Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


CD-Player bis 1500€ für Röhrenverstärker

+A -A
Autor
Beitrag
derwildi
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 18. Jun 2014, 07:59
Liebe Gemeinde,

Ich bin auf der Suche nach einem neuen CD-Player.

Grund: der Alte 175€ Onkyoplayer ist defekt.
Kette: Opera M100Plus (Röhrenverstärker) und W8-1772 DIY Lautsprecher (Breitband im Horn). Untenrum kann ich je nach Bedarf einen Open-Baffle-Subwoofer hinzuschalten.

Musik: Schwerpunkt liegt auf Stimmen, Gitarren und Live, hin und wieder auch mal etwas Elektronisches oder Orchester.
Favoriten sind beispielsweise Dire Straits, Pink Floyd, Eric Clapton,...

Ich suche nun einen neuen CD-Player, welcher aufgrund meiner Musikkette nicht das Augenmerk auf 100% Neutralität legen muss, sondern auf Wohlfühlcharakter. Mit absicht gesoundet muss aber auch nicht sein.

Preis: am liebsten um die 1000€, bis 1500€ würde ich als Grenze noch gehen.

sonstiges: Da ich ein Röhrenverstärker sowie Breitbandhörner habe sollte der CD-Player auch optisch passen. Soll heißen ein 5kg Blechkasten mit 1000 sichtbaren Schrauben kommt nur in Frage wenn die inneren Werte es hergeben.
Der Röhrenverstärker hat nur Chinch-Eingänge, XLR-am CD-Player wäre eventuell für langfristiges Nachrüsten sinnvoll, aber kein muss.
Toplader kommt leider auch nicht in Frage, da ich ihn möglicherweise in ein Sideboard unterbringen muss. WAF und so.

Meine Favouriten, aber noch keine daheim testgehört:

Opera Reference 2.3:
Gibt es gerade als Ausstellungsstück für 1500€ ; Optisch Edel, passt auch vom Namen zum Verstärker. Noch eine Röhre in der Kette klingt natürlich erstmal gut, bin mir aber nicht sicher ob das letztendlich zu extrem analog alles anhört.

Marantz 15S2:
Dieser fiel mir aufgrund der massiven Verarbeitung im Saturn auf und macht einen optisch ansprechenden Eindruck. Kann SACD was ich aber nicht nutze. Lohnt sich dann der Preis für dieses Gerät wenn ich es nicht ausnutze?

Rotel 1520:
Von Rotel liest man durchweg nur gutes, soll straff und dynamisch klingen. Allerdings ist das ein 4-eckiger Kasten und die helle LED könnte das Röhrenlicht überblenden . Letztendlich zählen die inneren Werte


Ich bin also zur Zeit kein bisschen weiter. Gibt es weiter Vorschläge zu der Preisklasse oder Erfahrungen in Verbindung mit Röhrenverstärkern?


[Beitrag von derwildi am 18. Jun 2014, 08:03 bearbeitet]
dktr_faust
Inventar
#2 erstellt: 18. Jun 2014, 08:12
Die gute Nachricht: Von völlig Fehlkonstruktionen angesehen "klingen" CD-Player nicht....Du kannst also im Prinzip jeden kaufen und musst keinesfalls soviel Geld ausgeben. Wenn Du aber etwas mehr Geld in die Hand nehmen möchtest (Hobby muss ja nicht vernünftig sein;)), dann schau Dich mal nach einem überholt Braun Atelier CD-Player um...die Dinger sind meiner Meinung nach vom Design her auch heute noch 1a.
Außerdem würde ich mir z.B. auch mal die CD-Box von Project (http://www.box-designs.com/main.php?prod=cdbox&cat=source&lang=de) anschauen.

Grüße
Fanta4ever
Inventar
#3 erstellt: 18. Jun 2014, 15:06
Hallo,

wie wäre es denn damit Destiny Art MKII ?

LG Beyla
basti__1990
Inventar
#4 erstellt: 18. Jun 2014, 16:05

Beyla (Beitrag #3) schrieb:
Hallo,

wie wäre es denn damit Destiny Art MKII ?

LG Beyla

da hat wohl jemand nicht gelesen, dass Toploader tabu sind

ganz ehrlich, mehr als 500€ musst du doch in einen sehr guten CD-Spieler nicht investieren.
Daher würde ich dir zum Onkyo C-7070 raten. Hat ein solides Laufwerk und ist auch sonst ohne Makel.

Auch wenn ich vielleicht dafür gesteinigt werde: Was hälst du davon deine Musik zu digitalisieren und entsprechend per Streamer Musik zu hören?
Bei einer nicht allzugroßen Musik-Sammelung passt sogar alles als FLAC auf einen USB-Stick
Fanta4ever
Inventar
#5 erstellt: 18. Jun 2014, 16:52
Mal abwarten, vielleicht gefällt der Destiny dennoch

LG Beyla
ATC
Inventar
#6 erstellt: 18. Jun 2014, 17:18
Moin,

da gibt es auch was schönes:
http://www.ebay.de/i...rue&ops=true&viphx=1
baerchen.aus.hl
Inventar
#7 erstellt: 18. Jun 2014, 20:32

Daher würde ich dir zum Onkyo C-7070 raten. Hat ein solides Laufwerk und ist auch sonst ohne Makel.


Detektordeibel
Inventar
#8 erstellt: 19. Jun 2014, 03:50
Angesichts dessen das der Röhenverstärker hinsichtlich Messwerten

"Hifi für Aussteiger" ist...

Ist es völlig egal welcher CD Player und was der kostet...

wenn nur kauf CD gehört werden z.B. ein

Teac CD-P1260 oder Onkyo 7030...

Ansonsten tuts auch irgendein DVD Player oder irgendein 90er Jahre Sony für 20€...
Tywin
Inventar
#9 erstellt: 19. Jun 2014, 08:29
Hallo,

ich finde für die Suche nach dem "richtigen" CD-Player die folgende Info hilfreich:

http://www.elektronikinfo.de/audio/cd.htm#Player

Auch in dieser Info wird auf das Thema digitale Quellgeräte eingegangen:

http://www.hifiaktiv.at/?page_id=192

VG Tywin
Zaianagl
Inventar
#10 erstellt: 19. Jun 2014, 08:49
Ich betreibe (unter Anderen) einen AA MCD 204, welchen ich unter diesen Umständen erwähnenswert finde:


Der Röhrenverstärker hat nur Chinch-Eingänge, XLR-am CD-Player wäre eventuell für langfristiges Nachrüsten sinnvoll, aber kein muss.


Er hat Cinch, XLR und beide Digi Out.
Nicht zuletzt für mich der Kaufgrund, ich nutze den Player entweder als Röhrenplayer (per Cinch), oder als Laufwerk für den externen DA Wandler (per Coax) oder als Quelle über den DEQ/PEQ (per Lichtleiter)...
Das Gerät ist out of Stock, was evtl die Möglichkeit bietet irgendwo noch kostengünstig einen abzustauben...
Haptisch und optisch gibts imho nix auszusetzten, die Einlesezeit ist aber nicht grad seine Königsdisziplin...
derwildi
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 19. Jun 2014, 09:46
@ Tyvin:
Sehr interessanter Artikel zum Thema CD-Player. Das zeigt mal die rein technische Sicht, wie ich mir es auch gedacht habe..

Trotzdem kommt kein 20€ Player von 1990 in Frage; bisschen Stil und Haptik ist auch wichtig

@ Zaianagl
der sieht fein aus, werde mich mal umgucken..

Ich danke soweit allen anderen, so denke ich kann ich mich mal umschauen was preislich und optisch für mich ideal ist; Beschreibungen wie "feinauflösend, Antrittsschnell, tiefengestaffelt, dynamisch...." werde ich dann in den Beschreibungen einfach überlesen
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 19. Jun 2014, 10:43
sakana
Stammgast
#13 erstellt: 19. Jun 2014, 11:10
@derwildi :

Ich würde auch genau so verfahren wie Du beschrieben hast, klanglich wirst Du keine Unterschiede feststellen können, aber die Optik und Haptik unterscheidet sich doch merklich und genau das macht bei HiFi-Geräten ja auch Spass

Schau Dich doch auch mal bei den (ruhig auch etwas älteren) T+A Playern um, die sind von der Verarbeitung echt super !
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Röhrenverstärker?
Daive101 am 09.09.2011  –  Letzte Antwort am 12.09.2011  –  36 Beiträge
CD-Player bis 2000 ?
koekkenpoedding am 26.11.2007  –  Letzte Antwort am 27.11.2007  –  7 Beiträge
Audiophiler CD-Player bis max. 1500,-- Euro
LovelyMick am 03.02.2005  –  Letzte Antwort am 17.02.2005  –  19 Beiträge
Suche Receiver + LS + CD-Player für <1500
gottsche am 09.06.2008  –  Letzte Antwort am 13.06.2008  –  10 Beiträge
Suche CD Player bis 1500?
Thermioc am 11.07.2016  –  Letzte Antwort am 20.07.2016  –  12 Beiträge
Boxen für älteren Röhrenverstärker
Cord!al am 10.06.2008  –  Letzte Antwort am 11.06.2008  –  10 Beiträge
Suche Verstärker und CD Player bis 1500 Euro
majo777 am 05.06.2009  –  Letzte Antwort am 05.06.2009  –  13 Beiträge
CD-Player und Stereoverstärker bis 1500 Euro gesucht
martinshorn am 04.01.2009  –  Letzte Antwort am 05.01.2009  –  14 Beiträge
Welchen CD/SACD Player bis maximal 1500.- Euro?
alassalle am 17.02.2014  –  Letzte Antwort am 02.04.2014  –  45 Beiträge
Suche Stereoanlage bis 1500?
fungi1992 am 25.12.2011  –  Letzte Antwort am 29.12.2011  –  25 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Advance Acoustic
  • Onkyo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 3 )
  • Neuestes Mitgliedserge1857
  • Gesamtzahl an Themen1.345.662
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.422