Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kaufberatung HIFI Mikroanlage

+A -A
Autor
Beitrag
sunshinebertl
Neuling
#1 erstellt: 27. Okt 2015, 13:20
Hallo Leute,

Ich bin auf der Suche nach einem passenden Mikro HIFI System fuer meine Familie und wende mich daher an Euch, da ich mich in dem Wirrwarr an erhaeltlichen Systemen nicht wirklich zurecht finde.

Da ich sehr konkrete Vorstellungen habe, was das System koennen muss, denke ich dass die Profis unter Euch mir sicherlich sehr gute Tipps geben koennen.

Hier meine Vorstellungen - ich freue mich auf Eure Tipps!

- Preis bis rund 500€
- guter Klang
- nutzbar als Bluetooth Lautsprecher, um Inhalte von Android und Apple Handys abspielen zu koennen
- optional: Apple Airport Funktionalitaet on Board
- Internetradio ueber WLAN - optional auch LAN
- optional: CD Player
- FM Tuner (DAB/DAB+ nicht notwendig)
- USB Port fuer das Abspielen von mp3s, die sich auf einem Stick befinden
- Zugriff auf einen Medienserver, um Musik von dort abspielen zu koennen (mp3s)
- Ipod Dock (alter Apple Stecker - NICHT Ligthning)
- Optional: Steuerung der Anlage ueber Handy APP (Android und Apple)
- Optional: Moeglichkeit der Einbindung eines zweiten Lautsprecherpaares, um Inhalte in einem zweiten Zimmer wiedergeben zu koennen. (dafuer waere jedoch auch die Bedienung der Anlage ueber ein APP notwendig)

Vielen Dank fuer Eure Tipps!

lg, sunshinebertl
geek87de
Stammgast
#2 erstellt: 27. Okt 2015, 13:38
Denke mal dass du mit sowas ganz gut fahren würdest:
http://www.amazon.de...&keywords=denon+ceol
oder
http://www.amazon.de...&keywords=denon+ceol
oder
http://www.amazon.de...O/ref=dp_ob_title_ce
oder
http://www.amazon.de...W/ref=dp_ob_title_ce
in Kombi mit
http://www.amazon.de...%A4use/dp/B00O7I2X06

Je nach Anlage ließe sich dann über den Aux / Cinch / Toslink Eingang noch ein BT Adapter nachrüsten.
Allerdings wäre das bei Unterstützung für Airplay + DLNA kaum noch nötig.
Einen alten 30 Pin Anschluss findet man evtl. noch bei Vorgänger Modellen.
Das würde ich allerdings über ein günstiges externes Dock lösen und dann je nach Bedarf direkt an den USB Eingang oder an den Aux Eingang der Anlage anschließen. So hast du auch die Flexibilität, bei einem Wechsel auf ein neues iPhone auch das Dock austauschen zu können.

Zum Thema Multiroom fragst du besser jmd, der sich besser damit auskennt. Über Connect-Amps lässt sich soweit ich gelesen habe, jede Anlage in eine Multiroom System einbinden. Kommt jedoch darauf an von welcher Quelle aus du was abspielen möchtest. und ob beides gleichzeitig bespielt werden soll.


[Beitrag von geek87de am 27. Okt 2015, 13:45 bearbeitet]
sunshinebertl
Neuling
#3 erstellt: 27. Okt 2015, 19:49
Servus!

Danke fuer Deine schnelle Antwort.
Ist mir soweit bis auf eine Sache alles klar.

Was ist unter "Connect-Amps" zu verstehen? Ist das eine eigene Hardware, oder wie kann man das verstehen?

Vielen Dank!

lg
geek87de
Stammgast
#4 erstellt: 27. Okt 2015, 20:13
Es gibt verschiedene Systeme...
Sonos, Teufel Raumfeld, Denon Heos, Yamaha Musiccast, Harman Kardon Omni.
Diese bieten zum einen Lautsprecher mit integrierter Multiroom Funktion an, zum anderen Empfänger (damit waren die Connect Amps gemeint),
die man an die vorhandene Anlage anschließen kann, ähnlich wie ein Airport Express.
Allerdings können die Systeme logischerweise nicht miteinander vermischt werden.

Am besten auf den Websites mal informieren, ob so etwas für dich in Frage kommt, da ich nicht weiß, welche Anforderungen du daran hast.
Die Vorteile von Multiroom sind hauptsächlich, gleichzeitig in mehreren Räumen Musik wiederzugeben.

Sonst tut es für einen zweitern Raum oft auch ein schöner Lautsprecher mit DLNA / Airplay / Bluetooth.

Je mehr du von deinen Wünschen und Anforderungen kundtust, desto genauer können wir dir weiterhelfen
sunshinebertl
Neuling
#5 erstellt: 29. Okt 2015, 10:50
ok, also was ich suche:

Eine Mikroanlage, die ich in einem Raum mit einem Boxenpaar platzieren kann.
Ein weiteres Boxenpaar moechte ich in einem anderen Raum aufstellen, welches ich bei Bedarf mit Sound aus der Mikroanlage in dem anderen Zimmer versorgen kann.
Ich moechte das mit den Boxen aber so installiert haben, dass folgende Moeglichkeiten offen bleiben:
- Sound nur in Zimmer 1
- Sound nur in Zimmer 2
- Sound in beiden Zimmern

Die Mikroanlage sollte moeglichst viele verschiedene Moeglichkeiten haben um auf Musik zugreifen zu koennen. (MP3s auf einem NAS, Itunes Bibliothek von einem Ipad ueber Airport, Bluetooth Lautsprecher Funktion, etc.)

Sind das "Science Fiction" Anforderungen, oder waere das denkbar zu realisieren?

Liebe Gruesse, Robert
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 29. Okt 2015, 11:33

sunshinebertl (Beitrag #5) schrieb:

Ein weiteres Boxenpaar moechte ich in einem anderen Raum aufstellen, welches ich bei Bedarf mit Sound aus der Mikroanlage in dem anderen Zimmer versorgen kann.


geht meistens bei mini anlagen nicht, da sie meistens anschlüße für ein boxenpaar haben.



sunshinebertl (Beitrag #5) schrieb:

Die Mikroanlage sollte moeglichst viele verschiedene Moeglichkeiten haben um auf Musik zugreifen zu koennen. (MP3s auf einem NAS, Itunes Bibliothek von einem Ipad ueber Airport, Bluetooth Lautsprecher Funktion, etc.)


was verstehst du unter BT lautsprecher funktion?

nah dran an vielen deiner wünsche sind die neuen yamaha produkte mit music cast.
http://de.yamaha.com/de/products/audio-visual/musiccast/


[Beitrag von Soulbasta am 29. Okt 2015, 11:34 bearbeitet]
geek87de
Stammgast
#7 erstellt: 29. Okt 2015, 11:48
bei 500 € Budget wird das etwas schwierig.
Die oben genannten Anlagen erfüllen zumindest für Raum 1 so gut wie alle Kriterien.

Für Raum 2 wirds komplizierter
Es kommt darauf an wie wichtig es dir ist, dass in Raum 2 gleichzeitig die gleiche Musik gespielt wird. Wenn du auf diese Funktion bestehst, wirds teurer und du musst auf Multiroom zurückgreifen. Ein Beispiel:
Du entscheidest dich für die yamaha mcr n560 als Anlage für Raum 1. Sie bietet alle Funktionalitäten (NAS, DLNA, Airplay, App Steuerung).
Jedoch bietet sie keinen Multiroom Support und auch keinen Ausgang für weitere Lautsprecher.
Dann müsstest du dir hierfür z.b. einen Heos Link oder Raumfeld Connector kaufen, dir die passende App aufs Handy laden. und für Raum 2 dir Lautsprecher aus der selben Reihe kaufen oder Lautsprecher + 2. Link / Connector. Allerdings wäre dann die Netzwerkfunktionalität der Yamaha Anlage hinfällig, da dann alles über das Multiroom System läuft.
Eine andere Möglichkeit wäre natürlich, du fängst direkt mit Multiroom an:
So könnte man sich eine Yamaha Musiccast kompatible Anlage holen (N670), die ist allerdings teurer.
Dann in Raum 2 Lautsprecher aufstellen, die auch aus der Musiccast Reihe sind. Über die App hast du dann vollen Zugriff auf Musik vom Handy, Internet, NAS etc.
Wie gesagt, am besten auf den Webseiten mal nachlesen, welche Funktionen dir welches Multiroom System bietet... und hier im Forum unter Multiroom recherchieren oder nachfragen. Ich habe bei diesem Thema nur mitgelesen.
Wie du siehst gibt es mittlerweile eine riesige Anzahl an Möglichkeiten. Rein von den Funktionen und der Erweiterbarkeit scheint aber Yamaha mit Musiccast sehr weit vorne zu sein.

Ich für meinen Teil sehe den Mehrwert in Relation zu den Kosten für das gleichzeitige Beschallen von mehreren Räumen nicht. Ich greife je nach Bedarf auf den jeweiligen Airplay / DLNA Empfänger zurück, da ich eigentlich alles auf dem Handy bzw. in einer iTunes Bibliothek / DLNA Server auf dem NAS habe... und greife auf jeden beliebigen Streaming Dienst zurück. Aber da hat jeder so seine Präferenzen.
.


[Beitrag von geek87de am 29. Okt 2015, 11:55 bearbeitet]
sunshinebertl
Neuling
#8 erstellt: 29. Okt 2015, 12:31
Hallo,

Danke fuer den Tipps.

Mit Bluetooth Funktionalitaet meine ich, dass ich zb mein Android Tab mit der Anlage ueber Bluetooth koppeln kann und dann Musik vom Tab auf der Anlage abspielen kann.

Liebe Gruesse, Robert
sunshinebertl
Neuling
#9 erstellt: 29. Okt 2015, 12:33
Hallo,

Danke fuer Deine Tipps - die sind sehr hilfreich fuer mich.

Bezueglich der Mutliroom Anwendung:

Ich kann problemlos darauf verzichten, dass die Musik in beiden Raeumen gleichzeitig gespielt wird. Wichtig waere mir eben nur, dass ich zwischen zwei Raeumen abwechseln kann und troztdem ueber eine APP auf die Anlage zugreifen kann, um die Inhalte auszuwaehlen. (Server, Internetradio, etc.)

Was ergeben sich dann fuer technische Moeglichkeiten fuer mich?

Vielen Dank!

Liebe Gruesse, Robert
geek87de
Stammgast
#10 erstellt: 29. Okt 2015, 13:01
Nicht fürs ungut, aber die Sachen, die vorgeschlagen wurden, bieten dir genau das.
Du musst dafür nur mal im Netz recherchieren, was für dich funktionell und preislich in Frage kommt.

Um abwechselnd auf deinen NAS zuzugreifen und Inhalte abzuspielen oder Internetradio zu streamen, benötigst du nur DLNA / Bluetooth / Airplay in beiden Räumen. nicht mehr , nicht weniger.


Wenn die Stereoanlage deine "Quelle" für alles sein soll, dann bleibt dir Musiccast mit der passenden Anlage (N670), der App fürs Handy und den passenden Lautsprechern aus der Serie in Raum 2.
Der einzige Vorteil bei Variante 2 ist, dass auch CD und USB in Raum 2 gehört werden können (soweit ich das sehe).
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 29. Okt 2015, 13:44

sunshinebertl (Beitrag #9) schrieb:

Wichtig waere mir eben nur, dass ich zwischen zwei Raeumen abwechseln kann und troztdem ueber eine APP auf die Anlage zugreifen kann, um die Inhalte auszuwaehlen. (Server, Internetradio, etc.)


das ist eine art mutliroom, ob du es gleichzeitig nutzt oder einzeln ist deine sache.
oder du kaufst dir ein avr mit zone 2 für den anderen raum, dann musst du aber kabeln für die boxen verlegen.
sunshinebertl
Neuling
#12 erstellt: 29. Okt 2015, 22:02
Kabel verlegen moechte ich nicht.
Ich haette gerne eine Verbindung ueber WLAN oder LAN

(Mikroanlage in Raum A haengt im LAN bzw WLAN. - zweites Boxenpaar steht im Raum B und bekommt dort seine Musik ueber WLAN oder LAN zum Abspielen bereitgestellt)

Gibt es so etwas?
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 29. Okt 2015, 22:10
nicht für 500,-
sunshinebertl
Neuling
#14 erstellt: 29. Okt 2015, 22:12
@ geek87de

Sorry, dass ich Deine Geduld so missbrauche.
Ich hab schon eine Menge im Internet geforscht - aber irgendwie sehr ich die "Baeume vor lauter Wald" nicht ...
Alles sehr verwirrend fuer mich.

Ich haette noch zwei Fragen:

Erste Frage zu deinem Tipp:

"Um abwechselnd auf deinen NAS zuzugreifen und Inhalte abzuspielen oder Internetradio zu streamen, benötigst du nur DLNA / Bluetooth / Airplay in beiden Räumen. nicht mehr , nicht weniger."

Meinst Du damit zwei eigenstaendige Anlagen in jedem Raum, oder wie ist das zu verstehen?

Zweite Frage an Itunes Spezialisten:

Ich verwalte meine Musik bis dato mit Itunes und moechte davon eigentlich auch nicht weggehen.
Mein Plan waere nun die komplette itunes Bibliothek auf ein NAS zu legen und dort auch zu warten. (Playlists erstellen, neue Musik hinaufkopieren, Itunes Musik einkaufen, etc.)
Nun die Frage:
Unterstuetzen all die vorgeschlagenen Mikroanlagen folgendes:
Zugriff auf eine Itunes Bibliothek auf einem NAS inkl. der Erkennung der darin gespeicherten Playlists, etc.?

Vielen Dank!

Liebe Gruesse, Robert
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 30. Okt 2015, 00:09
wo du deine itunes sammlung speicherst ist egal, um sie jedoch zu nutzen muss ein rechner mit itunes an sein.
geek87de
Stammgast
#16 erstellt: 30. Okt 2015, 08:22
@ sunshinebertl : Kein Problem. Man hilft ja wo man kann.
Habe den Eindruck dass du noch nicht genau weißt, wie du deine Musik in Zukunft hören willst, da du alle Optionen mit einer Anlage abdecken möchtest. Ich würde mich ehrlich gesagt auf ein System fokussieren. Sei es Bluetooth, DLNA , Airplay oder Multiroom. Das macht es für dich und die gesamte Einrichtung des Systems komfortabler.
Einen Ansatz hast du ja schon genannt mit der Zentralisierung deiner Bibliothek auf dem NAS.


Welche Geräte hast du denn, von denen du streamen möchtest?


zu deiner Frage:
Ja genau, 2 Anlagen, die beide Streaming fähig sind bzw. auf einen NAS zugreifen können. Die Musik liegt ja auf dem Server.
Von welcher Anlage du darauf zugreifst, bleibt dir überlassen.



Soulbasta (Beitrag #15) schrieb:
wo du deine itunes sammlung speicherst ist egal, um sie jedoch zu nutzen muss ein rechner mit itunes an sein.


Naja nicht ganz, wenn der NAS einen iTunes Server einrichtet, kann man diese Bibliothek freigeben und auch über das Handy an die Anlage streamen. Alternativ kann man auch über ein angeschlossenes Apple TV darauf zugreifen und die Musik abspielen
Ob die Anlagen allerdings direkt auf iTunes Server zugreifen und über das Menü der Anlage erreichbar ist, müsstest du im Zweifelsfall online in den entsprechenden Bedienungsanleitungen nachschlagen, Tendenziell eher nicht, da iTunes Server nur wenig Unterstützung findet.
Über DLNA kannst du auf alle Mp3s zurückgreifen, aber die erstellten Playlists unter iTunes werden dann nicht unterstützt.
Es ist wirklich verwirrend. Und da die Systeme untereinander inkompatibel sind, würde ich empfehlen dich auf eines von beiden zu konzentrieren.

EDIT:
ich muss heute abend mal bei mir zuhause prüfen wie ich das eingerichtet habe. Ich nutze die Funktion kaum, aber im Netz wird ziemlich über iTunes Server geschimpft... und die sagen das gleiche wie du Soulbasta.
dachte eigentlich dass dies so funktioniert wie oben beschrieben. Werde Rückmeldung geben.


[Beitrag von geek87de am 30. Okt 2015, 08:39 bearbeitet]
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 30. Okt 2015, 09:13

geek87de (Beitrag #16) schrieb:


Naja nicht ganz, wenn der NAS einen iTunes Server einrichtet, kann man diese Bibliothek freigeben und auch über das Handy an die Anlage streamen.



dann viel spaß
es ist nicht so oder besser gesagt, deine playlisten wird es dort nicht geben und dein handy solltest du besser an strom anschließen.
itunes server auf der nas ersetzt den rechner nicht, der ist nur dazu da um von mehreren geräten auf die gleiche sammlung zugreifen zu können.


[Beitrag von Soulbasta am 30. Okt 2015, 09:15 bearbeitet]
geek87de
Stammgast
#18 erstellt: 30. Okt 2015, 09:26
Mein Fehler, du hast recht
Hab die Funktion damals scheinbar nur getestet, als der Laptop nebenbei lief.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Hifi Lautsprecher (Boxen) Receiver Vertärker Kaufberatung Tipps
hockey*boy4 am 08.01.2013  –  Letzte Antwort am 08.01.2013  –  2 Beiträge
Kaufberatung erstes HiFi System
ILeoricI am 11.09.2016  –  Letzte Antwort am 14.09.2016  –  43 Beiträge
Bitte Tipps von Profis !
trent900 am 16.02.2014  –  Letzte Antwort am 18.02.2014  –  4 Beiträge
Kaufberatung Bluetooth System/Adapter
noplan am 25.09.2015  –  Letzte Antwort am 30.09.2015  –  8 Beiträge
Kaufberatung Stereoanlage(Anfänger/Bluetooth/500?)
Rainman. am 27.07.2015  –  Letzte Antwort am 27.07.2015  –  3 Beiträge
Kaufberatung Stereo Komplett System
Mirco1887 am 05.10.2014  –  Letzte Antwort am 05.10.2014  –  12 Beiträge
Kaufberatung für hifi anlage
stefan2406 am 31.01.2016  –  Letzte Antwort am 01.02.2016  –  38 Beiträge
Suche gute Anlage bis 500?
Fungames am 09.03.2008  –  Letzte Antwort am 18.03.2008  –  17 Beiträge
Suche Stereo System - 500? - 18m2
Springli am 08.08.2012  –  Letzte Antwort am 03.09.2012  –  13 Beiträge
Stereo System bis 500?
cpa87 am 07.04.2014  –  Letzte Antwort am 15.06.2014  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Denon
  • Yamaha
  • Teufel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 46 )
  • Neuestes MitgliedSilles
  • Gesamtzahl an Themen1.345.531
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.667.583