Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Suche Mikroanlage fürs Schlafgemach

+A -A
Autor
Beitrag
mammon
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 30. Jun 2014, 18:00
Moinsen werte HIFI-FORUM Gemeinde,

ich suche eine Kompaktanlage fürs Schlafzimmer, die man an die Wand hängen kann und die mit 2 (über LS-Kabel angebundene) Satellitenspeaker vernünftig musiziert.
Randbedingungen:
+ kompakte Abmessungen, also nicht höher als 25cm, breiter als 20cm und tiefer als 16cm - gerne auch kleiner
+ CD mit Text / UKW mit RDS / USB und oder SD / DAB+ optional / BT optional
+ Weckfunktion komfortabel und einfach einstellbar, am besten mind. 2 Weckzeiten
+ Wecken mit CD, Radio oder USB möglich
+ leise CD-Abspielgeräusche
+ hohe Klangqualität der Speaker
+ so 2*20W Sinus sollten auf jeden drinne sein, kein Sub
- völlig unnötig sind iPod-Dock, Airplay oder so'n Kram
- nicht (mehr) akzeptabel ist WLAN

Ich hatte vor einiger Zeit ein Gerät gefunden, das an sich "perfekt" passte.
Das C-515BT von Kenwood. Es ist recht kompakt, lässt sich an die Wand hängen, spielt alle gewünschten Medien ab und hat sogar BT. Das Problem war, die Kiste hatte serienmäßig einen riesigen Bug: sie hägte nicht nur an der Wand - nein- sie hängte sich auch ständig auf und war nicht mehr bedienbar. Nach dem Ziehen des Netzstecker und Wiedereinstecken lief die Kiste wieder, nur halt nicht wirklich lange. Zunächst dachte ich das wäre ein "Einzelfallproblem" und liess das Gerät tauschen, doch siehe da die selbe Problematik. Ich machte mir damals die Arbeit und kontaktierte den Kenwood-Support irgendwo in der Nähe von Frankfurt direkt. Dort interessierte man sich aber nicht besonders für Problemlösung und meinte nur ein solches Problem sei nicht bekannt. Also schickte ich die Kiste wieder zurück und warte noch 9 Monate um dann mein Glück bei einem anderen Händler zu versuchen, in der Hoffnung das Produkt sei nun endlich ausgereift und könnte endlich (zumindest in Grundfunktionalität) funktionieren. Was soll ich berichten, das selbe Problem beim 3. Gerät... also ein glatter 100% Ausfall
Irgendwo in einem Forum hatte ich gelesen, dass bei einem anderen User das gleiche Problem und zwar nur bei Wandmontage auftrat...aber hilft ja nix.
Ich habe inzwischen gelernt: Was Kenwood auf gar keinen Fall kann - ist Hifi-Geräte bauen die auch nur ansatzweise brauchbar oder gar funktionstüchtig sind!

Danach versuchte ich noch eine AEG MC4451 IP ( Bild). Die war zunächst soweit brauchbar, hatte allerdings folgende Mängel:

- Das Netzteil pfeifte -> gerade im Schlafzimmer ein absolutes NoGo!
- Das Display war zu hell und hatte einen mieserablen Kontrast
- Das WLAN fiel ständig aus, wenn man sich imRaum bewegte (WLAN im SZ mag ich eh nicht)
- die LS klirrten -> ist auch ein Unding

Danach war ich so enttäuscht, dass ich jetzt seit fast 2 Jahren kein Minianlage mehr im SZ habe und nur noch morgens "Wecker" höre... :-/
Es gibt auch irgendwie fast nix passendes am Markt oder wirkt wie Spielzeugs.

Ich denke es ist rüber gekommen was ich so brauche, und auch was eben nicht.
Der Preis sollte nicht allzu üppig sein, allerdings wäre mir es schon einen Aufschlag wert, solange die Kiste nur endlich mal funzt!

I'd appreciate u'r input

Greetz Mammon
Detektordeibel
Inventar
#2 erstellt: 30. Jun 2014, 18:56

Was Kenwood auf gar keinen Fall kann - ist Hifi-Geräte bauen die auch nur ansatzweise brauchbar oder gar funktionstüchtig sind!


Glaubste das die bei dem was du dafür bezahlt hast hier großartig was selber bauen?

Und von 2X20W an Sinus kann auch nicht wirklich die Rede sein.
Bastet28
Stammgast
#3 erstellt: 01. Jul 2014, 09:00
die Denon Mikroanlagen waren wohl sehr rar, da zu dieser Zeit allgemein eher der Mainstream zu
- > billige Schneider / Kaufhausanlage
- > oder hochwertige HiFi-Bausteine ging.

die Microanlagen die ich gesehen habe, waren entweder für "echte" HiFi-Liebhaber verpöhnt (das Geld nicht Wert)
oder aus irgendwelchen Jugendzimmern mit dementsprechend oft weniger gepflegtem Umgang.

eine CD Lasereinheit zu ersetzen wäre ev. übers Forum möglich, allerdings wäre soetwas mal aus meiner Unwissenheit die Richtung in die ich mich da orientieren würde. Aus erster Hand und schick. Ich steh auf das alte Denon Champagnergold.

Denon Microanlage, 75€ VHB

Generell würde ich mir Gedanken zum Entscheidungskriterium machen. Entweder du willst HiFi mit hochwertiger / zuverlässiger / ruhiger Wiedergabe, oder du willst Elektrospielereien wie einen Zweifach-Wecker. Ich habe einen Wecker mit Kopfhörerausgang und zwei Weckzeiten (mit Anzeigendimmer) neben dem Bett - plus eine Musikanlage getrennt. Beide Geräte sind auf das, was sie tun sollen spezialisiert und können dies auch am Besten.

Anonsten vieleicht sowas?

LG + viel Erfolg bei der Suche
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 01. Jul 2014, 09:12
mammon
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 01. Jul 2014, 12:05
Hallo,

erst mal danke für Antworten.



Detektordeibel (Beitrag #2) schrieb:
....
Glaubste das die bei dem was du dafür bezahlt hast hier großartig was selber bauen?

Also abgesehen davon dass das mit der Fragestellung nix zu tun hat, trotzdem eine Antwort.
Es ist doch völlig egal wo ein Gerät gebaut wird, wichtig ist dass es funktioniert, insbesondere da ich was dafür bezahlt habe. Wenn ein Hersteller in seinem Namen ein Gerät verkauft, hat er auch für den Service Rechnung zu tragen und wenn er das nicht kann soll er es komplett lassen.
Der Preis tut nichts zur Sache obwohl er immerhin dreistellig war.
In einem deutschen Golf (KFz) stecken Teile von Zulieferern aus mindestens 37 Ländern.
Glaubst du VW kann es sich erlauben zu sagen "oh die regensensoren kommen aus China, wenn die Wischer nicht laufen haben Sie halt Peche gehabt...?
So jetzt aba Schluß mit OT.

@ Bastet28

...Denon Microanlage, 75€ VHB ...

Tendenziell neige ich schon zur Hifi-Richtung, korrekt.
Andererseits habe ich das Thema füs SZ inwischen in den Hintergrund geschoben.
Einen zusätzlichen Platzfresser aufm Nachttischchen möchte ich eigentlich auch nicht und er E-Smog direkt neben dem Kopfkissen ist auch kein schöner Gedanke -> deshalb soll das Teil an die Wand
Eine gebrauchte Anlage mit defekter Lasereinheit kommt für mich nicht in Frage, an sowas hat man keinen Spaß mehr.
Selbst habe ich Technics-CDP gehabt mit der gleichen Problematik, bei einem älteren Geräten hab ich das mal selbst justiert, hielt fast ein Jahr. Bei einem neueren Gerät habe ich die Lasereinheit getauscht und das hielt dann etwa 9 Monate...irgendwie geht mir das alles mächtig aufn Keks.
Jetzt nutze ich halt DVD und BR player also quasi laute (billige) PC-Laufwerke und Ende.


...Anonsten vieleicht sowas? ...

Die Richtung wirds wohl werden. Allerdings Kassettendeck u CD-Wechsler jetzt nicht grad (im SZ)

@ Soulbasta:

http://www.cyberport...r-7A08-12T_1137.html

so wie das Bild aussieht sind die Boxen aber fest angebaut und nicht über LS-Kabel angebunden, damit fällt das aus dem Anforderungsrahmen raus. Wäre damit auch viel zu breit. Sonst wäre das Gerät an sich evtl. brauchbar.
Die Boxen kommen übern SZ-Schrank (oder evtl. in die Decke)

LG Mammon
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 01. Jul 2014, 12:11

mammon (Beitrag #5) schrieb:

Die Boxen kommen übern SZ-Schrank (oder evtl. in die Decke)

LG Mammon


dann viel spaß mit gutem klang
Detektordeibel
Inventar
#7 erstellt: 01. Jul 2014, 15:29

Glaubst du VW kann es sich erlauben zu sagen "oh die regensensoren kommen aus China, wenn die Wischer nicht laufen haben Sie halt Peche gehabt...?


Klar können die das... die schreiben dir schriftlich das das "Stand der Technik" ist.
Mit dem Rückgaberecht wirds aber wohl anders aussehen als bei deinem Schlafzimmerradio.


Die Denon für den Preis wäre eigentlich geschenkt die Dinger haben paar 1000DM gekostet damals.. Lasereinheit müsste man aber sehen ob man bekommt.

Da ein Sangean Stereo CD Radio wohl ausfällt..

Probiers mal damit.
http://www.ebay.de/i...&hash=item1c42565107

Dazu dann ein paar möglichst wirkungsgradstarke Lautsprecher.

Wecker gibts auch mit Batteriebetrieb und ohne Ticken für 5€ macht nicht mehr "Elektrosmog" als ne Quartzuhr.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Mikroanlage gesucht
nixe78 am 17.05.2010  –  Letzte Antwort am 22.05.2010  –  20 Beiträge
iPod Mikroanlage
donytoni am 15.05.2010  –  Letzte Antwort am 17.05.2010  –  8 Beiträge
Mikroanlage speziell Iphone 3G
mopkick am 02.09.2010  –  Letzte Antwort am 30.12.2010  –  9 Beiträge
Kaufberatung HIFI Mikroanlage
sunshinebertl am 27.10.2015  –  Letzte Antwort am 30.10.2015  –  18 Beiträge
suche mikroanlage mit usb und cd/ dvd
marcspike am 28.07.2011  –  Letzte Antwort am 30.07.2011  –  8 Beiträge
Welche Mikroanlage? Pianocraft versus Marantz oder Teac?
hotu am 17.06.2007  –  Letzte Antwort am 04.08.2009  –  20 Beiträge
Mikroanlage ohne Stand-by Funktionalität gesucht
Joezi am 29.09.2010  –  Letzte Antwort am 03.10.2010  –  6 Beiträge
Kleine Mikroanlage gesucht. Alternativen zur Yamaha Pianocraft MCR-N560D
MP3Freak77 am 07.02.2015  –  Letzte Antwort am 12.03.2015  –  3 Beiträge
Suche Kopfhörer fürs Joggen
haferflocken am 03.02.2005  –  Letzte Antwort am 03.02.2005  –  3 Beiträge
Suche Anlage fürs Schlafzimmer
Beach_Buggy_Trucker am 27.04.2010  –  Letzte Antwort am 27.04.2010  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Pioneer
  • Onkyo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 38 )
  • Neuestes MitgliedHacki/,
  • Gesamtzahl an Themen1.345.219
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.661.409