Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


5.1 aber guter Klang im Stereo Betrieb

+A -A
Autor
Beitrag
woodtone
Stammgast
#1 erstellt: 12. Jul 2014, 13:39
Hey!
Wie der Titel schon sagt möchte ich mir einen 5.1 Receiver zulegen für den Heimkino Betrieb. Er sollte aber auch gute Ergebnisse im Stereo Betrieb liefern können.
Boxen würden die Kef Q-100 und später die Q-500 im Einsatz sein. Der Raum ist momentan 15m2 groß.
Möchte nicht mehr als 500€ ausgeben. Bitte um Tipps.
Vielen Dank dafür!
avh0
Inventar
#2 erstellt: 12. Jul 2014, 14:09
Klingt nicht sinnvoll.
Es sollen Boxen für 1000 EUR das Pärchen als Main verwendet werden,
zusätzlich noch 3.1, der Reciever soll nur 500 EUR kosten.
Zur 100er mag das noch passen, zur Standboxen aber nicht.
Da solltest Du Dir über die Budgets Boxen und Reciever nochmal Gedanken machen.
Braucht es bei 15m2 Zimmerchen 5.1?
woodtone
Stammgast
#3 erstellt: 12. Jul 2014, 14:15
die Wohnung ist eine Übergangslösung. Würden in den nächsten 2 Jahren schauen ob es nicht eine Größere wird....
Deswegen ist der Plan mit einem 5.1 Revceiver mal die Regallautsprecher als Front in der kleinen Wohnung anzutreiben
Also möchte ich zunächst mal Stereo fahren und dann später bei größeren Gegebenheiten Standboxen als Front und die Regallautsprecher als Rears verwenden. Hätte ich vl. gleich schreiben können.


[Beitrag von woodtone am 12. Jul 2014, 14:26 bearbeitet]
Apalone
Inventar
#4 erstellt: 12. Jul 2014, 14:34

avh0 (Beitrag #2) schrieb:
Klingt nicht sinnvoll.
Es sollen Boxen für 1000 EUR das Pärchen als Main verwendet werden,
zusätzlich noch 3.1, der Reciever soll nur 500 EUR kosten.....


Reicht völlig aus! Zwischen einem 500,- AVR und einem 1000,- AVR hört man keinen Unterschied. Die Ausstattung macht den Preis.
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 12. Jul 2014, 15:15
allerdings ist zur zeit der denon x4000 für unter 700,- zu bekommen, so was wird es nicht immer geben,
obwohl der bestimmt auch seinen job gut macht
http://www.telco-tec...3203/denon-avr-x2000
woodtone
Stammgast
#6 erstellt: 13. Jul 2014, 09:48
gibt es auch 5.1 Receiver die es im Stereo -Betrieb mit einem Stereoverstärker aufnehmen können?
ingo74
Inventar
#7 erstellt: 13. Jul 2014, 09:58
warum sollte ein av receiver es nicht mit einem vollverstärker 'aufnehmen können'..?
avh0
Inventar
#8 erstellt: 13. Jul 2014, 09:58
Prinzipbedingt kann das nicht sein.
Stereo Verstärker braucht nur 2 Kanäle verarbeiten und nur zwei Endstufen antreiben,
ein AVR das ganze dann 3 mal. Bei gleicher Leistung, müsste das Gerät auch das 3 fache kosten.
Dafür kann ggf. über ein Einmesssystem des AVRs etwas herausgeholt werden,
in dem der Raumklang angepasst wird.
Du willst aber unbedingt Heimkino, ggf. mußt Du bei Stereo Abstriche machen,
oder auch ggf. gutes Stereo Setup in das HT integrieren.
Das geht aber nicht Ion der fraglichen Preisklasse und dürfte dort wohl auch keinen Sinn machen.
ingo74
Inventar
#9 erstellt: 13. Jul 2014, 10:01

avh0 (Beitrag #8) schrieb:
Prinzipbedingt kann das nicht sein.

warum ist das denn so..?

ggf. mußt Du bei Stereo Abstriche machen

welche abstriche denn..?

was ist der unterschied zwischen der verstärkersektion eines av-receivers und der eines vollverstärkes..?
Apalone
Inventar
#10 erstellt: 13. Jul 2014, 10:11

avh0 (Beitrag #8) schrieb:
Prinzipbedingt kann das nicht sein.....


Das glauben viele...

In den allermeisten Fällen hört man aber keinen Unterschied.
flyingscot
Inventar
#11 erstellt: 13. Jul 2014, 10:15

avh0 (Beitrag #8) schrieb:
Bei gleicher Leistung, müsste das Gerät auch das 3 fache kosten.


Wenn der AVR aber 10000 mal verkauft werden kann und der Stereo-Verstärker nur 1000 mal, dann ist der AVR in der Herstellung trotzdem billiger...
avh0
Inventar
#12 erstellt: 13. Jul 2014, 10:18
Ingo erklärt uns bestimmt wie das mit dem Perpetuummobile funktioniert,
200W Leistungsaufnahme, aber 5x 80 Watt Ausgangsleistung.
ingo74
Inventar
#13 erstellt: 13. Jul 2014, 10:25
gerne

die leistungsaufnahme auf dem typenschild ist nicht die maximale leistungsaufnahme, sondern die leistungsaufnahme nach IEC. die maximale Leistungsaufnahme kann somit deutlich höher sein, zb beim yamaha RX-797:
2x 160 Watt RMS an 4 Ohm.
gemäß typenschild beträgt die IEC-leistungsaufnahme 260 Watt, gemäß anleitung beträgt die maximale Leistungsaufnahme 650 Watt.

wärest du nun so nett und beantwortest meine fragen..?


[Beitrag von ingo74 am 13. Jul 2014, 10:26 bearbeitet]
dktr_faust
Inventar
#14 erstellt: 13. Jul 2014, 10:34
Auch wenn ich es persönlich schade finde, dass es so ist: Elektronik ist heute so gut, dass sie den Klang nicht mehr (wahrnehmbar*) beeinflusst. Deswegen musst Du Dir auch keine Gedanken machen, ob Du einen AVR oder einen normalen Stereoverstärker kaufst.

Grüße

*unter standardisierten Bedingungen...einfach so aus der Kiste klingen alle Geräte etwas unterschiedlich weil sie unterschiedliche Pegel haben, es ist aber nicht gesagt, dass eine AVR dann schlechter ist.
Apalone
Inventar
#15 erstellt: 13. Jul 2014, 10:40

avh0 (Beitrag #12) schrieb:
Ingo erklärt uns bestimmt wie das mit dem Perpetuummobile funktioniert,
200W Leistungsaufnahme, aber 5x 80 Watt Ausgangsleistung.



ingo74 (Beitrag #13) schrieb:
die leistungsaufnahme auf dem typenschild ist nicht die maximale leistungsaufnahme, sondern die leistungsaufnahme nach IEC. die maximale Leistungsaufnahme kann somit deutlich höher sein, zb beim yamaha RX-797:
2x 160 Watt RMS an 4 Ohm.
gemäß typenschild beträgt die IEC-leistungsaufnahme 260 Watt, gemäß anleitung beträgt die maximale Leistungsaufnahme 650 Watt.



ist eben auch bereits gefühlte 1.000 Mal thematisiert worden.

AVRs stellen eben im stereo-Betrieb mehr zur Verfügung als im 5-Kanal-Betrieb. Und das ist fast immer ausreichend, um so gut wie keinen Unterschied zu Vollverstärkern zu hören.

Bei Extrempaarungen (Apogee an Yamaha 375...) mag das sein, in 99% der Betriebsfälle wurscht.
ingo74
Inventar
#16 erstellt: 13. Jul 2014, 10:43
für die genannten kef's reicht es problemlos aus
woodtone
Stammgast
#17 erstellt: 13. Jul 2014, 13:00
Naja wir haben gestern die Kef Probe gehört. Einmal mit einem Harman Kardon 5.1 Receiver und ein anderes Mal mit einem Pro-Ject Stereo Verstärker. Ein Unterschied war bei genauem Hinhören leicht zu erkennen..
Apalone
Inventar
#18 erstellt: 13. Jul 2014, 13:04

woodtone (Beitrag #17) schrieb:
Naja wir haben gestern die Kef Probe gehört. Einmal mit einem Harman Kardon 5.1 Receiver und ein anderes Mal mit einem Pro-Ject Stereo Verstärker. Ein Unterschied war bei genauem Hinhören leicht zu erkennen..


Ja, Ja...

Dieser Gedankenaustausch wurde bereits 10.000 Mal geführt. U.a. im "Verstärkerklangthread".
Tywin
Inventar
#19 erstellt: 13. Jul 2014, 13:08
Hallo,


Naja wir haben gestern die Kef Probe gehört. Einmal mit einem Harman Kardon 5.1 Receiver und ein anderes Mal mit einem Pro-Ject Stereo Verstärker. Ein Unterschied war bei genauem Hinhören leicht zu erkennen..


die Verstärker wurden an den gleichen Lautsprechern, bei der selben Positionierung, im selben Raum und mit der der "gleichen" Lautstärke gehört? Die Verstärker waren ansatzweise gleich leistungsfähig? Alle Vorrichtungen zur Klangregelung waren ausgeschaltet? Es wurde die gleiche Software gehört?

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 13. Jul 2014, 13:09 bearbeitet]
woodtone
Stammgast
#20 erstellt: 13. Jul 2014, 13:14
Gleiche Lautsprecher, gleiche Lautstärke, gleicher Raum und Sitzposition, gleiche Software. Über die Leistung hat der Verkäufer leider nix gesagt. Leider war ich unter Zeitdruck und konnte mir die Daten nicht mehr notieren... 600 € würden beide kosten.


[Beitrag von woodtone am 13. Jul 2014, 13:16 bearbeitet]
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 13. Jul 2014, 13:43
ein schwacher receiver gegen starken (laststabilen) verstärker kann schon ein unterschied ausmachen, umgekehrt allerdings genau so.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Zweitanlage für Stereo-Betrieb
MofoDesign am 03.12.2007  –  Letzte Antwort am 03.01.2008  –  9 Beiträge
Kaufberatung: Stereo Amp (guter Klang ohne Schnickschnack)
_Lukas_ am 04.02.2011  –  Letzte Antwort am 17.02.2011  –  56 Beiträge
guter (Stereo) Klang für 200,-?
liable am 05.11.2008  –  Letzte Antwort am 05.11.2008  –  7 Beiträge
Suche guten Stereo oder 5.1 Receiver
ortech am 21.12.2006  –  Letzte Antwort am 21.12.2006  –  4 Beiträge
Lieber Stereo als 5.1?
Adramir_Pemar am 21.12.2009  –  Letzte Antwort am 30.12.2009  –  31 Beiträge
Wie sehr leidet Stereo-Klang unter einem 5.1 Receiver
Murdocderdon am 11.03.2012  –  Letzte Antwort am 29.09.2012  –  36 Beiträge
Besserer Stereo-Klang...
Rick_24 am 20.09.2005  –  Letzte Antwort am 03.10.2005  –  8 Beiträge
Guter Klang mit Fernseher+Verstärker+Stereo-Boxen?
Achim22 am 12.12.2009  –  Letzte Antwort am 12.12.2009  –  3 Beiträge
Guter Stereo-Receiver gesucht
Kloothommel am 15.12.2010  –  Letzte Antwort am 15.12.2010  –  8 Beiträge
Kaufberatung AV Receiver für den Stereo Betrieb
TheLasseman am 30.09.2014  –  Letzte Antwort am 01.10.2014  –  18 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • Denon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 15 )
  • Neuestes Mitgliedtilledienille
  • Gesamtzahl an Themen1.345.935
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.976