Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Verstärker für JBL LS 80 gesucht

+A -A
Autor
Beitrag
-Popeye-
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 24. Aug 2014, 11:25
Hallo zusammen,

ich bin auf der Suche nach einem passenden Verstärker für meine JBL LS 80 Lautsprecher.

Mein Raum hat die Größe von 4,5 x 5 m und ist ca. 2,70 hoch (davon 20 cm abgehangen mit Steinwolle gefüllt).

Mir geht es darum, einen für die LS passenden Verstärker zu finden. Grundsätzlich hatte ich an einen Vollverstärker gedacht, da Vor-End-Kombis doch ziemlich teuer sind.

Da ich mich auch sehr gut mit gebrauchten Geräten in entsprechenden Zustand anfreunden kann, ist der Preis erst einmal zweitranging - na ja sagen wir mal bis max. 2500,- für ein Gebrauchtgerät.

Als Zuspieler würde ich vorerst meinen OPPO 105 nutzen.

Ins Auge gefasst hatte ich den neuen Yamaha a-s 3000 oder den Magnat r-v 3. Bin mir aber wie gesagt nicht sicher, ob die zu den LS passen.

Hoffe auf eure Ideen.


mfg
Matthias
XdeathrowX
Inventar
#2 erstellt: 24. Aug 2014, 11:29
Mit einem Wirkungsgrad von 88dB/Wm und einem unkritischen Impedanzminimum vom ~6Ohm kannst du jeden Verstärker daran betreiben der deinen Bedürfnisse in Sachen Optik, Haptik und auch Anschlüssen genügt.

edit:
In Anbetracht des Preises und der Gutmütigkeit der JBL sind technisch keine 2500€ nötig. So wie ich das sehe soll der Verstärker allerdings optisch etwas hermachen?!


[Beitrag von XdeathrowX am 24. Aug 2014, 12:01 bearbeitet]
darkstar23
Stammgast
#3 erstellt: 24. Aug 2014, 13:50
Also jetzt für Boxen, die im Handel knapp über 2000 € kosten, einen Verstärker für 2500 € zu kaufen, macht nicht wirklich Sinn, zumal sie ja noch wie der Vorredner richtig sagte, einen guten Wirksgrad haben und in der Impedance unkritisch sind.

Kauf dir einen Vollverstärker oder AVR bis max 1000 € und spar das Geld. AVR deswegen weil sie den Raum einmessen können und auch genug Digitaleingänge haben.

Alternative wäre ein Anti Mode 2 Dual Core (dient als Vorstufe) und dazu eine schöne Endstufe z.B. viel Altmetall wenn ein DSP nötig vorteilhaft ist.


[Beitrag von darkstar23 am 24. Aug 2014, 13:52 bearbeitet]
-Popeye-
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 24. Aug 2014, 15:28
Danke erst einmal für die Hinweise.

Einen AVR halte ich persönlich nicht für eine sinnvolle Alternative. Geld für umfangreiche Videobearbeitung (wie sie mittlerweile jeder AVR hat) und - selbst bei Bi-Amping - noch mind. drei brach liegende Endstufen ausgeben ???

Das Antimode als Vorstufe ist ein ähnlicher Fall wie meine letzte Kombi. Ich habe den OPPO als Vorstufe mit Monos von Emotiva an den JBL genutzt. Grundsätzlich keine schlechte Sache, die Lautstärkeregelung des OPPO ist dafür aber ungeeignet.

mfg
Matthias
Tywin
Inventar
#5 erstellt: 24. Aug 2014, 16:10
Hallo,


Einen AVR halte ich persönlich nicht für eine sinnvolle Alternative. Geld für umfangreiche Videobearbeitung (wie sie mittlerweile jeder AVR hat) und - selbst bei Bi-Amping - noch mind. drei brach liegende Endstufen ausgeben ???


gibt man dafür Geld aus? Oder kostet ein vergleichbar leistungsfähiger AVR nicht mehr als ein Stereoverstärker und man bekommt die - möglicherweise nützliche und sinnvolle - Mehrausstattung als Goodie? Sind nicht - vergleichsweise einfache und schlecht ausgestattete - Stereogeräte w/der geringen Nachfrage und der geringen gefertigten Stückzahlen überteuerte Dinosaurier? Sind die Vorurteile gegenüber AVR nicht inzwischen Unsinn?

Ich erinnere mich an w/der hohen Geschwindigkeit sterbende Menschen, wenn sie mit einem Dampfzug fahren, an bleifreien Sprit durch den die Autos reihenweise kaputt gehen und an Scheibenbremsen die bei Nässe nicht greifen.

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 24. Aug 2014, 16:26 bearbeitet]
-Popeye-
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 24. Aug 2014, 16:24
Hallo,

sorry wenn mein laienhafter Gedanke (das meine ich tatsächlich ernst) zur Nutzung eines AVR als reinen Stereoverstärker solchen Unmut herbeiführt, das war nicht meine Absicht.

mfg
Matthias
Tywin
Inventar
#7 erstellt: 24. Aug 2014, 16:27
Das hat nicht meinen Unmut herbeigeführt. Ich wollte Dich zum Nachdenken anregen. Ich habe selbst ein ganzes Rudel Stereoverstärker + auch drei AVR ...
-Popeye-
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 24. Aug 2014, 18:06
Vielleicht sollte ich meine Anforderungen etwas konkretisieren:

Ich suche einen guten Stereoverstärker ohne D/A Wandler (weil der OPPO das übernimmt) vorzugsweise mit XLR-in und etwa 200 W an 4 Ohm.

Was könnte da für mich in Frage kommen?


mfg
Matthias
XdeathrowX
Inventar
#9 erstellt: 24. Aug 2014, 18:21
Ich denke dir jetzt alle Amps mit diesen Daten aufzulisten würde erstens den Rahmen sprengen und wäre zweitens nicht zielführend, da es, wie oben schon bemerkt, technisch egal ist welchen du nimmst und lediglich persönliche Präferenzen entscheiden.


[Beitrag von XdeathrowX am 24. Aug 2014, 18:22 bearbeitet]
Fanta4ever
Inventar
#10 erstellt: 25. Aug 2014, 12:02
Hallo,

wenn 200 W an 8 Ohm nicht stören, Musical Fidelity M6i Demo

LG Beyla
-Popeye-
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 28. Aug 2014, 19:41
Hallo,

vielen Dank vor ab für eure Meinungen bzw. Hinweise.

Nach etwas Recherche in den letzten Tagen habe ich mich entschieden, das Budget etwas aufzustocken.

Später, wenn die Kinder etwas größer sind, können die JBL ins Wozi und ich hole mir dann adäquate LS dazu.


mfg
Matthias
XdeathrowX
Inventar
#12 erstellt: 28. Aug 2014, 19:44
Was soll es werden?
-Popeye-
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 28. Aug 2014, 19:55
Hi,

also ich befürchte, Mcintosh hat mich in den Bann gezogen.

Wenn meine Geduld ausreicht, dann werde ich noch sparen bis es für die Vor-End-Kombi C 2300 und MC 2102 reicht.

Wenn ich es so lange nicht aushalte, dann ein MA 6600.

Aber in jedem Fall second hand.

mfg
Matthias
ATC
Inventar
#14 erstellt: 28. Aug 2014, 20:36
Moin,

eventuell kann ich dich für einen Lyngdorf TDAI 2170 interessieren,
das Budget ist ja gestiegen,
macht zwar optisch nicht so viel her wie ein Mac,
dafür hat er Room Perfect von welchem nicht nur die jetzigen JBL profitieren würden

Gruß
-Popeye-
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 23. Sep 2014, 19:29
Hallo zusammen,

vielen Dank noch einmal für die Hinweise.

Ich habe mir den Gedanken zu Herzen genommen, dass für meine Lautsprecher kein hochpreisiger Verstärker erforderlich ist und noch etwas recherchiert. Bin dann auf ein in meinen Augen günstiges Angebot für das Duo A-S und CD-S 2000 von Yamaha gestoßen.

Gekauft und verkabelt - hmm; schon etwas anderes, als mal so nebenbei die Musik dudeln zu lassen.

Kurzerhand vier mannshohe Basotect Eckabsorber (50 cm breit) gekauft und aufgestellt. Anschließend die Einrichtung etwas verändert und die LS aus- bzw. eingerichtet.

Ups - es stellt sich eine Entspannungsmöglichkeit nach getaner Arbeit (und anschließender Kinderbespaßung) ein, die ich vorher nicht kannte !!!!

Langsame Musik rein, Licht gedimmt, Augen zu - der Raum und die Lautsprecher verschwinden und ich sehe und höre Kristin (Hersh) vor mir sitzen und Wunder mit ihrer Stimme und ihrer Gitarre vollbringen.


Verdammt - jemand gab mir den Hinweis (siehe ein paar Posts vorher), dass meine Lautsprecher ja nicht so der Bringer sind !!

Geht also wohl noch besser ?!?


End vom Lied:

Donnerstag hole ich ein paar Tannoy DC 10 A ab und die JBL gehen zurück dahin wo sie herkommen - ins Kaminzimmer.

Und weil ja bei den neuen LS wohl auch ein qualitativ besserer Verstärker nen Sinn macht - findet ihr die Yamahas jetzt in der Bucht.

Wenn alles glatt geht, wird nächste Woche mein neuer Mcintosh MA 6600 AC geliefert


Dann noch ein paar Diffusoren und Absorber an die richtigen Stellen und wieder hat jemand begonnen, ein Hifi - Verrückter zu werden.

mfg
Matthias
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
JBL LS 80 - Welchen Verstärker dazu ?
Carsten_N1 am 30.08.2010  –  Letzte Antwort am 22.12.2010  –  4 Beiträge
Verstärker für JBL Lautsprecher gesucht
ClownyBastard am 25.09.2009  –  Letzte Antwort am 26.09.2009  –  2 Beiträge
Verstärker für JBL LX2004 gesucht
Tiehscher am 04.05.2004  –  Letzte Antwort am 05.05.2004  –  3 Beiträge
Verstärker für JBL 4315B gesucht
BadRose am 02.11.2015  –  Letzte Antwort am 02.11.2015  –  10 Beiträge
Verstärker für JBL ONE gesucht
Leonard1000 am 02.12.2016  –  Letzte Antwort am 03.12.2016  –  4 Beiträge
Verstärker für JBL Northridge 80 Standlautsprecher
nitpicker. am 02.09.2009  –  Letzte Antwort am 07.09.2009  –  4 Beiträge
Welcher Verstärker für JBL E 80
Grigg am 11.08.2010  –  Letzte Antwort am 14.08.2010  –  5 Beiträge
LS-Paar für 70-80? gesucht
freaKYmerCY am 23.01.2008  –  Letzte Antwort am 14.03.2008  –  36 Beiträge
LS + Verstärker gesucht
KarlK20 am 15.03.2009  –  Letzte Antwort am 15.03.2009  –  2 Beiträge
Günstige LS + Verstärker gesucht!
ToS11 am 22.12.2005  –  Letzte Antwort am 23.12.2005  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • JBL
  • Lyngdorf
  • Advance Acoustic
  • Schaub-Lorenz

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 70 )
  • Neuestes MitgliedJo4Motion
  • Gesamtzahl an Themen1.345.874
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.673.822