Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


200€ minimalistisch stereo Wohnzimmer fließen

+A -A
Autor
Beitrag
fitzel
Neuling
#1 erstellt: 26. Jun 2014, 21:25
Hallo,

man könnte es Faulheit oder Zeitnot nennen. Wir wollen am Samstag eine Feier zu Huse veranstalten und benötigen dringend eine kleine Stereo-Anlage bestehend aus 2 Lautsprechern, Kabel und Verstärker. Unser Budget sind 200€. Ich benötige keinen Schnickschnack am Receiver, laut und leise Verstellung wäre super;). Da wir für den Preis keine supersuper Boxen erwarten, wäre es in meinen Augen noch sinnvoll einen Equalizer mit 3-Wegen zu haben-also Bass, Mitten und hochtöne einstellen zu können.
Habt ihr eine gute Idee? Amazon wäre schön, wegen schnellem Versand und späterer Garantie, aber kein MUSS. Vielen Dank für eure Kreativität und einen schönen Abend!

Grüße
Alexandra und jan
fitzel
Neuling
#2 erstellt: 26. Jun 2014, 21:29
was haltet ihr hiervon?

AEG LB 4711 Stand Lautsprecher (500 Watt) schwarz (Paar) 80€

Wohnzimmer ist eine Wohnküche (verwinkelt-nicht ideal aber ich will keinen Teppich an Decke und Boden), ca 40qm und Party sind ca 30 Leute.
RocknRollCowboy
Inventar
#3 erstellt: 26. Jun 2014, 21:30
Servus

Wie viele Leute sollen beschallt werden? Drinnen oder Draußen? Wie groß ist der Raum oder die Freifläche?
Wie laut soll es werden? Discopegel oder Hintergrundbeschallung?


wäre es in meinen Augen noch sinnvoll einen Equalizer mit 3-Wegen zu haben-also Bass, Mitten und hochtöne einstellen zu können

Das kannst Du vergessen.

Eventuell wäre beim örtlichen Veranstaltungsservice etwas ausleihen eine Alternative?

Gruß
Georg
tinnitusede
Inventar
#4 erstellt: 26. Jun 2014, 21:33
Hi,

dass wirst du wahrscheinlich zeitlich nicht mehr auf die Reihe kriegen, solltest du in meiner Nähe wohnen,
kann ich dir leihweise oder zum Kauf was mitgeben,

Hans
fitzel
Neuling
#5 erstellt: 26. Jun 2014, 21:45
gehen wir davon aus, es klappt noch! Leihweise würde ein Kumpel was mitbringen oder die logitech pc dinger halten her, aber wir würden gern schon beim Aufbau uns bedudeln lassen. erstmal simpel: hinstellen Kabel dran und Musik raus.


[Beitrag von fitzel am 26. Jun 2014, 21:45 bearbeitet]
RocknRollCowboy
Inventar
#6 erstellt: 26. Jun 2014, 21:51

Wie laut soll es werden? Discopegel oder Hintergrundbeschallung?


Bitte unbedingt beantworten.


AEG LB 4711 Stand Lautsprecher (500 Watt) schwarz (Paar) 80€

Da halte ich nix davon. Aber es kommt Ton raus. Bei diesem Budget ist aber auch nicht viel mehr drin.
Was für einen Verstärker habt ihr Euch dabei gedacht?

Von welchen Quellen (CD, PC, usw.... ) soll die Musik kommen?

Gruß
Georg
fitzel
Neuling
#7 erstellt: 26. Jun 2014, 21:55
die Musik ist eher der ecke volk/pop anzusiedeln, soll aber auch zum tanzen anregen.




AEG LB 4711 Stand Lautsprecher (500 Watt) schwarz (Paar) 80€

Da halte ich nix davon. Aber es kommt Ton raus. Bei diesem Budget ist aber auch nicht viel mehr drin.
Was für einen Verstärker habt ihr Euch dabei gedacht?


Budget ist halt wichtig. nen vollröhre hatte ich sehr gern wie an der Klampfe, aber...kommt Zeit...kommt rat




edit:
hauptsächlich wird es Musik vom pc/handy sein. Teilweise kann aber auch der Plattenspieler wiederbelebt werden. Aber nicht so oft, dass sich mehrere Eingänge lohnen würden


[Beitrag von fitzel am 26. Jun 2014, 21:57 bearbeitet]
RocknRollCowboy
Inventar
#8 erstellt: 26. Jun 2014, 22:01
Nochmal, da hierauf noch keine Antwort gekommen ist:
Wie LAUT soll es werden?

Gruß
Georg
fitzel
Neuling
#9 erstellt: 26. Jun 2014, 22:04
Sorry ich dachte das wäre hiermit


die Musik ist eher der ecke volk/pop anzusiedeln, soll aber auch zum tanzen anregen.


Wohnzimmer ist eine Wohnküche (verwinkelt-nicht ideal aber ich will keinen Teppich an Decke und Boden), ca 40qm und Party sind ca 30 Leute.


erläutert gewesen. Ich kann das schlecht an Dezibel festmachen. Wir wollen auf jedenfall unseren Nachbarn im Nachbarhaus noch guten morgen sagen können aber trotzdem dazu tanzen können:)
RocknRollCowboy
Inventar
#10 erstellt: 26. Jun 2014, 22:15
OK. Hilft mir zwar nicht viel weiter.

Normalerweise empfehle ich sowas nicht, da ich es selber noch nicht getestet habe:
Auna
Liegt dann aber im Budget.

Die angegebenen 600 Watt kannst Du getrost vergessen.
2 x 50 Watt sind realistisch.

Plattenspieler geht damit aber nicht, da dieses Teil keinen Phono Eingang hat.

Gruß
Georg
fitzel
Neuling
#11 erstellt: 26. Jun 2014, 22:24
den hatte ich auch im Auge. Bin er nur gewohnt, die schlechten nachrichten zu lesen. Dabei ist es nur schwierig zu differenzieren, wer die schlechte Bewertung gegeben hat. Jemand der nur billig kauft und feines gewohnt ist, oder der verstanden hat, dass das Teil günstiger ist als ein Kleinwagen.

Mit welcher lautstärkeneinheit würdest dir denn weitergeholfen sein?

Plattenspieler geht, da er auch einen Ausgang für klinke hat, vorverstärkt oder wie man das nennt.
RocknRollCowboy
Inventar
#12 erstellt: 26. Jun 2014, 22:33

den hatte ich auch im Auge. Bin er nur gewohnt, die schlechten nachrichten zu lesen. Dabei ist es nur schwierig zu differenzieren, wer die schlechte Bewertung gegeben hat. Jemand der nur billig kauft und feines gewohnt ist, oder der verstanden hat, dass das Teil günstiger ist als ein Kleinwagen.


Wie gesagt, habe das Teil selber noch nicht gehört.
Einige Kollegen hier im Forum (denen ich vertraue) empfehlen den aber bei geringem Budget.


Mit welcher lautstärkeneinheit würdest dir denn weitergeholfen sein?

Soll man sich im hinteren Bereich des Raumes (also nicht direkt ,2 Meter, vor den Lautsprechern) noch normal unterhalten können?

Gruß
Georg
fitzel
Neuling
#13 erstellt: 26. Jun 2014, 22:40

Soll man sich im hinteren Bereich des Raumes (also nicht direkt ,2 Meter, vor den Lautsprechern) noch normal unterhalten können?


nee, aber mit realistischen 100W müsste da doch etwas mehr drin sein.

Ohne vom Thema abzulenken, gebe es eine Möglichkeit, meinen marshall tsl100 als Verstärker zu missbrauchen, mit normalen Lautsprechern natürlich.
RocknRollCowboy
Inventar
#14 erstellt: 26. Jun 2014, 22:51

nee, aber mit realistischen 100W müsste da doch etwas mehr drin sein.

Schon möglich. Aber für das Budget und auf die Schnelle nur sehr schwierig machbar.
Die Lautsprecher reden da ja auch noch ein gewichtiges Wörtchen mit. (Wirkungsgrad der LS)


Ohne vom Thema abzulenken, gebe es eine Möglichkeit, meinen marshall tsl100 als Verstärker zu missbrauchen, mit normalen Lautsprechern natürlich.

Keine Ahnung. Mit Instrumentenverstärkern kenne ich mich leider nur ganz, ganz peripher aus.

Teste es doch ganz einfach mal mit den dazugehörenden Gitarrenlautsprechern.
Sei aber dabei Vorsichtig, da ich keine Ahnung habe mit welcher Spannung so eine E-Gitarre in den Verstärker geht.

Kommt halt alles auf den Anspruch drauf an.
Für 200€ gibt es halt keine richtige PA oder richtiges HiFi. Gebraucht schon, aber hierzu ist die Zeit zu knapp.

Gruß
Georg
omimoo
Stammgast
#15 erstellt: 27. Jun 2014, 14:19
Das mit dem Marshall TSL würde ich sein lassen.

Du könntest natürlich über den FX Return mit einem geeigneten Adapterkabel einen MP3 Player anschließen und die Endstufe damit ansteuern.
Ich hatte den TSL selbst mal, aber weiß nicht mehr, ob der FX Loop vor oder nach dem Master Volume liegt. Da der TSL keinen universellen Master hat, schätze ich mal, dass er direkt vor der Endstufe liegt. Dh. da würdest du immer volle Leistung haben. So gesehen ist zunächst das größte Risiko, dass der Pegel viel zu hoch ist (wenn man sowas ausprobiert - auch mit einem Multi direkt in den Return), dann muss man bei dem Gerät immer erstmal die niedrigste Lautstärkeeinstellung wählen und sich langsam rantasten!

Allerdings wird das, wenn das funktioniert, über deine Gitarrenbox ziemlich mies klingen, da sie keine Breitband-Hifi Speaker hat, sondern speziell gevoicte Speaker für Gitarre. Zudem ist eine Gitarrenbox konstruktionstechnisch völlig anders als eine Hifi-Box. Die Gitarrenbox färbt den Sound ein und ist ein entscheidendes Glied in der Sound-Kette. Die gleichen Speaker klingen in verschiedenen Gitarrenboxen demnach auch völlig anders.

Abgesehen davon kannst du bei höheren Lautstärken mit einem ausgeprägten Tiefbass die Speaker kaputt machen. Das ist ebenso möglich, wenn du mit einem E-Bass über deinen TSL spielst, laut machst und mal ordentlich das Slappen anfängst. Andersrum kannst du auch mit einer E-Gitarre den Hochtöner einer E-Bass-Box kaputt machen - das nur ergänzend an dieser Stelle.


Ich würde mir eine Denon M39 aus den Warehouse Deals bei Amazon kaufen. Kostet etwas mehr als 200 Euro, aber daran hast du dann lange Freude.

Ich hab die mittlerweile auch hier und die reicht locker, um bei mir den ca. 25m² Raum so laut zu beschallen, dass man sich nicht mehr normal unterhalten kann (und das werdet ihr ja auf der Party wohl noch wollen oder?). Also sollte das auch bei dir kein Problem sein. Dass man den Kickbass dann nicht in der Magengrube spürt, ist klar. Aber für die angestrebte Musik ist das auch gar nicht nötig, dafür habt ihr dann einen guten Sound - und wer mehr von der Musik haben möchte, soll sich halt näher an die Anlage stellen.


Edit:

Solltest du das mit dem Gitarren-Amp dennoch ausprobieren wollen, achte UNBEDINGT auf die richtige Impedanzen der Boxen. Bei Fehlanpassungen kannst du den Ausgangsüberträger kaputt machen inkl. Schäden weiterer Bauteile auf der Platine. Ebenso müssen geeignete Kabel verwendet werden (keine Instrumentenkabel!).
Ich rate nochmals dringend davon ab!


[Beitrag von omimoo am 27. Jun 2014, 14:36 bearbeitet]
Detektordeibel
Inventar
#16 erstellt: 27. Jun 2014, 18:08

gebe es eine Möglichkeit, meinen marshall tsl100 als Verstärker zu missbrauchen, mit normalen Lautsprechern natürlich.


der hat zwar 3 Kanäle aber nur einen Sauber/Clean... und für irgendwelche Missbrauchversuche wär mir das Ding zu teuer.


Würd ich so machen

http://www.ebay.de/i...&hash=item27e52ad996

IC-Verstärker mit Ringkerntrafo, Phoneingang und Fernbedienung neu. Hat auch Equalizerpresets, brauchts aber nicht wirklich.
Der Chip drin wird auch in teuren Monoblock-Endstufen verbaut sowie tlw auch bei teurem Zeug von B&W, Bose und Linn und manche sagen dem TDA ja sogar ein ähnliches Klangbild wie alten Accuphase nach. Für den Preis was wirklich besseres neu wird schwer.

Lautsprecher kann man die von der Denon 39 Anlage auch einzeln kaufen, würd aber die 20€ noch drauflegen und die von der F109 nehmen dann reichts auch bis 25-35m² und bissel Luft für höhere Pegel ist auch drin.

http://www.redcoon.d...aign=cpo&xtor=CS1-50

Brauchst noch bissel Lautsprecherkabel, und wenn man es später perfekt machen will noch paar Lautsprecherständer und Aufbau zum hören dann fürs Nahfeld optimieren. - Für die Party dann etwas wandnaher aufstellen dann knallt der Bass bissel besser.

Ist keine Beschallungsanlage. Aber reicht das es für Ärger wegen Ruhestörung reicht wenn man will.
Und zum behalten hält das klanglich doch mit genug Fertigkauflösungen für den dreifachen Preis mit.


[Beitrag von Detektordeibel am 27. Jun 2014, 18:12 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Neuanschaffung minimalistisch - bitte um Hilfe
-Achim0 am 14.11.2015  –  Letzte Antwort am 19.11.2015  –  12 Beiträge
Stereo für Wohnzimmer, mit Foto
team_snowden am 05.10.2013  –  Letzte Antwort am 05.10.2013  –  2 Beiträge
Welche Stereo Aktivlautsprecher fürs Wohnzimmer?
severinikos am 29.10.2011  –  Letzte Antwort am 17.12.2013  –  20 Beiträge
Stereo Receiver/Verstärker für Wohnzimmer gesucht
SleXx am 23.09.2014  –  Letzte Antwort am 24.09.2014  –  3 Beiträge
Kaufberatung Regal-Stereo Boxen, 200 Euro/Paar
Macky08 am 22.01.2013  –  Letzte Antwort am 22.01.2013  –  10 Beiträge
Stereo Lautsprecher gesucht bis 200 Euro
DerJack85 am 24.02.2011  –  Letzte Antwort am 24.02.2011  –  3 Beiträge
Stereo System fürs Wohnzimmer
lunyy1 am 24.01.2010  –  Letzte Antwort am 18.02.2010  –  10 Beiträge
neue Wohnzimmer Stereo Anlage
hifirack am 25.09.2010  –  Letzte Antwort am 26.09.2010  –  3 Beiträge
Stereo-System für Wohnzimmer
...Horst... am 22.12.2010  –  Letzte Antwort am 22.12.2010  –  5 Beiträge
Stereo System fürs Wohnzimmer
Power_of_NOS am 17.04.2011  –  Letzte Antwort am 23.04.2011  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • AEG
  • Auna
  • Denon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 22 )
  • Neuestes Mitgliedblu3scr3en
  • Gesamtzahl an Themen1.345.682
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.921