Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


welchen subwoofer?

+A -A
Autor
Beitrag
braime
Neuling
#1 erstellt: 01. Nov 2004, 00:41
hi Leute,

hab mir vor ca. äh schätzungsweise 4 Jahren Digital- Receiver (sony str-db940) , 2 Standboxen (canton ergo 91 dc) für vorne und ne Centerbox (ergo cm 52) gekauft. Die 2 boxen meiner alten kompaktanlage hab ich zu rear boxen "deklassiert". Ich bin eigentlich rundum schon ziehmlich zufrieden (wenn es das überhaupt gibt), nur ist bei filmen oftmals die stimme sehr leise und die effekte sehr laut. die centerbox is jetzt schon die möglichen 10db überdreht, dass man die leute auch besser reden hört, trotzdem sind die effekte eigentlich zu laut.
meine frage ist nun ob ich dieses problem eventuell mit dem kauf eines subwoofers lösen kann, den ich besser einstellen kann und der die tiefen frequenzen der restlichen anlage abnehmen kann?
falls nicht, würde mich trotzdem interessieren, welcher subwoofer "in diese konfiguration passt". sollte ich auch einen canton nehmen und welche preiskategorie ist sinnvoll? mein zimmer is recht gross, paarunddreisig qm und altbau (3,80m deckenhöhe).

vielen dank schon mal
Roland04
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 01. Nov 2004, 06:06
Hallo,

ja das mit dem Center, der Sprachverständlichkeit und Lautstärke wurde nun schon des öfteren gepostet, versuchs einfach oben links unter der Suche Option, da kannst de sicherlich Erfahrungen mit Gleichgesinnten dieses Problemes austauschen.
Durch den Einsatz eines Subs erreichst Du sicherlich eine bessere Abstimmung des gesamten Klangbildes, zumal Du damit einen für den Heimkinogebrauch unverzichtbaren Tiefbass erreichst, dennoch wird er Dein Problem der Centerverständlichkeit nicht beheben!
Im übrigen muß der Sub nicht der gleiche Hersteller sein, da kannst Du nach belieben auswählen!
Hast Du bereits alle Einstellungsoptionen der korrekten Einpegelung vorgenommen ( ausgenommen Deine Anhebung um 10db)?
Es kommt natürlich auch auf die abgespielten Quellen an, sind nicht " selten" stark Effektbelastet!!!
braime
Neuling
#3 erstellt: 01. Nov 2004, 15:55
howdy,

habe ausser die entfernung einzustellen und die boxen ein wenig rumzuschieben (mit hilfe von CARA-raumakustik) nichts wirklich kalibriert. danke für den tipp mit der suche, nachdem ich sie länger benutzt hab, bin ich dort auch fündig geworden (hätte ich ja auch selber drauf kommen können;-)). dort habe ich etwas von "AC3-Dynamik-Kompression" gelesen. da ich aber meine anleitung für den receiver verschmissen hab, weiss ich jetzt nicht so genau, ob mein receiver sowas auch hat (btw: bekommt man die anleitungen als pdf? google erfolglos konsultiert). es gibt den night-theatre, wobei ich aufs erste anhören eher des gegenteil empfunden habe...
bringt es vielleicht auch was, am rechner im ac3 filter voreinstellungen zu machen?

greetz und thx
hwewer
Neuling
#4 erstellt: 01. Nov 2004, 18:18
Hallo Hifi-Freunde,

ich habe mich mal hier eingelogt und hoffe hier Gleichgesinnte zu finden, die nicht bestimmte Marken vergöttern und andere gnadenlos niedermachen.

Zum Problem von braime:

Der Subwoofer wird das Problem wohl nicht lösen, ist aber bestimmt nicht verkehrt, wenn man einen hat. Der Hersteller spielt, wie Cinema04 schon schrieb, keine Rolle. Er sollte nur von der Übergangsfrequenz zu deinen Front's passen. Du kannst über die Lautsprecherkonfiguration deines Receivers den Center auf "Small" stellen. Das sollte laut Bedienungsanleitung helfen, wenn der Center als zu leise empfunden wird. Außerdem solltest du ihn auch ordentlich auf deinen Hörplatz ausrichten. Ein weiterer Punkt ist die Verkabelung! Sitzen die Strippen ordentlich fest? Wenn alles nicht hilft gibt es nur eine Möglichkeit: Ohne Center hören, also im Menue deines Receivers "No" einstellen. Ich kann mir aber nicht vorstellen, dass das nötig ist.

Gruß
butterflyhunter
braime
Neuling
#5 erstellt: 02. Nov 2004, 02:57
Danke schon mal für die Hilfe. Habe die Einstellung für "small" gefunden (hab doch die Anleitung net mehr) dabei auch noch andere Einstellungen und finds besser. Ich werde aber doch in naher Zukunft, wenn mal bischen kohle da is, zu 5.1 aufrüsten. Was für Subwoofer- Empfehlungen würdet Ihr denn machen und in welche Preisdimensionen bewegt sich ein adäquates Teil? Ich kenne mich leider zu wenig mit dem Markt aus und hätte gerne ein paar Anregungen...

greetz von den glücklicheren Ohren vom braime
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Etwas bessere Box als die Canton ERGO 91 DC ?
Hans-Woscht am 20.04.2011  –  Letzte Antwort am 21.04.2011  –  8 Beiträge
Welchen verstärker für Canton Ergo
Quattro_fahrer am 02.03.2010  –  Letzte Antwort am 03.03.2010  –  2 Beiträge
Amp für Canton Ergo 91 DC, außerdem: Magnat MA 800
phyde.dd am 12.01.2012  –  Letzte Antwort am 17.10.2016  –  5 Beiträge
Verstärker für Canton Ergo 91 DC
bigdschann am 17.10.2016  –  Letzte Antwort am 19.10.2016  –  9 Beiträge
Canton Ergo 670 DC gekauft - behalten?
Foickert am 06.04.2011  –  Letzte Antwort am 12.09.2011  –  32 Beiträge
Kaufberatung Verstärker für Canton Ergo 91 DC
DorianC am 24.08.2015  –  Letzte Antwort am 18.09.2015  –  9 Beiträge
Canton Ergo 695 DC
DeWe am 10.12.2010  –  Letzte Antwort am 16.12.2010  –  7 Beiträge
Canton: LE109 oder Ergo 91 DC?
Volc0m am 08.09.2004  –  Letzte Antwort am 18.09.2004  –  11 Beiträge
Ersatzt für Canton ergo 91 DC
YamahaGiorgio am 17.12.2015  –  Letzte Antwort am 20.12.2015  –  16 Beiträge
Verstärker für Canton Ergo DC 91
Bllack am 11.02.2006  –  Letzte Antwort am 14.02.2006  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Pioneer

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 67 )
  • Neuestes Mitgliedneltymind
  • Gesamtzahl an Themen1.345.408
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.664.914