beiträge
Dali Concept 2 mit welchem Verstärker?
@rne am 01.09.2005  –  Letzte Antwort am 01.09.2005  –  2 Beiträge
Canton Karat 707 mit WELCHEM Verstärker?
n.nieberding am 29.08.2008  –  Letzte Antwort am 31.08.2008  –  4 Beiträge
B&W 683 mit welchem Verstärker + Soundkarte?
Adem67 am 19.10.2008  –  Letzte Antwort am 27.12.2008  –  24 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Cayin
  • Yamaha
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 82 )
  • Neuestes MitgliedStimmchen
  • Gesamtzahl an Themen1.345.885
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.255