Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Verstärker mit USB für B+W804

+A -A
Autor
Beitrag
uweskw
Stammgast
#1 erstellt: 08. Sep 2014, 06:08
Für eine Bekannte suche ich einen Verstärker für ihre "neue" B & W 804d dieser soll somit auch Last stabil sein. Der Verstärker soll eine Soundkarte für USB integriert haben sowie einen Phono Eingang.
Im Augenblick werkelt ein kleiner, alter Sony Receiver daran. Über den Kopfhörerausgang vom Laptop angesteuert. Klingt wirklich traurig.
Mehr als 500 € kann sie im Augenblick kaum aufbringen, deswegen wär auch etwas gebrauchtes interessant.

Greetz
U.S.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 08. Sep 2014, 07:01
Moin

Stereo Verstärker mit einer integrierten Soundkarte sind selten, mir fällt da im Moment nur der Pioneer A A9J ein.

Ich würde die Problematik allerdings ganz anders lösen, das Laptop hat sicherlich Bluetooth, in diesem Fall würde
ein Bluetooth Audio Empfänger das Kabellose streamen zu jedem Verstärker ermöglichen, natürlich digital, so ist
Sie bei der Verstärker Wahl null eingeschränkt und komfortabler ist es noch dazu, eine externe Soundkarte bzw.
D/A-Wandler kann natürlich auch verwendet werden, allerdings ist hier wieder eine Kabel Verbindung erforderlich.

Will man nur ein Gerät, könnte man Alternativ zu einem AVR greifen, die haben im 2-Kanal Betrieb oft mehr Leistung
als ein Vollverstärker und bieten obendrein interessante Features die ganz hilfreich sein können, unter anderem auch
Bluetooth, Phono und USB, diese Features sind bei vielen Modellen schon integriert, gebraucht bekommt man für 500€
gebrauchte Oberklasse Modelle, die fürs Heimkino nicht mehr ganz aktuell sind, bei Stereo ist das aber eher zweitrangig.

Glenn
Fanta4ever
Inventar
#3 erstellt: 08. Sep 2014, 07:21
Hallo,

Advance Acoustic X-i60

LG Beyla
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 08. Sep 2014, 08:04
http://www.justhifi.de/AMC_XIA_a4669.html
oder
http://www.beamersho...verstaerker-schwarz/

beim bluetooth wäre ich vorsichtig, wenn dann sollten beide geräte (laptop und empfänger) aptx unterstützen.
wer will schon komprimierten sound über solche lautsprecher hören

usb kann man z. b. so lösen
http://www.amazon.de...ndler/dp/B002TEXJIK/
uweskw
Stammgast
#5 erstellt: 09. Sep 2014, 06:25

Beyla (Beitrag #3) schrieb:
Hallo,

Advance Acoustic X-i60

LG Beyla


Thanks, scheint hinzukommen. Soll sie mal bestellen. Falls er mit den B+Ws nich klarkommt, kann sie ihn ja zurück schicken.
Es wundert mich aber, dass es da so wenig Auswahl gibt. Vom Laptop über Headset out abspielen machen doch viele....

greetz
U.S.
Dadof3
Inventar
#6 erstellt: 09. Sep 2014, 07:35

Soulbasta (Beitrag #4) schrieb:

beim bluetooth wäre ich vorsichtig, wenn dann sollten beide geräte (laptop und empfänger) aptx unterstützen.
wer will schon komprimierten sound über solche lautsprecher hören

Ich habe beim Kauf meines Bluetooth-Adapters zwar auch darauf geachtet, dass er Apt-X hat, weil es nicht mehr kostete und man damit auf der sicheren Seite ist, aber wenn der Laptop das nicht unterstützt, ist das auch kein KO-Kriterium. Die angeblich schlechte Klangqualität von SBC ist angesichts einer Datenrate von 384 kbit/sec schon wenigstens an der Grenze zum Voodoo - es ist schon für ein audiophiles Ohr unwahrscheinlich, dass es da einen Unterschied hört, bei der besagten Freundin halte ich das angesichts des bisherigen Setups für praktisch ausgeschlossen.

Funkstörungen und Verbindungsabbrüche sind da schon viel kritischer - die hat man aber auch mit Apt-X.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 09. Sep 2014, 07:50
Diese Diskussion habe ich schon mehrfach führen müssen, ohne Erfolg....

Eine mMn unkomfortable Kabel Verbindung zwischen Notebook und Verstärker würde ich in Zeiten wo die Musik bequem digital
"on air" übertragen werden kann jedenfalls nicht mehr nutzen wollen, aber das muss natürlich jeder für sich selbst entscheiden.

Vor allem wollte ich mich auch nicht in der Wahl des Verstärkers der Art einschränken wollen....

Glenn
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 09. Sep 2014, 08:16
nichts gegen kabellos es geht aber besser als mit einem bluetooth adapter, wenn er gut ist und beide geräte mind. A2DP unterstützen, kann man damit leben.
wenn aber die leute dann von ihren flacs reden und über ein günstigen veralteten adapter übetragen dann sollen sie es tun, ist nicht mein problem.
(es ist eine allgemeine aussage und hat mit dem thread hier nicht direkt zu tun)


Gemäß Bluetooth Standard muss das Audio Signal immer komprimiert übertragen werden. Diese Komprimierung erfolgt oft mit dem lizenzfreien Sub Band Codec (SBC). Optional unterstützt Bluetooth auch die Komprimierung via MP3 oder AAC. Da bei MP3 oder AAC jedoch Lizenzgebühren anfallen, unterstützen viele Adapter lediglich SBC. Hierbei muss allerdings das Audio Signal (welches oft als MP3 vorliegt) erst dekomprimiert und dann mit SBC neu komprimiert werden wodurch ein erheblicher Qualitätsverlust entsteht. Es muss also auch hier genau geprüft ob der Adapter den MP3 oder AAC Codec unterstützt.
basti__1990
Inventar
#9 erstellt: 10. Sep 2014, 09:10
Wieso muss der Verstärker USB unbedingt integriert haben?

Eine externe USB-Karte + Verstärker würde es doch genauso tun, zwar hat man dann ein Gerät mehr rumstehen. Allerdings sind USB-DACs nun wirklich nicht groß und man hat deutlich mehr Auswahl
zb
Onkyo A-9050 + Creative Sound Blaster X-Fi HD
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
b&w804+marantz PM/SM/CD 17 guter kauf?
erdbaer am 27.12.2004  –  Letzte Antwort am 30.12.2004  –  22 Beiträge
Verstärker mit USB-Anschluss
Senorita am 02.12.2007  –  Letzte Antwort am 04.12.2007  –  7 Beiträge
Stereo Verstärker für B&W CM9 S2
Q_MaxPower_Q am 06.08.2016  –  Letzte Antwort am 10.08.2016  –  24 Beiträge
hifi verstärker mit usb eingang
tajmahal am 16.03.2008  –  Letzte Antwort am 17.03.2008  –  2 Beiträge
Suche Verstärker mit USB, Equalizer für Kopfhörer
tinnitus_leidender am 21.07.2013  –  Letzte Antwort am 24.07.2013  –  6 Beiträge
HiFi Verstärker mit USB Port ?
bouml am 07.02.2008  –  Letzte Antwort am 07.02.2008  –  2 Beiträge
Verstärker mit USB und DAC
olmajoba am 22.11.2009  –  Letzte Antwort am 24.11.2009  –  4 Beiträge
Verstärker für B&W 703
dörpelkus am 16.12.2006  –  Letzte Antwort am 19.12.2006  –  4 Beiträge
Verstärker für B&W 604S2
am 19.01.2006  –  Letzte Antwort am 20.01.2006  –  2 Beiträge
Verstärker für B&W CM8
tiwo am 23.10.2012  –  Letzte Antwort am 23.10.2012  –  13 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Advance Acoustic
  • Onkyo
  • Pioneer

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 94 )
  • Neuestes Mitglied*StefanS*
  • Gesamtzahl an Themen1.344.872
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.656.479