Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Suche passenden Verstärker für PMC GB 1

+A -A
Autor
Beitrag
somac
Neuling
#1 erstellt: 06. Sep 2009, 06:58
Hallo!!!!

Habe mir PMC GB1 Boxen zugelegt und würde mir gerne in absehbarer Zeit einen neuen Verstärker anschaffen (momentan Technics SU-800) Da ich komplett keine Ahnung davon habe, was grade auf dem Markt ist und welche Marke was taugt, wäre ich für Tipps sehr dankbar. Preisvorstellung erstmal egal, da ich auch nach gebrauchten Ausschau halten möchte. Versuche einfach grade, mir einen Eindruck zu verschaffen.
Höre Rock,Pop und Klassik ((im Moment läuft Pink Floyd)

Vielen Dank schonmal...

Caroline
lorric
Inventar
#2 erstellt: 06. Sep 2009, 09:03
Hi und herzlichen Glückwunsch.

Da hast Du Dir wirklich feine LS zugelegt.

Wenn der Preis erst einmal egal ist, dann hast Du natürlich Marken und Geräte ohne Ende zur Auswahl.

Sieh Dich mal hier um. Sugden oder z. B. Raysonic.

Empfehlenswerte Marken wären auch Naim, Cambridge Audio, Arcam, NAD, Accuphase, Rotel, Lua usw. usw. usw. Die Auswahl ist wirklich unüberschaubar.

Eine weitere kleine Übersicht findest Du hier
oder
hier.

Am besten erst mal eine Vorauswahl treffen. Wenn möglich beim Probehören im Fachhandel.

Wie groß ist der Raum in welchem die PMC stehen?

Gruß
lorric


[Beitrag von lorric am 06. Sep 2009, 09:11 bearbeitet]
baerchen.aus.hl
Inventar
#3 erstellt: 06. Sep 2009, 12:11
Hallo,

der Technics SU 800 ist doch ein feiner Verstärker. Wenn der noch technisch fit ist, sehe ich nicht unbedingt einen Grund zum tauschen.

Gruß
Bärchen
somac
Neuling
#4 erstellt: 06. Sep 2009, 18:17
Vielen Dank für die Beiträge!!!!

Ich hatte das Gefühl, der Technics bietet nicht entsprechend Leistung für die Boxen, interessant wäre ein Vergleich hier zuhause mit einem anderen, hochwertigerem Verstärker...
Der Raum, in dem die Anlage steht hat ca. 30 qm,
baerchen.aus.hl
Inventar
#5 erstellt: 06. Sep 2009, 18:52
Hallo,

dann höre dich doch zunächst mal unter den Kollegen nach einem vermeintlich besseren Amp um. Da läst sich am ehesten ein Hometest realisieren.....

Ansonsten würde ich, wenn es unbedingt etwas Neues sein soll, mal einen Blick auf den Yamaha A-S1000 werfen
http://www.hifi-regler.de/shop/yamaha/yamaha_a-s1000.php

Gruß
Bärchen
weimaraner
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 06. Sep 2009, 20:41
Hallo,

mein Favorit bei PMC ist eigentlich der Creek Evo II.

Wenn dein "Alter" aber noch funktioniert solltest du vor einem Neukauf eines Verstärkers auch die Verbesserung zuvor überprüft haben.

Gruss
somac
Neuling
#7 erstellt: 07. Sep 2009, 04:47
Werde meine Kollegen interviewen, ob der eine oder andere über einen hochwertigen Verstärker verfügt...
Möchte einschätzen können, inwieweit der Klang durch einen Neu-Kauf noch zu verbessern wäre. Danke für die Tipps!!!!!!
Dachte eigentlich, so als noch Neuling auf dem Gebiet, dass ich noch zusätzlich ein Gerät anschliessen müsste,um den Klang zu optimieren, da es sich bei den PMC s um Passiv LS handelt.
lorric
Inventar
#8 erstellt: 07. Sep 2009, 06:33

somac schrieb:
Werde meine Kollegen interviewen, ob der eine oder andere über einen hochwertigen Verstärker verfügt...
Möchte einschätzen können, inwieweit der Klang durch einen Neu-Kauf noch zu verbessern wäre. Danke für die Tipps!!!!!!
Dachte eigentlich, so als noch Neuling auf dem Gebiet, dass ich noch zusätzlich ein Gerät anschliessen müsste,um den Klang zu optimieren, da es sich bei den PMC s um Passiv LS handelt.


Aus welchem PLZ-Gebiet kommst Du?

Gruß
lorric
Hüb'
Inventar
#9 erstellt: 07. Sep 2009, 06:39
Hi,

konsequenter Weise würde ich an Deiner Stelle über eine nachträgliche Aktivierung der PMC nachdenken.
Eventuell bietet PMC diese Option an. (EDIT: ich weiß nicht, ob das nur für die Pro-Modelle gilt)
Frag' mal beim deutschen Vertrieb nach:
http://www.hifi-spot.de/Dokumente/PMC_Home.html

Du könntest den Technics noch eine Weile behalten, sparen (soweit erforderlich), die PMC aktivieren und eine preisgünstige gebrauchte Vorstufe erwerben, die man dann später immer noch ersetzen kann.

Grüße
Frank


[Beitrag von Hüb' am 07. Sep 2009, 06:50 bearbeitet]
Nielsen
Stammgast
#10 erstellt: 07. Sep 2009, 10:24

weimaraner schrieb:
Hallo,

mein Favorit bei PMC ist eigentlich der Creek Evo II.

Wenn dein "Alter" aber noch funktioniert solltest du vor einem Neukauf eines Verstärkers auch die Verbesserung zuvor überprüft haben.

Gruss
:prost


Also die Creek Evo2 Kombi fand ich an der PMC FB1i irgendwie nicht so umwerfend. Das war irgendwie laff... Obwohl ich ja eigentlich die Evo2 Serie sehr mag, würde ich bei PMC wohl eher was anderes empfehlen bzw. unbedingt Probehören anraten. Geschmäcker sind da ja (offensichtlich) verschieden.
weimaraner
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 07. Sep 2009, 15:53

Nielsen schrieb:


Also die Creek Evo2 Kombi fand ich an der PMC FB1i irgendwie nicht so umwerfend. Das war irgendwie laff... Obwohl ich ja eigentlich die Evo2 Serie sehr mag, würde ich bei PMC wohl eher was anderes empfehlen bzw. unbedingt Probehören anraten. Geschmäcker sind da ja (offensichtlich) verschieden. ;)



Genau , die Geschmäcker sind verschieden.

Welchen Verstärker hattest du im direkten Vergleich mit dem Creek gehört?

Welchen empfiehlst du??

Mir gefällt z.B. Naim an den PMC weniger,
obwohl einige darauf schwören.

Natürlich muss er eine mögliche Verbesserung erst überprüfen,
hatte ich ja auch geschrieben

Gruss
somac
Neuling
#12 erstellt: 07. Sep 2009, 19:58
Ich wohne in Bremen...
Habe vorhin mit einem PMC Händler telefoniert-mir wurde von der Aufrüstung da eher abgeraten und ein Röhren-Verstärker empfohlen (Twinsound)
Auf alle Fälle ist es super, soviel Resonanz auf meine Frage hier zu bekommen!!
Was spricht eigentlich für Vollverstärker und was dagegen für Vor-und Endverstärker?
Hüb'
Inventar
#13 erstellt: 08. Sep 2009, 04:19

somac schrieb:
Ich wohne in Bremen...
Habe vorhin mit einem PMC Händler telefoniert-mir wurde von der Aufrüstung da eher abgeraten und ein Röhren-Verstärker empfohlen (Twinsound)

Aufrüstung = Aktivierung? Na, wahrscheinlich ist seine Marge in diesem Fall zu gering. IMHO ist es die sinnvollste Variante.

somac schrieb:
Was spricht eigentlich für Vollverstärker und was dagegen für Vor-und Endverstärker?

Die Frage wurde hier schon unzählige Male diskutiert. Ich empfehle die Verwendung der Suchfunktion.

Grüße
Frank
Nielsen
Stammgast
#14 erstellt: 08. Sep 2009, 07:04

weimaraner schrieb:
Welchen Verstärker hattest du im direkten Vergleich mit dem Creek gehört?

Welchen empfiehlst du??

Mir gefällt z.B. Naim an den PMC weniger,
obwohl einige darauf schwören.


Ich haben nur den Creek Evo2 an den PMC FB1i gehört, da die Kette bei mir vorhanden ist und ich nach neuen Boxen suche. PMC und Creek passte da für mein Gehör nicht so zusammen. Irgendwie leblos, laff und kaum Druck. Meine Vermutung ist allerdings, dass es weniger an den Boxen als an dem Amp lag. Auch andere höherwertige Boxen (z.B. ProAC D28) klangen zwar nicht schlecht, aber lange noch nicht ausgereizt am Evo2. Wie mit angezogener Handbremse...

Nicht, dass wir uns falsch verstehen. Ich finde die Creek Evo2 Reihe ganz fantastisch und die machen ne Menge Spass an meinen iQ70. Aber an jeder Box klingt die nicht automatisch gut...

Wirklich was an Verstärker für die PMC empfehlen kann ich nicht, da ich nichts weiter gehört habe. Allerdings wurde auch mir berichtet, dass eine Röhre ein feiner Partner wäre. Oder Musical Fidelity?

Edit: Einen guten Ansprechpartner wirst Du da übrings bei Best-of-British Hifi (Volker, User Klingtgut) finden. Auch im nebenher laufenden Stammtisch Forum (Hifi Stammtisch Rauenberg) tummeln sich eine Menge PMC Experten! Die können Dir sicher weiterhelfen.


[Beitrag von Nielsen am 08. Sep 2009, 07:06 bearbeitet]
somac
Neuling
#15 erstellt: 08. Sep 2009, 11:19
Danke Nielsen!!! Mitterweile tendiere ich schon dazu, mir ein Röhren-Gerät zuzulegen. Den Vertreiber der PMC LS hatte ich heute nochmals am Telefon, er meinte, ich müsste mit ca 4000 Euro rechnen, um meine passiven GB1 in aktive umzuwandeln??!! Ist das realistisch?
Um rauszufinden, welcher Röhren-Verstärker in Frage kommt, werde ich mich bestimmt an die Tipps halten aus den Beiträgen oben...
Hüb'
Inventar
#16 erstellt: 08. Sep 2009, 11:38

Ist das realistisch?

Nein. Scheint sich dann doch wohl um eine Sonderanfertigung zu handeln.

Grüße
Frank
lorric
Inventar
#17 erstellt: 08. Sep 2009, 11:50

somac schrieb:
Den Vertreiber der PMC LS hatte ich heute nochmals am Telefon, er meinte, ich müsste mit ca 4000 Euro rechnen, um meine passiven GB1 in aktive umzuwandeln??!! Ist das realistisch?


Hi,

kann schon sein. Habe mich vor 2 Tagen danach erkundigt was ein Upgrade meines Arcam CD73 auf einen CD192 kosten würde. Dafür wollen die immer noch €480,00!! Man zahlt stumpf die Differenz des ehemaligen Kaufpreis vom CD73 zum CD192.

Warum sollte PMC da eine andere Schiene fahren?

Aber ich finde keine Upgrade für den GB1.

Guck mal hier.

Punkt 11 und Punkt 35.

Ein Röhrenverstärker dürfte wunderbar zu den PMC passen. Der Rat von Nielsen bzgl. Volker ist schon sehr gut. Volker ist auch meine Bezugsquelle.

Gruß
lorric
Fabian_K
Schaut ab und zu mal vorbei
#18 erstellt: 16. Mai 2010, 13:15
Es sind ja nun schon ein paar Momente her seid dem letzten Eintrag im Fred,
aber leider blieb eine genaue Lösung bzw. für welchen Amp der Threadersteller sich entschieden hat uns vorbehalten.

Ich stehe nämlich vor der gleichen Fragestellung.

Mein Vollverstärker Marantz PM 7001 klingt verblüffend besch... an der PMC GB1i.
Nahezu fehlender Bass, wenig Auflösung, kalt und blechern.
Es fehlt einfach der Grundton !

Auch verschiedene Aufstellungsversuche erzielten keine signifikante Verbesserungen.
Diese Boxen hatte ich klanglich deutlich anders in Erinnerung.
Der Wirkungsgrad von 87db ist zwar nicht Rekordverdächtig hoch, aber auch nicht gerade selten bei konventionellen Lautsprechern zu finden.

Auch kleinere Wharfedale Regalboxen zeigten - in Anbetracht ihrer Größe - dieses Timbre.

Als ich dann denn Vincent KHV-1pre als Vorstufe dazwischen hing,
den ich aber nur als reinen Kopfhörerverstärker benutze und auch so einstufe hinsichtlich seiner Leistung, erzielte ich eine hörbare bessere Stimmenwiedergabe.

Demzufolge denke ich, daß das Übel am Marantz liegt.
Entweder ist er nicht potent genug oder PMC und Marantz disharmonieren einfach.

Ganz besonders hilfreich wäre es, wenn sich Besitzer von PMC Lautsprechern mit ihren Erfahrungen/Empfehlungen melden würden !
Vielleicht gibt es ja eine Handvoll hier im Forum !?

Gruß !
m2catter
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 20. Okt 2010, 15:49
Hallo Fabian K,
sollte Deine Suche noch andauern, ich hatte die PMC GB1 kürzlich mit einem nur 350 Euro teuren AMC Verstärker und dem dazu passenden CD Spieler zum gleichen Preis gehört und muss sagen: rekordverdächtig gut, wenn man die relativ geringen Preise für die Elektronik in Betracht zieht.
Dies gehört bei Volker Daumen, Best of British Hifi in Wiesloch/Rauenberg. Viel viel Musik für wenig Geld.
Liebe Grüße Michael
olli_1963
Stammgast
#20 erstellt: 20. Okt 2010, 23:48
Die PMC sind Lautsprecher, die kontrolliert werden wollen und laststabile Verstärker mit ordentlich Power benötigen.
In den USA werden die PMC unter anderem deswegen und natürlich wegen des Klanges gerne mit McIntosh kombiniert.
Zu den PMC GB-1 würden ein MA6900 oder MA7000 sehr gut passen.
Ein gebrauchter MA6800 oder MA6850 würde auch gut passen.
Wenn etwas mehr Geld übrig ist, würde ich eine Vor-/Endkombi mit C220 und MC252 oder MC402 nehmen.
Diese Kombi dürftest du die nächsten 20 Jahre nicht mehr wechseln.

Vor einem Röhrenverstärker kann ich bei der PMC nur warnen.
Dafür hat die PMC nicht genügend Wirkungsgrad.
Es sei denn du holst dir eine echte Power Röhre vom Schlage 2er MC275 Mono-Blöcke.

Wie gesagt, die PMC benötigen Power.
ALUFOLIE
Inventar
#21 erstellt: 21. Okt 2010, 07:56

olli_1963 schrieb:

Vor einem Röhrenverstärker kann ich bei der PMC nur warnen.
Dafür hat die PMC nicht genügend Wirkungsgrad.


Der Meinung bin ich auch. Den Vorschlag von "Bearchen", einen Yamaha A 1000/ 20000 zu testen, finde ich da passender.
Oder einen Verstärker von Cambridge. Z.B. den A 740 oder den A 840.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Suche passenden Verstärker für Esszimmer
enrico1303 am 25.09.2011  –  Letzte Antwort am 25.09.2011  –  4 Beiträge
Suche passenden Verstärker
Wr4ath am 31.05.2015  –  Letzte Antwort am 10.06.2015  –  81 Beiträge
(S) Amp für PMC db1+
Fact am 18.05.2014  –  Letzte Antwort am 20.05.2014  –  11 Beiträge
PMC twenty.26 mit welchem Verstärker?
kgh6 am 27.05.2014  –  Letzte Antwort am 27.05.2014  –  4 Beiträge
Suche passenden Verstärker für meine Lautsprecher!
EnjoyMusic am 20.09.2010  –  Letzte Antwort am 05.10.2010  –  9 Beiträge
Suche passenden Verstärker
Alpha78 am 05.11.2011  –  Letzte Antwort am 09.11.2011  –  35 Beiträge
Suche passenden Verstärker für Bose
mcborzner am 08.07.2009  –  Letzte Antwort am 10.07.2009  –  10 Beiträge
suche passenden Verstärker (hilfe!)
Padang-Padang am 08.10.2006  –  Letzte Antwort am 08.10.2006  –  2 Beiträge
Suche passenden Verstärker
chris-chros85 am 19.07.2005  –  Letzte Antwort am 21.07.2005  –  10 Beiträge
Suche passenden Verstärker
milesfan am 04.01.2009  –  Letzte Antwort am 04.01.2009  –  6 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Marantz
  • Yamaha
  • KEF
  • McIntosh

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 6 )
  • Neuestes MitgliedPanza85
  • Gesamtzahl an Themen1.345.800
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.193