Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Lieber Stereo als 5.1?

+A -A
Autor
Beitrag
Adramir_Pemar
Stammgast
#1 erstellt: 21. Dez 2009, 11:12
Hallo liebe Gemeinde.

Also eigentlich bin ich seit längerem auf der Suche nach einem 5.1 System für mein Zimmer (5x5m). Habe einen 42er Plasma, daran die PS3, d.h. spielen und bisschen BlueRays gucken, Musik höre ich nur über PC der im Moment eine relativ gute 7.1 Karte besitzt. Diese Kart treibt den Yamaha DSP-A990 an, die Töne spucken am Schluss zwei relativ schrottige Eltax Boxen aus, bei denen nichtmal mehr die Hochtöner laufen.

Also zu Hause bin ich wenig von gutem Klang verwöhnt, was sich aber im Auto ändert ;).

Ich höre viel Electro, auch HipHop, eigentlich alles mögliche aber weniger Rock oder Metal. Wert lege ich darum auch auf etwas kräftigere Bässe.

Für das 5.1 System wollte ich so um die 500€ ausgeben.
Aber falls die Anschlussmöglichkeiten irgendwie schlüssig sind, würde ich den Yamaha behalten wenn es Sinn macht, wenn nicht dann nicht.

Wenn ihr mir jetzt aber ganz und gar von einem 5.1 Sys abratet (Momentan haben die mich eh noch nicht überzeugt, aber für Filme sind se halt schon schön, jedoch hab ich noch nix "passendes" fürs Musik hören gehört...).

Yamaha DSP A-990

Meine Frage ist jetzt, wär es vllt. doch sinnvoll gute Stereoboxen und einen Sub für den Yamaha zu kaufen, oder passt da gar nixmehr zusammen? Also doch lieber 5.1 und neuer Reciever der HDMI etc hat.

Für das 5.1 hätte ich 500€ ausgegebn, wenn ich nur 2 neue Boxen bräuchte wär das dann wohl etwas billiger.

Grüße Gonzo
Memory1931
Inventar
#2 erstellt: 21. Dez 2009, 13:53
Hallo,

an deiner Stelle würde ich mir erstmal ein paar "gute" Stereo-Boxen zulegen.

Die Marke JBL passt ganz gut zu Yamaha-Geräten.

Nimm am besten große Standboxen.

Denn:
-> um das Zimmer anständig beschallen zu können brauchste die.
-> Vergiss erstmal den Subwoofer und pack das Geld in die Boxen.

Hinweis:
Meine großen Standboxen brauchen keinen Subwoofer.
Es wackelt eh schon alles ohne Sub. (z.B. Türen, Vitrinentüren, Sofa)
Ich habe jeweils 2 Stck. 22cm Basschassis in jeder Box....
....und der 32cm Sub. wird nur zum Filme gucken verwendet.
Adramir_Pemar
Stammgast
#3 erstellt: 21. Dez 2009, 14:38
Also würde es keinen Sinn machen nen anderen Verstärker/AVR zu holen um das HDMI auszunutzen?

Ich hab im Moment 1 Kabel von der 7.1 Karte zum Yamaha, die hat aber eigentlich viel mehr Ausgänge, läuft da auch was falsch? ;D

Gruß
josephtura
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 21. Dez 2009, 16:28
Ich würde an Deiner Stelle zwei Standboxen kaufen, möglichst aus einer Serie, die es Dir erlaubt, später auf 5.0 - 7.1 auszubauen.

Und welche Boxen zu welchem Verstärker passen, ist eine Diskussion, die man sehr lange führen kann. Ich habe vor einiger Zeit Boxen aus der Canton Ergo Serie angeschafft, die ich an einem Yamaha, allerdings dem RX-V3800, betreibe.

Für meinen Geschmack passen die gut zusammen, und man kann damit sehr gut Musik hören, aber auch sehr gut Heimkinoabende veranstalten. Dabei habe ich auf einen SW verzichtet, weil die Fronts (Ergo 902) so viel Wumms haben, dass ich das zugunsten meiner Nachbarn gelassen habe. Das ist auch so wie Kino.

Aber wie gesagt: das ist alles auch eine Frage des persönlichen Geschmacks. Im Moment gibt es die Ergo 607 als Paar für ca. 700 € auf eBay.

Damit hast Du dann kein Heimkino, aber das Du kannst später ergänzen.
Adramir_Pemar
Stammgast
#5 erstellt: 21. Dez 2009, 21:05
Ui das ist schon etwas zu teuer.

Ich dachte wenn ich zwei Boxen kaufe, spar ich schon etwas Geld? Hm vorallem ob der Yamaha genug Saft hat um die anzutreiben, sonst sind se ja unterfordert.

In der Klasse kenn ich mich halt gar net aus
Memory1931
Inventar
#6 erstellt: 21. Dez 2009, 21:34

Adramir_Pemar schrieb:
Also würde es keinen Sinn machen nen anderen Verstärker/AVR zu holen um das HDMI auszunutzen?

Ich hab im Moment 1 Kabel von der 7.1 Karte zum Yamaha, die hat aber eigentlich viel mehr Ausgänge, läuft da auch was falsch? ;D

Gruß


Nabend,

HDMI ist derzeit für einen Verstärker und vor allem in der Preisklasse Blödsinn und Geldverschwendung.

1) Es gibt eigentlich kaum BluRay-DVD's die die 7.1. HDMI Tonspur (20%) haben, denn die meisten haben noch die "alte" 5.1 DVD-Tonspur. Und wie viele Filme die Du sehen willst haben diese Tonspur.........ERGO: Geldverschwendung im Moment.

2) Um das HD-Bild zu sehen reicht es auch hin, wenn Du den Blu-Ray-Player mit dem TV verbindest.
Memory1931
Inventar
#7 erstellt: 21. Dez 2009, 21:47

Adramir_Pemar schrieb:
Ui das ist schon etwas zu teuer.

Ich dachte wenn ich zwei Boxen kaufe, spar ich schon etwas Geld? Hm vorallem ob der Yamaha genug Saft hat um die anzutreiben, sonst sind se ja unterfordert.

In der Klasse kenn ich mich halt gar net aus


Wenn die Boxen mehr Power verkraften als der Verstärker bringen kann, ist das auf Dauer für die Boxen schlecht, da es nach hinten los gehen könnte (Boxen sterben ).....

Grund: Wenn ein Verstärker der weniger Leistung hat als die Boxen abkönnen dauernd an den oberen Leistungsgrenze
"gefahren" wird, um die Boxen anzutreiben, bekommen die Boxen dauernd ein "schlechtes / verzerrtes" Signal, was se auf Dauer "tötet".

Verstärker mit mehr Leistung als die Boxen abkönnen ist für die Boxen besser, das se bis zu Ihrer "Leistungsgrenze" ein sauberes Signal bekommen.......und wenn se die weiße Fahne schwenken, hörst Du das......

Gruß

PS: Das habe ich übrigens auch schon mal erlebt....
20.000 EURO Hifi-Boxen, die für eine Hofparty verwendet wurden......

Den Eigentümer (ein Freund) habe ich gewarnt.....

Ich habe einige male den Versträker runtergedreht und irgend so ein Depp riss wieder auf.....

Nach dem halben Abend war dann ENDE
Die Boxen musste er dann am folgenden Montag zur Reparatur wegbringen......


[Beitrag von Memory1931 am 21. Dez 2009, 21:54 bearbeitet]
Adramir_Pemar
Stammgast
#8 erstellt: 21. Dez 2009, 22:02
Naja mein Sub im Auto hat auch mehr Leistung als die Endstufe aber ich weiß schon was du meinst ;).

Ich denk ausgewogen ist ganz gut, da kann man sich ja auch tot diskutieren.

Also gibts da vllt. auch was vernünftiges im "unteren" Limit muss ja net aus Platin sein ;D.
Fuss001
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 22. Dez 2009, 03:22
5.1 System wird öfters hier von der Marke Teufel empfohlen...auch in deiner Preisklasse.
Ich selber bin bei Stereo geblieben und habe mich für die Klipsch RF82 (750EUR) entschieden....hör sie mal Probe
Gruß Fuss
Memory1931
Inventar
#10 erstellt: 22. Dez 2009, 06:13

Fuss001 schrieb:
5.1 System wird öfters hier von der Marke Teufel empfohlen...auch in deiner Preisklasse.
Ich selber bin bei Stereo geblieben und habe mich für die Klipsch RF82 (750EUR) entschieden....hör sie mal Probe
Gruß Fuss


Na ja,

Teufel ist wohl nicht so prall für Musik......

ist meiner Meinung nach ein reines Kino-Equipment
Adramir_Pemar
Stammgast
#11 erstellt: 22. Dez 2009, 12:14
Gibts keine billigeren Lautsprecher die auch was taugen.

Den Amp hätt ich ja schon, falls der überhaupt was taugt? Also bisher war ich immer zufrieden, aber vllt. brauch ich ja was besseres zum "aufstocken"?

Gruß
Executer16
Stammgast
#12 erstellt: 22. Dez 2009, 12:33
Bei deiner Musikrichtung würde ich die Finger von Canton lassen, noch dazu mit einem Yamaha AVR...viel zu Hochtonlastig (hatte selbst GLE)

Würde eher in Richtung Focal gehen (würde preislich aber nur im Abverkauf gehen) oder auch Klipsch, gibt hier einen günstigen Abverkauf
http://cgi.ebay.de/K...?hash=item53dec2fef2
Ansonsten die Klipsch RF-62 auch sehr guter LS

Bei richtiger LS Wahl kannst du den Sub für Musik getrost vergessen, glaube mir

Wie gesagt nimm LS die eher etwas wärmer abgestimmt sind, besonders bei der Musik und dem AVR...kannst auch mal bei Heco vorbeigucken, sollten auch passend sein und da gibts die Vorgängermodelle zu Schleuderpreisen
Memory1931
Inventar
#13 erstellt: 22. Dez 2009, 13:15

Executer16 schrieb:
Bei deiner Musikrichtung würde ich die Finger von Canton lassen, noch dazu mit einem Yamaha AVR...viel zu Hochtonlastig (hatte selbst GLE)

Bei richtiger LS Wahl kannst du den Sub für Musik getrost vergessen, glaube mir



Ja, das habe ich auch immer gedacht....(Yamaha und Canton).
Hat mir auch ein Händler gesagt, und vom Kauf abgeraten...
Ich glaube das gilt eher für ältere Yamaha-Verstärker.

Wie sich allerdings GLE-Boxen und dein Yamaha vertragen weiß ich nicht........denn ich habe einen Yamaha DSP AZ-1 Verstärker und Canton ERGO Boxen.

Mir kommt da nix zu hochtonlastig vor.

Allerdings höre ich hauptsächlich Musik mit dem Marantz-Verstärker und den Canton ERGO-RCL-Boxen.

Gruß
Executer16
Stammgast
#14 erstellt: 22. Dez 2009, 16:47
Ich habe Canton Ventos an einem hochwertigen neuen Yamaha AVR gehört und es war einfach...schrecklich...viel zu aufdringlich meiner Meinung nach, mit einem Röhrenverstärker war es dann erträglicher

Habe auch einige LS probegehört an einem sehr hochwertigen Yamaha AVR, Klipsch RF-62, B&W 684, Kef IQ9 und noch eine andere in einem sehr bedämpften Raum, war mir je nach Lautsprecher immer noch zu höhenlastig (Zischen bei "S"-Lauten, etc)...seit dem ist Yamaha für mich ziemlich ausgeschieden.

Ich hatte vorher GLE470 an meinem Onkyo SR606, war zum Teil auch etwas höhenlastig aber insgesamt war mir der Klang zu dünn und analytisch, bin jetzt auf Focal Chorus 816W umgestiegen und damit glücklich geworden
Diesen satten, voluminösen aber auch detailreichen Klang, der immer angenehm bleibt und im Hochton durch Brillianz und nicht Analytik überzeugt ist einfach immer wieder ein Traum
Adramir_Pemar
Stammgast
#15 erstellt: 22. Dez 2009, 18:41
Haja, die sind ja alle noch sau teuer wenn ich mich da so umschau!

Ich dachte ich werd mit 100€ pro LS glücklich!?
RocknRollCowboy
Inventar
#16 erstellt: 22. Dez 2009, 21:20
Hallo adramir

Ich kenne deinen AVR zwar nicht, aber von den technischen Daten her müßte der reichen um die meisten Lautsprecher adäquat befeuern zu können.
Den Hauptteil an gutem Sound machen die Lautsprecher aus, darum an dieser Stelle nicht sparen. Die veranschlagten 500€ würde ich in Lautprecher investieren und die Elektronik weiterhin behalten.
Für 100€ neu pro Lautsprecher wirds eng um gute Musikwiedergabe ohne Subwoofer zu bewerkstelligen.
Bei Gebrauchtkauf siehts anders aus. Hier gibts für 200€ schon ein paar gute Lautsprecher.
Ist Gebrauchtkauf ein Thema?

Schönen Gruß
Georg
Adramir_Pemar
Stammgast
#17 erstellt: 22. Dez 2009, 21:28
Ich habe jetz ein viel größeres Problem.

Ich hab mein Zimmer etwas "umgestellt" da meine Lautsprecher nie wirklich für Stereo aufgestellt waren.
Hab jetzt nen neuen Tisch passend zum Fernsehn, aber da passen Links und rechts leider immer noch keine richtigen Lautsprecher hin.

Schätze ich müsste jetzt doch auf ein 5.1 umgreifen, da es furchtbar aussehen würde die Lautsprecher vor der Glotze zu positionieren
Pizza_66
Inventar
#18 erstellt: 22. Dez 2009, 21:55
Vorschlag:

Spare noch ein paar Monate (oder Jahre) und kaufe dir was Ordentliches. Anscheinend bist du auf "Billig will ich" aus, das klappt nicht.

So kauft man 2 mal und spart im Endeffekt überhaupt nix !

Gruß
Adramir_Pemar
Stammgast
#19 erstellt: 22. Dez 2009, 23:32
naja 400euro sind net billig ;)!

und ich möcht einfach net viel mehr investieren!

auch net in 2 jahren.

da gehts nicht darum dass nicht mehr drin wär :P.

aber mehr ist meiner meinung nach nicht sinnvoll, höre ja keine 24h am tag musik ;).

gibt anscheinend eh keine "kleinen" stereo boxen mit den maßen
Fuss001
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 22. Dez 2009, 23:52
klar die Teufel waren für Home Cinema gesacht....nicht für Musik.....dann hab ich was falsch gelesen
Executer16
Stammgast
#21 erstellt: 23. Dez 2009, 09:04
Bei Schluderbach gibts die Focal Chorus 806V im Abverkauf um Paarpeis 420 (kostet normalerweise das Stück!), dazu noch einen Stereo Verstärker um 150 Euro und du hast unter 600 Euro eine ausgezeichnete Stereokette

http://www.hifi-schl...ab-Chorus-806V-Ebony
Adramir_Pemar
Stammgast
#22 erstellt: 23. Dez 2009, 10:10
Nur dass die dann leider nichtmehr neben meinen Fernseher passen :(.
Memory1931
Inventar
#23 erstellt: 23. Dez 2009, 12:08

Adramir_Pemar schrieb:
Nur dass die dann leider nichtmehr neben meinen Fernseher passen :(.


Wenn Du Stellprobleme hast, wäre das beste für dich eine kleine Mini-Anlage.....

z.B: Yamaha Pianocraft

Jetzt mal ehrlich!
Wenn Du keinen Platz hast: "mach Dir Platz"

Meine erste Wohnung (2 Zimmer / Küche / Bad) hatte
-> einen Kühlschrank
-> ein Bett (Matratze)
-> ein Sofa
-> ein Fernseher
-> eine Anlage
-> Teppichboden und Tapete vom Vorgänger
und das war's

Klamotten kann man auf den Haufen packen!
Was willst Du mit Schränken, dafür ist der Fußboden da!

und ausserdem:

Wer hört schon 24 Stunden am Tag Musik?
NIEMAND!
Wenn man Musik hört, sollte es auch nach was klingen, wenn man darauf keinen Wert legt, C'EST LA VIE!
Nimm'n GHETTOBLASTER!

Um eine richtige Butze kann man sich kümmern wenn "MANN" eine Familie gründen will......you know.
Adramir_Pemar
Stammgast
#24 erstellt: 23. Dez 2009, 14:32
Ich leg trotzdem Wert darauf dass meine Bude gut aussieht.

Hab die letzten Monate immer wieder was raus und was dazu.

Ist zwar noch net fertig aber schonmal ganz gut.

Die 2 aktuellen Boxen hab ich jetzt grad so vor den Fernseher gequetscht lade nachher mal n Bild hoch.

Gruß
WhiteRabbit1981
Inventar
#25 erstellt: 23. Dez 2009, 15:33
Hi,

ich hab bisher rausgelesen:

1) Kein Platz für grosse Lautsprecherboxen
2) möglichst wenig Geld
3) später aufrüsten auf 5.1

Hau ich mal nen Tip auf den Markt:
nimm als Stereo-Front die kleinen JBL Control 1 zu 100€ das Paar, mit ein wenig googlen bekommst du die auch günstiger.

Die JBL-C1 sind keinesfalls schlechte Lautsprecher und in jedem Fall ihr Geld wert. Wenn du später auf was "richtiges" aufrüsten möchtest, kannst du sie immer noch als Rears verwenden, oder für die Küche, oder fürs Arbeitszimmer ...
Adramir_Pemar
Stammgast
#26 erstellt: 23. Dez 2009, 16:01


[Beitrag von Adramir_Pemar am 23. Dez 2009, 16:04 bearbeitet]
DirkVie
Stammgast
#27 erstellt: 26. Dez 2009, 23:28
Na ob die JBL`s aber wirklich ausreichen zum Musikhören? Ich gebe zu, daß ich sie noch nie gehört habe, hatten mich schon aus optisch, haptischen Gründen nicht angesprochen.

Ich denke einfach, billig und gut, das passt einfach nicht zusammen. Klar, es muß kein Vermögen sein, aber ich gebe Pizza 66 absolut recht. Lieber etwas sparen. Noch magst Du den Sinn vielleicht nicht sehen, auch ich höre natürlich nicht 24 Std. am Tag Musik, aber es lohnt sich gewiss. Sonst kaufst Du in der Tat nachher zweimal.

@ Pizza 66,

hab zufällig in einem anderen Thread gelesen, daß Du ebenfalls von schönen Niederrhein kommst. Sind fast Nachbarn, zumindest mal haben wie dieselbe Kreisstadt.^^
WhiteRabbit1981
Inventar
#28 erstellt: 28. Dez 2009, 12:44

DirkVie schrieb:
Ich denke einfach, billig und gut, das passt einfach nicht zusammen

Naja, halt JBL Control 1 ...

Ich geb zu, optisch sind die absolut nicht der Bringer. Ich werd mich jetzt auch nicht zu übberragenden Lobeshymnen hinreißen lassen, es gibt bestimmt bessere (teuerer) Kisten. Aber mit 100€ pro Paar inkl. Wandhalterung sind die kleinen klarer Preis-Leistungs Sieger.
sakly
Inventar
#29 erstellt: 28. Dez 2009, 13:44
Hi,

bei der Aufstellung wird das Musikhören auch mit anderen Lautsprechern wohl nicht viel besser. Die Lautsprecher stehen ja gerade mal 1m auseinander, wenn überhaupt.
Ist Dein Zimmer wirklich 5x5m groß? Wirkt irgendwie nicht so, auch wenn da noch Schräge dabei ist.

Dein Verstärker reicht völlig aus, da muss nix neues her, aber an der Aufstellung musst Du primär arbeiten, wenn Du wirklich qualitativ besser Musik hören willst.
Wenn der Bass kräftiger sein soll, dann müssen die Lautsprecher einfach große Membranen haben, damit sie Bässe auch adäquat wiedergeben können. Mit so schmalen Säulen, die jetzt vielleicht neben den Fernseher passen oder Regallautsprechern wird das nicht so gut funktionieren, wie Du dir das möglicherweise vorstellst.

Ne JBL Control hat in meinen Ohren zum Beispiel einen grausigen Bass.

Gruß
Adramir_Pemar
Stammgast
#30 erstellt: 29. Dez 2009, 23:50
Ich kann einfach nicht mehr umstellen.

Wegen Schrankwand, Bett, PC-Schreibtischecke etc...

Das ist eingepasst und wurde schon etwas geändert aber mehr geht nicht.

Naja dann wahrscheinlich doch ein 5.1 Sys mit Sub, da ist Platz für den Bass :).

Die Boxen kann ich einfach nicht anders stellen.

Gruß
sakly
Inventar
#31 erstellt: 30. Dez 2009, 10:30
Hi,

wenn das wirklich nicht anders geht, dann hast Du kaum eine andere Wahl als Sub-Sat-Systeme zu nutzen. Das muss ja nicht 5.1 sein, geht ja auch in Stereo mit einem (der mehreren) Subs.

Gruß
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
5.1 oder stereo?
luego am 22.08.2008  –  Letzte Antwort am 22.08.2008  –  4 Beiträge
5.1 vs Stereo
timontana am 06.04.2011  –  Letzte Antwort am 06.04.2011  –  5 Beiträge
Der Umstieg 5.1->Stereo
tx3enemy am 30.10.2009  –  Letzte Antwort am 30.10.2009  –  3 Beiträge
Verstärker 5.1 und Stereo eine Komponente oder lieber getrennt
kolli65 am 01.10.2007  –  Letzte Antwort am 01.10.2007  –  5 Beiträge
Suche Beratung 5.1 oder lieber doch Stereo (2.1)?
wolfgang1976 am 17.08.2008  –  Letzte Antwort am 18.08.2008  –  12 Beiträge
Stereo Verstärker als Ergänzung für 5.1 System
HiroProtagonist am 06.01.2011  –  Letzte Antwort am 06.01.2011  –  3 Beiträge
5.1 AV Reciever als Stereo Verstärker?
janosch2705 am 01.09.2012  –  Letzte Antwort am 02.09.2012  –  4 Beiträge
Stereo-System als Ergänzung zu 5.1
Hauke87 am 01.07.2014  –  Letzte Antwort am 04.07.2014  –  11 Beiträge
2 mal Stereo aus 5.1?
passkale am 11.01.2015  –  Letzte Antwort am 11.01.2015  –  3 Beiträge
5.1 goes STEREO now :) Welche Stereo Regallautsprecher?
flightlevel490 am 16.10.2009  –  Letzte Antwort am 23.10.2009  –  33 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Klipsch
  • KEF
  • Yamaha
  • Bowers&Wilkins

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 15 )
  • Neuestes Mitgliedtilledienille
  • Gesamtzahl an Themen1.345.935
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.979